zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.12.2017, 13:53   #1
Menelaos287
 
Registriert seit: 31.12.2017
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard Artenbecken 84 Liter

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort:
84 Liter

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort:
60x35x40

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort:
2 Wochen - bevor Tiere einziehen, sollen aber noch MINDESTENS 3 Wochen vergehen.

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:
Ich gebe hier die Ausgangswerte meines Leitungswassers an. Mögliche Änderungen folgen unter der Beschreibung.

ph-Wert 7,7
Nitrit 0,007
KH-Wert 4,6
GH-Wert 6,3
Nitrat 2,3
Temperatur 20°C momentan - aber je nach Belieben des Fisches einstellbar.

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Das Becken wurde mit Tropica Soil, Talawa-Wood und Seiryu Steinen eingerichtet.

Pflanzen sind Folgende verwendet:
- Micorosorum orange Narrow
- Microsorum windelov
- Microsorum trident
- diverse Bucephalandra
- Anubias pinto
- Anubias petite
- Cryptocoryne albida
- Cryptocoryne Florida Sunset
- Cryptocoryne wendtii braun
- Cryptocoryne crispatula var. flaccidifolia
- Eleocharis sp. mini
- X-Mas Moos
- Weeping Moos
- Fissidens fontanus
- Staurogyne repens
- Marsilea hirsuta

Es befinden sich momentan nur durch die Pflanzen mitgebrachte Schnecken im Becken.

Das Becken hat recht viel Strömung. Es wird ein JBL Cristalprofi e701 auf voller Leistung betrieben. Auch das Licht ist nicht ganz schwach - ca. 45lm/Liter. Außerdem ist das Becken offen. Es ist also keine Abdeckung vorhanden.

Ich würde nun gerne ein Artenbecken betreiben. Folgende Tiere stehen für mich zur Auswahl (es dürfen gerne weitere Tiere ins Spiel gebracht werden ):

- Sewellia lineolata
- Tanichthys micagemmae
- Epiplatys dageti
- Aphyosemion-Arten
- Heterandria formosa

Durch die Strömung und nicht vorhandene Abdeckung dürfte es mit den Killis schon schwieriger werden, oder?
Ich würde mich freuen, wenn jemand mit den aufgeführten Arten Erfahrung hat und diese mit mir teilen möchte.

Anbei ist noch ein Bild vom Becken, wie es momentan aussieht.

Ich freue mich über zahlreiche anregende Antworten!

Gruß,
Jannik
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20171231_133008.jpg (102,9 KB, 63x aufgerufen)

Geändert von Menelaos287 (31.12.2017 um 14:00 Uhr)
Menelaos287 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2017, 14:28   #2
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 1.996
Abgegebene Danke: 446
Erhielt: 574 Danke in 309 Beiträgen
Standard

Hallo Jannik,

zuerst einmal natürlich: "Herzlich Willkommen im Forum!"

Ich hoffe, es gelingt ein guter Austausch von Ideen und Erfahrungen, außerdem bin ich natürlich gespannt, wie sich das Becken entwickelt - der Anfang ist ja optisch sehr verheißungsvoll.

Zu den von Dir vorgeschlagenen Fischen kann ich Dir zunächst nur zuzustimmen, dass Killifische, also Aphyosemion und die Epiplatys in einem offenen Becken ein Problem sind.

Mit Flossensaugern fehlt es mir an eigenen Erfahrungen. Es werden aber hierzu sicherlich noch Stellungnahmen aus dem Forum kommen.

Mit Vietnamesischen Kardinalfischen habe ich auch keine Erfahrungen, aber "normale" Kardinalfische habe ich in 60cm-Becken gehalten, ohne dass mich das Ergebnis zufrieden gestellt hätte. Es sind recht schwimmfreudige Gesellen, für die das Becken meiner Meinung nach zu klein war.

Alternative gibt es natürlich: Apistogramma borelli ist ein kleiner, relativ anspruchsloser Pflegling, mit dem Du es versuchen könntest. Dario dario könnte Dir gefallen (wegen der Killifische nehme ich an, dass Du kräftige Farben für einen Vorteil hältst), ist aber etwas heikel in der Ernährung und vielleicht empfindlich gegen die Strömung. Auch bei den Lebendgebärenden gibt es mehr als die allgegenwärtigen Platys + Guppys (gegen die ich natürlich nichts gesagt haben will).

Wegen der Strömung würde ich Dich bitten noch zu überprüfen, ob die nur oder überwiegend an der Oberfläche auftritt oder auch die tieferen Beckenregionen erfasst. Gibt es einen besonderen Grund dafür, dass Du ein Strömungsbecken haben möchtest?

Gruß!

