zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.09.2018, 19:36   #11
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 1.107
Abgegebene Danke: 312
Erhielt: 355 Danke in 265 Beiträgen
Standard

Öhm Tamara, Finger weg von den Fächergarnelen. Die brauchen ein Becken mit mega Strömung, such Dir mal die Threads von Sonnenanbeterin zu diesen tollen Tieren raus. Die haben in einem normalen Becken nichts zu suchen. Da hat Dir der Verkäufer, wie leider sehr oft, totalen Blödsinn erzählt...


Tom
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 20:29   #12
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 1.423
Abgegebene Danke: 268
Erhielt: 691 Danke in 450 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen
Öhm Tamara, Finger weg von den Fächergarnelen. Die brauchen ein Becken mit mega Strömung, such Dir mal die Threads von Sonnenanbeterin zu diesen tollen Tieren raus. Die haben in einem normalen Becken nichts zu suchen. Da hat Dir der Verkäufer, wie leider sehr oft, totalen Blödsinn erzählt...
Tom

Stimmt. Leider.
Fächergarnelen sind herrliche und interessante Tiere. Aber ganz bestimmt nichts für Anfänger und selbst für "gestandene" Aquarianer eine Herausforderung.
Sicherlich eine Herausforderung, die sich anzunehmen lohnt. Aber da muss man wissen, was man tut. Und man sollte auch wissen, dass man es kann. Und das kann man z.B. hier lernen:
https://www.zierfischforum.info/foru...gsbericht.html


Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.09.2018   #12 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.09.2018, 20:41   #13
Seefoto
 
Registriert seit: 03.09.2018
Beiträge: 29
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Danke euch beiden, hab mittlerweile auch dazu einiges im Netz gefunden und sie sind kein Thema mehr. Ich bin nun mittlerweile recht fix bei Garnelen und Corys für unten. Schwarzer feiner Quarzsand sollte denen gefallen und die Garnelen schön in Szene setzen oder?

Im Handel gab es sehr viele verschiedene Zwergbuntbarsche die uns gefallen haben. Wäre das was? Sie werden mit einer Becken grösse ab 54L angegeben. Oder gehen die mir nennenswert an Garnelen und grosse Schnecken.

Besonders ins Auge gestochen sind uns zum Beispiel borellis opal, roter Badis und auch der knurrende Zwerggurami (was hat es mit dem Namen auf sich? ) auch der Honig-Gurami war sehr schön anzusehen.

Bei den Panzerwelsen haben und der Marmorpanzerwels, Panda und metallpanzerwels mit goldenem längsstrich sehr gefallen. Die Kerlchen sind aber alle putzig. Eine kleiner bleibende Art wäre aber sicher zu bevorzugen.

Eine Frage zum Rio 125 habe ich auch. Ist der Filter fix drin? Also geklebt oder bekomme ich den mit Saugnäpfen montiert und auch wieder ausgebaut?

Geändert von Seefoto (04.09.2018 um 20:50 Uhr)
Seefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 21:39   #14
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 1.423
Abgegebene Danke: 268
Erhielt: 691 Danke in 450 Beiträgen
Standard

Hallo Tamara,


Corys und Zwergbuntbarsche (egal, welche Art) sind keine gute Kombi, erst recht nicht bei einem Becken mit einer relativ kleinen Grundfläche. Corys fühlen sich erst in einer größeren Gruppe wohl und kehren sich einen Sch...dreck um Reviergrenzen von Zwergbuntbarschen - die dann in ständigem Stress beim Versuch der Revierverteidigung stehen.


Badis badis sind nahezu nur mit Lebendfutter zu ernähren, gehen nur selten an Frostfutter und so gut wie nie an Trockenfutter. Schau mal hier:
https://www.interaquaristik.de/tiere...ruber/a-84362/


Honigguramis (Colisa Chuna) sind allrdings kein Problem. Sie gehören zu den am leichtesten zu haltenden und gleichzeitig zu den attraktivsten Fadenfischen. Ich würde die Naturform den Zuchtfarbvarianten vorziehen. Schau mal hier:
http://www.aquarium-ratgeber.com/fis...niggurami.html



Bei den Becken von Juwel ist der Filter eingeklebt. Man kann ihn aber mit einer scharfen Klinge vorsichtig herausschneiden und durch einen Außenfilter ersetzen. Dazu würde ich auch grundsätzlich raten. Sie sind zwar nicht grundsätzlich schlecht. Aber sie nehmen im Becken unnötig Platz weg sind im Betrieb unfexibel, seitdem sie (anders als früher) in der Förderleistung nicht mehr regelbar sind.
Durch das Herausschneiden des Filters verlierst du zwar möglicherweise die vertragliche Garantie von Juwel, nicht aber die gesetzlichen Gewährleistungsrechte. Schau mal hier:
https://www.zierfischforum.info/tech...Juwel+Garantie




Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 22:19   #15
Seefoto
 
Registriert seit: 03.09.2018
Beiträge: 29
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo,

Danke, dann ev. die guramis. Welche Anzahl und Aufteilung wäre hier angebracht? Passt hier dann noch ein kleiner Schwarmfisch dazu oder wird das zu voll?

