zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.05.2019, 21:50   #1
IsiundFabi
 
Registriert seit: 15.05.2019
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Juwel Rio 240L - Besatzungstrupp ?! :)

Aquarium: Juwel Rio 240
Liter: 240
Abmessungen: 121x40x55cm
Schwarzer Sandboden und dezent bewachsen (könnte man je nach Bedarf der noch ändern).


Hallo zusammen,

unser erstes Aquarium läuft mittlerweile seit zwei Wochen ein und wir sind kurz davor die ersten Panzerwelse einzusetzen und noch unschlüssig, welches die restlichen Bewohner werden.
Was meint ihr zu nachstehender Besatzung?

6-8 Panzerwelse Sterbas (Corydoras sterbai) oder Goldene (Corydoras melanotaenia)
2x L-Welse
(passen dann noch 1-3 Pracht-Flossensauger - Sewellia lineolata - dazu?)
10-20 Blaue Neons

...und noch zwei der folgenden größeren:

1 Paar Zwergfadenfisch, Colisa lalia
1 Paar Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue, Mikrogeophagus ramirezi,
1 Paar Paradiesfisch, Macropodus opercularis
1 Paar Kaiserbuntbarsch, Aulonocara nyassae "Blue"

Auf eure Anregungen und Tipps sind wir sehr gespannt und dankbar



Vielen Dank schon mal!

Geändert von IsiundFabi (15.05.2019 um 21:59 Uhr)
IsiundFabi ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.05.2019   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.05.2019, 22:44   #2
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 1.602
Abgegebene Danke: 543
Erhielt: 595 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Hi und Willkommen im Forum,


Sorry wenn ich Dir direkt eindeutig antworte. Euere Grundidee ist ja ok, Corys und neons paßt. die L-Welse kann ich nicht beurteilen. Die Flossensauger brauchen stärker Strömung und passen eher nicht wie ich finde. Die Zwergfadenfische würden passen. Die anderen aber absolut nicht. Die Paradiesfadenfische brauchen gerne etwas mehr Platz. Die Schmetterlinge vertragen sich nicht so gut mit den Corys. UND der Aulonocara hat in so einem Becken überhaupt nichts zu suchen, da er eine ganz andere Beckeneinrichtung braucht und verdient.
Ich würde mich erstmal nochmal mehr mit den Fischen beschäftigen, so ist das nur eine konfuse Idee, die auf dauer nicht gut gehen würde.
Bleibt doch bei der ersten Idee und setzt 10-15 Corys, 30-40 Neons und von mir aus noch ein Paar Zwergfadenfische ein. Gleichzeitig alles auf einmal. Und beobachtet, ob Euch das schon reichen könnte. Das wäre ein vernünftiger Besatz. Vorausgesetzt das Aquarium ist entsprechend eingerichtet.
Tom

carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 13:56   #3
IsiundFabi
 
Registriert seit: 15.05.2019
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke Dir für die schnelle Antwort.
IsiundFabi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 16:54   #4
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1.560
Abgegebene Danke: 536
Erhielt: 744 Danke in 360 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen
Die Schmetterlinge vertragen sich nicht so gut mit den Corys.
Tom hat völlig recht. Ihr müsst bei der Auswahl von Fischen deren Ansprüche beachten. Der Hintergrund von Toms NEIN ist der, dass sowohl die Corys als auch die Schmetterlingsbuntbarsche/ Mikrogeophagus ramirezi bodenorientiert sind und die SBB dabei auch noch Reviere beanspruchen, die die Corys weder kennen noch respektieren. Das wiederum führt zu einem ständigen Clinch zwischen den SBB (die ihr Revier verteidigen) und den Corys die einfach nur umherziehen. Das bedeutet dann verletzte/ tote Corys und SBB im Dauerstress, was wiederum dann Krankheiten und dann Tod bedeutet.

Das Ganze ist aber auch immer eine Frage der Aquariumgröße und -gestaltung!

