zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.02.2019, 09:36   #1
sunflower76
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Besatzfrage - was passt zu Bärblingen, Pandas?

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort: 190L

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort: 98,5x70x60

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: Oktober 2018

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:
pH: 7,5
Nitrit: 0
KH: 9
Temperatur: 26°C

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Hallo!
Der derzeitige Besatz besteht aus:
- 6 Panda Panzerwelsen
- 5 Leopardbärblingen
- 1 Raubturmdeckelschnecke
- 10 Amano Garnelen

Zum einen möchten wir die Pandas auf 10 Stück aufstocken.
Und etwas Farbe ins Spiel bringen! Mir gefallen bunte Salmler (Blut- o. Kupfersalmler) sehr gut. Aber passen die zu den doch sehr hektisch, quirligen Bärblingen bzw. unseren Wasserwerten? Oder sollte man eher in der asiatischen Ecke bei Barben/Bärblingen bleiben?

Über Tipps und Anregungen wäre ich sehr dankbar.
LG
sunflower76 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 13.02.2019   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.02.2019, 10:01   #2
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.120
Abgegebene Danke: 1.282
Erhielt: 848 Danke in 629 Beiträgen
Standard

Hallo Sunflower.

Bilder und ein paar mehr Wasserwerte, z.B. GH, wären vielleicht nicht schlecht um eine passenden Vorschlag zu machen.

Eine Idee hätte ich trotzdem. Wie wäre es mit Pandas und Bärblinge aufstocken und gleichzeitig rote Pflanzen mit einbringen? Auch die bringen Farbe ins Spiel und beeinträchtigen ein funktionierendes System nicht.
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 10:18   #3
sunflower76
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für Deine schnelle Antwort, dumdi !
Foto lade ich bei Gelegenheit hoch. Die Pandas auf 10 Stck. aufzustocken haben wir sowieso geplant. Die Bärblinge haben wir von einem Kumpel erhalten, der sein AQ aufgelöst hat. Danke für den Tipp - auch hier könnten wir noch etwas aufstocken.
Statt roter Pflanzen möchten wir lieber farbige Fische hinzusetzen. Frage bleibt also: welche Art würde da passen?
sunflower76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 11:15   #4
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.120
Abgegebene Danke: 1.282
Erhielt: 848 Danke in 629 Beiträgen
Standard

Da fällt mir auf die schnelle nur der Perlhuhnbärbling, Danio margaritatus ein. Auch ein schwimmfreudiger Fisch den die Leopardbärblinge nicht stören würden.

Jetzt kommt es natürlich auch darauf an wohin die eigentliche Reise mit dem Aqaurium gehen soll. Asien? Südamerika? Oder gemischt?

Ein kleiner Tip noch, die Temperatur könnt ihr auf 24 Grad absenken, das ist völlig ausreichend.
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2019, 12:29   #5
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Ort: An Spree und Havel
Beiträge: 229
Abgegebene Danke: 54
Erhielt: 49 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Hallo, Sunflower,

auch wenn der letzte Beitrag des Threads bereits einen Monat alt ist, scheint mir ein Nachtrag durchaus sinnvoll zu sein.

Deine geposteten Aquariummaße zugrunde legend komme ich auf ein Bruttovolumen von knapp 414 Litern. Du dagegen nanntest 190 Liter.
Irgendetwas kann da nicht ganz stimmen.

Auch wenn Dein Wunsch nach einer lebhaften und möglichst farbenfrohen Fisch-Gesellschaft absolut verständlich ist, stellt sich "biologisch" doch zuallererst die Frage, welche zusätzlichen Fische zum bereits vorhandenen Besatz wohl längerfristig betrachtet am besten miteinander harmonieren würden.
Und da ist Balus Idee mit den Perlhuhnbärblingen eine wirklich gute Wahl!

Lassen wir den sekundären Umstand, daß die von Dir angedachten Blut- oder die Kupfersalmler von einem anderen Kontinent stammen, mal völlig außer Acht, so ist die Vergesellschaftungsvariante "kleinterritoriale Salmlerarten mit Leopardbärblingen" primär mit zu vielen Unwägbarkeiten und Risiken verbunden.

Darum fände ich Balus Vorschlag mit zwei von den Ansprüchen und ihren "Charaktern" her ähnlichen, kompatiblen Arten unbedingt eine ernsthafte Überlegung wert.

Oder aber man beläßt es bei ausschließlich Leopardbärblingen, und stockt die Gruppe (bei jetzt mal angenommenen 190 Litern Volumen) auf insgesamt 15 Exemplare auf.

Grüße
Frank

Danke: (3)
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.03.2019   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
54 Liter - was passt zu Pandas ?? Minifische? (Zwergbärblinge) Garnelen? Bernstein67 Besatzfragen 13 14.08.2014 16:05
Garnelen zu Bärblingen? Franzie Archiv 2011 4 08.08.2011 10:01
Besatzfrage --> Wer passt noch zu uns Anni1989 Archiv 2011 31 02.07.2011 18:47
Besatzfrage: Was passt da noch rein :-) Mudlay Archiv 2011 5 21.01.2011 19:38
Besatzfrage - Wer passt noch dazu? EvaM Archiv 2004 4 23.05.2004 21:01


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:41 Uhr.