zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.07.2020, 00:58   #51
Captain_Charisma
 
Registriert seit: 01.01.2014
Ort: NRW
Beiträge: 191
Abgegebene Danke: 63
Erhielt: 29 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Öhrchen Beitrag anzeigen
[...] Natürlich dunkel, also nicht gefärbt, ist meines Wissens nur der JBL Sansibar - der ist aber schon wieder so fein, daß er schnell staubt, und auch ziemlich verdichtet. [...]
Ich hab in meinen Aquarien Spielkasten Sand gemischt mit Kies (3 - 4 mm Körnung), da ich die Erfahrung gemacht hab, dass Stängelpflanzen und Wurzelzehrer auf reinem Sandboden bei mir nicht gut angewachsen sind. Dies kann eben an der Verdichtung liegen, da Sand weniger Hohlräume als Kies zulässt und sich die Wurzeln schwieriger einen Weg bahnen können. Beim Einrichten hab ich dann mit einer Schicht Sand angefangen um an (Bodengrund-)Höhe zu gewinnen und an den Stellen, an denen ich vor hatte zu pflanzen, hab ich mit einer Schicht Kies weiter gemacht und abschließend wieder eine dünne Schicht Sand, rein für die Optik und für meine Panzerwelse zum besseren Gründeln. Klar haben sich die oberen Schichten ein wenig vermischt, aber das stört nicht. Die vorderen 8 cm sind pflanzenfrei, ergo habe ich dort nur Sand. Hier hat sich bisher auch nichts gemischt.

Zum Thema Mulmglocke: Ganz ehrlich ich besitze seit 4 Jahren keine mehr, da mir diese beim Sturz vom Schreibtisch auf die Fliesen kaputt gegangen ist. Den vorderen pflanzenfreien Bereich durchwühle ich sehr unregelmäßig mit der Hand, sodass die unteren Sandschichten nach oben kommen, dass ist immer ein Highlight für die Panzerwelse. Mit dem mittleren und hinteren Teil halte ich es wie Tom, der gehört der Beckenbiologie. Ganz selten, vielleicht ein- bis zweimal im Jahr, wenn ich eine größere Verschmutzung durch die Zersetzung von Laub hab, sauge ich dies mit dem Schlauch mit dem ich auch den regulären Wasserwechsel mache ab. Dabei reguliere ich durch Knicken des Schlauchs die Durchflussstärke. Damit fahr ich bisher gut.

Geändert von Captain_Charisma (30.07.2020 um 10:19 Uhr)
Captain_Charisma ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 30.07.2020   #51 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.07.2020, 15:37   #52
SandraMaria
 
Registriert seit: 23.07.2020
Beiträge: 109
Abgegebene Danke: 19
Erhielt: 8 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Kennt von Euch jemand diesen Amtra Aquariensand?
LG
SandraMaria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 23:53   #53
GrundelFlow
 
Registriert seit: 27.06.2019
Ort: nähe Koblenz
Beiträge: 301
Abgegebene Danke: 156
Erhielt: 85 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Amtra sagt mir nichts, ist aber genauso teuer wie gümmer sand, hier mal ein älterer thread von mir, auf der ersten seite siehst du ein bild vom aqua und dem gümmer sand.
GrundelFlow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 14:15   #54
Captain_Charisma
 
Registriert seit: 01.01.2014
Ort: NRW
Beiträge: 191
Abgegebene Danke: 63
Erhielt: 29 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Hallo Sandra,

vom Amtra Sand hab ich zwar keine Ahnung, ich hänge dir die Bilder der angesprochenen Pflanzen im Thread an, weil ich sie dir irgendwie nicht per PN schicken kann. Da fehlt das Büroklammer Icon.

Bild 1: Anubias barteri var. nana
Bild 2: Cryptocoryne affinis
Bild 3: Cryptocoryne wendtii 'brown'

Rest per PN.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Anubias barteri.jpg (82,3 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg Cryptocoryne affinis.jpg (52,7 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg Cryptocoryne wendtii 'brown'.jpg (57,2 KB, 8x aufgerufen)
Captain_Charisma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 20:26   #55
SandraMaria
 
Registriert seit: 23.07.2020
Beiträge: 109
Abgegebene Danke: 19
Erhielt: 8 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Hat von Euch schon mal jemand Granitsand verwendet??
Wie immer - auch immer große Unterschiede in den Meinungen.. Gefallen würde es mir schon...
LG


https://www.schamotte-shop.de/granat...yABEgJQHPD_BwE
SandraMaria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 20:59   #56
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 5.988
Abgegebene Danke: 2.384
Erhielt: 1.771 Danke in 1.237 Beiträgen
Standard

Wenn ich mir die Liste so anschaue was da drin ist würde ich den nicht nehmen

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 21:16   #57
SandraMaria
 
Registriert seit: 23.07.2020
Beiträge: 109
Abgegebene Danke: 19
Erhielt: 8 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dumdi65 Beitrag anzeigen
Wenn ich mir die Liste so anschaue was da drin ist würde ich den nicht nehmen

Wahrscheinlich hast Du recht... Und scharfkantig wird er auch sein..
SandraMaria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 07:42   #58
SandraMaria
 
Registriert seit: 23.07.2020
Beiträge: 109
Abgegebene Danke: 19
Erhielt: 8 Danke in 6 Beiträgen
Standard

So, bin wieder einen Schritt weiter. Ich hab mir gestern diesen Aquariumsand bestellt:


https://www.schicker-mineral.de/aqua...ige-0-5-1-0-mm


Sumatrabarben sind ja nicht ganz so empfindlich im Hinblick auf die Farbe des Bodengrundes, daher hoffe ich, dass das so passt.


