zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.02.2020, 15:59   #11
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 5.334
Abgegebene Danke: 2.145
Erhielt: 1.545 Danke in 1.084 Beiträgen
Standard

Falls die Pflanzen links im Becken eingepflanzt sind, mußt du die unbedingt wieder aus dem Bodengrund holen. Das sind die Aufsitzer die Tom erwähnt hat, die gehen dir im Boden nur ein.

Die Große ist eine Hammerschlagcryptocoryne, gilt auch als Barschfest.

Danke: (1)
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.02.2020   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.02.2020, 16:17   #12
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 3.150
Abgegebene Danke: 1.047
Erhielt: 1.365 Danke in 867 Beiträgen
Standard

Wobei die Barsche keine Pflanzen brauchen. Die sind nur für Deine Optik. Aber der Vorteil von Aufsitzerpflanzen ist, die nehmen Dir schon mal ein Stockwerk Steine, wenn Du sie hochsetzt. Und geben dem Becken Struktur. Wenn Du Pflanzen einpflanzen willst, bzw. mußt (ich bin kein Pflanzenfachmann) dann rings um die Pflanzen Steine setzen, damit sie Dir nicht ausgebuddelt werden.
Und sie werden buddeln, je wohler sie sich fühlen. Das ist auch ganz natürlich, daher ist es wichtig, dass beim Bau zu berücksichtigen. Denk auch an genug Sand...

Zur Zeit scheinen die Tiere durch die fehlende Struktur und Besatzdichte gestreßt. Und teilweise zerrupft.
Auch ist der Mbunabesatz für 300l zuhoch, würde ich sagen. Das Becken vorher war sicher größer. Nur auf den groben Blick würde ich die Mbunas entweder mind. um die Hälfte reduzieren oder da Du eh erstmal neu aubauen solltest, evtl. ein Becken um die 500l+ einplanen, falls Du die Möglichkeit hast. Klingt erstmal krass, aber die Steine werden das Becken deutlich vom freien Raum her verkleinern. Mbunas vertragen zwar ne stärkere Besatzdichte, aber das hängt dann stark von der Beckengröße ab...
Tom


Achja, und für die Antennwelse brauchst Du ne Mangrovenwurzel, die kann aber recht klein sein. Sie brauchen das Holz für die Verdauung...

Danke: (1)

Geändert von carpenoctemtom (06.02.2020 um 16:39 Uhr)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2020, 17:37   #13
elbflorenz
 
Registriert seit: 05.02.2020
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen

Zur Zeit scheinen die Tiere durch die fehlende Struktur und Besatzdichte gestreßt. Und teilweise zerrupft.
Sie sind vor 5 Tagen umgezogen. Ich denke, dass war schon ziemlicher Stress. Davor war die Pflege eher mäßig, da der eigentlich Pflegende ja verstorben ist und die Gattin wenig Kenntnisse und ganz andere Dinge zu erledigen hatte. Ebenfalls Stress.


Deshalb scheue ich mich jetzt ein wenig die Tiere wieder alle zu fangen, um das Becken mit Steinen und Höhlen "wohnlicher" zu machen.




Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen

Das Becken vorher war sicher größer. Nur auf den groben Blick würde ich die Mbunas entweder mind. um die Hälfte reduzieren oder da Du eh erstmal neu aubauen solltest, evtl. ein Becken um die 500l+ einplanen, falls Du die Möglichkeit hast.

Nein, das Becken war nicht größer. Den Besatz reduzieren wäre schön, aber wohin?



Nein, die Möglichkeit habe ich leider nicht. Weder finanziell, noch statisch, noch platztechnisch.


Was die Pflanzen angeht, so sind das Anubias und Cryptozyrnen. Javafarn ist nicht in dem Becken.
elbflorenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2020, 18:15   #14
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 5.334
Abgegebene Danke: 2.145
Erhielt: 1.545 Danke in 1.084 Beiträgen
Standard

Ich würde mal bei Händlern, Aquaristikvereinen und vielleicht mal bei Kleinanzeigen mein Glück versuchen.
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2020, 18:32   #15
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 3.150
Abgegebene Danke: 1.047
Erhielt: 1.365 Danke in 867 Beiträgen
Standard

Ok, die Neueinrichtung würde von Grundauf ca. 4-6h dauern, wenn Du alles planst und bereit legst, Ist zwar ambitioniert, aber machbar. In der Zeit könntest Du die Barsche in Eimern oder der Badewanne parken. Das würden sie verkraften.
Du mußt das Becken ja nicht putzen, nur grob den Sand raus, damit Du die Styroporplatte einsetzen kannst. Das wäre halt die sicherste Variante.
Alternativ die Steine so ins Becken setzen und aufbauen. Aber, a) ist das auch Streß für die Tiere und b) wenn dann mal ein Aufbau auf Grund der Wühlerei der Barsche kippt, kanns Dir schnell den Boden zerschlagen.
Ich würde mich immer für die erste Variante entscheiden.


Die Mbunas los zu werden, falls Du keinen Zooladen hast, der sie nehmen würde, ist wirklich schwer. Da Du aber schreibst, dass sie schon vorher kein größeres Becken hatten. Laß sie dann halt zusammen. Sie scheinen schon annähernd ausgewachsen und sind vielleicht einander gewöhnt. Generell sollte man immer beachten, dass man diese Barsche von anfang an zusammenstellen muß. Nachbesetzen geht meistens schief.


Die Anubias bindest Du auf die Steine auf, die anderen pflanzt Du ein und sicherst sie mit Steinen, aber sehr eng.


Ich hoffe, Du verstehst das alles von mir nicht als Gemecker, sind nur Tips...



Tom


@Balu diese Mbunas wirst Du so einfach nicht los, da sie nichts besonderes sind und nicht in ein bestehendes Becken könnten.

Geändert von carpenoctemtom (06.02.2020 um 18:36 Uhr)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
fischbestimmung, malawi

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fischbestimmung Hofe2K Fische 11 28.02.2014 00:23
Fischbestimmung zonizzle Archiv 2011 7 20.06.2011 04:17
Fischbestimmung ts201 Archiv 2004 2 22.02.2004 23:08
Fischbestimmung bei Barschen marno Archiv 2002 5 09.03.2002 15:58
Fischbestimmung Florian D. Archiv 2001 10 25.11.2001 14:45


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:32 Uhr.