zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.04.2018, 22:54   #1
hotte76
 
Registriert seit: 15.04.2018
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 7 Danke in 4 Beiträgen
Standard Besatz für ein 240er Becken....

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort: 240l, Juwel Rio 240

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort:120 x 40 x 40

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: ~6 Jahre, muss aber wegen Renovierung neu gemacht werden

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:7,6/0/7,1/7,5/0/24°

Ich muss mein Becken neu machen, da ich es wegen Raumrenovierung kurzzeitig abbauen muss. Ich habe noch einen anderen Thread hier laufen (https://www.zierfischforum.info/aqua...tml#post872790), hier soll es jetzt nur um den Besatz gehen.
Zur Zeit habe ich 5 Antennenwelse drin, 2 Schwertträger, und 1 Platy.
Die beiden letzteren werde ich abgeben, die Welse leben schon so lange bei mir, das ich mich doch entschieden habe sie zu behalten, zumindest 1m und 2w.... Ich würde gern Amano Garnelen dazu nehmen (Sollte doch gehen oder? Wie viele?)

Was passt noch an Fischen in das Becken und vor allem zu meinen Wasserwerten? Wichtig sind mir problemlose Fische. Also keine großen Anforderungen an superstabile Werte, auch bei der Temperatur flexibel falls es mal beim Wasserwechsel "etwas kälter" zugeht. Und natürlich friedliche Fische, das ist die Hauptsache. Ich will keine Probleme zwischen den Arten.
Die Boden- und "Untenbewohner" wären ja durch Welse und Amanos abgedeckt. Ich hätte gern noch 2 weitere Fischarten im Becken (zu viel?)
Ich dachte an eine kleine Gruppe und ein Pärchen. Ich mag z.B. das Gabelschwanz-Blauauge, das müsste ja von den Werten auch passen oder? Kann man dazu ein Pärchen Fadenfische oder Honiggurami nehmen? Oder ist das schon zu viel?

Wer hat noch Ideen? Ich bin da echt offen, möchte einfach dieses mal nichts falsch machen.

Das Becken soll recht dicht bepflanzt werden, aber auch mit Wurzeln ausgestattet sein, damit meine Welse was zu knabbern haben.

Geändert von hotte76 (16.04.2018 um 23:06 Uhr)
hotte76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 14:35   #2
Ibasti
 
Registriert seit: 01.10.2014
Beiträge: 100
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 5 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hey,
Ich bin ja ein absoluter Cory Fan und empfehle dir auch welche zu kaufen . Honigguramis habe ich selber auch ein Pärchen, die sind auch recht Friedlich. Zu den Guramis kannste dann entweder nen Schwarmfisch rein setzen oder ein Pärchen Lebendgebärende. Amanos passe zu der von mir angegebenen Kombi auch, aber ich bevorzuge da die Red Fire Garnelen usw. weil die ne stabile Bevölkerung bilden.
Ibasti ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 17.04.2018   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.04.2018, 21:38   #3
hotte76
 
Registriert seit: 15.04.2018
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 7 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo,

also Redfire waren meine Alternative zu den Amanos. Die sind ja recht einfach zu halten und vermehren sich auch, was ich immer toll finde. Ich mag es wenn kleine Tiere in meinem Becken umherschwimmen.
Also... Welse und Red Fires.
Jetzt bräuchte ich Hilfe was ich dazu setze....
Ich wäre ja weiter für Gabelschwanz-Blauauge, die sind ja recht friedlich, oder?
Was gibt es noch für "Pärchenfische", wie Fadenfische/Gurami? Wichtig wäre, das sie friedlich sind und nicht den Garnelen nachstellen

Danke schonmal
hotte76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2018, 20:10   #4
Udi2018
 
Registriert seit: 21.04.2018
Ort: Bremerhaven
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 18
Erhielt: 9 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hotte76 Beitrag anzeigen
Hallo,

also Redfire waren meine Alternative zu den Amanos. Die sind ja recht einfach zu halten und vermehren sich auch, was ich immer toll finde. Ich mag es wenn kleine Tiere in meinem Becken umherschwimmen.
Also... Welse und Red Fires.
Jetzt bräuchte ich Hilfe was ich dazu setze....
Ich wäre ja weiter für Gabelschwanz-Blauauge, die sind ja recht friedlich, oder?
Was gibt es noch für "Pärchenfische", wie Fadenfische/Gurami? Wichtig wäre, das sie friedlich sind und nicht den Garnelen nachstellen

Danke schonmal

Also Blauaugen u d Red Fire Garnelen könnte evtl. Probleme machen, weil zumindest die neugeborenen Garnelen ins Beutespektrum der Blauaugen passen, vielleicht sogar die "Altgarnelen". Dann lieber Amanos, wenn Du mich fragst.

Weitere Vorschläge für Pärchenfische:

Kilifische, z.B. den Kap Lopez, ist sehr klein und friedlich, sieht toll aus.
Andere Lebendgebärende wie z.B. Zwergschwertträger oder Endler Guppies.
Oder Regenbogenfische (ist aber ein Schwarmfisch), würden auch gut passen.

L.G.

Uwe
Udi2018 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
240er - Amerika-Becken Tobi_2201 Becken von 161 bis 250 Liter 97 28.12.2014 10:09
Antennenwelsnachwuchs im 240er Zanpy Fische 16 20.08.2014 17:04
240er Gesellschaftsbecken WelsL184 Becken von 161 bis 250 Liter 5 03.09.2012 19:52
Mein 240er Becken.. :) Knoti Becken von 161 bis 250 Liter 3 12.08.2012 11:26
240er leer Hedge Archiv 2010 9 20.06.2010 19:25


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:01 Uhr.