Ich halte SBB zwar nicht für schwierig, aber auch nicht unbedingt für Anfängerfische. Viele Anfänger holen sich die schönen Tiere, halten sie oft aber nicht richtig und erleben dann sehr schnell eine Enttäuschung.

Von Zwergfadenfischen würde ich abraten, dass hängt mit mehreren schlechten Erfahrungen in puncto Aggressivität und schlechte Gesundheit zusammen. ich würde eher Honigguramis/ Trichogaster chuna empfehlen, und zwar die naturnahe Farbform. Die ist genetisch und gesundheitlich am stabilsten und die Geschlechter sind auch für Anfänger sehr gut zu unterscheiden.

Makropoden (1 Paar) würden nach meinem Dafürhalten von der Größe durchaus gehen, das scheitert aber schon daran dass diese es gerne kühler hätten, passt also nicht mit den anderen Aspiranten.

Was die Aulonocara angeht stimme ich mit Tom überein, passt überhaupt nicht.

Flossensauger habe ich nie gehalten, da bin ich raus.

Tipp: Lasst Euch mal gründlich beraten (z.B. vom Aquariumverein), aber bitte keinesfalls in einer Zoohandlung! Dort wird vorrangig verkauft!


Geändert von DEUMB (16.05.2019 um 18:05 Uhr) Grund: Tippfehler, nie findet man alle
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 20:55   #5
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 2.601
Abgegebene Danke: 1.044
Erhielt: 678 Danke in 505 Beiträgen
Standard

Hallo.

Da teile ich die Meinung meiner Vorgänger.

Für die Paradiesfische wird es zu warm, und vor allem mögen sie keine Strömung und keine Störungen in ihrem Revier, was aber wiederum die Corys mögen und die Reviere ignorieren.

Bei den Zwergfadenfischen haben wir mit der Strömung und dem Verhalten der Corys das gleiche Problem. Zumal sie oftmals kränkeln und sehr Aggressiv sein können.

Am ehesten würden noch die Honig Guramis gehen. Doch auch die stehen nicht besonders auf Strömung und sind ebenfalls nicht sehr begeistert von Störungen wenn sie ein Revier gefunden haben.

Von einer Vergesellschaftung von Zwergbuntbarschen und Labyrinthfischen mit Corydoras Arten ist im allgemeinen eher abzuraten. Da beides Revierfische sind wird es da mit Corys immer wieder Probleme geben.

dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 21:37   #6
Volker1986
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 622
Abgegebene Danke: 360
Erhielt: 119 Danke in 73 Beiträgen
Standard

Mahlzeit und herzlich willkommen im Forum!

Ich wiederhole mal nicht was meine Vorredner richtig gesagt haben.

Wichtig wäre, dass ihr herausfindet ob es eine Art gibt, die für euch gesetzt ist. Sind das Corys ist die Richtung des Beckens festgelegt. Es gibt auch noch andere schöne Salmler, die in 240 Liter gehen und optisch präsenter sind als die genannten Neons. Sind Corys kein 'Muss', geht in 240 Litern auch etwas mit Zwegbuntbarschen oder Labyrinthern ohne Welse.
Bestimmt kommt hier auch noch ein Besatz zusammen, wenn ihr dazu konkreter werdet.
Weniger ist mehr im Hinblick auf Arten.

Gruß

Volker

Danke: (2)
Volker1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 16.05.2019   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kompletter Neuaufbau 240l Juwel Rio hotte76 Besatzfragen 13 15.07.2018 16:27
240l Juwel c-rex Becken von 161 bis 250 Liter 4 30.01.2015 20:19
Neues JUWEL 240l Becken Amstaff43 Becken von 161 bis 250 Liter 12 09.10.2013 15:23
Juwel 240l Gesellschaftsbecken (?) ninsche Becken von 161 bis 250 Liter 0 06.11.2012 18:08
240L Juwel AQ yungdo Archiv 2009 7 17.12.2009 18:38


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:41 Uhr.