zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.03.2018, 10:48   #11
Yuma2014
 
Registriert seit: 08.03.2018
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

Mattenpaule, die Farben sind durchaus untergeordnet, denn mir ist die Zusammenstellung auch wichtig. Ich versuche nur eine Lösung für meinen Mann und mich zu bekommen Ich finde, dass auch solche "banalen" Einrichtungsentscheidungen gerne zusammen getroffen werden können, auch wenn das AQ nur "mein Ding" ist. Und gekauft sind weder die Kongos noch die Platys.

Die Musik: es ist eher phasenweise, dass laute Musik gehört wird und dann kann es mal in einer Woche zu 3x Musik kommen und dann drei Wochen wieder nix. Das Wohnzimmer ist ein "Esszimmer" und wird meist genutzt, wenn Besuch da ist. Manchmal tagelang gar nicht. Es ist somit schon das ruhigste Zimmer. Kinder sind, außer bei Besuch, nicht im Haus.

Geraucht wird nicht und nur von außen wird das AQ mal mit Glasreiniger gereinigt (so... 3x im Jahr *flöt*) - Grundsätzlich halte ich die Bedingungen somit schon für gegeben.

Mittlerweile bin ich bei einer Überlegung mit Cichliden + x Beibesatz. Einfach, weil ich ja möchte, dass es vernünftig wird. Ich möchte die Annahme vermeiden, dass ich mir gar keine Gedanken mache. Für meinen Mann habe ich dann den "Schwerpunkt Farbe" (aber passend) und für mich gerne eine größeren eyecatcher ganz gleich, welcher Größe und Farbe. Und da ich ja flexibel bin, kann man ggf. etwas hinzuholen, was ggf. für Platys und TrauerMS passend ist?!

VG Julia

Geändert von Yuma2014 (15.03.2018 um 10:51 Uhr)
Yuma2014 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 11:27   #12
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Ort: An Spree und Havel
Beiträge: 152
Abgegebene Danke: 35
Erhielt: 26 Danke in 22 Beiträgen
Standard

Hallo, Julia,

Dein letzter Beitrag hilft mir persönlich schon sehr dabei, mir ein besseres Bild von den partnerschaftlich-kommunikativen wie den räumlichen Gegebenheiten bei Euch zu Hause machen zu können - stets und ausschließlich aquarium- und tierbezogen.
Von daher finde ich Beitrag #10 von mir nicht überflüssig oder deplaziert.

Alles Gute beim Gelingen wünscht
Frank
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.03.2018   #12 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.03.2018, 13:44   #13
Yuma2014
 
Registriert seit: 08.03.2018
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

ich werde wohl schlecht hier wortwörtlich alles wiedergeben können, noch möchte ich das. Das wird wohl niemand in einem Forum machen.

Auch habe ich kein Gefühl dafür, in welcher Art & Weise Du, Frank, gerade mit mir "sprichst", denn so ganz klar bin ich mir nicht, was Du mir mit Deinem Post sagen möchtest.

Ich nehme an, dass ich nicht extra erwähnen muss, dass für die Fischwahl auch Wasserwerte, Beckengröße etc. ausschlaggebend sind. Ich muss ja nicht bei jedem Post bei Stunde Null anfangen .

Da ein AQ ein Blickfang für alle ist, finde ich es nur fair, alle mit einzubeziehen, wenn sie denn wollen. Genauso, wie ein Autokauf nicht alleine entschieden wird. In Bezug auf Tiere kann man das ggf. mit einem Hundekauf vergleichen.

Wie dem auch sei. Ich bedanke mich für die Vorschläge und Hinweise und arbeite mich noch etwas weiter durch.

Irgendwann habe ich alles beisammen *Chakka* Viele Grüße, Julia
Yuma2014 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2018, 08:16   #14
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Ort: An Spree und Havel
Beiträge: 152
Abgegebene Danke: 35
Erhielt: 26 Danke in 22 Beiträgen
Standard

Hallo, Julia,

es liegt mir völlig fern, mich mit meinen Beiträgen zum Thema in Deine (stets zu Recht zu schützende!) Privatsphäre einmischen zu wollen.

