zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.04.2019, 18:54   #1
Volker1986
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 631
Abgegebene Danke: 365
Erhielt: 122 Danke in 75 Beiträgen
Standard 125 Liter für Hyphessobricon flammeus und Wirbellose

Maße

81*36*50 cm

Besatz

Bislang 10 PHS, 10 schwarze TDS und 10 Quellblasenschnecken

Bepflanzung

In vitro:

Hydrocotyle leucocephala
Echinodorus Rubin
Echinodorus Paul Kloecker
Salvinia auriculata
Hygrophila polysperma
Sagittaria subulata
Froschbiss

Filterung

Juwel Bioflow M mit Cirax und sonst nur groben Schwämmen

Heizung

Juwel Aquaheat 100

Beleuchtung

1 * 14 Watt LED daY
1 * 14 Watt LED nature

Deko

1 Moorkienwurzel auf Schiefer
Einzelne Stücke Drachenstein

Bodengrund

JBL Sansibar Dark


Ich mache mal den Anfang für die Vorstellung meines Samstag gestarteten Rio 125. Planarienfreie Schnecken sind samstag gesund und munter eingetroffen und eingezogen. Auf die PHS bin ich mal gespannt, die sollen reinerbig orange sein. Ok, sie sind halbwüchsig und sehen rot - orange - rosa aus, aber Hauptsache ist doch sie sind fit und sehen hübsch aus.

Ich beginne kürzlich mit Hyphessobricon flammeus zu besetzen, auch um von vornherein den Faktor Fisch im System zu etablieren.

Fotos in Kürze.

Gruß

Volker


Geändert von Volker1986 (01.04.2019 um 19:02 Uhr)
Volker1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.04.2019   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.04.2019, 19:47   #2
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 1.638
Abgegebene Danke: 558
Erhielt: 611 Danke in 418 Beiträgen
Standard

Hi Volker, ich denke, mit den Roten von Rio hast Du ne gute und dankbare Art gewählt.


Was soll uns dieser Name eigentlich sagen? Von welchem Rio, Grande, Negro oder was? Eigentlich kommt der doch fast überall in den Delta näheren Gebieten des Amazonas vor. Auch wenn er gerne dem Gebiet um Rio de Janeiro zu geordnet wird. Also warum nicht Roter vom Amazonas oder von mir aus Roter von Rio de Janeiro...?


Tom
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 19:50   #3
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1.567
Abgegebene Danke: 538
Erhielt: 756 Danke in 364 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen
Was soll uns dieser Name eigentlich sagen? Von welchem Rio, Grande, Negro...Eigentlich kommt der doch fast überall in den Delta nahen Gebieten des Amazonas vor. Auch wenn er gerne dem Gebiet um Rio de Janeiro zu geordnet wird. Also warum nicht Roter vom Amazonas oder von mir aus Roter von Rio de Janeiro...?
Rio = Fluss/ Wasserlauf, ergo der Rote aus dem Fluss/ dem Wasserlauf, ist also in jedem Fall zutreffend, sozusagen ein Universalname
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 21:07   #4
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 1.841
Abgegebene Danke: 381
Erhielt: 1.052 Danke in 614 Beiträgen
Standard

Hallo Volker,


ich wünsche dir viel Erfolg und Freude mit diesem neuen Becken - und vor allem, dass du damit nicht so ein Riesenpech hast, wie mit dem vorherigen.

Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen
Hi Volker, ich denke, mit den Roten von Rio hast Du ne gute und dankbare Art gewählt.
Stimmt!

Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen
Eigentlich kommt der doch fast überall in den Delta näheren Gebieten des Amazonas vor.
Nee, Tom. Das stimmt leider nicht.

Der Rote von Rio (Hyphessobricon flammeus) ist in der Natur extrem vom Aussterben bedroht. Frank Schäfer hat in der AqualogNews 112 in einem Artikel (Seiten 30/31) darauf hingewiesen.
https://www.aqualog.de/wp-content/up...NEWS_112-D.pdf


Die ersten Wildfänge wurden 1920 in die USA exportiert. Dort hat der Ichtyiologe George S. Myers sie 1924 erstmals wissenschaftlich beschrieben - dies allerdings schon anhand eines Nachzuchttieres.


Es steht noch nicht einmal fest, ob es nach 1920 überhaupt nochmals Wildfänge gegeben hat.
Der letzte wissenschaftliche Nachweis stammt von 1974 aus der Gegend von Rio de Janeiro. Hans Georg Evers hat sie in den 90er Jahren lange und aufwendig in allen möglichen Biotopen gesucht, sie aber nur ein einziges Mal gefunden.
Der Grund für die Gefährdung ist die Zerstörung der natürlichen Habitate, hauptsächlich der Schwarzwassersümpfe.


