zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.10.2011, 09:43   #1
Krümel
 
Registriert seit: 29.10.2011
Ort: Spenge
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Mein 120 Liter Becken

So am Mittwoch hole ich mir mein 120 Liter Aquarium (Maße 80x40x40) und natürlich möchte ich es auch bald in Betrieb nehmen. Nächste Woche wird aber erstmal dann Naturboden, Kies und Pflanzen gekauft.
Aber vorab eine Frage was für Aufbereiter brauche ich? Und welche würdet ihr mir empfehlen? Und was kosten die ungefähr?
Krümel ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 30.10.2011   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.10.2011, 12:49   #2
Tinacolada
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 396
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 4 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo!

Du brauchst nicht unbedingt einen Wasseraufbereiter. Sie haben die Funktion, giftige Stoffe wie Kupfer o.ä. im Wasser zu neutralisieren. Aber wenn du dir nicht sicher bist, wie alt die Rohre bei dir im Haus sind (könnten Kupfer enthalten), dann hol dir einen.

LG Tina
Tinacolada ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2011, 21:10   #3
Donauwels
 
Registriert seit: 15.05.2011
Ort: Zuhause
Beiträge: 272
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
Wenn du etwas schreibst, würden sich alle freuen wenn du unds mit einem "Hallo" begrüßt und vielleicht auch wieder "LG" hinterlässt.

Wie weit bist du nun mit deinem Aquarium?
Wie schon gesagt brauchst du einen Wasseraufbereiter nicht. Du solltest nur genügend Einlaufzeit berechnen.

Lg
Donauwels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 23:43   #4
Krümel
 
Registriert seit: 29.10.2011
Ort: Spenge
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

sorry wusste das ja mit dem Hallo und LG nicht bin ja noch neu hier
@Donauwels wie weit soll ich den mit dem Aquarium sein, wenn ich es morgen Mittag erst abhole? Lach
Aber wie viel Einlaufzeit muss ich den einrechnen?
Ich frage erst hier bevor ich überhaupt was am Aquarium mache, da ich nichts falsch machen möchte.

LG Krümel
Krümel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2011, 13:27   #5
Blup
 
Registriert seit: 04.11.2010
Ort: zwischen Bielefeld und Osnabrück
Beiträge: 475
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 22 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo Krümel,

ja, da wohnen wir ganz dicht beieinander... ;-)

Die Einlaufzeit ist eine schwierige Sache. Viele Aquarianer halten sie für sinnvoll oder sogar notwendig, es gibt aber auch einige, die sie nicht empfehlen. In jedem Fall kann die Einlaufzeit bei jedem Becken ganz unterschiedlich sein.
Mach dich ruhig mal auf die Suche hier im Forum (gib Einlaufzeit/phase in der Suchmaschine ein) und schaue, was dazu schon geschrieben wurde.

Meine persönliche Meinung dazu ist, dass es für einen Aquaristikanfänger auf jeden Fall ratsam ist, eine Einlaufphase zu machen.
Einlaufphase bedeutet, dass Pflanzen, Bodengrund und Einrichtung schon drin sind und die Tecknik schon läuft.
Wenn du ein Set zum Wassertesten hast, kannst du regelmäßig (alle paar Tage) den Nitritwert überprüfen. Am Anfang sollte er 0 sein, irgendwann wird er wahrscheinlich ansteigen. Dann hast du den sogenannten Nitritpeak. Du solltest dann abwarten bis er vorbei ist, d.h. der Wert wieder auf 0 ist, und kannst dann anfangen, das Aquarium mit Fischen zu besetzen. Aber auch nicht gleich alle Fische auf einmal, sondern langsam immer nur ein paar. Sonst kommt nämlich noch ein Nitritpeak.
Wie lange das dauert, lässt sich schwer vorhersehen und ist bei jedem Becken unterschiedlich. Wir selbst haben auch erst vor einem Jahr mit der Aquaristik angefangen. Unser 180 l Becken, mit dem wir angefangen haben, hat nach 1,5 Wochen mit dem Nitritpeak begonnen, ca. eine Woche später war er vorbei. Aber das kann ganz unterschiedlich sein, ich wollte dir nur mal ein konkretes Beispiel nennen. Man sagt meist so zwei bis drei Wochen. (Es gibt allerdings auch einige, die vier bis sechs Wochen für angebracht halten. Ich persönlich habe mit meiner Zeit nur gute Erfahrungen gemacht, aber das kann natürlich unterschiedlich sein.)
Die Starterbakterien, die vom Zoofachhandel oft angeboten werden, um die Einlaufzeit zu verkürzen, werden von dem meisten hier im Forum eher kritisch gesehen, aber auch da gibt es Ausnahmen, die anderer Meinung sind.

Das Problem bei all diesen Dingen ist: Es gibt viele unterschiedliche Meinungen, selbst hier im Forum. Informiere dich am besten gut (in Foren etc., Zoohändler sind leider oft nicht so gute Quellen), lese dir unterschiedliche Meinungen durch und versuche dann zu entscheiden, was am besten ist (nicht, was dir am besten passt, ;-) sondern was am besten für deine späteren Mitbewohner ist).

