zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.01.2014, 20:10   #11
ShRiiiMMp
 
Registriert seit: 05.01.2014
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wir wissen leider nicht woran er gestorben ist. Der war ca. 3 Minuten bei uns und dann hat er sich auf die Seite gelegt, ein paar mal zur Oberfläche geschwommen und sich dann immer wieder runter treiben lassen bis er dann letztendlich gar nicht mehr zur Oberfläche ist und reglos da lag. Wir sind schon ein bisschen traurig.
Kann es keine Probleme geben, wenn man in der Anfangszeit einen großzügigen Wasserwechsel durchführt?
ShRiiiMMp ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.01.2014   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.01.2014, 20:29   #12
Caillean
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 494
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hi!

Solange du kein zu kaltes, zu heißes oder stark verunreinigtes Wasser verwendest (und das Wasser nicht reinkippst, sondern hineinrinnen lässt, z.B mit einem Schlauch), sehe ich keinen Grund, wieso Wasserwechseln zu Problemen führen sollte, schon gar nicht in der Anfangsphase, wenn sich vermehrt Schadstoffe (z.B von den Fischen abgegeben) im Wasser ansammeln weil im Filter noch nicht genug Bakterien sind, die diese abbauen können. Dagegen hilft nur ein Wasserwechsel, oder zwei.

Hast du deine Fische vielleicht zu abrupt in das neue Becken gesetzt? Das kann ein kleiner Schock für die Tiere sein.
Caillean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2014, 21:21   #13
Marion505050
 
Registriert seit: 24.11.2013
Beiträge: 694
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo,

das ist aber traurig, dass Ihr so einen missglückten Start hingelegt habt. Aber manchmal passiert so etwas. Vielleicht war er auch schon vorher angeschlagen. Und der Stress des Umsetzens hat ihm ganzeinfach den Rest gegeben.
Aber lasst Euch ddurch nicht entmutigen!

Das die Welse manchmal wie blöd an die Wasserfläche hochschiessen ist normal. Sie sind Darmatmer und benötigen wie z. B. Kampf- oder Fadenfische ( Labyrinther) Luft.
Deshalb muss ihnen auch die Möglichkeit gegeben sein an der Wasseroberfläche Luft zu tanken. Ist z. B. eine Schwimmpflanzendecke zu dicht und ihnen ist dadurch das Luftholen nicht möglich, sterben die Tiere.

Es sieht aber richtig heiss aus, wenn sie wie die Irren nach oben schiessen und dann wieder zurück!

Seid nicht allzu traurig. m
Marion505050 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2014, 21:22   #14
ShRiiiMMp
 
Registriert seit: 05.01.2014
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nee, das kann eigentlich nicht sein. Wir haben sie langsam an unser Wasser gewöhnt und sie dann aus der Tüte gelassen. Den anderen Fischen gehts ja anscheinend auch super.
Vielleicht war der einfach schon angekratzt oder so!?
Naja unser Wasser hier in Berlin hat nicht so gute Qualität hab ich immer das Gefühl. Es ist sehr Kalk- und Chlorhaltig.
Aber wir werden es beobachten und falls etwas nicht in Ordnung ist einen Wasserwechsel durchführen. Danke für den Tipp

Hast du Erfahrungen mit Silbermollys?
ShRiiiMMp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2014, 21:24   #15
ShRiiiMMp
 
Registriert seit: 05.01.2014
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hey Marion505050,

Okay, wenn das normal ist sind wir beruhigt. Und ja es ist ein blöder Start, wenn in der ersten Besatzung, gleich einer nicht mehr will, aber entmutigen lassen wir uns dadurch auf keinen Fall
ShRiiiMMp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2014, 21:30   #16
Caillean
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 494
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

hi nochmal!

ich wollte keinesfalls damit sagen, dass der Tod des Fisches eure Schuld war! Gerade bei vorher schon gestressten Fischen kann es einfach sein, dass Transport und Einsetzen ins neue Becken zu viel sind. Aber durch langsames gewöhnen an das neue Wasser (wie du es ja gemacht hast) kann man es ihnen zumindest leichter machen.
Nur nicht entmutigen lassen, dass es dem Rest der Fische gut geht ist ein gutes Zeichen dafür, dass im Aq alles passt.

Mit Mollys habe ich überhaupt keine Erfahrung. Persönlich finde ich Platys schöner (und sie bleiben kleiner), aber auch die halte ich nicht selber, also bin ich da keine große Hilfe leider.
Caillean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2014, 21:36   #17
ShRiiiMMp
 
Registriert seit: 05.01.2014
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hey Caillean nochmal

Das habe ich auch nicht so aufgefasst. Wir dachten immer, dass Platys zu groß sind und wollten uns deswegen jetzt vielleicht für eine andere Art entscheiden. Wir brauchen aber noch ein bisschen Farbe und können ja nicht nur weiße und silberne Fische halten. Wir müssen uns einfach nochmal umschauen welche passen würden.
Falls ihr Tipps habt immer her damit!!!!

Vielen Dank für all eure Ratschläge!!
ShRiiiMMp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2014, 21:43   #18
Caillean
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 494
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Platys sind wunderschön und soweit ich weiß ab ca. 60cm Beckenlänge gut zu halten, wobei mehr natürlich nicht falsch ist.
Sehr schön finde ich z.B Korallenplatys (http://www.aquarium-guide.de/b1_zah_korallenplaty.htm), besonders seit ich die Beckenvorstellung von Sonnentänzerin mit ihren tollen Platys verfolge. Das sind traumhafte orangene Farbtupfer. http://www.zierfischforum.info/becke...ria-300-a.html

Und es sollte relativ leicht sein, jemanden zu finden, der Nachwuchs zu vergeben hat, dann erspart man es sich, halbkranke Tiere aus der Zoohandlung zu kaufen.
Caillean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2014, 21:50   #19
Marion505050
 
Registriert seit: 24.11.2013
Beiträge: 694
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

In unserem 85er schwimmen Wagtail Platys: vier Damen und ein Herr. Zwei oder drei Babys haben wir auch schon gesehen. Sie sind ungefähr O,5 cm gross. Sie sehen aber schon aus wie die Grossen:
Orangeroter Körper und die Flossen schwarz. Sie kommen auch sehr gut als Farbtupfer raus.

LG m
Marion505050 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2014, 21:51   #20
ShRiiiMMp
 
Registriert seit: 05.01.2014
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ja, genau an die haben wir auch gedacht! Und die sind nicht zu groß? Da braucht man doch auch mindestens 6 Tiere oder?
Wir kaufen auch nicht gern im Zoohandel ein, aber wissen nicht wirklich, wo man sonst Fische bekommen könnte. :/
ShRiiiMMp ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.01.2014   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
änfänger, einfahren, einsteiger, kahmhaut bakterienrasen, panzerwels

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
mein anfängeraquarium 54 Ltr. ~* Dani *~ Archiv 2011 13 03.01.2011 22:30
63 Liter - Anfängeraquarium - Besatzfrage boehseshexchen Archiv 2010 5 18.11.2010 12:58
54 Liter Anfängeraquarium-Besatzung Seigerle Archiv 2010 10 02.11.2010 19:07
ist der Besatz für Anfängeraquarium ok?? Heulsuse Archiv 2003 9 06.01.2003 01:46
Hilfe für Anfängeraquarium Beleuchtung und Fischbestückung Sunnymelory Archiv 2001 3 24.09.2001 03:37


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:07 Uhr.