zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.07.2011, 15:45   #21
stern_nbg
 
Registriert seit: 30.04.2011
Ort: Nürnberg
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

nun, zum ...

Zitat:
Zitat von Knut Beitrag anzeigen
Warum?
Weil sich dieser CO2-Test auch nach Tagen der CO2-Einleitung nicht von Dunkelblau weg bewegt hat. Auch eine langsame Erhöhung der Blasenzahl auf 15/Min. hat farblich überhaupt nichts bewirkt. Das Dennerle-EI, hat jedoch an der gleichen Stelle bereits nach einigen Stunden bei 12 Blasen/Min. eindeutig grüne Tendenz gezeigt. Ist bei weitem noch nicht im optimalen Bereich aber man sieht zumindest dass CO2 eingeleitet wird...

Zitat:
Zitat von Knut Beitrag anzeigen
Nein, eher eine Infektion!
Hm, also aktuell muss ich sagen, dass der Neon zwar immer noch ein Luftblasenproblem zu haben scheint, da er immer mit den Voderflossen dagegensteuert, aber es scheint weniger Widerstand notwendig. Jedenfalls ist er nun wesentlich agiler, wieder normal im Becken unterwegs und hängt nicht mehr ständig kopfüber irgendwo in der Ecke. Er scheint auf dem Weg der Besserung, was immer es war oder ist. Die anderen Fische zeigen nach wie vor keinerlei Auffälligkeiten. Hoffe jedenfalls es geht weiter aufwärts mit "dem Kleinen". Die Wasserwerte sind allesamt normal.

Gruß

Dirk
stern_nbg ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.07.2011   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.07.2011, 14:13   #22
stern_nbg
 
Registriert seit: 30.04.2011
Ort: Nürnberg
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Ein kleines Update.

Die folgenden Pflanzen sind die Tage ersetzt worden:

Echinodorus Vesuvius - Korkenzieherschwertpflanze
Wollt irgendwie einfach nicht mehr. Für einige Pflanzen ist die Standard-Beleuchtung (2x T8/18 W) offensichtlich einfach nicht aureichend, daher wurde diese nun ersetzt durch
Cryptocoryne wendtii brown - Wendts Wasserkelch
. Laut Aquaristik-Shop meines Vertrauens kommt diese mit wenig Licht aus und ist relativ anspruchslos. Die Zeit wird es zeigen.

Cabomba caroliniana - Karolina-Haarnixe
Ist zwar gewachsen jedoch regelmäßig abgebrochen und das trotz Co2 und regelmäßige Eisendüngung und wöchentliche Düngung. Zudem war es den Stengeln offensichtlich unten zu dunkel, da sie Gelb wurden und abfielen. Die vielen herumtreibenden Blätter der Karolina-Haarnixe haben mich schließlich genervt, daher wurde diese nun zeitgleich ersetzt durch Vallisneria spiralis "Tiger" - Schraubenvallisnerie Tiger.

Übersicht der Bepflanzung aktuell:

Hintergrund:
Echinodorus Rosé - Cichliden-Osiris
Alternanthera reineckii 'Rosa' - Papageienblatt (rosa)
Vallisneria spiralis "Tiger" - Schraubenvallisnerie Tiger
Hydrocotyle leucocephala - Brasilianischer Wassernabel

----------------------------------------------
Mitte:
Cryptocoryne x willisii (nevillii) - Wasserkelch
Anubias barteri var. nana - Zwergsperblatt
Cryptocoryne beckettii - Beckett's Wasserkelch
Microsorum pteropus - Javafarn
Echinidorus cordifolius `Harbich Rot`- Herzblättriger Wasserwegerich
----------------------------------------------
Vordergrund:
Hydrocotyle verticillata - Kriechender Wassernabel
Cladophora aegagrophila - Mooskugel
Microsorum pteropus - Javafarn
Cryptocoryne wendtii brown - Wendts Wasserkelch


Bilder gibt es in den nächsten Tagen.

