zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.04.2016, 20:05   #11
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Ich danke euch.

@Katrin: rel.Luftfeuchtigkeit liegt aktuell im Zimmer mit einer Temperatur von ca. 21°C bei 44%. Mal sehen, was der Sommer dann bringt.


Grüße ~Shar~

Danke: (1)
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2016, 19:04   #12
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Bei der Auflistung meiner Pflanzen hatte ich total eine meiner Lieblingspflanzen ganz vergessen - unbegreiflich :

Mir dieser Art hatte ich es zuvor schon zweimal versucht. Eine ist mir von unten her vergammelt und eine andere war es bereits beim Kauf, was ich erst sah, als die Steinwolle weg war.
Mein dritter Versuch scheint wohl nun gut zu klappen. Für diese vor einigen Monaten gekaufte Pflanze hatte ich im alten Becken, in dem sie ja sogar schon einen Ableger hervor gebracht hatte, folgende Düngerkugeln verwendet:

Durch das "Umziehen" ins neue AQ bekam ich beim Entfernen des alten Bodengrunds so auch gleich einen Eindruck, wie lange diese Kugeln vorhalten - davon ausgehend, daß sie sich langsam auflösen und so die Nährstoffe frei geben.
Die Angaben des Herstellers, wie lange die Kugeln vorhalten (6-12 Monate) decken sich schätzungsweise in etwa mit dem Grad deren Auflösung in meinem ehem. AQ. Ich werde voraussichtlich Ende des Jahres nachdüngen.

Für mich wichtig, die Kugeln stellen nicht nur Mikronährstoffe zur Verfügung sondern auch alle Makronährstoffe.

Erfreulicher Weise steckt meine Crinum calamistratum bisher den Umzug augenscheinlich ohne weiteres weg, als wenn nichts gewesen wäre (Crinum wird ja eher als zickig und problematisch bei Umzügen eingestuft) und wächst, so wie es aussieht, kräftig weiter.

Ansonsten hatte sich noch ein weiterer Fehler eingeschlichen. Zu meiner "Mulm ins AQ kippen"-Aktion gibt es eigentlich zwei Bilder, wobei ich beim Erstellen und Hochladen der Bilder offensichtlich beim zweiten Bild das falsche erwischte.
Daher reiche ich jetzt noch das zweite fehlende Bild mit dem Anderen an dieser Stelle nach:

IMG_1422.jpgIMG_1423.jpg


Abschließend ein lieben Dank an Katrin, die mir die zwei Ergänzungen (Pflanze+Dünger) noch perfekt in meinem Eingangsbeitrag einfügte.


Grüße ~Shar~

Danke: (1)
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.05.2016   #12 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.05.2016, 22:46   #13
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.095
Abgegebene Danke: 355
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo Shar,

Bei uns sind einige Crinum verfault und eingegangen. Die sind oft viel zu klein und werden dann nichts.
Auch muss man beim Einpflanzen total aufpassen. Mir wächst eine nicht, bekommt gelbe Blätter, da ist die Zwiebel mehr als die Hälfte im Boden, weil sie wenige Wurzeln hatte. Habe sie jetzt frei gegraben, mal schauen...

Am Besten, so ist mein Eindruck, wachsen sie, wenn die komplette Zwiebel sichtbar ist. Wenn auch Wurzeln sichtbar sind, macht das gar nichts...

Wie weit war deine im Boden

Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2016, 20:48   #14
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Wie tief genau ich die Erste im Boden hatte, weiß ich leider nicht mehr.
Die Zweite war ja bereits im Topf mit Steinwolle vergammelt.

Zitat:
Zitat von Katrin17 Beitrag anzeigen
Am Besten, so ist mein Eindruck, wachsen sie, wenn die komplette Zwiebel sichtbar ist. Wenn auch Wurzeln sichtbar sind, macht das gar nichts...
Diese Einschätzung würde ich vollumfänglich teilen. Zumindest achtete ich bei meiner aktuellen Dritten darauf, daß die komplette Zwiebel heraus schaut, da ich eben auf Basis meiner bisherigen Erfahrungen die selbe Vermutung aufgestellt hatte, wie du.

