zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.10.2017, 12:00   #11
mopedopa
 
Registriert seit: 06.10.2017
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich nehme eure verschiedenen Antworten gerne zur Kenntnis.

Ich möchte noch mal sagen das das Aquarium beim Futterhaus schon seit mehreren Wochen lief. Auch mit der Temperatur, Pflanzen, Fische und Filter.
Das umstellen der Temperatur werde ich machen.
Heute nach drei Tagen ist Ruhe eingekehrt. Die Fische haben in dieser Zusammensetzung also schon vorher unter den jetzigen Bedingungen miteinander gelebt, ob es mir passt oder nicht.
Also, das Aquarium stand dort so mit allem drum und dran. Ich Geschäft nur bis auf ein Minimum Wasser abgelassen und nach Hause damit.
Danke für eure unterschiedlichen Antworten
mopedopa
mopedopa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2017, 15:00   #12
Nordlicht1
 
Registriert seit: 03.10.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 289
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 87 Danke in 58 Beiträgen
Standard

Hi,

das glaube ich die gern, im Laden sind oft verschiedene Arten in einem Becken, obwohl sie nicht wirklich gut zusammen passen. Selbst in den Schaubecken ist das aber meist vorübergehend, und sagt leider nichts darüber aus, ob die Tiere dauerhaft

a) in das Becken und
b) zusammen

passen.

Die Erfahrung haben schon viele machen müssen...

Niemand hier meint es böse, es werden lediglich Erfahrungen wieder gegeben.

Gruß
Angelika

Danke: (1)
Nordlicht1 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.10.2017   #12 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.10.2017, 19:22   #13
mopedopa
 
Registriert seit: 06.10.2017
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich glaube euch ja, ich bin auch nicht sauer. Ich möchte nur das sich das Becken erstmal stabil einfährt. Danach kann ich Veränderungen immer noch einführen.
Die kleinen Barsche gehören alle zur gleichen Art und vertragen sich gut mit den Anderen.
Ich glaube nun auch das die Schwarmfische Kardinalfische sind. Es geht ihnen seit heute Morgen besser und durch das absinken der Temperatur ist ihre Farbe kräftiger geworden.
Leider dauert es einige Zeit bis die Temperatur auf 23° runter ist, ich liege jetzt bei 24°.
Mit dem richtigem Futter bin ich auch noch am ausprobieren. Ich fütter jetzt mit "Tetra Min Pro XL Crips und Organix super Colour Pellets Micro.
Leider gibt es heutzutage so viel im Angebot das man im Geschäft steht und nicht weiss was man kaufen soll. Über Futtertipps wäre ich dankbar.
mopedopa
mopedopa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2017, 19:39   #14
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.105
Abgegebene Danke: 493
Erhielt: 596 Danke in 322 Beiträgen
Standard

Hallo mopedopa,

das richtige Futter in der richtigen Menge ist natürlich ein Thema, über das wir ewig fachsimpeln könnten - zumal da jeder seine eigenen Vorstellungen hat. Das schwächste Glied in der Kette dürften bei Dir die Panzerwelse sein, weil die für pflanzliche Kost wenig übrig haben - die kommen öfter bei der Fütterung zu kurz. Wichtig bei den Panzerwelsen ist vor allem, nicht nur zu beobachten, wieviel Futter sie aufnehmen, sondern ob sie abmagern oder nicht: oftmals wird Futter aufgenommen und unverdaut wieder ausgespruckt oder ausgeschieden.

In der Sache selbst ist natürlich zunächst einmal wichtig, ob Du Trockenfutter, Frostfutter oder Lebendfutter geben kannst. eine abwechslungsreiche Kost aus Lebendfutter hat sicherlich ihre Vorzüge, aber auch mit einem Würfel gefrorener Cyclops in der Woche wirst Du Deinen Panzerwelsen eine Freude machen. Wenn es nur Trockenfutter sein soll, würde ich ein speziell für Panzerwelse ausgeschriebenes Futter suchen (Tetra etwa hat ein Produkt namens Cory Shrimp Wafers im Programm).

