zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.05.2018, 13:17   #21
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 920
Abgegebene Danke: 254
Erhielt: 283 Danke in 213 Beiträgen
Standard

Ein Weibchen hat die Eier wieder ausgespuckt, Das Männchen geht gleich wieder ran...

Tom
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg balz1.jpg (95,1 KB, 28x aufgerufen)

Danke: (1)
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2018, 08:43   #22
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 920
Abgegebene Danke: 254
Erhielt: 283 Danke in 213 Beiträgen
Standard

Moin,


um nicht immer in 2 Threads zu posten, geht es hier auch erstmal mit den Flösselaalen weiter, so lange es so gut klappt wie bisher.


Die Aale sind am 24.04. eingezogen. Vorgeschichte hier...


Zitat:
Den Aalen gehts gut. Man sieht eine deutliche Umfangsvermehrung, denke das liegt daran, dass sie jetzt wieder richtig fressen können. Kommen ja direkt vom Großhändler. Zu fressen gibts alle 2 Tage Gefrorenes im Wechsel. Täglich 2x JBL-Granulat. Gott sei Dank haben sie von anfang an alles gefressen.

Ein echtes Längenwachstum kann ich nicht feststellen, kann aber auch daran liegen, dass ich sie täglich sehe. Was aber auffällt, dass manche schneller zu wachsen scheinen als andere. Aber das ist ja bei allen Jungtieren so.

Vom Verhalten her sind sie auch tagsüber aktiver als ich gedacht habe und trotz recht starker Strömung auch im Freiwasser schwimmfreudig. Das Kuschelbedürfnis konnte ich noch nicht beobachten, aber sie haben ja genug nicht einsehbare Verstecke dafür. In der Felswand hab ich allen Fischen und meinen Augen zentral einen großen Javafarn gegönnt. In dem sie sich gerne tummeln. Mit den Barschen gibts keine Probleme, die ignorieren sich gegenseitig.

Hoffe es läuft weiter so angenehm, toitoitoi...

Bilder sind aus dem anderen Thread...


Tom
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg aal.jpg (42,7 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg Aal1.jpg (82,6 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg aal2.jpg (273,6 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg Aalbarsch.jpg (49,5 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg aa3.jpg (85,9 KB, 7x aufgerufen)

Danke: (1)

Geändert von carpenoctemtom (20.05.2018 um 09:53 Uhr)
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 20.05.2018   #22 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.05.2018, 10:52   #23
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 1.359
Abgegebene Danke: 255
Erhielt: 654 Danke in 426 Beiträgen
Standard

Hallo Tom,


bin wirklich gespannt, wie lange und wie gut es klappt. Schließlich ist es ja eine Vergesellschaftung, die man nicht alle Tage sieht.
Aber wie es der von mir sehr geschätzte Uwe J. Splett auf seiner Homepage auch immer wieder sagt: Probieren geht über studieren!




Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 09:43   #24
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 920
Abgegebene Danke: 254
Erhielt: 283 Danke in 213 Beiträgen
Standard

Moin,

gestern Abend mußte ich leider einen Aal erlösen. Der hatte Probleme mit der Schwimmblase, die sich im laufe des Tages trotz Quarantäne in 10cm tiefem Wasser und leichter Salzlösung immer mehr verschlechterten. Äußerlich war nichts zu erkennen, außer einer Kiemensperre.

Erst torkelte er nur durchs Becken, zum Schluß krampfte er und schwamm meistens auf dem Rücken. Bei Aalen ist das ja noch dramatischer, da sie auch Luft zu atmen müssen. Das schien auch in flachem Wasser nicht mehr zu klappen.

Es gab im Becken keine Schwankungen, Veränderungen, etc.. Allen anderen Aalen und den Barschen geht es gut. Hab frische Erlenzäpfchen und SMBB pro forma dazu gegeben plus WW mit Aufsalzen.

Ich denke aber eher, das liegt noch an dem Babyalter. Na hoffen wir das Beste...

Tom

Geändert von carpenoctemtom (25.05.2018 um 09:46 Uhr)
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 15:48   #25
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1.062
Abgegebene Danke: 343
Erhielt: 336 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Dann drücke ich Dir und Deinen Fischen die Daumen.
Momentan scheint ja wohl in so einigen Becken der Wurm drinnen zu sein, so wie bei Dir und bei mir.

Aber auch das wird vergehen!

Danke: (1)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 16:48   #26
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 920
Abgegebene Danke: 254
Erhielt: 283 Danke in 213 Beiträgen
Standard

Hi DEUMB danke,

na ich hoffe, ich habe keinen Wurm drin (auch die Aale nicht). Ich denke, daß war eher ein Verlust, den man bei Baby-Wildfängen einkalkulieren muß.