Laut Tetra-CO2-Tröpfchentest liegt der CO2-Gehalt aktuell bei ca. 16 mg/l. Das Dennerle-Ei ist irgendwo zwischen Grün und Blau. Die Blasenzahl liegt bei ca. 26 Blasen/Min. Der PH ist leider nur auf 7.4 gesunken. Hatte mir mehr erhofft, auch wegen der Fische, und im Web einen Wert von ca. 7,2 errechnet. Aber theoretisch sieht es offensichtlich immer anders aus als praktisch. Dafür ist der KH auf 8 gesunken.

Der "Kopfüber-Neon" schwimmt noch ein kleinwenig angestrengt, muss also offensichtlich noch leicht gegensteuern, aber man muss schon längere Zeit genauer beobachten, um ihn von den anderen unterscheiden zu können. Scheint also so langsam auf dem Weg der Besserung.

Gruß - Dirk
stern_nbg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 10:35   #23
stern_nbg
 
Registriert seit: 30.04.2011
Ort: Nürnberg
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo in die Runde,

inzwischen habe ich eine kleine Blasenschnecken-Invasion. Wenn man einmal nicht beim Aquaristik-Shop seines Vertrauens einkaufen geht...

Da mir nur ABSAMMELN auf Dauer zu mühselig ist, und offensichtlich neben "füttern in Maßen" auch in 4 Wochen kaum eine merkliche Dezimierung gebracht hat, habe ich mir Verstärkung in Form von Raubschnecken geholt. Dabei hab ich auch an die zweiwöchige Abwesenheit im sonnigen Süden in wenigen Wochen gedacht. Ich hab keine Lust nach zwei Wochen Urlaub eine von Blasenschnecken übervölkertes Aquarium vorzufinden. Und mehr als alle 2 Tage einmal zur Fütterung vorbeikommen mag ich der Urlaubvertretung nicht aufhalsen.

Anbei ein paar Bilder zum verregneten Sonntag
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Beach Pepples.jpg (424,3 KB, 69x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_3993.JPG (263,9 KB, 67x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4085_bearbeitet-1.jpg (377,4 KB, 63x aufgerufen)

Geändert von stern_nbg (07.08.2011 um 10:39 Uhr)
stern_nbg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 16:22   #24
aquatante
 
Registriert seit: 15.07.2011
Beiträge: 208
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Dirk!

Sehr schönes Aquarium! Hoffentlich wird mir meines auch so gut gelingen! (Bin momentan noch in der Planung).
Sag mal, woher du die Hintergrundfolie hast - die wenigen Folien, die ich im Laden gesehen habe, finde ich allesamt so potthässlich...

Weiterhin so gutes Gelingen!
aquatante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 20:58   #25
stern_nbg
 
Registriert seit: 30.04.2011
Ort: Nürnberg
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo aquatante,

herzlichen willkommen im Forum und lieben Dank für dein Posting!

Ich kann Dir nur raten lass Dir Zeit, und informieren dich gut, sonst kaufst du so manches zweimal. Ist mir nicht nur bei der Hintergundfolie so ergangen, aber wenn man etwas zum ersten Mal macht, dann muss man eben noch Erfahrugen sammeln.

Je nach Größe des Aquariums ist ggf. eine strukturierte Motivrückwand -je nachdem was man ausgeben möchte- eine realistischer wirkende Lösung. Aber im vollbesetzten Aquarium wollt ich damit nicht auch noch anfangen.

Zitat:
Zitat von aquatante Beitrag anzeigen
Sag mal, woher du die Hintergrundfolie hast - die wenigen Folien, die ich im Laden gesehen habe, finde ich allesamt so potthässlich...
Meine aktuell Rückwandfolie ist von Juwel und die gibts - je nach Größe - ab 2,99 EUR (mit zwei unterschiedlichen Motiven). Die hat mir noch am besten gefallen.

www.juwel-aquarium.de / findest du im Menü Dekoration,Punkt Poster1

Die gibts eigentlich fast überall (denke mal es ist nicht gewollt hier Werbung für einen bestimmten Shop zu machen, sag ich dir aber gerne per PN wenn du möchtest).