Algerich

Danke: (1)
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 31.12.2017   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 31.12.2017, 15:24   #3
Menelaos287
 
Registriert seit: 31.12.2017
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Algerich und vielen Dank für Deinen Willkommensgruß und natürlich für Deine ausführliche Antwort!

Apistogramma möchte ich erstmal nicht. Hatte hier zuletzt Erfahrung in Haltung und Zucht sammeln können. Nun möchte ich die Fühler gerne in eine andere Richtung ausstrecken.

Der Filter läuft mit dem verjüngten Einlauf. Also gut Druck. Wohin der Einlauf zielt, ist Einstellungssache. Ich kann ihn generell höher setzen oder nur neigen. Ich kann ihn auch drosseln.
Allerdings gefällt mir das klare Wasser und die Sauberkeit sehr und den Pflanzen ist es auch zuträglich. Der Filter selbst ist nur mit groben Matten bestückt.

Ich bin da auch ganz offen. Ich kann den Filter auch drosseln, wenn dadurch keine Nachteile entstehen.

Gruß,
Jannik
Menelaos287 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2017, 16:29   #4
GuppyFadenfisch
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 1.421
Abgegebene Danke: 667
Erhielt: 151 Danke in 104 Beiträgen
Standard

Moin
Ich könnte dir noch Limia nigrofaciata empfehlen ein sehr zutraulicher Lebendgebährend der nicht allzu Schwimmfreudig ist.

Dann könnte ich dir auch noch Zwergschwertträger empfehlen, über die habe ich hier schonmal was geschrieben
https://www.zierfischforum.info/fisc...-portraet.html

Ich würde Formosas nicht in einem 84 Liter Becken halten, das ist etwas zu groß.
Du würdest sie fast nie sehen und sie würden den Schwimmraum nicht ausnutzen, die Männchen Bewegen sich kaum aus ihren Revieren raus und die Weibchen sind im normal Fall keine guten Schwimmer.
Ich würde sie an deiner Stelle in einem 30 L halten
Lg

Danke: (1)
GuppyFadenfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2017, 16:56   #5
Menelaos287
 
Registriert seit: 31.12.2017
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Moin!

Die Limias kenne ich sogar schon. Die gefallen mir nicht so gut.

Die Zwergschwertträger sind allerdings einen Blick wert! Sehen ein wenig aus, wie die formosas in etwas größer.

Danke auch für deine Erfahrung zu den formosas. Wusste ich so noch nicht.

Gruß und guten Rutsch,
Jannik
Menelaos287 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2017, 18:59   #6
Vanjimmy
 
Registriert seit: 15.03.2009
Beiträge: 1.018
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 104 Danke in 63 Beiträgen
Standard

Moin

Xiphpophorus variatus la Laguna

Danke: (1)
Vanjimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2018, 11:06   #7
Menelaos287
 
Registriert seit: 31.12.2017
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Frohes Neues Jahr allerseits!

Danke für den Tipp, Jimmy. Der Fisch wird es aber nicht werden.

Gruß,
Jannik
Menelaos287 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2018, 11:16   #8
GuppyFadenfisch
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 1.421
Abgegebene Danke: 667
Erhielt: 151 Danke in 104 Beiträgen
Standard

Moin
Womit ich leider noch keine eigenen Erfahrungen habe was aber noch passen könnte wäre der Metalkärpfling.
Der steht auch noch ganz oben auf meiner Liste vielleicht ist er auch was für dich.
Nur noch so als kleine Anmerkung.
Lg

Danke: (1)
GuppyFadenfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2018, 18:42   #9
Menelaos287
 
Registriert seit: 31.12.2017
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Moin,

danke für die Idee. Interessanter Fisch. Gefällt mir persönlich aber nicht so sehr, das ich ihn halten würde.

Meine Gedanken drehen sich immer mehr um die Sewellias. Ich denke es wird in diese Richtung gehen.

Gruß
Menelaos287 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2018, 22:54   #10
Menelaos287
 
Registriert seit: 31.12.2017
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Mir sind eben noch Pandaschmerlen über den Weg gelaufen. Auch bezaubernde Tiere!
Menelaos287 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
84 liter, artenbecken, killis

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
2 Liter (Artenbecken) Sini333 Nano-Becken 32 25.09.2013 20:23
Artenbecken - 125 Liter horst7025 Becken von 97 bis 160 Liter 11 10.08.2010 09:12
Sumatrabarben Artenbecken - 126 Liter Telos Becken von 97 bis 160 Liter 6 04.06.2010 17:30
Artenbecken - 54 Liter Ozwell89 Becken von 54 bis 96 Liter 5 28.11.2009 12:12
Artenbecken 200 liter Anoy Archiv 2009 9 23.11.2009 08:15


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:26 Uhr.