zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.11.2019, 18:08   #1
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.690
Abgegebene Danke: 578
Erhielt: 859 Danke in 407 Beiträgen
Standard Entscheidung zur ZBB_Art für mein 130er Aquarium

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
130 Liter

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
80x35x44 (BxTxH)

- Wie lange läuft das Becken?
etliche Jahre, schon vorhandener Besatz eine Gruppe Trauermantelsalmlern/ Gymnocorymbus ternetzi
130er 2019 11 0002.jpg

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Hier noch meine Wasserwerte nach Streifentest:

Temp. ca. 25°C
NO3 25 mg/l
NO2 0 mg/l
GH 7°-9°
kH 10°
pH 7,2
Cl 0 mg/l:

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:


Aktuell denke ich wieder darüber nach wieder ein Paar ZBB in mein 130er einzusetzen.

Ich kann mich einfach nicht dazu durchringen zu entscheiden welche ZBB es werden sollen.

Jedenfalls sollen es keine Schmetterlingsbuntbarsche/ M. ramirezi werden, die haben ihr eigenes Aqua und wären mit den Trauermantelsalmlern/ Gymnocorymbus ternetzi als Mitbewohner wohl auch nicht sonderlich glücklich.

Falls jemand von Euch eine zündende Idee hat zu einer ZBB-Art die man auch bekommen kann, wäre ich für Tipps offen. Ich habe immer mal wieder über M. altispinosus nachgedacht, der erste Versuch ging ja wegen des Fräskopfwurmbefalls voll daneben, mit 100% Ausfall. Der eine oder andere erinnert sich vielleicht noch an das damalige Elend. Das hält mich von den altispinosus irgendwie etwas ab.

A. borelli werden es nicht werden, da ich, mit Ausnahme eines Paares, bei borellis immer wieder Pech hatte. Warum weiß ich bis heute nicht.

Wie gesagt, für Empfehlungen von tatsächlich erhältlichen ZBB-Arten sind willkommen. Ideal wäre natürlich gleich noch eine Info zu einem Züchter der die Tiere anbietet und versendet (es sei denn er wohnt irgendwo in MV oder HL, da könnte ich auch hinfahren).

Geändert von DEUMB (11.11.2019 um 19:53 Uhr) Grund: Tippfehler - nie findet man alle
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.11.2019   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.11.2019, 18:55   #2
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.675
Abgegebene Danke: 1.502
Erhielt: 977 Danke in 715 Beiträgen
Standard

Hallo Maik.

Schon mal über eine Laetacara/Tüpfelbuntbarsch Art nachgedacht?
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 19:14   #3
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.690
Abgegebene Danke: 578
Erhielt: 859 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Klingt schon mal gut, allerdings hatte ich die noch nicht auf dem Schirm.

Die Frage ist dann natürlich woher bekomme ich ein PAAR. Wie Du vielleicht noch weißt ist bei mir vor Ort das Angebot an Tieren eher dünn gesät und ich müsste die Tiere online bestellen. Und das ist der Punkt in dem ich bei Onlineanbietern schlechte Erfahrungen gesammelt habe. Trotz Extragebühren kamen oft keine Paare m/w sondern eben zwei Tiere die so jung waren, dass ein Geschlecht nicht oder bestenfalls mit viel Glück zu bestimmen gewesen wäre. Das Ergebnis waren dann zumeist gleichgeschlechtliche Tiere.

Ich habe auch schon mal über Anomalochromis thomasi nachgedacht, aber auch da fand ich keinen Züchter, der dann auch noch versendet.

Ich würde ja auch gerne etwas mehr bezahlen, wenn denn dadurch alles stimmen würde.

Geändert von DEUMB (11.11.2019 um 19:56 Uhr)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 19:35   #4
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.675
Abgegebene Danke: 1.502
Erhielt: 977 Danke in 715 Beiträgen
Standard

Hallo Maik.

Ein ziemlich großer Verein in Baden Würtemberg wäre vielleicht mal eine Anfrage Wert für dich. Da sind einige Mitglieder die Fische die nicht gerade zum Standartprogramm der Aquaristik gehören pflegen und züchten. War auch schon bei denen auf einer Messe, da kommen meine H. formosa her.

Hier die Webseite des Vereins

https://www.aquarienfreunde.de/
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 19:52   #5
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.690
Abgegebene Danke: 578
Erhielt: 859 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Danke, aber mir nutzt nur Versand. Mal eben 800 km hin und dann nochmal 800 km zurück, dass ist mir dann doch ein wenig zuviel des Guten. Wenn man nicht gerade zufällig da wäre und dann auch gleich heim fährt, waäre das etwas anderes. Aber wie groß ist die Wahrscheinlichkeit.

