zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.12.2020, 13:12   #21
Corsair89
 
Registriert seit: 06.07.2015
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 4 Danke in 3 Beiträgen
Standard

OK, wüsst ich nicht wo ich den in der Schweiz finde

Der „normale“ geht nicht? Kämen auch Platys oder Guppys in Frage.

Wie siehts mit Panzerwelsen aus? Da ist die Range der Wasserwerte auch immens, schwer einzuschätzen...im Laden sagen die natürlich das alles geht
Corsair89 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.12.2020   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.12.2020, 13:43   #22
JonnyB
 
Registriert seit: 29.07.2014
Beiträge: 427
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 61 Danke in 48 Beiträgen
Standard

Hallo,


Zitat:
Zitat von Corsair89 Beitrag anzeigen
OK, wüsst ich nicht wo ich den in der Schweiz finde

in der Schweiz kenne ich mich nicht aus. Ich halte es aber durchaus für möglich, dass die Art auch dort gehalten wird.



Zitat:
Zitat von Corsair89 Beitrag anzeigen
Der „normale“ geht nicht?

Nein. Zu groß, zu unverträglich



Zitat:
Zitat von Corsair89 Beitrag anzeigen
Kämen auch Platys oder Guppys in Frage.

Bestimmt, aber es gibt spannendere Arten. Wobei ein Kompromiss Guppys mit Schwert sein könnten.
Sehr schön und interessant sind auch Zwergschwertträger: Xiphophorus pygmaeus.


Zitat:
Zitat von Corsair89 Beitrag anzeigen
Wie siehts mit Panzerwelsen aus? Da ist die Range der Wasserwerte auch immens, schwer einzuschätzen...im Laden sagen die natürlich das alles geht

Corydoras aeneus oder paleatus kommen mit deinem Wasser gut klar. Bei der Vergesellschaftung (insbesondere mit) mit Lebendgebärenden musst du darauf achten, dass sie genug Futter erhalten.
JonnyB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2020, 16:57   #23
Corsair89
 
Registriert seit: 06.07.2015
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 4 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Also ein PH von 8.5, KH von 20 (DH) und 7 GH ist „ok“?
Corsair89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2020, 14:45   #24
Corsair89
 
Registriert seit: 06.07.2015
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 4 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Also ich filtere jetzt erstmals über Torf, evtl bring das ja was. Und wenn das nichts bringt werde ich eine Umkehrosmoseanlage kaufen. Dann sollte der PH und KH ja stark nach unten gehen.
Corsair89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2020, 15:18   #25
JonnyB
 
Registriert seit: 29.07.2014
Beiträge: 427
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 61 Danke in 48 Beiträgen
Standard

Hallo,


Zitat:
Zitat von Corsair89 Beitrag anzeigen
Also ich filtere jetzt erstmals über Torf, evtl bring das ja was. Und wenn das nichts bringt werde ich eine Umkehrosmoseanlage kaufen. Dann sollte der PH und KH ja stark nach unten gehen.

überflüssige Maßnahmen.


Die von dir ausgesuchten Fische kommen mit deinem Wasser klar. Sagte ich bereits.


An eine Osmoseanlage würde ich erst denken, wenn du tatsächlich Probleme beim Betrieb des Aquariums bekommen solltest - wegen der Enthärtungsanlage im Haus, nicht wegen der KH.


Woher kommt eigentlich deine tiefsitzende Skepsis gegenüber eines hoher ph und KH-Werte?
JonnyB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2020, 15:22   #26
Corsair89
 
Registriert seit: 06.07.2015
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 4 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Naja, der PH ist so dermassen hoch und die KH. Das kann doch nicht gut sein für die Fische. Auch weil diese sch.... Enthärtungsanlage den DGH auf 7 senkt aber die KH so hoch lässt, das ist wassertechnisch ja ein totales Durcheinander...

Und so ein hoher KH bedeutet ja auch dass CO2 praktisch 0 ist, ergo für die Pflanzen eine Katastrophe...

Wenn alles gut geht ist’s mir egal bezüglich Skepsis ggü PH und KH, aber ich mach mir halt Gedanken...

Die Hellas leben auf jeden Fall noch, hab ich gestern reingetan. Und heute 2 Antennenwelse in einer Auffangstation abgeholt. Die leben auch noch, bewegen sich aber nicht. (Der eine klebt seit 2h an der Scheibe). Evtl ist’s wegen Wasser, evtl auch der Stress...hab mal das Licht ausgeschaltet...

Wenn alles trotzdem „geht“, dann bin ich natürlich happy. Danke für deine etwas „angstnehmenden“ Worte
Corsair89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2020, 18:39   #27
Corsair89
 
Registriert seit: 06.07.2015
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 4 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Wäre es möglich, Guppys zb mit folgenden Fischen zu halten?

Neolamprologus brichardi – Prinzessin von Burundi

Die Wasserwerte würden perfekt für die passen...hoher KH, hoher PH
Corsair89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2020, 18:48   #28
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.292
Abgegebene Danke: 1.148
Erhielt: 1.936 Danke in 1.260 Beiträgen
Standard

Möglich ist alles, aber grade Brichardi sollten ein tolles Tanganjika-Artbecken bekommen. Dann entsteht mit Glück eine tolle Etagenzucht. d.h. die ganze Familie kümmert sich um die Aufzucht der Jungen. Gibt nicht viele Fische mit so einem tollen Sozialverhalten. Ich würde viel mit Steinen und Höhlen arbeiten. Pflanzen gehen auch, die buddeln kaum. Aber ich würde eher Farne und Anubia zwischen die Steine setzen. Hol Dir 4-6 Tiere, die stammen meistens aus einer Familie, lassen sich also in Ruhe. Daraus entwickelt sich dann ein dominantes Pärchen, der Rest wird aber geduldet. Deren Jungen kümmern sich dann um den späteren Nachwuchs mit. Mit Glück schon die übrigen...
Die haben einen klaren Tagesablauf, kurz nach Lichtan dürfen die kleinen aus der Höhle. Ne Stunde vor Lichtaus werden sie eingesammelt und zurück in die Höhle gespuckt...
Tom

Danke: (1)
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2020, 20:27   #29
Corsair89
 
Registriert seit: 06.07.2015
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 4 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Klingt gut. Aber das sind ja vor allem Bodenfische. Gäbe es zur Vergesellschaftung eine Möglichkeit noch ein paar „Oberflächenfische“ zu halten? Und mit Metallpanzerwelsen würden die sich wohl nicht verstehen? Die Antennenwelse lassen sie aber in Ruhe?

Die Welse haben sich übrigens beruhigt, sind noch versteckt, der eine kackt aber alles voll, Flossen sind aufgestellt und raspelt am Holz
Corsair89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2020, 20:30   #30
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 7.397
Abgegebene Danke: 2.556
Erhielt: 2.137 Danke in 1.519 Beiträgen
Standard

ich will dich ja nicht verwirren, aber Ährenfische gingen auch bei den Wasserwerten
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.12.2020   #30 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnecken tommuh Angebote von Aquaristik-Artikeln und Fische 1 16.11.2014 08:52
Schnecken yungdo Archiv 2009 9 06.12.2009 14:50
Schnecken, Schnecken...nichts als Schnecken charly070 Archiv 2009 27 02.07.2009 07:29
Schnecken Chris1984 Archiv 2004 2 18.05.2004 09:42
Schnecken abuehner Archiv 2003 9 18.02.2003 15:26


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:11 Uhr.