zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.12.2013, 23:15   #1
JoeBorg
 
Registriert seit: 18.03.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 518
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Die nächsten Pandas, das nächste Becken

Moin moin,

ich habe mal wieder mehr Panda Panzerwelse im Nachwuchs, als in das jeweilige Becken gepasst haben. Und was macht man dann?
Natürlich: ein neues Becken auf.

Click the image to open in full size.

Das Becken hat ca. 120 Liter und basiert mal wieder im Wesentlichen auf einem E*eim Standard-Beckenset.
Basisthema ist schwarzer Kies-Misch (2-4mm), Zebrasteine und Schiefer, wobei noch ein paar Schieferplaten für weitere Höhlen eingelegt werden sollen. Die Kiesel im Bild werden nach und nach noch durch Schieferplaten abgelöst und sind der "billigen" Bauweise geschuldet.
Sie dienen der Schieflage der Platten, damit sich kleinere Gänge und Höhlen automatisch bilden.
Auch schwimmt die Wurzel noch; bei der überlege ich, ob sie eine gute Wahl ist oder ich besser den Pflanzenwuchs abwarte.
Natürlich ist das alles am 1. Tag noch ein bisschen kahl, und auch der Hintergrund wurde wie immer vergessen. Die Einrichtung der Pflanzen erfolgte durch Entnahme und Gärtnern in anderen Becken.
Der Hintergrund wird eine schwarze oder dunkelblaue Tonpappe werden, die ich im passenden Format hinter (!) das Aquarium anlehne.

Das Becken läuft bei 25° mit pH 7,5 und KH 4, GH 8.

Nachdem die ersten Pandas eingezogen sind, überlege ich mir einen Beibesatz:
* 10 Guppy oder Endler Guppy, eine erbreine gelbe oder blaue eigene Nachzucht
* 2 Schmetterlingsbuntbarsche (Mikrogeophagus Ramirezi), da habe ich gerade noch eine eigene Nachzucht, die ein neues Becken sucht

was haltet Ihr davon?

Viele Grüße,
Joe

Geändert von JoeBorg (22.12.2013 um 23:17 Uhr)
JoeBorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2013, 12:16   #2
Labrinth-Freak
 
Registriert seit: 20.06.2012
Ort: 32457
Beiträge: 519
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

Sieht gut aus. Eine Frage: Was ist das für eine Pflanze?
Labrinth-Freak ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 26.12.2013   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.12.2013, 12:31   #3
JoeBorg
 
Registriert seit: 18.03.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 518
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin LF,


Zitat:
Zitat von Labrinth-Freak Beitrag anzeigen
Eine Frage: Was ist das für eine Pflanze?
die in der Draufsicht hinten links sind Hygrophila corymbosa 'Siamensis'
http://www.tropica.com/de/pflanzen/pflanzenbeschreibung.aspx?pid=053B
die gab es damals mal für ca. 5,00 in diesen kleinen, etwas unattraktiven tropica-Töpfchen.
Rechts ist es Heteranthera zosterifolia, http://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/heteranthera-zosterifolia0

Dazwischen findet sich noch etwas Hygrophilia corymbosa 'Araguaja' zur Auflockerung.

Alle diese Grünpflanzen nennen sich "schnell wachsend", und ich will sie bis zur Oberfläche und etwas dichter hinten entlang wachsen lassen. Mit dem Zeug kann ich inzwischen Kiloweise handeln.

Das gibt hoffentlich eine schöne, dichte Hecke, sobald die schön zwischen das Treibholz wächst, sobald es absinkt.

Viele Grüße,
Joe
JoeBorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2014, 19:54   #4
JoeBorg
 
Registriert seit: 18.03.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 518
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin moin,

da das Treibholz sich jetzt nach ca. 4 Woche vollgesaugt hat, und abgesunken ist, findet Ihr heute ein Update des finalen Designs.

Click the image to open in full size.

Das Aussehen es Beckens ist insofern final, dass jetzt keine weiteren Änderungen außer in bisschen Pflanzenschnitt erfolgen werden. Bedeutet aber, dass die Grünen Bereiche bis zur Wasseroberfläche wachsen sollen, und sowohl rechts beim Filter als auch im hinteren Bereich links ein bisschen verwildert sein sollte.

Auch den Fischen scheint es zu gefallen, die Pandas halten sich erwartungsgemäß insbesondere links an den Pflanzen auf und nutzen die Ritzen zwischen den Schiefersteinen. Auch die Barteln der Fische wachsen langsam aber sicher nach, und mein "Problemfisch" - seine Rückenflosse ist bis auf einen Rest abgerissen - hat bis auf die nur SEHR langsam nachwachsense Rückenflosse auch wieder volle, durchgehend schwarze Flossen ohne helle Anteile.

Click the image to open in full size.
Die Schmetterlingsbuntbarsche haben auch gleich mal Besitz von einer Schieferplatte rechts genommen und dort abgelaicht. Ich bin gespannt, was davon bei diesem Besatz durchkommt.

Um auch die Pandas anzuregen, habe ich die Temperatur letztendlich etwas erhöht, jetzt sind es dann doch 28° bei etwas moderaterer, pflanzlicher Fütterung und alle 2 Wochen Teilwasserwechsel.