Noch ein Wort zu den Barschen: Ich verstehe, dass Du Dein Becken erst einmal beobachten willst, um zu sehen, ob tatsächlich Probleme auftreten. Wenn das aber Dein Plan ist, würde ich an Deiner Stelle mein Augenmerk vor allem auf folgendes richten:

Die Buntbarsche sind revierbildende Tiere, was möglicherweise zu Problemen zwischen den beiden Männchen führen kann: Aus Deinen zwei Paaren könnte irgendwann ein Trio und ein einzelnes Männchen geworden sein. Das ist nicht nur für den unfreiwilligen Junggesellen nicht schön, sondern auch nicht für das jetzt überzählige Weibchen, das mit seiner Geschlechtsgenossin in Konflikt geraten wird. Übrigens sind die Buntbarsche Höhlenbrüter. Auch wenn Du nicht konkret züchten willst, könnte das Einbringen von Tonhöhlen das Wohlbefinden der Tiere erhöhen. Durch deren geschickte Platzierung kannst Du vielleicht auch das Entstehen von zwei Revieren erleichtern, so dass die Männchen sich gegeneinander abgrenzen können.
Wenn Du auf diese Weise die Buntbarsche im Auge hast, wirf einen weiteren Blick auf die Panzerwelse, die nämlich regelmäßig in die Reviere der Buntbarsche eindringen werden, was das revierverteidigende Männchen wiederum in ausgesprochen schlechte Laune versetzt. (Das meine ich wörtlich: ich wollte es nämlich auch einmal besser wissen als andere und habe eben Deine Pelviachromis pulcher mit einem stattlichen Trupp Corydoras julii zusammen gehalten. Glaube mir: ein Barsch kann richtig schlechte Laune ausstrahlen, auch wenn man mir immer vorhält, ich hätte das Tier vermenschlicht.)
Wenn Du Dir dann noch vorstellst, dass die Panzerwelse sich eigentlich zu zehnt wesentlich besser fühlen würden als zu viert, wirst Du vielleicht einen Handlungsbedarf sehen.
Wie gesagt: ich verstehe vollkommen, dass Du aufgrund eigener Beobachtungen und nicht überstürzt entscheiden willst, ich wollte nur die neuralgischen Punkte noch einmal aufgezeigt haben.

Beste Grüße

Algerich

Danke: (2)
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2017, 09:47   #15
mopedopa
 
Registriert seit: 06.10.2017
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Meine Beobachtungen nach 4 Tagen.

Ich hatte ja die Heizung auf 23° eingestellt, wunderte mich aber das die Temperatur nur auf 24! sank. Das Aquarium hat eine LED Lichtleiste die bei Betrieb warm wird, darum ging die Temperatur nicht runter. Gestern Morgen habe ich nun die Heizung vom Strom getrennt. In der Nacht ist jetzt die Temperatur ohne Heizbetrieb auf 22,5° gesunken. Gleich wenn das Licht angeht wird die Temperatur wohl wieder steigen. Meine Lichtphasen wechseln alle 12 Stunden, ist das ok ?
Zum Wasser: Gestern beobachtete ich das an der Frontscheibe sich grüne Algen gebildet haben.
Ich kann mir vorstellen das es von dem noch zu frischen Wasser kommt, Ich bitte da mal um Meinungen. Unser Wasser ist hier im Ort kalkhaltig. Nach unserem Wasserwerk sollen es 13 °dH , im oberem Mittelbereich sein. Hat das was mit den Algenwuchs zu tun ?.
Zu den Fischen: Es gab seit Freitag keine Ausfälle mehr. Die Tiere machen einen normalen Eindruck . Die 4 Barsche sind ruhig und kümmern sich nur um sich selber. Sie halten sich im unteren Bereich auf. Ich beobachte sie weiter. Den Kardinalfischen geht es jetzt besser. Sie sind aktiv und halten sich meist im mittlerem Beckenbereich auf. Wobei ich manchmal denke sie fressen schlecht, sie kommen nicht gierig zum Futter.
mopedopa
mopedopa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2017, 15:16   #16
Nordlicht1
 
Registriert seit: 03.10.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 289
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 87 Danke in 58 Beiträgen
Standard

Hallo,

dass sich einige Algen bilden ist ganz normal. Ich würde allerdings die Beleuchtungsdauer deutlich reduzieren, auch langfristig auf max 10 Stunden.

Die Scheibenalgenblassen sich gut mit einem Peelinghandschuh (habe ich nur für diesen Zweck preiswert im Drogeriemarkt erstanden) oder auch einem Stück Filterwatte gut entfernen.

Ich würde zudem einen wöchentlichen Wasserwechsel von 30-70 % empfehlen.