Die passionierte Pflege eines Hobbys findet jedoch nie unter sterilen Laborbedingungen statt, sondern immer in den eigenen vier Wänden, in Anwesenheit der dort lebenden und ihren eigenen Raum beanspruchenden Menschen, und gegebenenfalls in Anwesenheit von anderen Tieren.
Diese häuslichen Faktoren "Mitbewohner und deren Bedürfnisse" sowie "frei verfügbarer Raum als mögliche Stellfläche(n)" sind beim Kauf, bei der Aufstellung und beim Betrieb eines Aquariums unweigerlich mit zu berücksichtigen.
Vor genau diesem geistigen Hintergrund, und nichts anderem, sind die Äußerungen in meinem letzten Post zu verstehen.

Hinzu kommt, daß Du es selbst aus freien Stücken für nötig befunden hast, zur besseren Klärung der von Dir gestellten Fragen gewisse Details aus Deinem Privatleben anzusprechen.
Ich meine hier im Besonderen Deine Äußerungen im Zusammenhang mit Dir als "treusorgender" Ehefrau (Post #3) und im Zusammenhang mit den Musikhörgewohnheiten Deines Gatten (Post #6).

Da ich diese Aussagen durchaus relevant bei der Besprechung und Klärung Deines aquaristischen Anliegens fand, bin ich inhaltlich bestmöglich darauf eingestiegen.
Nicht mehr, und nicht weniger.

Wenn der Partner, der sich allem Anschein nach nicht so sehr wie Du für die Aquaristik interessiert, "MEHR Farbe im Aquarium haben" oder - wie oft auch immer - "seine Rockmusik laut in der Nähe des Aquariums hören" möchte, muß man sich natürlich zwangsläufig zum Wohl des eigenen Hobbys partnerschaftlich-kommunikativ mit ihm "auseinandersetzen".
Ich persönlich sehe in solcherart von mir gemachten Äußerungen absolut keine indiskrete Einmischung in Dein Privatleben.

Du liest Dich zum Schluß Deines letzten Beitrags hin durchaus leise verärgert. So, als wolltest Du nun alleine und ohne Unterstützung durch dieses Forum Dein aquaristisches Projekt durchziehen.
Das finde ich persönlich sehr schade!

Auch wenn dies jetzt womöglich arrogant und voreingenommen klingt, bin ich mir relativ sicher, daß Dir durch die erfahrenen Foris hier bei grundsätzlicheren Fragen und Problemen im Hobby auf Dauer besser weitergeholfen werden kann, als durch die Art "Fach"verkäufer, die ich so im allgemeinen Querschnitt im Zooeinzelhandel vorfinde.

Um Dich möglicherweise nicht (noch) weiter zu verärgern, werde ich mir in diesem Thread einen Schreibverzicht auferlegen.

Alles Gute wünscht Dir trotz alledem aufrichtig
Frank

Danke: (2)
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 16:38   #15
Yuma2014
 
Registriert seit: 08.03.2018
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Frank, Hallo Birka, hallo an alle

@Frank: danke für Deinen aufklärenden Post. Vielleicht sollte man statt schreibende Communities lieber Telefonkonferenzen wählen, denn dann kommt auch der Tonfall mit rüber Der Standort des AQs wurde bereits vor 13 Jahren gewählt und ist nach wie vor der richtige, da es das ruhigste Zimmer im ganzen Haus ist.

Und da laute Musik nun offenbar Auswirkungen hat, habe ich das Thema angesprochen, da ich ehrlich sein wollte. "Treusorgend" ist ironisch gemeint. Ein gewisses Grinsen steckt dahinter.

Das ich jetzt einige Tage ruhiger war, liegt unter anderem daran, dass ich mir weitergehende Gedanken auf Basis Eurer sonstigen Infos gemacht habe, denn ich weiß, dass Fachverkäufer selten so sind, wie sie sein sollten. Sonst hätte ich mir im Forum gleich die Anmeldung sparen können

Innererhalb der letzten drei Tage hatte ich einen ziemlich "Information-Overkill" und hab länger im Netz gehangen, als meine üblichen Zeiten (auch in Bezug auf Schlaf) es zulassen .