Im von mir o.a. Umfeld wäre das natürlich machbar-keine Frage.
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 20:31   #6
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.175
Abgegebene Danke: 456
Erhielt: 1.332 Danke in 758 Beiträgen
Standard

Hallo Maik,


da es wohl auf Versand hinauslaufen wird, schau mal hier:

https://aquaristik-csi.de/Zwergbuntbarsche


Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 21:28   #7
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.690
Abgegebene Danke: 578
Erhielt: 859 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Danke Oto, Onlineanbieter gibt es ja etliche. Und bei diesem Anbieter soll sich das von mir angesprochene Problem
Zitat:
Zitat von DEUMB Beitrag anzeigen
Und das ist der Punkt in dem ich bei Onlineanbietern schlechte Erfahrungen gesammelt habe. Trotz Extragebühren kamen oft keine Paare m/w sondern eben zwei Tiere die so jung waren, dass ein Geschlecht nicht oder bestenfalls mit viel Glück zu bestimmen gewesen wäre. Das Ergebnis waren dann zumeist gleichgeschlechtliche Tiere.
lösen?

Alleine wenn ich das lese
Zitat:
Mikrogeophagus laichen fast immer unter Blättern, Steinen und Wurzeln, in kleinen Höhlen oder an den Blättern.
Zitat:
Die kleinen Zwergcichliden sind schon ab 60Liter zu halten am besten als 1/3 Gruppe (1Männchen/3Weibchen) oder 1/2er Gruppe. Zwergbuntbarsche kaufen Sie am besten aus unserer professionellen Zucht und Haltung.
habe ich Zweifel an diesem Anbieter. Mikrogeophagus sind Offenbrüter und laichen in Höhlen? Und ZBB wollen per se Haremshaltung? Und ein Erwerb von Paaren scheint auch nicht angeboten zu werden. Es sei denn ich hätte etwas übersehen.

Es ist ja nicht so, dass ich einen Mangel an Onlineanbietern beklage, schließlich habe ich schon oft genug zwangsläufig online gekauft. Aber das Kaufen von Paaren i.S.v. m/w ist wie schon geschildert das/ mein Problem.


Allerdings ist mir gerade von anderer Seite ein möglicherweise sehr guter Anbieter aus Steina/ Sachsen empfohlen worden.

Geändert von DEUMB (11.11.2019 um 21:35 Uhr) Grund: Tippfehler - nie findet man alle
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 06:11   #8
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 479
Abgegebene Danke: 123
Erhielt: 141 Danke in 103 Beiträgen
Standard

Hallo, Maik,

um Dir bei Deiner Suche wenigstens den Anfang eines weiteren, "roten Fadens" anzubieten..., es gibt in Horka/Sachsen einen gewerblichen Zierfischzüchter namens Lothar Hermann.
Ich weiß aber a) nicht, wie gut der qualitativ ist. Und b) kenne ich auch seine "Angebotspalette" an Fischen nicht...

Käme für Dich vielleicht ein vergleichsweise robuster Zwergbuntbarsch mit Geschlechtsdimorphismus in Frage?
Ich weiß in dem Fall aber nicht, ob der sich bei gerade verkaufsreifen Exemplaren bereits sichtbar ausgeprägt hat.

Ich denke hier speziell an Nannacara anomala.
Die Weibchen gelten bei der Brutpflege nach meinem alten und spärlichen Bücherwissen allerdings als extrem aggressiv.

Grüße
Frank

Danke: (1)
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 06:40   #9
Vanjimmy
 
Registriert seit: 15.03.2009
Beiträge: 1.076
Abgegebene Danke: 40
Erhielt: 137 Danke in 84 Beiträgen
Standard

Moin

Mal was anderes... Herotipapia multispinosa. Der Regenbogenbuntbarsch. Sollte noch realisierbar sein in dem Becken.

Danke: (1)
Vanjimmy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 22:28   #10
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 479
Abgegebene Danke: 123
Erhielt: 141 Danke in 103 Beiträgen
Standard

Ich kenne die Härtegrade und den Säuregrad Deines Hälterungswassers nicht, Maik.

Doch sollten zumindest die Werte Deines Leitungswassers in dieser Hinsicht "etwas höher" angesiedelt sein, wäre für Dich trotz der bisher gezeigten Vorliebe für südamerikanische, und vielleicht noch westafrikanische Zwergbuntbarsche eine Gruppe ostafrikanischer Schneckenbuntbarsche unter Umständen eine Bereicherung.

Der ortsansässige Zierfischtierarzt pflegte die einst in einem 54er Becken in seiner Praxis.
Den könnte ich, falls Du ernsthafteres Interesse haben solltest, dann gerne mal fragen.

Du und ich, so meine leise Vermutung, dürften geografisch auch nicht allzu weit entfernt voneinander wohnen...

Grüße
Frank

Danke: (1)
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.11.2019   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe bei Entscheidung zum Außenfilter viruzz23 Archiv 2010 10 29.08.2010 13:50
Schwere Entscheidung Jenny0908 Archiv 2009 6 19.08.2009 21:41
schwere entscheidung... Gast4 Archiv 2003 26 01.02.2003 11:28


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:38 Uhr.