Tom
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2018, 14:42   #27
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 920
Abgegebene Danke: 254
Erhielt: 283 Danke in 213 Beiträgen
Standard

Moin,

ich glaube den Übeltäter zu kennen, der für die Schwimmblasenprobleme des gestorbenen Aals verantwortlich war. Der größte und dickste der Aale hatte sich eben in der Seite eines kleineren Aales verbissen, eher mittig und nicht Anus nah. Evtl. im "Freßrausch". Der gebissene Aal mußte sich freizappeln. Dabei könnte bei dem gestorbenen Aal die Schwimmblase geschädigt worden sein. Eben scheint aber alles gut gegangen zu sein. Er hat auch keine sichtbaren Bißspuren. Und schwimmt normal.

Paarungsverhalten schließe ich eher aus, da sie ja noch sehr jung/klein sind. Evtl. Praepupertät...

Ansonsten harmonisieren sie aber und es finden auch keine Jagden statt und allen geht es gut. Was ich sehr schön finde, ist, das sie auch tagsüber so aktiv sind.

Den Barschen gehts gut und die beiden Weibchen haben weiterhin ihre Eier im Maul.

Tom


Korrektur: Die Barschen haben zwar noch das Maul voll, aber eben habe ich einen Baby-Barsch (knappen Zentimeter groß) gesehen. Der schon sehr geschickt und schnell durch die Spalten flitzt. Keine Chance für nen Foto. Na dann bin ich ja mal gespannt, ob der bei den Aalen überlebt...
Ok, mindestens 2 Babys, das erste Weibchen scheint die kleinen wohl aus dem Maul zu entlassen.

Danke: (2)

Geändert von carpenoctemtom (31.05.2018 um 15:13 Uhr)
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2018, 15:01   #28
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 920
Abgegebene Danke: 254
Erhielt: 283 Danke in 213 Beiträgen
Standard

Sodele, hab ich doch tatsächlich ein Barschbaby erwischt (unscharf), linkes Bild.

Ein anderes war eben sogar kurz an der Wasseroberfläche.

Allerdings bin ich skeptisch was das Überleben der Kleinen angeht. Denn zumindest ein Aal hat das definitiv spitz gekriegt und ist eindeutig auf der Jagd. Siehe die grünen Pfeile auf dem rechten Bild. In der Spalte halten die Kleinen sich meistens auf. Und der Aal belauert sie richtig und schwimmt immer drum herum. Da es auch der inzwischen Größte der Aale ist, wär das auch ein willkommener Happen. Na abwarten, aber es steigert natürlich den Spaß beim beobachten, Aale auf der Jagd...

Tom
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg bb.jpg (320,5 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg aaljagd.jpg (67,7 KB, 17x aufgerufen)

Danke: (1)

Geändert von carpenoctemtom (01.06.2018 um 15:04 Uhr)
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2018, 15:34   #29
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 1.400
Abgegebene Danke: 505
Erhielt: 247 Danke in 202 Beiträgen
Standard

Hi Tom.

Da hat er ja Beschäftigung und läßt die anderen in Ruhe

Gruß Balu
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2018, 15:03   #30
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 920
Abgegebene Danke: 254
Erhielt: 283 Danke in 213 Beiträgen
Standard

Jo und eben konnte ich beobachten, wie noch mehr "Beschäftigung" dazu kam. Das erste Weibchen hat 3 Stück zusammen ausgespuckt. Und die sind dann in alle Richtungen davon gestoben. Wird auch langsam Zeit das sie wieder richtig fressen kann, ordentlich abgemagert das Mädel. Bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube jetzt hat sie alle raus. Schwimmt auch wieder mehr durchs Becken. Na, mal sehn wenns nachher wieder Futter gibt. Heute gibts carnivor, das wird ihr dann gut tun.

Ich schätze mal, dass ihre erste Brut 5-8 Junge erbrachte, mehr als ich das dem kleinen Ding zu getraut habe. Das andere Weibchen ist ca. 1-2 Wochen zurück.

Mal abwarten, ob ein paar den Aalen entkommen und groß werden. Wobei sie auch bei den Barschen keinen Welpenschutz haben (nur die harten kommen in den Garten... ). Da sie sich ja clevererweise verstecken, sind sie kaum zu sehen und eine Bestandskontrolle zum jetzigen Zeitpunkt eher nicht möglich.

Apropos Aale, ich vergaß zu erwähnen, dass sie langsam zu der adulten Färbung wechseln. Vor allem das größte Tier.

Tom

Danke: (1)

Geändert von carpenoctemtom (02.06.2018 um 15:23 Uhr)
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe! Aggressiver Melanochromis auratus Bock Lena_92 Fische 6 19.02.2013 17:37
Melanchromis Auratus BjörnG Archiv 2011 1 24.10.2011 09:25
Melanochromis Auratus NiCa Archiv 2011 3 06.01.2011 19:14
Melanochromis maingano, Melanochromis johanni ? ralf21k Archiv 2010 3 16.03.2010 02:48
Dickes Auge bei Melanochromis auratus D.Schu Archiv 2003 6 20.08.2003 19:08


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:59 Uhr.