Möglicherweise ist er in der freien Natur also schon ausgestorben, und ohne die massenhafte Nachzucht für die Aquaristik wäre es vielleicht schon komplett.


Gruß
Otocinclus2

Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 21:31   #5
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 1.638
Abgegebene Danke: 558
Erhielt: 611 Danke in 418 Beiträgen
Standard

Danke Oto, war mir neu, dann verwechsel ich das Vorkommen mit einem Verwandten denke ich...


Tom
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 19:44   #6
Volker1986
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 631
Abgegebene Danke: 365
Erhielt: 122 Danke in 75 Beiträgen
Standard

N'abend allerseits,

interessante Diskussion. Soweit ich weiß beruht der Name tatsächlich auf dem Fund bzw. einstigen Vorkommen nahe Rio de Janeiro.

Für die guten Wünsche danke ich sehr! Nach meinem bisherigen Pech muss endlich mal die Erfahrung eines funktionierenden Aquariums her. Nichts abgefahrenes, sondern etwas dankbares mit einer großen Wahrscheinlichkeit zu funktionieren.

Ich hoffe, aus den Erfahrungen zu lernen so gut es geht.

Gruß

Volker

Danke: (1)
Volker1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 20:07   #7
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 2.725
Abgegebene Danke: 1.101
Erhielt: 726 Danke in 537 Beiträgen
Standard

Hi Volker.

Natürlich drücke ich dir auch die Daumen. Zumindest von der Größe her, zuzüglich des Innenfilters, sollte jetzt ein Stromausfall vom Becken besser verkraftet werden.

Und frei nach dem Motto : aller guten Dinge sind 3, kann ja normal nichts mehr schief gehen.

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 08:13   #8
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.061
Abgegebene Danke: 249
Erhielt: 291 Danke in 159 Beiträgen
Standard

Na, da bin ich mit den guten Wünschen und dem Daumendrücken natürlich auch dabei!

Danke: (1)
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2019, 12:39   #9
Volker1986
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 631
Abgegebene Danke: 365
Erhielt: 122 Danke in 75 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

hier kommen die ersten Bilder von direkt nach der Einrichtung.

Wurzel kam kurz danach, befindet sich neben dem Bioflow. Auf den nächsten Bildern ist sie mit drauf.

Pflanzen sind wieder sehr viel geworden, da muss ich dran bleiben mit auslichten. Das liegt daran, dass in den Bechern IMMER mehr ist als man denkt.

Gruß
Volker
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20190401_123356.jpg (68,3 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20190401_123429.jpg (75,2 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20190401-123520_Gallery.jpg (105,2 KB, 17x aufgerufen)


Geändert von Volker1986 (07.04.2019 um 12:43 Uhr)
Volker1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2019, 21:39   #10
Volker1986
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 631
Abgegebene Danke: 365
Erhielt: 122 Danke in 75 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

momentan hab ich etwas wenig Zeit, den Kontakt zum Forum zu pflegen. Trotzdem ein kurzer Bericht zum Becken.

Die Pflanzen sind schon in die Gänge gekommen und wachsen gut los. Die schwächsten müssen kontinuierlich raus, sonst macht es in wenigen Wochen *pfupp* und es ist Game over und kein Durchkommen mehr .

Letzten Dienstag sind 22 Rote von Rio eingezogen. Auf einen Schlag, das ist mir irgendwie lieber als in zwei Raten. War offensichtlich eine gute Idee, sie sind wirklich sehr lebhaft, schick rot ausgefärbt und ziemlich verfressen . Warum 22?! 20 war ungefähr mein Plan, 22 hatten sie da Außerdem gab es pro 10 bezahlte einen umsonst. Ich glaube, dass sie da sind wird es erleichtern das System stabil zu halten.

Jetzt beobachte ich erstmal längere Zeit ganz genau, auch mit Taschenlampe. Neue Fische sind immer ein Risiko für den Import von unerwünschten Gästen...

Die Schnecken beginnen schon mehr zu werden...

Neue Fotos in Kürze.

Gruß

Volker

Danke: (2)
Volker1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 17.04.2019   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wirbellose an der GIG jope06 Wirbellose Tiere 2 04.12.2014 16:28
120 Liter Gesellschaftsbecken Wirbellose Zar Archiv 2012 13 25.02.2012 21:58
Hyphessobrycon flammeus Rote von rio züchten t0m3kk Archiv 2009 0 07.05.2009 21:10
Roter von Rio (Hyphessobrycon flammeus) tragend?! Düsselbiene Archiv 2004 7 18.02.2004 09:34
Hyphessobrycon flammeus: Anzahl / Verhalten? Thomas B. Archiv 2003 3 15.10.2003 20:51


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:06 Uhr.