zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.04.2018, 18:27   #1
Bauzielina
 
Registriert seit: 21.08.2017
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Antennenwels, Dornauge, und L144

Hallo

Ich halte zzt eine kleine Gruppe Zimt Dornaugen und zwei kleine L144 2-4 cm.
Nun habe ich quasi per Not Aufnahme noch zwei braune Antennenwelse erhalten die aber deutlich größer als meine anderen Bodenfische sind 10-12 cm.
Mein Becken hat 350 liter und eine Grundfläche von ca 145x50 cm.
Geht das in Ordnung? Also nicht wegen der Vergesellschaftung der Tiere an sich sondern wegen der Größen Unterschiede. Auch anderweitig halte ich eher kleine Fische wie guppy's.

Lieben Dank !
Bauzielina ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.04.2018   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.04.2018, 11:43   #2
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 807
Abgegebene Danke: 103
Erhielt: 99 Danke in 80 Beiträgen
Standard

Hallo,

Ich kann jetzt nur für die Antennenwelse sprechen aber diese werden deine anderen Fische kaum belästigen. Dein Becken ist ansich auch groß genug für 2 Antennenwelse wenn es denn genug Versteckmöglichkeiten hat.

2 Männchen bekriegen sich in der Regel teilweise sehr ruppig wenn das Becken zu klein/keine Ausweichmöglichkeit besteht.

Bei einem Pärchen könnte aber das Problem der raschen Nachwuchsproduktion entstehen und die damit verbundene Problematik diesen wieder los zu werden. Zumindest bei mir in der Gegend bekommt man Antennenwelse quasi geschenkt, - also wird die Nachfrage sehr gering sein.
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2018, 11:46   #3
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.466 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi Bauzielina,

auf der Grundfläche sollten alle genannten Bodenfische problemlos miteinander auskommen.

Allerdings solltest Du das Geschlecht der "neuen" Antennenwelse gut abchecken. Ist es ein Pärchen, wirst Du (sehr) bald (viel) mehr als zwei Tiere haben.
Braune Antennenwels vermehren sich noch schneller als Guppys. 2 Weibchen sollten überhaupt kein Problem darstellen. 2 Männchen sollten bei dieser Grundfläche auch noch funktionieren.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2018, 15:30   #4
Udi2018
 
Registriert seit: 21.04.2018
Ort: Bremerhaven
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 18
Erhielt: 9 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bauzielina Beitrag anzeigen
Hallo

Ich halte zzt eine kleine Gruppe Zimt Dornaugen und zwei kleine L144 2-4 cm.
Nun habe ich quasi per Not Aufnahme noch zwei braune Antennenwelse erhalten die aber deutlich größer als meine anderen Bodenfische sind 10-12 cm.
Mein Becken hat 350 liter und eine Grundfläche von ca 145x50 cm.
Geht das in Ordnung? Also nicht wegen der Vergesellschaftung der Tiere an sich sondern wegen der Größen Unterschiede. Auch anderweitig halte ich eher kleine Fische wie guppy's.

Lieben Dank !
Hallo Bauzielina!

Also ich stimme den Vorschreibern zu, das Becken ist erstmal groß genug. Die Antennenwelse sind das "Zünglein" an der Waage, hast Du da ein Paar, werden es absehbar bald sehr viele mehr sein..... Männliche Ancistren sind zudem schon mal streitsüchtig und kämpfen besonders um gern genommene Höhlen und Unterstellplätze, hier solltest Du recht viele von einfügen. Gerade L-Welse wechseln manchmal schon gerne ihren Standort und sind manchmal sehr wählerisch, andere hingegen "wandern" gerne mal, was standorttreuen "Gesellen" dann nicht gefällt, wollen sie ihren Unterschlupf nicht an die Konkurrenz verlieren.

Die Dornaugen stellen in meinen Augen keine Gefahr für die Welse und umgekehrt da.

Wichtig sind halt nur genug Höhlen und Unterstände.

L.G.