Wenn nicht, muss ich mir was anderes einfallen lassen..


Wie hoch sollte ich den Sand ins Aquarium einbringen?


Dann noch eine Frage zum Thema Schnecken:


Ja oder nein? Und wenn ja, welche und vor allem WANN??


Vor den Dornaugen? Gleich mit den Pflanzen? Oder erst später zusammen mit den Dornaugen?


Danke und LG
SandraMaria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 09:34   #59
Captain_Charisma
 
Registriert seit: 01.01.2014
Ort: NRW
Beiträge: 191
Abgegebene Danke: 63
Erhielt: 29 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Guten Morgen,

der Sand sieht gut, gefällt mir gut. Sollte dir dein Becken später zu hell erscheinen, kannst du hier bestimmt noch mit Schwimmpflanzen abdunkeln.

Bzgl. der Schichtung des Sandes, naja es kommt aufs Layout deines Beckens an. Hattest du dir in der Zwischenzeit schon mal eine Skizze gemacht inwiefern und wo du Wurzeln, Steine und Pflanzen in dein Becken einbringen möchtest?

Für den Fall, dass du eine "klassische" üppige Hintergrundbepflanzung und vorne freien Schwimmraum planst, kannst du den Sand abfallend von hinten nach vorne schichten. Da wo du Pflanzen, die im Boden wurzeln sollen planst, ruhig gute 5 - 7 cm.

Du kannst aber auch den Querschnitt eines Bachlaufes nachstellen und die Bodengrund jeweils zur Mitte des Beckens von links und rechts abfallen lassen. Dann kannst du außen mit üppiger Vegetation arbeiten und mittig eher mit Wurzeln und Steinen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Wichtig ist nur, dass du auf die Bedürfnisse deiner Barben und Dornaugen eingehst, d. h. die Dornaugen sollten Rückzugsmöglichkeiten in Form von Steinaufbauten oder Wurzeln oder niedrig wachsenden Pflanzen haben und die Barben Pflanzenunterstände, aber auch noch genügend Schwimmraum.

Die Frage ist ja auch wo du dein Aquarium aufstellst, einen Raumteiler würde ich anders einrichten als ein Becken dass mit einer Seite an der Wand steht.

Hast du vielleicht auf YouTube nach einem Barben bzw. Dornaugen Aquarium geguckt. Bei den Dornaugen hatte "Martins Fische" ein recht schönes Becken bzw. auch ein Fischprofil. Ich kann YouTube zwecks Recherche Zwecken immer gut empfehlen. Natürlich sind dort auch immer mal wieder schwarze Schafe welche zu kleine Becken mit sehr unterschiedlichen Besatz haben.

Weiterhin gutes Gelingen!


Edit: Und natürlich wird auch hier im Zierfischforum schon der ein oder andere Barben-/Dornaugenhalter sein Becken vorgestellt haben. Du kannst natürlich auch hier mal dein Glück über die Suchfunktion probieren.

Geändert von Captain_Charisma (02.08.2020 um 09:40 Uhr)
Captain_Charisma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 09:49   #60
Captain_Charisma
 
Registriert seit: 01.01.2014
Ort: NRW
Beiträge: 191
Abgegebene Danke: 63
Erhielt: 29 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Achja und bzgl. der Schneckenthematik. Die wird sich wahrscheinlich von selbst klären. Diese kommen ja recht häufig als blinde Passagiere mit Pflanzen mit, wenn man nicht gerade auf InVitro-Pflanzen setzt, was auch erstmal gar nicht schlimm ist.

Also ich denke für dein Becken sind Blasen-, Posthorn- (PHS) und Turmdeckelschnecken (TDS) gut geeignet. Turmdeckel- und Posthornschnecken gibt es meines Wissens auch in unterschiedlichen Farben. TDS haben zudem den positiven Effekt, dass sie auf der Suche nach Nahrung den Bodengrund durchwühlen/ durchlüften, da sie sich überwiegend dort aufhalten. Dadurch dass sich diese Schnecken im Süßwasser vermehren, werden sie ihre Population von selbst konstant halten.

Abraten würde ich dir von Schnecken, welche sich im Süßwasser nicht vermehren können, wie Napf- und Rennschnecken. Das sind auch die von den anderen Usern angesprochenen Schnecken mit den längeren Fühlern, welche dann durchaus mal von den Barben angegangen werden können.

Ja und Schnecken kannst du quasi von Anfang an dazusetzen.

Danke: (1)
Captain_Charisma ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.08.2020   #60 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe bei Entscheidung zum Außenfilter viruzz23 Archiv 2010 10 29.08.2010 13:50
Schwere Entscheidung Jenny0908 Archiv 2009 6 19.08.2009 21:41
schwere entscheidung... Gast4 Archiv 2003 26 01.02.2003 11:28
Entscheidung - Sand oder Kies?! Ralf Schick Archiv 2002 5 15.03.2002 14:22


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:42 Uhr.