zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.01.2019, 19:34   #1
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.045
Abgegebene Danke: 1.240
Erhielt: 837 Danke in 618 Beiträgen
Standard Besatz für 54 Liter

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort:54 Liter

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort:60 x 30x 30

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: wird erst noch gestartet

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: Kann ich durch Zugabe von Voll-Entsalztem Wasser beeinflussen

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Beim mir in der Firma hat jemand ein 54 Liter Becken mitgebracht. Dabei sind ein Innenfilter, Marke muss ich erst schauen, und eine Abdeckung.

Ich wurde gefragt ob ich es einrichten würde. Besatz ohne großen Schnick-Schnack. Pflanzen nehme ich von mir zuhause.

Problem bei der Sache ist: in dem Raum herrschen über das Jahr gesehen Temperaturschwankungen von 20 - 28 Grad.

Von meinen Heterandria formosa, dem Zwergkärpfling, würde ich welche einsetzen. Nur was als Beifisch? Denn das ganze ist ohne Heizung geplant.

Für Ideen und Vorschläge bin ich offen wie ein Scheunentor
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 19.01.2019   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.01.2019, 20:03   #2
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 1.992
Abgegebene Danke: 416
Erhielt: 1.187 Danke in 686 Beiträgen
Standard

Hallo Balu,


wie wär's mit einem alten Bekannten - dem Neonsalmler (Paracheirodon innesi)? Die von dir genannten Temperaturen übers Jahr hinweg würden jedenfalls passen.
http://www.aquarium-guide.de/paracheirodon_innesi.htm


Und Kardinälchen würden natürlich auch passen!



Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2019, 20:06   #3
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 1.782
Abgegebene Danke: 596
Erhielt: 674 Danke in 460 Beiträgen
Standard

Hi Balu, ich schreib jetzt mal hier. Ich würde die Feuertetras probieren. Sie waren bei 21° zwar träger als gewohnt, aber so wie ich die kennengelernt habe, würden sie sich an Deine Temperaturschwankungen anpassen, denke ich. Ich glaube da hattest Du mich falsch verstanden.

Tom
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2019, 20:29   #4
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.045
Abgegebene Danke: 1.240
Erhielt: 837 Danke in 618 Beiträgen
Standard

Danke ihr beiden.

Da wären wir schon mal bei 3 von 4 Arten die mir im Kopf rumschwirren gelandet. Die vierte wäre der Perlhuhnbärbling.

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee in der Hinterhand.
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2019, 07:21   #5
GuppyFadenfisch
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 1.448
Abgegebene Danke: 681
Erhielt: 156 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Moin
Ich halte schon länger Formosas und würde an deiner Stelle von Neons und Kardinälen Abstand nehmen, mir wäre nämlich die Gefahr zu groß das sie unterdrückt werden.
Ich würde dann lieber die von dir genannten Perlhuhnbärblinge nehmen.

Ich muss dazu sagen das ich keine Erfahrungswerte bei der Vergesellschaftungen von Formosas habe aber bei mir werden diese teilweise schon von den Garnelen unterdrückt so das ich von meinen etwa 200 Garnelen aus dem Formosas Aquarium etwa schon 150-170 rausgenommen haben.

Lg

Danke: (1)
GuppyFadenfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2019, 12:29   #6
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.045
Abgegebene Danke: 1.240
Erhielt: 837 Danke in 618 Beiträgen
Standard

Hallo Guppy.

Ich halte ja schon Formosas mit Kardinälen zusammen. Allerdings in einem 100 Liter Becken. Das funktioniert ganz gut. Die Damen schwimmen mit den Kardinälen und die Herren sind sowieso etwas träge und versuchen ihr Revier immer mehr dahin zu verlagern wo die Damen sind.

Von der Beckengröße her wären die Perlhühner der Ideale Partner für die Formosa.

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2019, 15:46   #7
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.045
Abgegebene Danke: 1.240
Erhielt: 837 Danke in 618 Beiträgen
Standard

Hallo.

Dank Gerd haben wir noch einen Fisch zur Auswahl, den Nannostomus marginatus, den Zwergziersalmler.

Werde mal auf der nächsten Tagschicht die Kollegen fragen wer bereit ist eine kleine Spende für den Fischkauf zu geben. Auch danach wird es sich richten wer einzieht. Am wichtigsten sind aber die Wasserparameter.

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2019, 21:39   #8
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1.568
Abgegebene Danke: 538
Erhielt: 763 Danke in 365 Beiträgen
Standard

Falls ich noch einen sehr simplen Vorschlag unterbreiten dürfte:

Warum nimmst Du keine Endlers/ Poecilia wingei? Die sind anspruchslos und hart im nehmen. Meine Endlers haben im verrückten Frühjahr/ Sommer/ Herbst 2018 im Terrassenkübel (Wasser)Temperaturen von 30°C und darüber ebenso ausgehalten wie (Wasser)Temperaturen von knapp 12°C, haben sich im Kübel (geht im Aquarium natürlich nicht) praktisch fast von selbst ernährt und obendrein noch vermehrt, und das auch in Maßen.

Danke: (1)

Geändert von DEUMB (23.03.2019 um 07:19 Uhr) Grund: Tippfehler - nie findet man alle
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2019, 08:55   #9
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Hallo,

wenn die Spitzenwerte von 28 Grad nicht allzu lange andauern, wäre natürlich auch ein Garnelenbecken mit irgendeiner Farbform der neocaridina davidii denkbar.

Gruß!

Algerich

Danke: (1)
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2019, 19:52   #10
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.045
Abgegebene Danke: 1.240
Erhielt: 837 Danke in 618 Beiträgen
Standard

Hallo ihr beiden.

Das Problem ist das ich das dann ganz aus meiner Tasche finanzieren müßte, schauen wollen alle aber keiner was beisteuern. Deshalb meine Idee Fische zu nehmen die ich schon Pflege.

Aber trotzdem Danke ich euch für eure Ideen.
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 23.03.2019   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wiedereinsteiger 160 Liter oder 200 Liter Becken und dessen Besatz Lars95 Besatzfragen 3 19.04.2013 22:45
Besatz für 480 Liter Aq Stiffi Archiv 2012 2 09.03.2012 21:54
Besatz/240 Liter fisch experte Archiv 2010 12 23.02.2010 17:11
Besatz für ein 300 Liter AQ Dre Archiv 2009 3 22.04.2009 15:23
Besatz für 120 Liter Becken, 200 Liter,300 Liter Florian D. Archiv 2001 3 14.10.2001 01:46


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:16 Uhr.