Uwe
Udi2018 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2018, 18:18   #5
Bauzielina
 
Registriert seit: 21.08.2017
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für die schnelle Antwort .
Ich werde Mal schauen was ich noch so als hole anbieten kann
Also ich bin mir ziemlich sicher dass es sich um zwei weibchen handeln muss. Sie haben zwar die typischen Barteln aber nur sehr kurz. Männchen von der Größe müssten meine wsses nach schon ein richtiges deutliches Geweih aufweisen , richtig ?
Bauzielina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2018, 08:08   #6
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 807
Abgegebene Danke: 103
Erhielt: 99 Danke in 80 Beiträgen
Standard

Hallo nochmal,

Die Damen dieser Gattung haben tatsächlich oft auch ein kleines Bärtchen

Eines möchte ich noch loswerden, - nur für den Fall du kaufst fertige "Welshöhlen" bitte achte darauf, dass diese unbedingt beidseitig offen sind!

Ich hatte mal eine hinten geschlossene in einem Becken, nachdem Antennenwels 1 Kopf voran hinein geschwommen war, wurde er von hinten von Antennenwels 2 heftig attackiert und konnte nicht flüchten.

Habe es leider erst spät gesehen - da hatte er wirklich bereits schlimme Verletzungen an der hinteren Körperhälfte erlitten und starb kurz darauf.

Mit knapp 600 Litern wäre das Becken bestimmt groß genug gewesen für 2 Vertreter dieser Art aber so etwas ist eine potentielle Todesfalle, weil die Höhle auch zu eng war um sich darin umzudrehen.
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2018, 09:00   #7
Udi2018
 
Registriert seit: 21.04.2018
Ort: Bremerhaven
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 18
Erhielt: 9 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Zitat von momo0:"Ich hatte mal eine hinten geschlossene in einem Becken, nachdem Antennenwels 1 Kopf voran hinein geschwommen war, wurde er von hinten von Antennenwels 2 heftig attackiert und konnte nicht flüchten."

Darum weit mehr Höhlen anbieten, als wie Antennen- oder L-Welse vorhanden sind. So können sie sich aus dem Wege gehen. Übrigens, die Höhlen mit beidseitig offenen Enden werden nicht von allen L-Welsen angenommen (!).

Ancistruswelse bzw. Antennewelse ziehen zudem eher Moorkienhölzer und dortige Unterstände vor. Hatte ein Becken mit zwei verschiedenen Ancistrus-Arten, L66, L144, L201 und Sturisoma- sowie Panzerwelsen (450 Liter) mit unzähligen einseitig offenen Höhlen, mehreren Moorkienholzunterständen und teilweise Kokosnusshöhlen, die wurden fast alle immer wieder genutzt und geprüft, bis jeder so "seine" Höhle hatte. Es gab nie Ausfälle zu beklagen.
Wie gesagt, sind genug Höhlen da, passiert nichts.


Zitat:
Zitat von Bauzielina Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die schnelle Antwort .
Ich werde Mal schauen was ich noch so als hole anbieten kann
Also ich bin mir ziemlich sicher dass es sich um zwei weibchen handeln muss. Sie haben zwar die typischen Barteln aber nur sehr kurz. Männchen von der Größe müssten meine wsses nach schon ein richtiges deutliches Geweih aufweisen , richtig ?
Die Barteln bzw. Tentakeln wachsen bei den Männchen erst mit der Geschlechtsreife, vorher sehen sie Weibchen zum verwechseln ähnlich. Weibchen entwickeln eine Art "Damenbart" (Barteln nur um die Schnauze), aber keine Tentakeln. Wenn sie noch sehr jung bzw. sehr klein sind, musste warten, bis sie die Geschlechtsreife erreicht haben. Die beginnt so ca. bei 6-8 cm Größe, Frühmännchen haben diese manchmal schon bei 4 cm Größe, kommt aber nicht oft vor.

Von daher: Abwarten und Beobachten.

L.G.

Uwe

Danke: (1)
Udi2018 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.04.2018   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Antennenwels L144 (o. Anc.spec. gelbes Schwarzauge?) Fischling1 Angebote von Aquaristik-Artikeln und Fische 0 15.06.2015 18:03
blauer antennenwels albino oder L144 jule85 Fische 6 11.04.2013 15:23
Antennenwels L144 +Grundeln? lavendar Archiv 2012 2 13.03.2012 21:59
L144 durchbringen neon-freak Archiv 2010 9 17.02.2010 15:32
L144 einengelweint Archiv 2009 6 19.10.2009 18:03


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:13 Uhr.