zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.08.2018, 20:34   #11
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 1.093
Abgegebene Danke: 381
Erhielt: 178 Danke in 144 Beiträgen
Standard

Der braune Antennenwels ist eine Reproduktionsmaschine. Er laicht in Höhlen ab die er bis zum Tod gegen jeden anderen Fisch verteidigen wird. Daher hat er eine 100% Schlupfrate. Die kleinen werden sich dann die erste zeit so gut verstecken, das du im endeffekt sehr viele Antennenwelse haben wirst. Daran werden die SBB NULL ändern.

Wenn du nach einigen Tagen ein leeres Becken hast, dann ist etwas schief gelaufen.

Geändert von dumdi65 (08.08.2018 um 20:36 Uhr) Grund: zusatzangabe
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2018, 20:58   #12
willi22
 
Registriert seit: 08.08.2018
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt.

Den Nachwuchs von Guppys möchte ich durch den SBB im Griff behalten.

Den Nachwuchs der braunen Antennenwelse möchte ich komplett verhindern durch
a) nur einen
b) 2 Männchen
c) 2 Weibchen
Zumindest falls eine dieser 3 Möglichkeiten zu verantworten ist, sprich es den Tieren bei der Lösung auch gut geht.
willi22 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.08.2018   #12 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.08.2018, 21:57   #13
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.181
Abgegebene Danke: 524
Erhielt: 611 Danke in 334 Beiträgen
Standard

Hallo Willi,


vorab: Du kannst einen Antennenwels in Einzelhaltung halten, oft auch zwei Weibchen. Zwei Männchen ist schon wieder recht riskant, weil die beiden sich nicht verstehen müssen.


Aber gehe bitte noch einige Schritte zurück: Offenbar sind die wichtigsten Tiere für Dich die Schmetterlingsbuntbarsche. Warum baust Du denen dann nicht ein schönes Artbecken in Deinem Aquarium?


Den Guppy-Nachwuchs werden sie nicht wirksam bekämpfen, und ehrlich: Warum hält man Guppys, wenn man den Nachwuchs bekämpfen will?


Garnelen kannst Du dazusetzen, wenn Du Deine Buntbarsche nicht vermehren willst;denn Fischlaich ist immer noch eine Leibspeise aller Garnelen.


Gruß!


Algerich

Danke: (1)
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2018, 22:36   #14
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.284
Abgegebene Danke: 648
Erhielt: 636 Danke in 477 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Algerich Beitrag anzeigen
Hallo Willi,


vorab: Du kannst einen Antennenwels in Einzelhaltung halten, oft auch zwei Weibchen. Zwei Männchen ist schon wieder recht riskant, weil die beiden sich nicht verstehen müssen.
Algerich
2 Weibchen können durchaus ebenfalls riskant sein - meine rote Ancistrusdame hat die braune Konkurrentin zu Tode gejagt - und das in einem Becken mit 1.50 m Kantenlänge und zig Versteckmöglichkeiten
Außerdem find ich 2 Antennenwelse zu groß für das Rio125 - die Kerle /Mädels werden letzendlich bis zu 12 cm groß !!!
Und die SBB haben wieder keinen richtigen Platz und Raum für ihre Bedürfnisse .



Zitat:
Zitat von Algerich Beitrag anzeigen
Aber gehe bitte noch einige Schritte zurück: Offenbar sind die wichtigsten Tiere für Dich die Schmetterlingsbuntbarsche. Warum baust Du denen dann nicht ein schönes Artbecken in Deinem Aquarium?
Den Guppy-Nachwuchs werden sie nicht wirksam bekämpfen, und ehrlich: Warum hält man Guppys, wenn man den Nachwuchs bekämpfen will?

Garnelen kannst Du dazusetzen, wenn Du Deine Buntbarsche nicht vermehren willst;denn Fischlaich ist immer noch eine Leibspeise aller Garnelen.

Gruß!
Algerich

genau Willi - warum willst du denn unbedingt das Becken so voll besetzen ?
O.K. Einsteiger neigen dazu ( war bei mir vor 20 Jahren ganz ähnlich) - aber es bewährt sich nicht, du kannst uns glauben - wir mußten da alle unsere bitteren Erfahrungen sammeln
Ein reines Artbecken, wie Algerich das vorgeschlagen hat - nur für die zarten Schmetterlingsbuntbarsche und einen Trupp richtig schöne Schnecken - das hat was
Je weniger Arten in einem Becken sind, je besser es für diese strukturiert ist, umso mehr entfalten sie ihre ganz spezifischen Charaktermerkmale.

Ich kann dir - wie viele langjährige Aquarianer - versichern, dass es äußerst reizvoll und interessant ist, diese Fische zu beobachten und zu "studieren "
Je voller das Becken ist, mit je mehr Arten besetzt, umso mehr gehen die natürlichen Verhaltensweisen der einzelnen Arten verloren.



Guppys sind immer ne wilde Bande - die spielen, jagen, balzen und futtern in allen Bereichen des freien Wassers - das geht zu Lasten der SBB - garantiert !

Ich habe beide Arten lang genug gehalten - wenn auch nicht zusammen - das ich es ganz sicher sagen kann.
An deiner Stelle würde ich einfach erstmal alles richtig für die SBB einrichten , dann die Zwergbuntbarsch einsetzen - und beobachten !
Wenn das Becken so strukturiert ist, dass sich 2 Paare gut voneinander abgrenzen können, ginge das bei dieser Beckengröße auch.

Und mit denen bist du dann auch ausreichend beschäftigt - sie brauchen sehr sauberes Wasser - also häufig WW - und gedeihen am besten mit sehr abwechslungsreicher Fütterung - sehr gern Lebendfutter
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
aquarium besatz, guppy mit sbb, krebs oranger flusskrebs, neu anfänger 125l, wels

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rio 120 Neubesatz stefan.camini Besatzfragen 7 02.10.2016 08:38
Neubesatz Juwel Rio 180 Starkid Besatzfragen 5 27.11.2013 17:18
Neubesatz 72l Morella Archiv 2012 1 19.04.2012 15:38
WW bei Neubesatz! Pascal81 Archiv 2011 1 28.12.2011 11:37
Neubesatz Netti7879 Archiv 2010 2 15.02.2010 20:33


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:21 Uhr.