zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.12.2019, 20:01   #1
Gladiatorpig
 
Registriert seit: 13.12.2019
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Welche Buntbarsche kann man in einem Gesellschaftsbecken halten?

Hey, ich habe eine kleine Frage zu den Buntbarschen, weil ich gar keine Ahnung von denen hab Ich weiß nur es gibt Arten die sind sehr Aggressiv oder eher "ruhiger" als Paar.

Hier ein paar Eckdaten zu meinen Aquarium:
Maße des Beckens (L x B x H)
61x31x44cm sprich ca. 70L

Wie lange läuft das Becken?
68-70 Tage ca. geplanter/angedachter Einzug nächstes Jahr im Februar/März

Wasserwerte pH-Wert=6,5/6,8, KH-Wert=4, Gesamthärte=4, Temperatur=26°c)

Mein Aquarium hat zurzeit eine zentrale große, breite Höhle in der Mitte und eine kleine verstecke Höhle unter Anubias barteri var. caladiifolia

Zurzeit schwimmen in meinen Aquarium 8 Amanogarnelen 3 Trigonostigma heteromorpha, 4 Trigonostigma espei, 5 Tanichthys albonubes und 2 Guppy Weibchen(und 1 sehr alten Neonsalmer) und ich plane ein kleinen Eyecatcher rein zusetzten der eher ruhig und friedlich ist.
Die 4 Espei und 1 der eine Neon sollen frühen oder später ausziehen.

Ich habe selbst geguckt und möchte wissen wie ihr zu diesen Fischen bzgl. Erfahrung und so steht ^^

Dario dario - Zwergblaubarsch
Mikrogeophagus ramirezi
Apistogramma staecki
Apistogramma bitaeniata
Apistogramma borelli

Welche Farbe der Fisch am ende hat oder ob das jetzt genau die Fischarten sind ist mir eigentlich egal. Hauptsache der ist Anfänger freundlich und leicht zu pflegen als Paar

mfg Gladi
Gladiatorpig ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 13.12.2019   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.12.2019, 20:24   #2
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 2.374
Abgegebene Danke: 801
Erhielt: 941 Danke in 625 Beiträgen
Standard

Hi und Willkommen im Forum, Gladi.


Die Dario dario stellen, glaube ich, Ansprüche ans Futter. Lebend- und Frostfutter bevorzugt.
Bei den anderen sehe ich eigentlich keine Probleme. Aber wie wärs mit Maulbrütenden Kampffischen, die würden von der Herkunft zu Deinem Besatz passen. Da gibts es auch robuste Arten die keine großen Ansprüche stellen, aber da ist Balu fitter...
Tom

Danke: (1)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2019, 21:35   #3
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.067
Abgegebene Danke: 1.655
Erhielt: 1.079 Danke in 789 Beiträgen
Standard

Hi und herzlich Willkommen im Forum Gladi.

Gleich als erstes kenne ich mich mit Apistogramma staecki und Apistogramma bitaeniata nicht aus.

Zu den Mikrogeophagus ramirezi würde ich dir empfehlen entweder die Neons oder die Trigonostigma espei auf 8 Tiere aufzustocken und den restlichen Besatz abzugeben. Der ist entweder zu unruhig oder dringt ständig in das Revier der Barsche ein (Amanos). Die ramirezi brauchen keine Höhle, nur eine gute Struktur.

Apistogramma borelli würde ich auch mit oben genannten beiden Arten halten. Sie sind zwar nicht so Hartnäckig beim verteidigen des Revieres wie die ramirezi, aber es sind eben doch Barsche.

Für Dario Dario ist ein reines Artbecken zu empfehlen. Da reicht dann auch ein Becken ab 30 Liter. Sie wollen in erster Linie Lebendfutter haben. Nach einiger Gewöhnungszeit gehen sie manchmal auch an Frostfutter.

Ich möchte auch noch etwas zu 3 Arten die du pflegst sagen:

Auch wenn Amanogarnelen Gruppentiere sind, ich finde für dein Becken sind es zu viele. Ich würde da max 5 Exemplare einsetzen.Meine Meinung.

Tanichthys albonubes ist ein Kaltwasserfisch. Die 26 Grad die in deinem Becken sind werden die Tiere Lebensjahre kosten. Aus eigener Erfahrung weiß ich auch das sie sehr verspielt sind und mehr Platz brauchen.

AuchTrigonostigma heteromorpha braucht mehr Platz.

Falls du Interesse an Toms Vorschlag bezüglich Bettas haben solltest und fragen hast, immer her damit

Danke: (1)
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2019, 22:09   #4
Gladiatorpig
 
Registriert seit: 13.12.2019
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, danke für die wirklich flotten antworten

Zitat:
Tanichthys albonubes ist ein Kaltwasserfisch. Die 26 Grad die in deinem Becken sind werden die Tiere Lebensjahre kosten.
Mittlerweile ärger ich mich auch über die Beratung, weil ich immer mehr Lese was ich bei diesen Fisch falsch anstatt richtig mache...

Zitat:
Auch wenn Amanogarnelen Gruppentiere sind, ich finde für dein Becken sind es zu viele
Ich bin mir mittlerweile auch nicht mehr sicher ob ich 8 oder 6 gekauft hatte und ob richtig gezählt hatte beim erstellen von diesem Thread ^^

Zitat:
Aber wie wärs mit Maulbrütenden Kampffischen, die würden von der Herkunft zu Deinem Besatz passen
Darüber hatte ich nur kurz nachgedacht, aber war mir nie sicher, weil wenn ich lese "Kampf" beim Kampffisch denke ich immer an einen sehr aggressiven Fisch. Also wenn du Kampffische kennst die gelassen sind erzähl mir gerne mehr, aber bitte keine super krassen Hochzucht formen
Gladiatorpig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2019, 22:17   #5
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.067
Abgegebene Danke: 1.655
Erhielt: 1.079 Danke in 789 Beiträgen
Standard

Ja, immer wieder die leidige Beratung. Da macht dir auch niemand einen Vorwurf.