----bin zwischendurch auf den falschen button gekommen! Entschuldigung ----

Folgende Gedankengänge mit Änderungen habe ich gemacht:
- die Kongos habe ich für mich abgeschrieben, da im Grunde zu empfindlich
- ich war auf dem Trichter, eine ruhige Buntbarschsorte zu finden. Diesen Gedanken habe ich gestern auch wieder verabschiedet, als wir gemeinsam im Laden waren, weil
a) die Beraterin davon abgeraten hat
b) ich die Corys völlig aus meinen Überlegungen vergessen hatte! Daher keine Barschsorte mehr - gar nicht. ZBB sind mir zu sensibel und meine WW geben das nicht so her (gestern nochmal getestet, sind unverändert). Wir sind mit dem Gedanken raus aus dem Geschäft: Platy/TrauerMS Mischung - Punkt. Wir hatten auch Segelkärpflinge im Blick statt Platys, doch die gedeihen offenbar tatsächlich besser mit einem gewissen Salzgehalt. Ich wollte nochmal eine Nacht drüber schlafen und tagsüber habe ich noch mehr gegrübelt und gesurft.

Im Geschäft hatte ich gestern"im Vorbeilaufen" den Harlekin/Boesemanns Regenbogenfisch gesehen. Ich habe mich bis zum Abwinken informiert, da ich so langsam auch in eine Schleife geriet und mich gedanklich auf den "zu perfekten" Zustand verbissen habe. Schlussendlich habe ich mich nun für folgenden Besatz entschieden und auch heute im Geschäft "bestellt" (verkaufsoffener Sonntag).

a) 10 Harlekin-Regenbogenfische. Ich wollte zunächst nur neun wegen der Beckengröße (130x60x60), hab dann aber jedem Mann zwei Weibchen zugestanden. Ich habe Empfehlungen für die Beckengröße von "erst ab 600 Liter" bis hin zu "klappt ab 90 cm" gelesen. Mit meiner Beckengröße hoffe ich, denen dennoch etwas bieten zu können. Ich bin mir bewusst, das Nachwuchs produziert wird/werden kann (sofern sie ihn eh nicht selbst vorher fressen), aber offenbar muss ich in meinen favorisierten Kombinationen "einen Tod sterben". Gleichzeitig habe ich noch vier feingliedrige Pflanzen der Sorte "Pogostemon octopus" sowie Schwimmpflanzen mitgenommen. Für diesen Fisch habe ich mich/wir uns entschieden, weil er farbig ist und gleichzeitig mit den Wasserwerten klar kommt. Über eine gewisse Empflindlichkeit habe ich nur vom lachsroten Regenbogenfisch gelesen.

b) statt die TM-Salmler "auslaufen" zu lassen, haben wir uns entschieden, diese nun aufzustocken als Kontrast zu den Regenbögen und ggf. als Jungfische"kontrolleur". Hier habe ich evtl. einen kleinen Anzahlfehler begangen. Ich wollte nur 15, hab aber 15 im Laden bestellt, weil ich (schon wieder) die Fische im Becken schlichtweg nicht mit gezählt habe. Es werden somit 20-22 TM-Salmler sein. Da beide Fischsorten (Regenbögen und Salmler) miteinander groß werden, sollten die Salmler nicht als Futter enden.

c) fünf weitere Leopardpanzerwelse werden einziehen, da es mich wirklich fesselt, vor dem Becken zu stehen und die Tieren beim Wuseln zuzusehen.

d) für einen Spontankauf haben wir uns heute hinreißen lassen, da wir diese aus früheren Zeit immer faszinierend fanden: Amanogarnelen - 10 Stck und in gemischter Größe. Wir haben die heute in der verdunkelten Mittagsphase des Beckens in das Becken geschmuggelt, so dass sie vorbei an den Salmlern, sicher auf dem Boden landen konnten. Ich habe noch zwei Steinaufbauten zwischen die Pflanzen gepackt, um den Amanos und evtl. unterlegenen TM-Salmlern Verstecken zu bieten und hoffe, dass sich darauf ein paar Algen bilden zwecks Futter. Das Becken hat auch größere Hölzer als Versteck, großblättrige Pflanzen und feine Pflanzen. Es ist von allem vorhanden. Es gibt eine hochwachsenden Pflanze, bei der ich nun überlegen werde, ob sie dem Schwimmbedarf der Regenbögen im Weg ist. Und die Wasserwerte behalte ich im Blick aufgrund der nun eingesetzten Steine.

