zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.03.2020, 13:19   #1
Jarro
 
Registriert seit: 26.03.2020
Ort: 37154
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard 250l Mittelamerika

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort: 250l

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort: 100x50x50

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: 8 Wochen

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: ph7,5 , GH 15-18 (geplant), Temp 26

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Ich möcht jetzt nach dem einlaufen auf Mittelamerika gehen. Der geplante Besatz sind auf jedem Fall Zebrabuntbarsche und gern der Gelbkopf Buntbarsch. Je ein Paar.
Wäre das zu viel für das Becken ? Würde eine Gruppe Zebrad mehr Sinn machen

VG
Jarro ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 26.03.2020   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.03.2020, 13:46   #2
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 5.289
Abgegebene Danke: 2.124
Erhielt: 1.540 Danke in 1.081 Beiträgen
Standard

Hallo Jarro,

und herzlich Willkommen im Forum.

Ich gehe mal davon aus das du jetzt von Cryptoheros nanoluteus und Amatitlania nigrofasciata redest.

Meines Wissensstand nach würde ich beide nicht miteinander vergesellschaften. Zum einen soll man Amatitlania nigrofasciata in einer Gruppe halten und nicht Paarweise, und zum zweiten kann ich mir vorstellen das die Amatitlania nigrofasciata den Cryptoheros nanoluteus unterdrücken und zum dritten dein Becken nicht groß genug für beide Arten ist.

Würde mich aber trotzdem freuen hier von deiner Entscheidung zu lesen und vielleicht ein paar Bilder vom Becken zu sehen
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 14:13   #3
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 2.375
Abgegebene Danke: 851
Erhielt: 1.423 Danke in 637 Beiträgen
Standard

Auch von mir ein Willkommen im Forum.
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 14:15   #4
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 3.112
Abgegebene Danke: 1.039
Erhielt: 1.338 Danke in 852 Beiträgen
Standard

Willkommen Jarro

Wenns auf jedenfall Zebras sein sollen, würde ich sie in einem Trupp von ca. 6 halten. Aber nicht zusammen mit Gelbköpfen. Entweder oder, da bin ich ganz bei Balu...
Auch wenn die Gelbköpfe kleiner bleiben, sie haben nach meiner Erfahrung ein sehr ausgeprägtes Paar und Revierverhalten. Da fällt mir spontan auch dauerhaft kein Beibesatz außer L-Welsen ein.

Tom

Danke: (2)

Geändert von carpenoctemtom (26.03.2020 um 14:18 Uhr)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 14:33   #5
Jarro
 
Registriert seit: 26.03.2020
Ort: 37154
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ok das ist ja mal ein Ansatz. Ich ich hatte viel gelesen und kam deshalb darauf die zu vergesellschaften.
Also wird es ein Trupp zebras
Jarro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 14:34   #6
Jarro
 
Registriert seit: 26.03.2020
Ort: 37154
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ok dann also einen Trupl Zebras. Vielen Dank schonmal
Jarro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 14:57   #7
Jarro
 
Registriert seit: 26.03.2020
Ort: 37154
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Alsoooo. Ich hab nun nochmal gelesen und mir Gedanken gemacht. Überall wird abgeraten mehr als ein Pärchen Zebras einzusetzen. Jedenfalls bei meiner AQ Grösse. Mit Beifischen wird es ja auch eng.
So hab ich mir überlegt auf die Zebra zu verzichten und stattdessen bei den Gelbköpfen zu bleiben.
So wie ich das verstanden hab, lassen sie dann wohl auch noch ein paar ruhige Salmler oder Mollys einsetzen.....
Jarro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 15:15   #8
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 3.112
Abgegebene Danke: 1.039
Erhielt: 1.338 Danke in 852 Beiträgen
Standard

Ich hatte vor langer Zeit mal ähnlich gedacht. Das erste Jahr gings gut, dann war die Paarbildung komplett abgeschlossen und die gut strukturierten 200l waren ihr Revier. Und die Molly schnell unterdrückt. Und in einer Ecke oder tod. Nachdem ich sie dann nur als Paar und mit L-Welsen gehalten habe, hatte ich da Problem die Jungen los zu werden.
Zur gleichen Zeit hatte ich ein 300l Becken mit 8 Zebras als "Tisch". Waren die 80er/90er, das ging sehr gut. Wichtig ist dann, dass das Becken sehr gut mit Wurzeln und Steinen gegliedert ist. Es gab zwar auch Streß, aber nur Barschtypisch.
Rein optisch sind die Gelbköpfe schöner, aber die würde ich labgfristig wirklich nicht mehr vergesellschaften. Nur mit L-Welsen...
Tom
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 15:36   #9
Vanjimmy
 
Registriert seit: 15.03.2009
Beiträge: 1.098
Abgegebene Danke: 43
Erhielt: 146 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Moin

A. kana
A. siquia

Sind wunderschöne Standort Varianten des Zebras.
Cryptoheros myrnae mal als Idee...
Und meiner Mei ung nach kannst du Lebendgebärende immer dazu setzen.

Ach ja... Amatitlania multispinosa...

Danke: (1)
Vanjimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 15:46   #10
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 5.289
Abgegebene Danke: 2.124
Erhielt: 1.540 Danke in 1.081 Beiträgen
Standard

Ich hatte zwar nur Cryptoheros sajica, aber selbst bei denen habe ich nach einem Jahr die Schwertträger abgegeben, war ein 300 Liter Becken, die Barsche wurden zu rabiat. Hatte dann nur noch L15, Peckoltia vittata, im Becken dabei.
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 26.03.2020   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
was ist das für ein Buntbarsch (Mittelamerika?) ? kuki Archiv 2004 4 01.06.2004 21:39
Mittelamerika im Kleinformat Dudy Archiv 2003 0 16.01.2003 12:41
Süd-/Mittelamerika-Becken Cichlid Archiv 2003 1 16.01.2003 08:08
Mittelamerika? Petra Sw. (Amy) Archiv 2002 22 18.06.2002 11:53
Buntbarsche Mittelamerika Andreas K Archiv 2001 6 16.10.2001 23:16


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:35 Uhr.