zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.12.2019, 11:16   #11
Skakkraks
 
Registriert seit: 12.02.2013
Ort: Flensburg
Beiträge: 714
Abgegebene Danke: 38
Erhielt: 26 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Hallo,
Du hast recht, allerdings seh ich in einem Kleinanzeigenportal durchaus mal abzugebende Skalarpaare.
Es müsste alles ganz klar auf das Paar zugeschnitten sein.
Gruß

Danke: (1)
Skakkraks ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 10.12.2019   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.12.2019, 20:24   #12
Leomily
 
Registriert seit: 08.12.2019
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Vielen Dank für eure Antworten. Leider konnte ich mich zwischenzeitlich nicht zu Wort melden, bei meinen Kindern ist der Krankheitsstand ausgebrochen.
Naja, die beiden Skalare wären mein Traumbesatz. Neons würde ich auf jeden Fall gerne nen Schwarm reinsetzen (ob nun 20 oder 30, da bin ich flexibel, so dass die Tiere sich gut fühlen).
Was die Schmetterlingsbuntbarsche angeht, da bin ich nicht so sehr drauf festgesetzt, die finde ich halt grundsätzlich sehr schön und da dachte ich es passt ganz gut zu den Skalaren. Bezüglich der Welse bin ich total flexibel. Ich fand nur ein paar Welse ganz nett, hatte beim braunen Antennenwels aber auch die Größe total aus dem Auge verloren, 6 Stück sind dabei natürlich utopisch und viel zu viel für das Becken. Aber ein oder zwei wäre vielleicht ne gute Lösung.
Leomily ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2019, 00:28   #13
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.172
Abgegebene Danke: 230
Erhielt: 593 Danke in 266 Beiträgen
Standard

Hallo Kerstin,

auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.

Schön, dass Du Dir Gedanken über den geplanten Besatz machst und vorher nach Rat suchst.

Leider gibt es dafür kein Pauschal-Rezept. Vor allem nicht wenn man mehrere Arten vergesellschaften möchte.

Schneckingers Plädoyer zur Skalarhaltung hast Du ja sicher gelesen. Prinzipiell stimme ich Schneckinger zu, auch wenn ich denke, dass man unter bestimmten Voraussetzungen die erforderliche Beckengrösse durchaus auch niedriger ansetzen kann.
Weiter hinten in dem Thread in Post #24 wird nach einem Besatz mit 2 Paaren für ein 120x60x60 Becken gefragt, was auch Schneckingers Zustimmung findet. Das Foto des Beckens in Post #27 hingegen würde bei mir keine Zustimmung für die Haltung von 2 Paaren erhalten.

Die Beckengestaltung würde mir viel zu wenig Revierabgrenzung und Rückzugsmöglichkeit bieten, als dass ich die Haltung von 2 Paaren befürworten würde. Ob das Becken jetzt nochmal tiefer oder höher ist oder man ein etwas längeres Becken hat, spielt nicht die alleinige Rolle. Reviere werden auf Sicht verteidigt und nicht mit dem Zentimetermaß.

Ich selbst halte in 325L 130x50x50 seit knapp 6 Jahren erfolgreich 6 Skalare.

Voraussetzung ist aber eine entsprechende Einrichtung mit sehr viel Wurzelwerk, nicht ganz so vielen Pflanzen und einer teilweise schattigen Beleuchtung, sonst ist das nicht möglich.

Skalare sind ausgesprochene Gruppentiere. Paarhaltung ist nicht wirklich artgerecht. Paare, die sich einmal gebildet haben, müssen auch nicht für immer halten. Die Paare wechseln auch mal ihre Partner.

Ich halte 50cm Beckenhöhe für die Haltung von Skalaren für durchaus ausreichend. Wenn man ein Becken für die Tiere gestaltet und nicht für einen Planzengarten, dann tun es auch 2-3cm Bodengrund und man hat trotzdem noch 45cm Wasserstand über Bodengrund.

Für Altum-Skalare (Pterophyllum altum) wäre das zu wenig (da können 60cm Beckenhöhe schon knapp sein), bei Wildfängen oder Wildfangnachzuchten von P. scalare kann man sicher auch die 60cm fordern, denn da kann es schon Exemplare mit eine Höhe von 25cm geben.
Bei den gezüchteten Formen jeglicher Couleur ist eine Höhe von 25cm aber eine absolute Rarität, die Flossen sind meist nicht so langgezogen.
20cm Höhe erreichen gut gewachsene ältere Männchen durchaus, darüber wird die Luft aber mehr als dünn.

Trotzdem sollte man die Größe nicht unterschätzen. Eine menschliche Hand ist ein ganz gutes Mass für einen ausgewachsenen Skalar.

Neons als Beifische würde ich nicht unbedingt empfehlen. Es kann gut gehen, muss aber nicht. Wozu also zum Nachteil der Tiere ein Risiko eingehen?

Bei den Antennenwelsen ist auch nicht die mögliche Größe von bis zu 14cm das Problem, sondern die Anzahl der Fische. Bei gleichgeschlechtlichem Besatz kommt es früher oder später zu Revierstreitigkeiten, bei gemischtem Besatz vermehren die sich wie die Karnickel. Was gleichzeitig auch bedeutet, dass man die Nachzucht nicht los wird.

Wenn Du gerne Skalare halten möchtest, dann ist meiner Meinung nach in einem 120x50x50 durchaus die Haltung von 4-5 skalaren möglich, wenn Du bereit bist, das Becken ganz auf die Bedürfnisse der Fische abzustimmen.

Wenn Dir hingegen ein eher helles Becken mit üppigem Pflanzenwuchs und freiem Blick auf die Fische im Vordergrund wichtig ist, dann würde ich davon abraten, weil das bei der Beckengröße nicht unter einen Hut zu bringen ist.

Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geplanter Besatz okay? HoppelHipHop Besatzfragen 6 03.01.2014 00:04
geplanter besatz ok? cuddles Archiv 2010 1 18.11.2010 19:08
geplanter Besatz Möhnchen Archiv 2010 11 06.01.2010 20:25
geplanter Besatz für 200 L Anni Archiv 2003 2 27.01.2003 11:03


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:13 Uhr.