zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.07.2020, 22:19   #51
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 5.972
Abgegebene Danke: 2.376
Erhielt: 1.764 Danke in 1.232 Beiträgen
Standard

Ich persönlich würde da auch erst einmal ohne Osmose arbeiten. Mit Naturprodukten und vielen Pflanzen im Becken senken die Werte sich eh ab und dann paßt es eh besser. Und man bekommt dann auch ein Gefühl dafür was da im Becken so passiert
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 27.07.2020   #51 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.07.2020, 22:25   #52
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 3.578
Abgegebene Danke: 1.176
Erhielt: 1.588 Danke in 997 Beiträgen
Standard

Ich schließ mich da auch meinen Vorscheibern an. Als Anfänger würde ich es so einfach wie möglich halten. Sonst kann auch schnell der Spaß verloren gehen und man tüftelt ewig an der Technik und der Chemie bevor der erste Fisch beobachtet werden kann...
Tom
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2020, 07:41   #53
SandraMaria
 
Registriert seit: 23.07.2020
Beiträge: 99
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Guten Morgen alle zusammen!


Eine Osmose-Anlage möchte ich nicht und das hat auch wirklich hauptsächlich mit meinem "Unwissen" zu tun. Ich möchte mich erstmal reinfinden, ohne gleich einen "Mega-Apparat" hintendran stehen zu haben...


In fast allen Büchern steht, dass man erstmal gucken soll, wie das eigene Leitungswasser ist und sich die Fische dementsprechend aussuchen. Natürlich wird dann die Bepflanzung und der Besatz Einfluss nehmen, aber dann gleich noch mit Osmosewasser - das ist mir too much.


Und es soll ja noch Steigerungsmöglichkeiten geben..

LG
SandraMaria ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2020, 09:04   #54
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 5.972
Abgegebene Danke: 2.376
Erhielt: 1.764 Danke in 1.232 Beiträgen
Standard

Moin.

Deshalb empfehle ich dir erst einmal auf Naturprodukte zu setzen um die Wasserwerte zu beeinflussen. Dieses kann man dann im kleinen Mengen erst einmal anfangen und dann almählich steigern.

Wenn du das so machen möchtest und noch fragen hast dazu immer her damit

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zeitschriften - aquaristik-Aktuelle Süßwasserpraxis Otocinclus2 Allgemeines 34 13.06.2020 19:39
Aktuelle Fischtrends? Dion91 Allgemeines 10 31.07.2016 12:00
Aktuelle Ausgabe des Aquaristik Fachmagazin 176 April/Mai Nallo Archiv 2004 4 16.04.2004 22:45
An alle Biologen: suche aktuelle Taxonomie la pirata Archiv 2003 7 03.12.2003 15:48
aktuelle wasserwerte aus meinem becken ...schaut mal.... amazona Archiv 2003 8 06.07.2003 18:07


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:54 Uhr.