Die Rückwandfolien die es hier in der Umgebung so angeboten werden haben mir auch alle nicht zugesagt und die erste war daher einfach erstmal ne Notlösung.

Diese hatte ich auch nicht richtig geklebt, sondern nur am Rand durchgänging mit Tesafilm befestigt. Davon kann ich nur abraten. Hab aber auch schon gelesen, dass manche einfach nur Wasser mit Spülmittel nehmen und mit einer alten EC-Karte o.Ä. die Luftblasen rausdrücken. Für die aktuelle hab ich mir dann den Rückwandkleber von JBL besorgt (andere sind sicherlich genauso gut). Ging ganz einfach und die Rückwandfolie wirkt plastischer und soll vor allem ganz leicht wieder abgehen. Reicht jedoch für mindestens 10 Rückwände

Viel Spass beim Einrichten Deines Aquariums!!

Gruß - Dirk
stern_nbg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 23:02   #26
aquatante
 
Registriert seit: 15.07.2011
Beiträge: 208
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Dirk!

Dank deiner guten Beschreibung hab ich die Folie gleich gefunden! Die ist im Moment echt mein Favorit! Hab mir die plastischen Hintergründe auch schon angeschaut, sind mir aber zu teuer und nehmen ausserdem Platz im Becken weg, den ich lieber den Fischlis zur Verfügung stellen möchte...

Ja, das mit der guten Planung im Vorhinein ist schon so ne Sache! Wenn man halt zuerst gar keine Ahnung hat, sich dann in so ein komplexes Thema einzulesen... aber bin dran

Danke übrigens noch für den Tipp mit dem Kleber - dann brauch ich garnicht erst rumprobieren...

Noch fröhliches Aquarianern
aquatante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2011, 10:35   #27
aquatante
 
Registriert seit: 15.07.2011
Beiträge: 208
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Dirk,

nochmal eine Frage: wieviel Kilo Bodengrund hast du in deinem Aquarium? Bin mir nicht schlüssig, ob ich 15 oder 20 Kilo kaufen soll...
aquatante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2011, 11:28   #28
stern_nbg
 
Registriert seit: 30.04.2011
Ort: Nürnberg
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo aquatante,

na, noch fleißig am Planen und Gestalten?

Nicht ganz einfache Frage, da hier auch die persönliche Vorliebe sowie die gewünschten Pflanzen und der gewünschte Bodengrund eine Rolle spielt.

Der erste Kies den ich im Aquarium hatte war heller Quarzkies (also recht schwer), davon hatte ich bei 80x35x45 cm 25 kg gekauft (ist ja auch schwer) und so ziemlich aufgebraucht (Bild weiter oben im Thread). Aktuell habe ich JBL Manado Bodengrund, der ist aus einer Art Ton-Kügelchen, also nicht sonderlich schwer. Hier sind 25 kg natürlich eine ganz andere Hausnummer. Dies hatte ich damals nicht bedacht. Dieser entsprach jedoch damals als einziger Kies farblich meinen Vorstellungen. Der helle Kies war weder optisch ansprechend noch schienen sich die Panzerwelse, Garnelen und Pitbulls so wirklich wohl zu fühlen.

Nachteil des JBL Manado ist, dass er -wie schon erwähnt- nicht sonderlich schwer ist. Dieser sollte daher 1-2 Tage (nach dem durchspülen) gewässert werden, damit die Kügelchen sich mit Wasser vollsaugen und die mit Lufteinschlüssen (einige wenige) von der Wasseroberfläche ab gesammelt werden können.

Pflanzen die nicht tief wurzeln musste ich mit entsprechenden Kunststoff-Pflanzenklammern befestigen, da diese sonst ständig von den Pitbulls halb ausgegraben wurden. Von diesen Pflanzen habe ich mich inzwischen verabschiedet. Auch einige Stängelpflanzen (wie z.B. der Brasilianische Wassernabel) zu Beginn immer mal wieder neu in den Boden gesteckt werden. Normalwurzelnde Pflanzen jedoch seinen den Bodengrund sehr gut anzunehmen. Meine Pitbulls lieben diesen Bodengrund und sind ständig am "umschlichen".