Auch beim Wasseraufbereitet siehst du ja, dass es unterschiedliche Meinungen gibt. Wie Tina und Donauwels schon gesagt haben, brauchst du wohl normalerweise keinen. Im Einzelfall bei sehr schlechten Leitungen im Haus kann es aber nötig sein.

Ich wünsche dir viel Freude bei der Aquaristik!
Es wirkt am Anfang alles sehr kompliziert ;-), aber wenn du dich damit beschäftigt, ist es bald viel einfacher.

Liebe Grüße,
Kerstin

Geändert von Blup (02.11.2011 um 13:29 Uhr)
Blup ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2011, 14:24   #6
Krümel
 
Registriert seit: 29.10.2011
Ort: Spenge
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Blup,

ich danke dir für deine Ausführliche und Hilfreiche Antwort.
Ich hatte zwar mit 12 mal ein Aquarium (250L) aber das machten alles meine Eltern, deswegen informiere ich mich ja hier.
Weil im Zoohandel lass ich mich schon lange nicht mehr beraten. Was ich da schon für Schwachsinn gehört habe insbesondere was meine Katzen angeht oder der Hund, deswegen die sollen Labbern aber ich hol mir wenn ich wirklichj Rat brauche, lieber Rat in Foren.

LG
Krümel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2011, 10:31   #7
Blup
 
Registriert seit: 04.11.2010
Ort: zwischen Bielefeld und Osnabrück
Beiträge: 475
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 22 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo,

ui, für 12 Jahre ist ein 250 l Becken aber toll! Die meisten geben Kindern ja sehr kleine Becken.

Ja, das ist leider so. Wobei natürlich auch nicht alle so sind, verallgemeinern sollte man das nicht, aber leider ist es öfters so.
Wenn du übrigens noch einen guten Händler suchst: Hinter Melle gibt es einen, der das Aquaristikgeschäft aus seinem Hobby heraus entwickelt hat. Er züchtet auch viele Arten selber, hat also doch ziemlich viel Ahnung von der Aquaristik. Ist ein kleinerer Laden, der nur von ihm und seinem Vater betrieben wird. Von den 33 Fischen, die wir von ihm haben (die meisten seit ca. einem Jahr), ist uns bis jetzt noch kein einziger gestorben. Aus unserer Beobachtung und Erfahrung heraus ist das jedenfalls der beste Händler der Umgebung.

Und? Ist das Aquarium jetzt angekommen und schon aufgestellt?
Genau heute vor einem Jahr haben wir unser erstes Becken aufgestellt. Das war toll!
Was für Besatz ist denn bisher geplant?

Liebe Grüße,
Kerstin
Blup ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2011, 10:54   #8
Krümel
 
Registriert seit: 29.10.2011
Ort: Spenge
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Ja Becken ist da seit gestern Abend, nur muss ich jetzt erst noch eine Abdeckung kaufen -.- aber das wird auch werden weil ohne Abdeckung kann ich ja nichts machen wegen der Katzen.
Haben das Aquarium ja selber abgeholt.
Wie heißt den der Laden den du meinst??

Liebe Grüße
Mareike
Krümel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2011, 11:10   #9
Blup
 
Registriert seit: 04.11.2010
Ort: zwischen Bielefeld und Osnabrück
Beiträge: 475
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 22 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo Mareike,

ah, das ist ärgerlich. So eine Abdeckung ist ja auch nicht ganz billig. Wobei sich die Katzen über den Angelteich sicher freuen würden. Dann ist es "interaktives Katzenkino". ;-D

Der Laden heißt TK-Aquaristik. Hat auch eine Internetpräsenz, auf der die Stockliste allerdings nie ganz aktuell ist: http://www.tk-aquaristik.de

Was sind denn eure bisherigen Bestandsvorstellungen? Die Frage finde ich immer am spannensten bei einem Becken. Aber vielleicht wisst ihr das ja auch noch gar nicht...

Liebe Grüße,
Kerstin
Blup ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2011, 22:20   #10
Krümel
 
Registriert seit: 29.10.2011
Ort: Spenge
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wir haben Wasser testen lassen mal grob.
Also vom Besatz wäre zur Zeit möglich:

Schwertträger
Neon
Guppys
Mollys
Grüner Fransenlipper (und auch der Albino)
Prachtschmerlen
Antennenwels
Panzerwels

Aber wir wissen es noch nicht so genau.
Obwohl den Albino Grüner Fransenlipper kommt sehr zurzeit in Frage da ich damals auch mal einen hatte.
Krümel ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.11.2011   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein erstes Becken 240 Liter AndyD Becken von 161 bis 250 Liter 9 02.12.2010 11:21
Mein 54 Liter Becken sOne Becken von 54 bis 96 Liter 2 29.10.2010 16:21
Mein CPO 112 Liter Becken Peiper Archiv 2008 0 05.06.2008 16:06
mein geplanter besatz für mein 112 liter becken Florine K. Archiv 2003 4 06.07.2003 20:50
Mein 96-Liter Becken Holgi F. Archiv 2001 8 06.09.2001 00:06


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:05 Uhr.