zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.06.2016, 00:34   #11
little-joe
 
Registriert seit: 18.10.2012
Beiträge: 263
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 54 Danke in 41 Beiträgen
Standard

Hallo Nicole

Soll ich dir am Sa. welche mitbringen? So als stille Reserve

Grüssle
Jörg

Zitat:
Zitat von Fussel_69 Beitrag anzeigen
Hi Jörg,

sorry das ich Dich enttäuschen musste...
Aber ja....Schneckenbuntbarsche hatte ich mir schon mal ausgesucht als ich wieder anfing mit der Aquaristik.
kommt vielleicht noch irgendwann
Spätestens dann, wenn es mit den Schnecken die ich seit Jahren unbedingt wieder will, nicht klappen sollte (weil ich schon paar mal pech hatte)
little-joe ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.06.2016   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.06.2016, 06:28   #12
Fussel_69
 
Registriert seit: 20.09.2012
Ort: RLP
Beiträge: 561
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 24 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hechtflug Beitrag anzeigen
Sollte man nicht eher die Glasgarnele umsetzen und im 450er ne ordentliche Garnelenzucht starten? Aber 60x30x30 ist etwas klein für Galsgarnelen. Fühlen die sich alleine denn überhaupt wohl? Zumindest Kleingarnelen sind Gesellschaftstiere. Großgarnelen nicht?
Hallo,

in diesem 60er Becken will ich keine Garnelenzucht starten, das hab ich für meine Schnecken aufgestellt weil sich diese eine Glasgarnele aus dem großen Becken nicht fangen lässt, ich also da keine Schnecken rein setzen kann und ich keine Lust hab schon wieder das rießen Teil nur für die Garnele auszuräumen
Die Garnele hab ich von meiner Schwägerin übernommen weil die ihr zu groß geworden sind (damals waren das noch 2)
Nachkaufen will ich keine....die sind anfangs noch so klein da würden die im großen Becken keine Minute überleben bei dem Besatz.
Deshalb auch keine Kleingarnelenzucht im 450er


Zitat:
Zitat von little-joe Beitrag anzeigen
Hallo Nicole

Soll ich dir am Sa. welche mitbringen? So als stille Reserve

Grüssle
Jörg
*kicher* ich glaube mein Mann frisst mich....oder lässt die Ehe anullieren wenn ich immer wieder mit neuem Getier da ankomm
Fussel_69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 08:15   #13
GuppyFadenfisch
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 1.448
Abgegebene Danke: 681
Erhielt: 156 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fussel_69 Beitrag anzeigen
*kicher* ich glaube mein Mann frisst mich....oder lässt die Ehe anullieren wenn ich immer wieder mit neuem Getier da ankomm
Moin
Dazu kann man nur sagen no Risk, no Fun.
Lg
GuppyFadenfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 16:43   #14
Fussel_69
 
Registriert seit: 20.09.2012
Ort: RLP
Beiträge: 561
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 24 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Hi,

also ich bin mir jetzt fast sicher....warum hab ich net schon vorher mal aufs Kupfer geschaut hab mich zu arg auf Garnelen und andere Schnecken verlassen...ich bin soo doof
Mit meinen AS wirds wohl nix, gestern wieder eingesetzt, ein paar Stunden rumgelaufen...heute liegen die meisten halb offen und verschleimt rum.
Was ich jetzt so an Info hab nützen Wasseraufbereiter nix oder?

Ich bin ein Schneckenmörder
Fussel_69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 16:53   #15
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.311
Abgegebene Danke: 597
Erhielt: 636 Danke in 415 Beiträgen
Standard

Doch, Wasseraufbereiter nützen schon. Aber als Dauerlösung finde ich sie unelegant, weil sie so arbeiten, daß man im Prinzip regelmäßig den Filter reinigen/Filtermedien tauschen, und mulmen muß. Sie binden die Stoffe, und lagern sich mit dem gebundenen Zeug im Filter, und auf/im Bodenbgrund ab - und es kann iwohl auch wieder zu Lösungen kommen. Es gibt auch Aufbereiter, wo das angeblich nicht so ist (Easy Life FM ist einer davon, meine ich), aber die Frage bleibt doch, wohin gehen die gebundenen Schadstoffe dann? Ich bin chemisch allerdings nicht so furchtbar bewandert