Damit kommt die Geschichte zu einem Ende und hoffe sehr, dass es klappen wird. Es sind nun Fische aus verschiedenen Kontinenten, aber in der Mitte wollte ich nur zwei Fischsorten und mit dem TM-Salmler habe ich gute Erfahrungen gemacht und sie sind wirklich interessant. Zudem sollen sie, laut meines Mergus, bis zu 25GdH vertragen. Auf die Anzahl der Corys wurde ich hier gebracht. Mehr an Corys möchte ich nicht.

Ich bin wirklich dankbar für die Erfahrungen hier und um die zu erhalten, muss man nun mal einiges erzählen. Schönen Sonntag Euch allen! Viele Grüße, Julia

Geändert von Yuma2014 (18.03.2018 um 17:21 Uhr)
Yuma2014 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2018, 10:17   #16
Yuma2014
 
Registriert seit: 08.03.2018
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Korrektur - rechentechnisch war ich wohl die letzten Tage eher schwach Das Thema Neubesatz hat mich schon beschäftigt .

4 Männer/6 Weiber = 1,5 Mädels auf einen Kerl und keine 2.

Bitte verzeiht. VG Julia
Yuma2014 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2018, 13:49   #17
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Ort: An Spree und Havel
Beiträge: 152
Abgegebene Danke: 35
Erhielt: 26 Danke in 22 Beiträgen
Standard

Hallo, Julia,

noch besser als Telefonkonferenzen wären Zierfischforum-Treffen an einem zentral gelegenen Ort, vielleicht garniert mit interessanten Fachvorträgen, um einander besser kennenlernen zu können.
Ich denke aber, daß solche Treffen nicht wirklich gut besucht sein werden. Also bleibt es bei einer bloßen Idee.

Dein Beitrag #15 hat mir persönlich sehr dabei geholfen, Dich als Mensch und passionierte Aquarianerin etwas besser verstehen zu können.

Es braucht, wenn "nur" das geschriebene Wort als Kommunikationsmittel zur Verfügung steht, doch ein ganz schönes Quantum an Informationen, um grob in etwa einschätzen zu können, wie der Mensch hinter einem Vorhaben oder einem zur Sprache gebrachten Problem "tickt"!
Dies ist mir (erst) durch unseren Austausch und dank unseres Austauschs bewußter geworden.

Du schriebst im Beitrag, daß Du Dich besatzmäßig neben einer Aufstockung der Leopard-Panzerwelse und der Trauermantelsalmler für Harlekin-Regenbogenfische und Amano-Garnelen als Neuankömmlinge entschieden hast.

Zu den Regenbogenfischen und den Trauermänteln kann ich Dir mangels eigener Erfahrungen leider nichts sagen.

Wie viele Leopard-Panzerwelse schwimmen denn jetzt genau bei Dir?
(Diese Corydoras-Art habe ich selbst noch nicht gepflegt.)

Bei den Amano-Garnelen bin ich mir immer unsicher, wieviele Exemplare davon pro wieviel Liter Volumen man in ein versteckreich eingerichtetes, mit ruhigen Mitbewohnern besetztes Gesellschaftsbecken setzen "darf".

Von den ehemals 20 gekauften Amanos bekomme ich bestenfalls mal 5 gleichzeitig zu Gesicht.
Doch was ist zwischenzeitlich mit den anderen 15 passiert?! ...

Wie läuft es denn momentan mit der gewählten Fisch- und Garnelen-Gesellschaft?
Wie sind Deine ersten/bisherigen Eindrücke?

Viele Grüße
Frank
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Skalare und Blauer Kongosalmler zusammen halten? guppy2 Besatzfragen 8 09.02.2013 20:39
blauer Kongosalmler rudoof Archiv 2009 6 29.12.2009 11:23
Blauer Kongosalmler contra Roter Neon Shari Archiv 2003 8 29.04.2003 15:04
Blauer Kongosalmler - Überbesatz? zack Archiv 2003 3 14.01.2003 16:11
Elefanten-Rüsselfisch & Blauer Kongosalmler Dudy Archiv 2001 14 27.12.2001 23:25


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:02 Uhr.