Außerdem habe ich mir für dieses Becken einen Hagen Magnet Scheibenreiniger zugelegt, da ich keinen Floaty mehr hatte - was für ein Desaster! Das Ding fällt mir dauert ab, und der ja bekanntlich nicht schwimmt, muss ich das Innenteil immer herausangeln. Hier gibt es für mich jetzt einen guten Grund mehr, doch wieder auf meine Standardkombinationen zurückzukommen.

Wenn das Becken so bleibt, bleibt es in dieser Konstellation. Ich schaue mir jetzt erstmal ie nächsten 2-4 Wochen an und hoffe, dass viel vom ramirezi Nachwuchs schlüpft und es dann auch schafft.

Viele Grüße,
Joe
JoeBorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2014, 20:10   #5
Arachanox98
 
Registriert seit: 14.12.2013
Ort: NRW, Kreis Borken
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Joe,
ich drücke dir die Daumen.
Auch bei mir haben die Barsche abgelaicht, zwar habe ich keine SBB, aber dafür ein liebes Pärchen Lifalili.
)Wenn du willst kann ich dir mal ein Foto zeigen.)
Arachanox98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2014, 06:59   #6
JoeBorg
 
Registriert seit: 18.03.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 518
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin moin,

da es zwischenzeitlich mehrere Änderungen gegeben hat, findet Ihr heute mal ein Update des Beckenzustands in Bildern dokumentiert.

Da sich andernorts ein Topffilter ergeben hat, habe ich nun einen Eheim 2213 an diesem Becken hängen, und der Innenfilter ist herausgenommen worden. (Im Filter befindet sich ein Rest von Torf, daher das gelbliche Wasser.)

Das schöne an diesem Filter ist, dass er wesentlich mehr Strömung erzeugt, was wiederum die Aktivität der Panda Panzerwelse fördert.
(Mit 3 Litern Volumen ist auch dieser etwas überdimensioniert.)

Vermehren tun die Pandas sich dennoch nicht mehr - das war aber aufgrund der Gesellschaft von Endlers auch nicht anders erwartet. Allerdings haben diese wieder komplette Flossen und Barteln - mit Ausnahme eines Fisches, wo aber die nahezu komplette Dorsale fehlt.

Die Endler vermehren sich nicht so stark, wie erwartet. Ob das an den SBBs liegt, kann ich noch nicht einschätzen. Nach 3 Monaten hätte ich eine deutliche Explosion erwartet, aber trotz 6 fetter Weibchen sehe ich im Moment nur wenige Jungfische.

Die SBBs haben von zig Laich sogar 4 Jungtiere durchbringen können. Die jungen Tiere habe ich jetzt mit ca. 0,5-1cm erstmal umquartiert. Fotos folgen, sobald mein Handy die scharf einfangen kann.

Außerdem haben sich einige Bambusstangen auffinden lassen, sodass ich diese kurzerhand vor einigen Wochen ins Becken getan habe.

Die Pflanzen wachsen zwar gut (ich kann überall pro Woche ca. 10 cm abschneiden), sind aber ziemlich hell und haben aber teilweise löchrige oder glasige Blätter. "Luftwurzeln" bilden sie aber nicht.

Und so sieht es dann aus:
Click the image to open in full size.

Der Bambus ist noch nicht komplett abgesunken, wie Ihr seht schwimmen noch immer einige Stücke an der Überfläche als Treibholz. Auch ist im Wasser das eine oder andere Stück gerissen, sodass nun Hälften oder größere "Splitter" im Becken herumliegen. Das liefert zusätzliche Unterstände / Unterschlupf.

Die Stücke sind so zugeschnitten, dass immer eine Kammer als (ca. 10-15cm) Röhre vorliegt, die Membran zur nächsten Kammer aber noch darin ist. Dadurch erübrigen sich Tonröhren.

Wer da Bild mit #4 vergleicht, sieht zwar auf der Rückseite noch ein paar Kieselalgen, das geht aber zurück.

Ach ja: durch einen Fehler bei der Filterreinigung sind ein paar Red Fire mit eingezogen.
Click the image to open in full size.

Wahrscheinlich habe ich sie irgendwann Ende Januar mit eingeschleppt, aber inzwischen handelt es sich um gut 60 Tiere. Wenn die alle auf den Blättern sitzen, ergibt das gibt hübsche rote Punkte quer durch das Becken.
Als Fanatiker grüner Pflanzen ist das ein weiterer schicker Farbtupfer.

Beleuchtet wird zur Zeit ca. 08:00 - 14:00 und 16:00 - 22:00. Gedüngt wird nicht. Zuletzt noch ein Wort zu den Wasserwerten, die ich in diesem Becken aufnehme.
Temperatur 25°
GH ca. 9
KH ca. 6
pH ca. 6.9

Viele Grüße,
Joe
JoeBorg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
kies ... beim nächsten mal bin ich schlauer ! Samsara Archiv 2010 17 07.05.2010 16:15
Wahl des nächsten Themas für den Fotowettbewerb DarkPanther Archiv 2010 1 23.09.2009 06:49
Wo ist der nächste Verein?? Aquaristikfreund Archiv 2004 1 20.04.2004 06:09
Besatz für mein 63 Liter Becken - nächste Runde Eclipse Archiv 2004 3 28.02.2004 15:36


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:56 Uhr.