Wie dem auch sei, wenn wirklich Kupfer im Spiel ist, würde ich eher dafür sorgen, daß das Cu gar nicht erst ins Aquarium kommt.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 16:58   #16
Fussel_69
 
Registriert seit: 20.09.2012
Ort: RLP
Beiträge: 561
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 24 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Stefanie, hi

da hab ich derzeit aber keine Lösung für, so ein Kohlekartuschenfilter ist recht teuer (für mich zumindest)
und durch den Brittafilter ist ja mal doof für 50 Liter. Achherje....was mach ich jetzt nur.
0,03 mg/l kommen nach Wasseranalyse bei mir aus dem Wasserhahn....kann für die AS ja schon zu viel sein.
Ich geh wohl trotzdem jetzt erst mal einen WA holen....ist besser als nix tun...und dann überlegen.
Fussel_69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 17:30   #17
Fussel_69
 
Registriert seit: 20.09.2012
Ort: RLP
Beiträge: 561
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 24 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Hi,

ich könnte allerdings Wasser von meiner Schwägerin holen.
Das ist zwar sehr weich aber von Kupfer steht da nix bei der Wasseranalyse.
Für ein 50 l Becken wäre das eigentlich machbar. Ich hab 3 x 20 Liter kanister fürs Aqua im Keller....brauch dann ja pro WW nur einen.
Aber jetzt das Wasser von hart auf weich austauschen!?
Das haut doch selbst die stärkste Schnecke um oder?
Fussel_69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 18:15   #18
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.311
Abgegebene Danke: 597
Erhielt: 636 Danke in 415 Beiträgen
Standard

Hi,

Britafilter-Wasser ist erst recht tödlich für Aquarienbewohner! Da sind Silberionen drin.
Wie weich ist das Wasser bei deiner Schwägerin (GH und KH)? Das wäre jetzt nicht so das Problem, kann man aufhärten. Aber wenn es zB nicht von Werk aus weich ist, sondern durch eine Enthärteranlage, bringt es auch nichts.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 18:22   #19
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Öhrchen Beitrag anzeigen
Es gibt auch Aufbereiter, wo das angeblich nicht so ist (Easy Life FM ist einer davon, meine ich), aber die Frage bleibt doch, wohin gehen die gebundenen Schadstoffe dann? Ich bin chemisch allerdings nicht so furchtbar bewandert
Hallo,

da ich mich aus gegebenem Anlass gerade mit dem Thema herumschlagen muss: bei den Flüssigmedien ist die Theorie, so wie ich es verstanden habe, diejenige, dass die gebundenen Schadstoffe via Wasserwechsel wieder aus dem Becken entfernt werden. Ob das praktisch funktioniert, insbesondere wenn ein aufwändigerer Filter als ein bloßer Schwammfilter ins Spiel kommt, weiß ich natürlich nicht.

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 18:27   #20
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.311
Abgegebene Danke: 597
Erhielt: 636 Danke in 415 Beiträgen
Standard

Ja, so hatte ich es auch verstanden. Nur setzt sich das Zeug wohl überwiegend auf dem Boden und im Filterschwamm ab, also muss man beides gezielt reinigen.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.06.2016   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neues Tierschutzgesetz - Gut gemeint, aber schlecht umgesetzt? Schnubbi1711 SMALL Talk 12 20.10.2014 13:50
Neues Becken aber Trüb tobi1 Archiv 2012 18 05.09.2012 00:35
Neues Becken aber wohin mit den Bodenbohrungen GSIfreak Archiv 2011 1 15.11.2011 10:52
Neues Becken,aber statische bedenken Talator Archiv 2003 5 10.03.2003 11:48
NEUES AQUAAAA... aber kaputt :o/ LoveLetterForYou Archiv 2002 1 08.08.2002 14:20


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:28 Uhr.