zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.06.2013, 17:11   #121
Aquahalter
Standard

Hallo Berlin42

schöne Bilder vom Stadtwald

1. warum liegt das Holz auf dem Balkon zu trocknen?
2. was Du da hast ist keine Wurzel sondern ein Stück Ast oder Stamm wenn mich nicht alles täuscht von einen Weihnachtsbaum der da entsorgt wurde denn auf den Bildern sehe ich nur Laubbäume.
Nadelhölzer haben Harz im Holz sind nicht nicht geeignet für ein Aquarium

Bei mir ist fast nur Holz aus irgend einem Wald in den Becken aber ich such nur Eichen-, Buchen- oder Schwarzerlen- Wurzeln gelegentlich auch mal Äste.
Wenn ich dann welche gefunden hab werden die kurz unter der Dusche abgewaschen und kommen direkt in eines meiner Becken.
Sollten sich nach Tagen mal irgendwelche Pilze und oder Schleim bilden freuen sich die Schnecken und auch die Fische wird mir das zu viel raus abwaschen und zurück ins Aquarium

Nachtrag
Wichtig ist auch das es schon abgestorben ist je nach Holzart fängt lebendes Holz unter Wasser am faulen oder Du hast bald ein Baum im Aquarium

Geändert von Aquahalter (22.06.2013 um 17:14 Uhr) Grund: Nachtrag
Aquahalter ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.06.2013   #121 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.06.2013, 17:23   #122
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.161
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo,
Was holz angeht kann ich dir nur zu Buche,Eiche, Haselnuss und Weide was sagen.
Die genanten sind bei mir alle ohne Probleme geblieben. Bisher ist nichts verfault, auch wenn eine Eichenwurzel an einer Stelle etwas komisch aussieht.
Bei Eiche ist zu beachten, dass sie relativ stark färbt.
Vorher schön wässern. Ich habe keine Regentonnen, deshalb hab ich ein 100l Speisfass genommen.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2013, 17:31   #123
Berlin42
 
Registriert seit: 25.07.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.310
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 11 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Danke für Eure Kommentare!

@Aquahalter:
Ich lass die Äste in der Sonne trocknen, da es vorgestern stark geregnet hat und ich nicht möchte, dass sich Schimmel bildet, wenn ich die Äste ins Becken lege. Dass es keine WUrzeln sind, weiß ich. Hatte ja eingangs geschrieben, dass alle Wurzeln leider sehr vormodert waren, sodass ich sie liegen lassen musste. In dem Wald gibt es durchaus Tannen, daher stammt sicher auch der längliche Ast, vielen Dank für den Tipp, werde den kleinen Ast dann wohl entsorgen. Morgen bei meinen Eltern im Garten werde ich mir noch einen schönen Haselnuss-Ast abzwacken, der dann ebenfalls ins Becken kommt. Es muss einfach mal wieder Veränderung her

Hier mal die aktuellsten Fotos meines Beckens.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC_7104.jpg (46,6 KB, 73x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_7108.jpg (38,8 KB, 64x aufgerufen)

Geändert von Berlin42 (22.06.2013 um 17:34 Uhr)
Berlin42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2013, 09:11   #124
Berlin42
 
Registriert seit: 25.07.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.310
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 11 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Schlechte Nachrichten: Habe gesterne einige (3-4) Keilfleckbärblinge im Becken entdeckt, die wohl bald sterben, sehen schon sehr farblos u. verkümmert (leichte Rückenkrümmung) aus und einer hat zwei offene Stellen am Rumpf. Scheint wieder irgendeine bakterielle Infektion im Umlauf zu sein und das obwohl ich am Becken nichts geändert habe. Gestern noch schnell einige Erlenzäpfchen ins Wasser geworfen, ob´s was bringt... wohl eher nicht.

Außerdem hab ich vorgestern eine lange Planarie (ca. 1,5cm) an der vorderen Scheibe entdeckt, ekelhaft. Werd das ganze weiter beobachten. Bei näherer Suche während des Teilwasserwechsels konnte ich gestern keine weiteren Quälgeister entdecken. Panacur liegt bereit, aber das wende ich nur im Notfall ein.
Berlin42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2013, 17:45   #125
Mimi90
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: Nordrhein Westfalen- Porta Westfalica
Beiträge: 793
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo,
das tut mir echt grad ziemlich leid, imemr wieder schade, gerade wenn es aus dem "nichts" kommt...
In meinem schwimmen seit ein paar Tagen 2 Keilflecken, die Asyl bekommen haben... wenn das große neue Aq endlich steht werdne sie aufgestockt. Durch deinen Beitrag hier, bin ich auf sie aufmerksam geworden^^
Mimi90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2013, 08:20   #126
Berlin42
 
Registriert seit: 25.07.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.310
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 11 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Na das hört man doch gern, Keilflecken sind echt sehr hübsche und v.a. friedliche Fische. Würde aber immer dazu raten, mindestens einen Schwarm von 10 Tieren zu halten, eher mehr. Wünsche Dir viel Erfolg!
Berlin42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2013, 13:51   #127
Berlin42
 
Registriert seit: 25.07.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.310
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 11 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Nach zwei Wochen wird es mal wieder Zeit zu updaten:

- Zwei von drei Keilfleckbarben, die krank waren, sind tatsächlich gestorben. Irgendwie bekommt man dafür mittlerweile ein gutes Auge. Ein Fischkadaver wurde letzte Woche von Garnelen zerstückelt, bevor ich ihn aus dem Becken genommen habe. Den anderen deutlich kleineren Bärbling aus eigener Zucht habe ich nicht mehr entdeckt, ich denke da werden sich die Garnelen eine kleine Zwischenmahlzeit genehmigt haben. Der Dritte im Bunde, der eigentlich am schlimmsten aussah (deutliche Beulen und Schuppenveränderung an den Seiten) ist dabei, sich gut zu erholen, sieht auf jeden Fall schon deutlich besser aus als vor 2 Wochen. Na mal schauen, ob er durchhält.

- Die Planarien sind meines erachtens doch "nur" Schneckenegel. Vor gut einer Woche hatte ich nachts mal Licht angeknipst und mit Erstaunen festgestellt, dass im linken HMF doch 5-6 von den Viechern sitzen. Bin momentan bis auf wenige Ausnahmen komplett vom Frostfutter weg, füttere 5mal wöchentlich eine Mini-Portion Flockenfutter und einmal gibt es ein wenig gefrorerene Bachflochkrebse oder Mückenlarven. Sieht auch wieder ganz gut aus mit den ungebetenen Gästen, welche es auch immer sind. Habe in den letzten Tagen jedenfalls kaum mehr welche gesichtet.

- Bis vor 2 Wochen hatte ich zudem eine richtig dicke Kahmschicht an der Wasseroberfläche, die mich fast zur Weißglut getrieben hat. An den weniger durchströmenden Gegenden der Wasseroberfläche sah das schon ganz grünlich aus. Hatte das Wasser daraufhin zweimal innerhalb von 6 Tagen gewechselt, das Düngen komplett ausgesetzt und jetzt ist die Kahmhaut verschwunden. Traue mich allerdings jetzt gar nicht mehr, zu düngen. Werde mir nochmal überlegen, ob ich nicht einen guten Eisen-Komplexdünger finde und diesen dann ausschließlich benutze. Wer Vorschläge hat, immer her damit.
Berlin42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2013, 14:38   #128
Michael SLS
 
Registriert seit: 17.10.2011
Ort: Saarlouis
Beiträge: 503
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hey, also so eine dicke Kahmhaut ist schon recht ungewöhnlich...
Welchen Dünger hast du denn bisher genutzt?
Ich dünge nur mit NPK + Eisen. Habe bisher auch bei kaum Oberflächenbewegung maximal eine hauchdünne Kahmhaut...

Dass die Garnelen gern ma an Kadaver gehn kann ich bestätigen... aber ist ja auch gut so, besser als dass dir der tote Fisch dein Wasser umkippen lässt, ok bei einem kleinen Keilfleck wird das nicht passieren
Michael SLS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2013, 08:59   #129
Berlin42
 
Registriert seit: 25.07.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.310
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 11 Danke in 10 Beiträgen
Standard

So eine satte Kahmhaut, wie bis vor kurzem, hatte ich auch noch nicht. Ich habe mit Easy Life FerroFit und Easy Life ProFito gedüngt, die letzten beiden Wochen bevor die Kahmhaut entstand, nur noch mit ProFito, allerdings leicht überdosiert, evtl. lag´s daran.

Habe mir gestern endlich mal einen richtigen Eisenkomplexdünger gekauft, den HW Ferrovit. Soll ja ganz gut sein, mal schauen ob ich das bestätigen kann.
Berlin42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2013, 16:56   #130
Berlin42
 
Registriert seit: 25.07.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.310
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 11 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen, der erste Eindruck meines neuen Eisen-Komplex-Düngers ist ein sehr guter. Habe minimal unterdosiert (15ml wöchentlich statt wie beschrieben ~20ml für meine Beckengröße) und bislang ist keine Kahmhaut zu sehen. Auch die Pflanzen scheinen einen leichten Schub gemacht zu haben, v.a. ein kleiner Wasserfreund-Ableger, den ich gar nicht mehr im Becken haben wollte ist in den letzten Wochen wie Unkraut gewuchert und sieht so schön aus, dass ich ihn einfach drin lassen musste.

Hier ein paar Bilder mit meiner neuen Digi-Cam.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 3.jpg (46,7 KB, 53x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4.jpg (73,4 KB, 57x aufgerufen)
Berlin42 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.08.2013   #130 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
amano-garnelen, keilfleckbarben, südostasien

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
90 Liter Südostasien in Berlin Berlin42 Becken von 54 bis 96 Liter 226 12.07.2017 10:08
70 Liter "Südostasien" HansDieterTV Becken von 54 bis 96 Liter 6 25.07.2011 20:56
Provisorisches „Südostasien“-Becken - 54 Liter Berlin42 Becken von 54 bis 96 Liter 175 18.06.2011 14:19
54l Südostasien? Zwegfadenfische? Passt das? Isa211 Archiv 2011 10 09.01.2011 19:12
Südostasien-Becken DarkGinger Archiv 2010 17 24.07.2010 17:43


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:07 Uhr.