zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.12.2020, 21:18   #1
Melanotaenia praecox
 
Registriert seit: 11.12.2020
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Becken zu voll ?

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
240:

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
120*40*50:

- Wie lange läuft das Becken?
5 Monate:

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
pH-Wert 7, Temperatur 26Grad:

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:Guten Abend miteinander,

Ich habe das Becken seit knapp einem halben Jahr am laufen und ich bin der Meinung es läuft gut, das Wasser bleibt klar, ich habe kaum bis keinen mulm und die Fische haben prächtige Farben und wirken kerngesund auf mich, verhalten sich exakt so wie in der Literatur beschrieben. Aber je mehr ich mich in die Aquaristik einlesen desto mehr habe ich den Eindruck mein Becken ist überfüllt, sowohl an Arten als auch an Stückzahl. Würde gerne eure Meinung hören, bin für sämtliche Ratschläge dankbar.

Hier mein Besatz
10 Napf Schnecken Oder stahlhelmschnecke(glaube ich)
2 Honigfadenfische
2 Purpurprachtbuntbarsche
10 Diamant Regenbogenfische
7 Panda saugbarben
2 Antennenwelse
2 Fundulopanchax
10 Dornaugen
4 Schwertträger ( 1Männchen)
150 Garnelen ( wobei knapp 100 Jungtiere waren, die mit ziemlicher Sicherheit als Lebendfutter geendet sind. Trotz zahlreicher Verstecke.)

Ich habe im Hintergrund eine sehr Dichte Bepflanzung, im Vordergrund aber noch viel schwimmraum.
Wurzeln und Höhlen sind auch vorhanden

Habe einen Lufthebefilter im Becken und einen ex 1200 Außenfilter.
Melanotaenia praecox ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.12.2020   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.12.2020, 21:35   #2
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.305
Abgegebene Danke: 1.151
Erhielt: 1.940 Danke in 1.264 Beiträgen
Standard

Willkommen im Forum.
Da hast Du ja eine ordentliche Fischsuppe. Aber da es läuft paßt es doch. Ich würde nichts verändern. Aber auch nichts nachbesetzen. Vermutlich bist Du recht neu in der Aquaristik. Mach einfach Deine Erfahrungen. Die meisten von uns haben mit Fischsuppen angefangen.
Von der Menge paßt es sogar einigermaßen. Aber Du hast einen tollen asiatischen Ansatz, wenn die Schwertträger, Antennenwelse und die Purpurprachtbarsche und Prachtkärpflinge sich verabschiedet haben...
Tom

carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2020, 21:58   #3
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 7.430
Abgegebene Danke: 2.568
Erhielt: 2.153 Danke in 1.525 Beiträgen
Standard

Hallo Melanotaenia praecox,

und herzlich Willkommen im Forum.

Nicht eingeschnappt sein, aber das nenne ich mal eine Fischsuppe durch alle Kontinente.

Ich muss sagen das ich überhaupt nicht weiß wo ich bei deinem Besatz anfangen soll was dazu zu sagen, denn passend ist er hinten und vorne nicht.

Versuchen wir es mal etwas in Form zu bringen.

Honig Guramis brauchen es nicht so ruhig wie viele anderen Fafis, von daher eher unproblematisch. Nur Temperatur etwas zu hoch, verkürzt die Lebenserwartung.

Purpurprachtbarsche können bei guter Haltung bis 10 cm groß werden. Brauchen Höhlen und lieben Lebendfutter. Schlecht für Garnelen.

Der Diamant Regenbogenfisch liebt etwas höhere pH Werte und zu ihm passen die 26 Grad. Guter Jäger. Arme Garnelen.

Panda saugbarben werden meines Wissens nach auch so um die 10 cm Groß. Viele Barben lieben Strömung, der Honig Gurami nicht.

Die Antennenwelse, ein Pärchen? Wohin dann mit dem Nachwuchs? Diese Welse sind produktiver als Guppys. Brauchen Höhlen. Was machen die Barsche?

Fundulopanchax, welche Art von denen? Generell ist das Wasser aber zu warm und man pflegt sie besser in Artbecken.

Dornaugen. Bessere Jäger als man ihnen zutraut, die armen Garnelenbabys. Brauchen Verstecke zum Gruppenkuscheln. Der dritte Höhlenkonkurent.

Schwerträger wollen eher hartes Wasser und brauchen Platz zum schwimmen. Auch werden manche arten bis 12cm groß. Starke Bepflanzung am Rand zum verstecken ist von Vorteil für ihr Wohlbefinden. Außerdem haben sie nichts gegen Strömungsbereiche.

Zu den Garnelen schreibe ich nichts weiter denn diese dienen nur als Lebendfutter bei deinem Besatz.

Ich hoffe das du noch mehr Wasserwerte anbieten kannst, denn nur so kann man wirkliche Empfehlungen abgeben. Auf jeden Fall solltest du jetzt verstehen warum ich von Fischsuppe am Anfang schrieb

dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2020, 22:24   #4
Melanotaenia praecox
 
Registriert seit: 11.12.2020
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke schonmal für die schnellen Antworten zu dieser späten Stunde, habe ich nicht mit gerechnet.

Ich nehme immer gerne Kritik an, auch wenn es ein bisschen am Ego kratzt hehe.