Zudem "saugt" dieser Boden förmlich "überschüssige Nährstoffe" auf, d.h. es scheint als wäre dieser oftmals schneller als meine Pflanzen, zeitgleich wirkt der Bodengrund (aber auch dadurch) wie ein großer zusätzlicher Filter, der diese Stoffe bei Bedarf auch wieder abgeben soll. Aktuell prüfe ich ob der Boden nicht vielleicht dadurch etwas mehr Düngung für die Pflanzen erforderlich macht, da Pinselalgen zunehmen. Da man aber bekanntlich in der Aquaristik Geduld und Zeit haben muss um Ursachen zu finden wird das die Zeit zeigen.

Jedenfalls hab ich von diesem Bodengrund nicht einmal ganz 2/3 verwendet (ganz unten habe ich noch eine ca. 3cm dicke Quarz-Kiesschicht mit Dünger vermengt belassen) und im Endeffekt war es mir erst einmal eine etwas zu hohe Kiesschicht - rein optisch. Im Nachhinein muss ich jedoch sagen dass es für die Pflanzen eher von Vorteil ist und diese nun tiefer und somit besser wurzeln können.

Also bei schwerem Quarzkies würde ich in jedem Fall 20 kg kaufen, ggf. sogar mehr, je nach gewünschter Kieshöhe (dein Becken ist ja ein bisschen kleiner als meines). Bei "leichteren Bodengrund" wie dem JBL Manado reichen vermutlich ca. 15 kg (gibt’s glaube ich als 10l, 5l oder eben 25l). Dieser hat eben seine Vor- und auch Nachteile. Alles in allem bin ich jedoch damit zufrieden.

Sowohl die Pitbulls, Pracht- und Gepunktete Flossensauger, die Amanos und auch die Zergpanzerwelse fühlen sich offensichtlich damit wohl und das ist ja wohl die Hauptsache.

Ist eben - wie immer - nicht alles so einfach und klar zu beantworten aber ich hoffe, dass ich Dir dennoch weiterhelfen konnte!

Gruß - Dirk
stern_nbg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2011, 11:39   #29
Katzenkino
 
Registriert seit: 29.09.2009
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Dein Becken gefällt mir echt gut War u.a. auch eine Inspiration für mein neues Becken (auch ein 126l-Becken). Den JBL Manado habe ich auch im Becken und bin einfach begeistert davon. Sieht richtig toll aus.
Ich habe mir übrigens den 25L-Sack gekauft, Aquatante, und habe noch ca 5kg übrig.
Katzenkino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2011, 12:21   #30
stern_nbg
 
Registriert seit: 30.04.2011
Ort: Nürnberg
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Katzenkino!

Freut mich wenn ich zur "Inspiration beitragen konnte"!

In dem Fall würde ich mich natürlich besonders darüber freuen wenn Du uns Dein Becken einmal vorstellst.

VielenDank auch für Dein positives Feedback!! Allerdings hat sich inzwischen schon wieder einiges getan...

Deine Erfahrung zur benötigten Menge JBL Manado deckt sich ja offensichtlich mit meiner Auffassung.

Grüße aus Mittelfranken!

Dirk
stern_nbg ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.08.2011   #30 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
amanogarnelen, flossensauger, gesellschaftsbecken, guppys, neonsalmler

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
126l-Becken sabi95 Becken von 97 bis 160 Liter 8 02.01.2012 00:35
Südamerikabecken - 126l Zeitenwanderer Becken von 97 bis 160 Liter 14 04.12.2010 23:51
Besatzplanung 126l Südamerikabecken Zeitenwanderer Archiv 2010 7 20.09.2010 19:03
Erstbesatz 126l Aihla Archiv 2010 25 22.04.2010 16:47
Aussenfilter für 126l Aquarium? jogi Archiv 2010 12 06.01.2010 22:25


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:33 Uhr.