zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.09.2015, 12:29   #1
survivor
 
Registriert seit: 23.09.2015
Ort: 59909 Bestwig
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard 54l Schneckenbuntbarsch Aquarium

So, wollte Euch mal mein kleines vorstellen

Gefiltert wird über Eheim Aquaball 130 (was sonst bei der Größe).
Der Heizregler ist der Tetra HT50, und ich hoffe das er mal länger lebt als der vorige.
Beleuchtet wird das ganze von einer JBL T8 15w Color Neonröhre.
Als Rückwand habe ich eine Juwel Stone Granite genommen.
Da ich mit hellem Sand schlechte Erfahrung gemacht habe, sollte es diesesmal Farbsand in Mahagonibraun werden, Körnung 0,4-0,8.
Als Deko hab ich drei Drachensteine und einen aus versteinertem Laub gewählt. Dann noch ca 20 Weinbergschneckenhäuser aus der Bucht, vorsorglich ausgekocht.
Zu den Pflanzen kann ich Euch leider nichts sagen, habe dem Verkäufer meines Vertrauens gesagt, ich bräuchte robuste Pflanzen und das kam dabei raus.
Die drei Schneckenbuntbarsche Neolamprologus multifasciatus 1M 2W sind bestellt und kommen leider erst nächste Woche Mittwoch.
Es muss ja auch erstmal einlaufen. Die milchige Trübung ist endlich auch verschwunden nach etlichen WW.
Ich hoffe es gefällt Euch. Für Anregungen und Kritik wäre ich echt dankbar
MfG Dirk
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg schneckenbbaq.jpg (120,1 KB, 147x aufgerufen)

Geändert von survivor (24.09.2015 um 12:37 Uhr)
survivor ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.09.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.09.2015, 14:31   #2
huberling
 
Registriert seit: 26.10.2012
Ort: Wien
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi Survivor,

da hast du dich für interessante Tiere entschieden. Persönlich würde ich die große Pflanze im Hintergrund zu den anderen Stellen und den Filter damit verdecken. Die Drachensteine find ich schön

Viel Spaß,
LG, David
huberling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 14:44   #3
Thommy_Fisch
 
Registriert seit: 17.04.2014
Beiträge: 639
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 98 Danke in 69 Beiträgen
Standard

Hey,

gefällt mir gut. Aber: die Pflanze links sieht nach Javafarn aus. Den solltest du nicht in den Sand einpflanzen sondern aufbinden. Ist das Rhizom im Sand, fängt die Pflanze an zu faulen... Wäre schade drum.

Grüße

Thomas
Thommy_Fisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 17:55   #4
Rejoin
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Essen
Beiträge: 1.047
Abgegebene Danke: 84
Erhielt: 50 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Hi,

Schaut gut aus wobei mir "normaler" Sand von der Farbe her besser gefällt.
Die Multis buddeln viel, kannste in meinem Beitrag in einem 200L Aquarium sehen, von daher würde ich keine Pflanzen in der nähe der Schneckenhäuser in den Sand stecken, es ist sehr warscheinlich das dir diese ausgebuddelt werden.
Rejoin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 18:19   #5
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.721
Abgegebene Danke: 186
Erhielt: 359 Danke in 251 Beiträgen
Standard

Hi,

sieht eigentlich gut aus obwohl diese Art von Becken und Fischen überhaupt garnicht mein Fall ist.
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 22:56   #6
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.470 Danke in 636 Beiträgen
Standard

Guten Abend,

-den Java/Sumatrafarn (die Pflanze mit den langen spitzen Blättern links) auf die Steine aufbinden. Begründung hat ja Thomas schon geliefert.
-Die Pflanze davor dürfte eine Anubia sein (relativ dicke, glänzende Blätter?). Für die gilt das gleiche.
-Die Valisnerie hinten rechts etwas weiter aus dem Boden ziehen, so dass der Wurzelansatz zu sehen ist. Sonst besteht akute Fäulnisgefahr.

Insgesamt den Bodengrund so frei wie möglich lassen. Gerade in so einem kleinen Becken. Die Multis sind Weltmeister im Wühlen. Da stören Pflanzen, die im Bodengrund stecken, nur.
Dafür am Besten die Menge der Schneckenhäuser verdoppeln und über den gesamten Beckenboden verteilen. die Fische räumen sie dann schon dahin, wo sie sie brauchen ;-)

Ich hoffe die Steine stehen direkt auf dem Glasboden und nicht auf Sand? Sonst werden die kleinen Kerle dir die Steine ruck-Zuck unterwühlen. Mit entsprechender Unfallgefahr.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 23:39   #7
survivor
 
Registriert seit: 23.09.2015
Ort: 59909 Bestwig
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für die Ratschläge, werde ich baldigst umsetzen. Die Steine stehen auf dem Beckenboden. Womit kann ich die Pflanzen festbinden, einfaches Nähgarn? Welche Steine kann ich zum aufbinden nehmen? Hätte noch Lavasteine da. Mit Pflanzen kenne ich mich nun wirklich nicht aus. Sind mir auch meistens aus diversen Gründen unter meinen Händen verstorben :-)
Meine Einrichtung bestand meistens aus vielen Steinen, Wurzeln und wenigen Pflanzen.

Geändert von survivor (24.09.2015 um 23:42 Uhr)
survivor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 23:49   #8
survivor
 
Registriert seit: 23.09.2015
Ort: 59909 Bestwig
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rejoin Beitrag anzeigen
Hi,

Schaut gut aus wobei mir "normaler" Sand von der Farbe her besser gefällt.
Die Multis buddeln viel, kannste in meinem Beitrag in einem 200L Aquarium sehen, von daher würde ich keine Pflanzen in der nähe der Schneckenhäuser in den Sand stecken, es ist sehr warscheinlich das dir diese ausgebuddelt werden.
Ich hatte mal hellen Sand im Tanganjika Becken, hatte den Eindruck das die Fische es nicht so prickelnd fanden. Sie waren von der Farbgebung eher blass. Hat auch ordentlich reflektiert. Hab mir auch ein Tauch Video auf youtube angesehen über den Tanganjikasee, da war der Bodengrund auch eher dunkel.
Übrigens, schöner Bericht mit deinem 200l Aquarium, ist aboniert...

Geändert von survivor (24.09.2015 um 23:57 Uhr)
survivor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2015, 07:57   #9
Thommy_Fisch
 
Registriert seit: 17.04.2014
Beiträge: 639
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 98 Danke in 69 Beiträgen
Standard

Hey,

einfaches Garn zum Festbinden tut es. Etwas stabiler wäre Angelschnur. Pass auf, dass sich kein Fisch in einer Schlinge einklemmen kann o.ä.

Grüße

Thomas
Thommy_Fisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2015, 08:25   #10
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo,

da ich beim Aufbinden die Männekes gekriegt habe, hab ichs beim letzten Mal lieber geklebt. Der Aquariensekundenkleber war zwar teuer aber dafür ging es sehr schnell und einfach.

LG
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.09.2015   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schneckenbuntbarsch, Besatzfrage Fighti Archiv 2004 2 07.03.2004 09:49
Frage zu Schneckenbuntbarsch Fischibo Archiv 2004 3 26.01.2004 17:59
schneckenbuntbarsch Lisachen Archiv 2003 9 10.11.2003 15:54
Schneckenbuntbarsch Phips Archiv 2002 3 14.08.2002 12:42
Schneckenbuntbarsch Phips Archiv 2002 2 22.07.2002 22:45


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:36 Uhr.