Hochzuchtformen gibt es nur von Betta splendens. In der Natur gibt es etwas über 80 Arten. Manche sind vom Verhalten her wie Barsche, sehr Territorial und das wird auch verteidigt, gegen Artgenossen im besonderen, wieder andere sind schon fast scheu und nur mit ruhigen Fischen zu vergeselschaften.

Morgen werde ich dir mal ein paar auflisten, mit Haltungsbedingungen usw.

Danke: (1)
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 08:53   #6
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 496
Abgegebene Danke: 126
Erhielt: 150 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Hallo, Gladi,

ich möchte mich meinen "Vorrednern" inhaltlich ohne Einschränkung anschließen.

Ganz kurz zusammengefasst hast Du viel zu viel "wilden", in sich nicht stimmigen "Arten-Mix" im Aquarium.

Sobald Du Dich perspektivisch für den gewünschten (und passenden) "Eyecatcher" entschieden hast, sollte Dein aktueller Besatz entsprechend angepaßt und in der Breite deutlich "verschlankt" werden.

Wichtig wäre außerdem, möglichst zeitnah zu klären, wohin die überzähligen Fische und Garnelen kommen.

Grüße
Frank

Geändert von Mattenpaule (14.12.2019 um 08:59 Uhr)
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 10:01   #7
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.067
Abgegebene Danke: 1.655
Erhielt: 1.079 Danke in 789 Beiträgen
Standard

Moin.

Hier mal ein paar maulbrütende Kampffischarten:

Java Kampffisch: http://www.aquarium-ratgeber.com/fis...ampffisch.html

Schlangenkopfkampffisch: http://www.mybettasplendens.de/bettachannoides.html

Weißsaum Zwergkampffisch: https://www.fischlexikon.eu/fischlex..._id=0000000513

Roter Kampffisch: http://www.aquarium-ratgeber.com/fis...mpffisch2.html

Wie du siehst sind das alle keine Hochzuchten, sondern es handelt sich um Nachzuchten von ehemals Wildfängen. Sofern du nicht zwingend Nachwuchs haben möchtest, sind deine sehr weichen Wasserwerte zur normalen Haltung schon optimal.

Die angegebenen Wasserwerte auf den Seiten sind schon sehr realistisch so das man sich an ihnen gut orientieren kann

dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 14:27   #8
Gladiatorpig
 
Registriert seit: 13.12.2019
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,

danke für die Kampffischliste. Ich habe mir die Seiten angeschaut und bin bei den rotem Kampffisch und bei den Weißsaum Zwergkampffisch hängen geblieben

Aber solange der aktuelle Besatz sich nicht verändert hat denke ich nicht weiter nach obwohl eine Frage habe ich noch... Vertragen sich die Trigonostigma mit den Weißsaum Zwergkampffisch oder dem rotem Kampffisch, weil beide sind ja eher im oberen Teil des Aquariums oder nicht?

mfg
Gladiatorpig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 14:44   #9
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.067
Abgegebene Danke: 1.655
Erhielt: 1.079 Danke in 789 Beiträgen
Standard

Hi.

Maulbrütter sind eher in den unteren Regionen zu Hause. Was aber nicht heißt das es in der Brunftzeit nicht auch einmal etwas auf die Mütze der anderen Beckenbewohner gibt. Aber in der Regel bezieht sich die Bezeichnung Kampffisch ja hier auf Innerartliche Aggressivität, wobei die hier bei weitem nicht so ausgeprägt ist wie bei Betta splendens. Dieser nimmt da eine Ausnahmestellung ein durch die angezüchtete Aggressivität.

In der Regel ist das Verhalten der meisten Betta mit dem von normal aggressiven Buntbarschen zu vergleichen. Nicht extrem übertrieben, aber sie verteidigen eben in der Brut Revier und Jungfische

Danke: (1)
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 14:47   #10
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.067
Abgegebene Danke: 1.655
Erhielt: 1.079 Danke in 789 Beiträgen
Standard

Ach so, vieles kann man durch gut struckturierte Becken auch schon von vorneherein abschwächen. z.B. durch Wurzeln unter denen sich die brütenden verstecken können und durch gute Randbepflanzung die den Beifischen Möglichkeiten bietet um aus dem Blickfeld gehen zu können

Danke: (1)
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 14.12.2019   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
amanogarnele, anfänger, barsch, buntbarsch, erfahrungen, erfahrungsberichte, leichte haltung

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Malawisee buntbarsche in einem 126l. becken halten? niciaqua Einsteigerforum 7 01.01.2014 21:32
Kann ich 10 Garnelen mit nur einem Krebs halten ? Trasher2000 Archiv 2012 7 16.01.2012 20:32
Kann man Skalare mit einem fadenfisch halten? mars14 Archiv 2010 14 19.03.2010 13:29
Welche Buntbarsche im Aquarium halten?? LAURA1997 Archiv 2009 6 24.08.2009 14:48
Kann man einzelnen Skalar in einem 54L halten??= Karina Archiv 2002 20 06.02.2002 02:00


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:14 Uhr.