Weitere Wasserwerte habe ich leider nicht, habe keine eigenen Tests, habe mein Wasser im Handel Testen lassen und mir wurde gesagt die Werte seien prima...

Zum Thema Garnelen, die großen Garnelen werden von den fischen kaum beachtet und ich persönlich finde es nicht schlimm, eigentlich sogar ganz gut wenn sich die Fische im Becken selbst Nahrung beschaffen können, hat für mich etwas von Natürlichkeit. Aber ich kann verstehen wenn man das anders sieht.

Ich habe noch ein zweites Becken was allerdings momentan noch leer steht was ich aber über die Weihnachtszeit in Betrieb nehmen wollte 150*50*50.
Da ich mich hoffnungslos in die Diamantregenbogenfische verliebt habe hätte ich davon gerne noch mehr und würde die dann in das größere Becken setzten. Welche vorhandenen Fische kann ich am besten dazu setzen um das übel möglichst zu minimieren?

Etwas mehr Strömung im Becken fände ich persönlich schön, mir gefällt es sehr wenn die Fische in der Strömung Stehen. Den Diamant Regenbogenfischen scheint das auch sehr zu gefallen.

Von den Schwertträgerrn möchte ich mich wieder verabschieden, da der Balztanz des Männchens mir zu viel "Zuckeln" ins Becken bringt. Flotte Tiere sind ja schön aber diese zackigen Wechsel sind ja wahnsinnig ;D
Außerdem vermehren die sich wie Unkraut und ich weiß nicht wohin mit dem ganzen Nachwuchs.( Habe die Schwertträger noch keine 4 wochen).

Bin für jede Hilfe dankbar, ich möchte es den Tieren so schön wie möglich machen, wenn dazu ein drittes Becken nötig ist wäre das auch kein Problem ( das vielleicht aber etwas kleiner, so gute 100l )

Mfg Tom
Melanotaenia praecox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2020, 22:49   #5
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.305
Abgegebene Danke: 1.151
Erhielt: 1.940 Danke in 1.264 Beiträgen
Standard

Dann setze die Dornaugen und Regenbogenfische doch ins Neue. Regenbogenfische kommen in einem Artbecken am besten rüber. Die Dornaugen hätten unten auch schön Platz. Die Dornaugen könntest Du auf 30 die Regenbögen auf 25 aufstocken.
Dann hast Du das alte Becken schonmal etwas passender. Wenn Du die Schwertträger und Saugbarben abgibst und den Prachtkärpflingen und Honigguramis ein 60er gönnst, könntest Du zu den PPBB z.B. Kongosalmler setzen und hättest ein schönes Kongobecken...
Da Du ja was ändern willst, hättest Du jetzt 3 tolle Becken...
Tom


Geändert von carpenoctemtom (11.12.2020 um 22:51 Uhr)
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2020, 09:21   #6
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 892
Abgegebene Danke: 135
Erhielt: 107 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Wenn du ein zweites Becken aufstellst würde ich noch die Antennenwelse trennen.

Ich habe selbst ein 240er Becken und hatte anfangs auch 2 Antennenwelse drinnen. Bei mir waren es 2 Männchen - sie haben sich trotz vieler Verstecke (Holz ect.) sehr aggressiv bekämpft und einer ging dann ein.

Wenn du ein Pärchen hast, wird jede Menge Nachwuchs produziert für den man kaum Abnehmer findet.
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2020, 16:43   #7
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.523
Abgegebene Danke: 656
Erhielt: 737 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Die Antennenwelse können, müssen aber kein Problem werden:

Ich hatte einmal ein Pärchen, das aber erst anfing, Nachwuchs zu produzieren, als ich ihm eine Höhle spendierte, dann allerdings war es auch sehr viel Nachwuchs. Trotzdem ist es generell richtig, dass die Tiere sich unkontrolliert vermehren - Du kannst aber freilich einmal in Deiner Zoohandlung nachfragen, ob sie die Tiere gegen Gutscheine abkaufen würden. Ich hatte so eine Zusage - man muss aber bedenken, dass das Herausfangen halbwüchsiger Antennenwelse regelmäßig nur bei vollständiger Verwüstung der Einrichtung erfolgreich ist.

Die Aggressivität ist überhaupt nicht vorherzusagen. Es gibt friedliche und sehr dominante Tiere. Das dürfte daran liegen, dass der sog. Braune Antennenwels ein Hybride aus verschiedenen Antennenwelsarten ist und so in der Natur gar nicht vorkommt. Je nachdem, welches Erbgut welcher Welsarten sich in dem konkreten Tier wiederfindet variiert die Aggressivität sehr stark.

Eine Trennung der Tiere ist daher niemals falsch, ob sie aber nötig ist, musst Du am Einzelfall beobachten.
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.12.2020   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
240 liter besatz, besatz

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
112l Becken voll mit Guppys: wie reduzieren? THZ Besatzfragen 4 20.01.2014 16:35
Becken schon voll? martin117 Archiv 2010 5 14.08.2010 16:59
Becken zu voll ? Aqua4Life Archiv 2009 14 15.06.2009 10:22
Becken schon voll besetzt?? TT Archiv 2004 2 13.03.2004 16:42
Becken schon zu voll? Chiyo Archiv 2003 3 05.11.2003 20:02


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:05 Uhr.