Etwas, was ich von meiner Dritten auch noch berichten kann ist, daß sie anfänglich fast alle Blätter nach und nach verloren hatte - da dachte ich schon, daß es wieder nix wird. Sie hat jedoch recht bald neue Blätter nachgeschoben, was den Funken der Hoffnung in mir aufkeimen ließ.
Ja, und beim Umpflanzen ins neue AQ sah ich dann auch noch, daß sie zwischenzeitlich sogar einen Ableger hervor gebracht hatte. *freu*

Ich bin bei ihr guter Dinger, zumal ich ihr aktuell fast schon beim Wachsen zusehen kann - "etwas" übertrieben ausgedrückt. Man merkt jedoch, finde ich, daß sie gut wächst.
Anbei, die große wie auch die kleinen Bucephalandra spec. legen ebenfalls schon gut vor.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2016, 14:44   #15
Stefan Bärblingfan
 
Registriert seit: 16.07.2016
Ort: Kelsterbach
Beiträge: 302
Abgegebene Danke: 147
Erhielt: 11 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Hallo Shar,
ein absolut geniales Highlight, Dein AQ. Vom Aufbau über Technik bis hin zu Fauna und Flora wunderbar abgestimmt. Deine Ideen hierzu sind sehr anregend. Das mit den Wurzeln an Saugnäpfen werde ich auch mal probieren, da mir mein AQ im oberen Bereich noch zu "nackig" vorkommt. Eine größere Wurzel auf dem Boden passt nicht in das kleine Becken. Da ist der Einfall mit den Saugnäpfen die beste Lösung.
Stefan Bärblingfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2016, 16:05   #16
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 663 Danke in 498 Beiträgen
Standard

@Shar, hallo
irgendwie ist mir die Vorstellung deines Beckens damals entgangen, überhaupt hab ich den Beckenvorstellungen bisher eher wenig Aufmerksamkeit gewidmet.
Das werde ich zukünftig vermehrt tun, ist doch einfach interessant, was Andere für Ideen haben und sie umsetzten.
Wie Stefan schrieb - du hast ein richtig gutes Becken aufgebaut , alles drin und dran, was ich mir so vorstellen kann - viel Grün, Wurzeln, Steine, interessant struktuiert.
Da spielt es eigentlich keine Rolle mehr, das es kein wirklich großes Aquarium ist -
ist ein Beispiel dafür, was man Tolles aus einem kleineren Becken machen kann .
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2016, 23:58   #17
Captain_Charisma
 
Registriert seit: 01.01.2014
Ort: NRW
Beiträge: 133
Abgegebene Danke: 26
Erhielt: 21 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Nabend Shar,

nen richtig schickes Aquarium hast du dir da eingerichtet *Daumen hoch*
Kleiner Widerspruch: Ich mags total, wenn Beckenvorstellungen gut strukturiert und ausführlich sind - bin allerdings noch nicht dazu gekommen alles zu lesen >.<

Hol ich aber noch nach

Besonders gut gefällt mir dein Bodengrund, hat nen schönes Braun, was auch nicht zu dunkel ist. Was ist das denn für einer?
Captain_Charisma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2016, 09:01   #18
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 884
Abgegebene Danke: 171
Erhielt: 171 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hallo Shar,

ich schau‘ mir immer wieder gerne deine Beckenvorstellungen an.
Auch deine neue hier gefällt mir echt gut!


Was du wieder aus dem Becken gemacht hast: Hut ab! Ist schön geworden.
Danke für die ausführliche Beschreibung auch von den kleinen Konstruktionsdetails des Schrankes.
Das regt mich doch glatt an, bei mir auch mal Ordnung reinzubringen und die ganze Technik in den Schrank zu verlagern…


Berichte bitte weiter, insbesondere wie sich das mit dem offenen Becken und der Luftfeuchtigkeit entwickeln.
Seitdem die Tapete in der Nähe unseres Hunde-Trinknapfes etwas schimmelte, bin ich da sehr skeptisch.


Noch eine Frage: warum hast du denn die Multiplex-Platten vorne überstehen lassen. Als „Trittbrett“ für Arbeiten im AQ?

Grüße,
Gerd
radlhans ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2016, 21:05   #19
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen.

Vielen Dank für das Feedback - leider habe ich bisher noch nicht die Ruhe gehabt, allen zu antworten, werde ich aber gerne nachholen, dann berichte ich auch von der neuen Pflanze sowie diversen anderen Dingen.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2016, 00:05   #20
Madsten
 
Registriert seit: 26.04.2015
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 49
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Da weiß einer was er tut!

Unwiderstehlich geil deine Vorstellung des Beckens....
Vor allem geniale Tapete und durchdachte technik.

Ich wünsch dir ein Leben lang dichte Becken und gesunde Flora :-)

Mach weiter und Bilder nicht vergessen!
Madsten ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
126l Anfänger-/Gesellschaftsbecken Bifi Becken von 97 bis 160 Liter 134 30.10.2017 10:49
126l Gesellschaftsbecken Beetlejuice Besatzfragen 7 26.06.2013 15:44
126l Gesellschaftsbecken + Aufzucht! ;) erdmops Becken von 97 bis 160 Liter 16 23.07.2012 19:23
Gesellschaftsbecken 126l stern_nbg Becken von 97 bis 160 Liter 49 15.04.2012 19:05
neuer Besatz für 126l Gesellschaftsbecken luke Archiv 2012 0 24.01.2012 16:03


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:51 Uhr.