Alternativ zum Juwel Rio 125 könnte ich mir auch das eheim vivaline 126 holen. Wenn ich den Filter ersetze ist der Preisunterschiede von nicht mal 50 Euro sowieso gleich wieder dahin. Ein aussenfilter kommt meinem Mann nicht mehr ins Haus seit mein alter eheim mal in unserer Abwesenheit rund 70 Liter ins Wohnzimmer gefördert hat.

Der Filter vom Rio sitzt ein wenig unpraktisch da ich wie erwähnt dann rund 10cm genau überm filter ein regalbrett habe. Oder reichen 10cm zum entfernen und wieder einsetzen des filterschwamms?

Lg
Tamara
Seefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 08:53   #16
Lotusbluhme
 
Registriert seit: 23.01.2014
Ort: In der schönen Pfalz.
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 38
Erhielt: 16 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Seefoto Beitrag anzeigen
Oder reichen 10cm zum entfernen und wieder einsetzen des filterschwamms?

Lg
Tamara
Das wird knapp bis unmöglich.
Lotusbluhme ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 09:33   #17
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.160
Abgegebene Danke: 550
Erhielt: 524 Danke in 356 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Seefoto Beitrag anzeigen
Oder reichen 10cm zum entfernen und wieder einsetzen des filterschwamms?

Lg
Tamara

Nein. Dann ist das Vivaline sicher die bessere Wahl. Das wird mit dem Eheim biopower Innenfilter zusammen verkauft - wenn der so ähnlich ist, wie der Aquaball Filter von Eheim, ist er gut. Sollte auf jeden Fall halbwegs garnelensicher sein.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2018, 10:34   #18
Seefoto
 
Registriert seit: 03.09.2018
Beiträge: 29
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo!

Also gestern wurde es dann doch ein Lido 120 (und ein anderer Standort wo überm Becken mehr Platz ist). Es steht nun erstmal "nackt" im Wohnzimmer und gefällt mir ausgesprochen gut. Den Besatz werden wir dann natürlich entsprechend 60cm seitenlänge planen.

Fix auf dem Plan sind ein Trupp Corys und Zwerggarnelen, vermutlich werden es yellow fire. Meine Tochter möchte sehr gern was von den blauen Guppys holen. Ich denke 6 Tiere sollten genüngen.

Fehlt nur noch ein netter Schwarmfisch der dazu passt. Die Schnecken haben uns auch fasziniert.

Ist hier etwas besonderes zu beachten? Kann man Schnecken kombinieren wie es einem passt oder darf nicht jeder mit jedem ins selbe Becken? Auf Anhieb habt uns die Herkules-Turmdeckelschnecke gefallen aber auch viele andere Arten. Im Händlerbecken waren auch etwa 1,5 bis 2 cm große Schnecken mit dunklem, rundem haus zu sehen die am Haus irgendwelche Eier angehaftet zu haben schienen. Weiß jemand was das sein kann?

LG
Tamara
Seefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2018, 01:18   #19
marroni
 
Registriert seit: 30.07.2018
Beiträge: 57
Abgegebene Danke: 18
Erhielt: 14 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Hallo,
meine Mutter und ich als Kind hatten Guppys. Ich liebte sie, meine Mutter tat mir den gefallen sie zu pflegen.

Du hast ja gesagt, du hast ein Abnehmer für die jungen Guppys, hatten wir auch. Meine Mutter musste also gefühlt, alle 3 Wochen einen Beutel mit Jungfischen in die Zoohandlung bringen, die rausfischen war mühsam, glaube es mir. Ich würde dir entweder dazu raten, einen reinen Männertrupp an Guppys zu pflegen und dann noch ein Schwarmfisch dazu zu nehmen. Oder wenn es Junge geben soll, keine weitere Fischart in den oberen Regionen dazu zu nehmen, damit du die Jungfische besser raus fangen kannst. Ach und du solltest Inzucht vermeiden, sprich immer nur die gekauften Guppys paaren lassen und Jungtiere ALLE abgeben.

Liebe Grüsse
Lea

Danke: (1)
marroni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2018, 08:31   #20
Seefoto
 
Registriert seit: 03.09.2018
Beiträge: 29
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo!

Danke dir, das ist mir bewusst. Ich hatte ja selbst schon Guppys. Momentan bin ich am Einrichten des Beckens und sehe mal was dann wirklich kommt (und was zuerst).

Im Handel positiv aufgefallen ist mir gestern zum Beispiel noch der Schilfsalmler. Der sollte auch passen oder?

Außerdem der Kardinalfisch der mit einer Gruppe von 10 Tieren ab 60cm Beckenlänge angegeben wurde. Was sagt ihr dazu?

LG
Tamara
Seefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
neues becken neuer besatz kangalfisch Archiv 2012 4 24.03.2012 20:50
Besatz für ein neues Becken söpöliini Archiv 2008 4 10.12.2008 18:31
Besatz für neues Becken! ottflo Archiv 2003 18 22.09.2003 18:08
Neues Becken, Besatz? Aqua Frank Archiv 2003 7 11.04.2003 13:33
Neues Becken, Besatz? anel.R. Archiv 2002 5 14.07.2002 14:45


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:21 Uhr.