Die Beckentemperatur hängt natürlich auch von der Beleuchtung ab, und von der Umgebungsraumtemperatur. Ich habe in keinem meiner Becken einen Heizstab, im geschlossenen Becken ist das für viele Fische nicht notwendig. Und eine Temperatur von max 23 Grad in einem geschlossenen im Wohnraum stehenden Aquarium nicht zu überschreiten ist nicht ganz einfach, die Wassertemperatur wird - eben durch die Beleuchtung - immer etwas über der Raumtemperatur liegen.

Dass die Kardinäle nicht gierig fressen ist ungewöhnlich, kommt bei meinen nur dann vor, wenn die Makropoden gelaicht hatten und die Kardinäle dem frisch geschlüpften Nachwuchs nachstellen, da kommt kein Futter mit!

Gruß
Angelika

Danke: (1)
Nordlicht1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2017, 16:58   #17
mopedopa
 
Registriert seit: 06.10.2017
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke
Die Temperatur schwankt nun zwischen 24,5° und 23° ohne Heizung. Das Becken steht weder am Fenster noch in der nähe einer Heizung, Raumtemperatur liegt bei 21 bis 22°.
Bei den Kardinälen ist es denke ich mal die Umstellung des Futters. Ich werde da mal was anderes probieren. Dieses Tetra zerkleinere ich schon aber oft spucken sie es wieder aus.
Ich schaue mal was ich hier beim Futterhaus bekomme, denke da an kleines Frostfutter oder Gefriergetrocknet, Hauptsache klein wegen der Kardinäle
mopedopa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2017, 19:58   #18
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Zitat:
Zitat von mopedopa Beitrag anzeigen
Meine Lichtphasen wechseln alle 12 Stunden, ist das ok ?
Ich würde am Anfang bei einem neuen Becken maximal mit acht Stunden anfangen und wenn das eine Weile lang (min. ein Monat) gut klappt, langsam in kleinen Schritten erhöhen - also +0,5Std. und dann mit der nächsten Erhöhung min. eine Woche, eher zwei warten.

Hintergrund: Bei einer leichten und schrittweisen Erhöhung mit entsprechenden Pausen dazwischen kannst du beobachten, ob sich durch die Änderung etwas zum negativen Entwickelt und so schneller und im Anfangsstadium reagieren. Darüber hinaus gibst du dem Aquarium (Mirkoflora, Pflanzen, Tiere etc.) Zeit, sich auf die neuen Begebenheiten einzustellen.
Verlängern kannst du später immer, wenn das Aquarium gut läuft. Gehst du gleich von Anfang an in die Vollen, können sich schnell Probleme wie z.B. Algen entwicklen. Algen los zu bekommen ist zeitraubender und aufwendiger, als präventiv vorzugehen.


Grüße ~Shar~

Danke: (2)
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2017, 10:02   #19
mopedopa
 
Registriert seit: 06.10.2017
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nun ein Update nach fast 2 Wochen
Die Temperatur liegt jetzt bei 23°. Ich merke den Fischen geht es besser und sie sind alle aktiv. Es sind zwei Barschpärchen, wobei jedes Pärchen seine Ecke hat. Manchmal kommt es zu Begegnungen wobei sie sich ein wenig behaken. Ich suche schon Aquarianer in unserer Kleinstadt wo ich min ein Pärchen abgeben möchte.
Die Kardinäle sind jetzt munter und fressen jetzt gut. Die Platys und Schwertträger sind auch aktiv und kümmern sich nur um sich selber.
Die kleine Panzerwelse ackern den Beckengrund durch machen eine sehr guten Eindruck. Bis auf einen, den Kleinsten, er schwimmt oft in der mittlerem Beckenhöhe und versucht immer an der Scheibe entlang zu schwimmen. Fressen tut er wenig weil er ständig seinen Sport macht. Meine Frau sagt der hat einfach einen Knall weg. So ein Verhalten habe ich vor 30 Jahren bei meinen Welsen noch nie gesehen. Den anderen 3 geht es gut und sie sind schon etwas gewachsen.
Gerne könnt ihr mir eure Meinung schreiben
mopedopa
mopedopa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2017, 10:29   #20
mopedopa
 
Registriert seit: 06.10.2017
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich glaube mein Beitrag ist überlesen worden.
Gerne hätte ich eure Meinungen dazu
mopedopa
mopedopa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:55 Uhr.