zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.02.2021, 09:56   #1
dage2903
 
Registriert seit: 15.02.2021
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Planung für ein 60x50x50 Becken Einsteiger

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort:150l Eheim Vivaline 150LED

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort:60x50x50

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: noch gar nicht, ist in Planung

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:
Wir wollen als Neulinge in die Aquaristik einsteigen. In Planung ist ein Eheim Vivaline 150 LED, mehr geht aus Platzgründen nicht. Wir haben schon hunderte Seiten durchgelesen und natürlich auch hier im Forum zig Besatzvorschläge und Beispiele uns angeschaut.

Wir würden gerne Perlhuhnbärblinge halten. Bei der Gruppengrösse haben wir an 12-15 Fische gedacht. Dazu ein kleine Gruppe aus 6 Pandawelsen und eventuell 10 Sakura Zwerggarnelen - Neocaridina heteropoda.

Vertragen sich die Bewohner untereinander? Ist das schon zuviel Besatz oder zu wenig?

Beim Bodengrund habe ich herausgelesen, dass man auf "Nährgrund" verzichten soll. Also direkt mit Kies anfangen? Angedacht war 1-3mm Kies in anthrazit. Bepflanzung sollte üppig aber kein Dschungel werden, da die Welse ja frei Flächen haben wollen.

Für Tipps und Ratschläge wäre ich dankbar.

Daniel

Geändert von dage2903 (16.02.2021 um 15:33 Uhr)
dage2903 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 16.02.2021   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 16.02.2021, 10:27   #2
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 6.999
Abgegebene Danke: 2.459
Erhielt: 2.074 Danke in 1.462 Beiträgen
Standard

Hallo Daniel.

Herzlich Willkommen im Forum.

Gratulation zum Vivaline, das habe ich auch.

Erst mal zu deinen Bewohnern. Perlhühner sind nicht ganz ideal für dieses Becken da sie normalerweise Streckenschwimmer sind und die Höhe des Beckens kaum nutzen. Aber grundsätzlich ist die Haltung auch von 20-25 möglich. Bei den Panzerwelsen kannst du auf Grund der doch recht großen Bodenfläche auf 10-15 Corys locker gehen, aber die Unterstände nicht vergessen. Zwerggarnelen gehen immer. Ich hatte mit 20 Golden Tiger angefangen und sie die ersten 3-4 Monate kaum gesehen. Also von daher eher mit 30-50 Garnelen anfangen. Und was nimmst für die Oberfläche?

Als Bodengrund würde ich entweder Sand nehmen oder einen aktiven Boden wie Soil.

Jetzt zum Nachteil des Vivaline, denn die Beleuchtung ist mist. Sobald du etwas anspruchsvollere Pflanzen hast die nicht hoch wachsen, mal von Cryptocoryne abgesehen, bekommst du Probleme mit dem Licht, eigene Erfahrung.

Und jetzt viel Spaß bei der weiteren Planung des Projekts
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 11:59   #3
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.092
Abgegebene Danke: 1.115
Erhielt: 1.844 Danke in 1.184 Beiträgen
Standard

Auch von mir ein Willkommen im Forum...
Auch in Deinem Becken werden sich die Perlhühner wohlfühlen. Du brauchst dann bloß flutende Pflanzen oder Schwimmpflanzen, dann nutzen sie auch die Höhe. Ich würde allerdings eher 30-40 empfehlen. Beim Rest bin ich bei Balu...
Tom
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 15:37   #4
dage2903
 
Registriert seit: 15.02.2021
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo und vielen Dank für die Tips.

Mit den Fischen liegen wir also nicht so falsch...

Beim Boden habe ich noch fragen... nehme ich nur den Soil oder eine Mischung aus Soil und Sand?

Ich habe im Internet JBL Sansibar dark gefunden, der würde uns gut gefallen. K

Zu dem Thema Beleuchtung des Vivaline 150 habe ich im Internet schon ein Video gefunden... Ist es sinnvoll erstmal mit der Standardbeleuchtung anzufangen oder besser doch gleich aufrüsten? Ist am Ende ja auch eine gewisse Kostenfrage...

Vielen Dank für Eure Hilfe...
Daniel
dage2903 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 16:23   #5
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.092
Abgegebene Danke: 1.115
Erhielt: 1.844 Danke in 1.184 Beiträgen
Standard

Wenn Du nur Nullachtfuffzehnpflanzen nimmst, würde die normale Beleuchtung ausreichen. Zum Start würde ich auch immer nur solche schnellwachsenden Pflanzen emfehlen. Wenn Du gleich die Beleuchtungskeule rausholst, freuen sich vor allem die Algen. Für Pflanzen ist aber Balu, der bessere Ansprechpartner, die laufen bei mir nur nebenbei.
Ich würde mich vorher für einen Boden entscheiden und dann nicht mischen. Ich selbst nutze stinknormalen Filtersand aus dem Baumarkt. Wichtig wäre auch sich keinen Nährboden aufschwatzen zu lassen. Der ist irgendwann verbraucht und den wieder rauszubekommen ist ne arge Schweinerei. Auch zum düngen verweise ich an Balu und andere...
Tom
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 16:40   #6
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 6.999
Abgegebene Danke: 2.459
Erhielt: 2.074 Danke in 1.462 Beiträgen
Standard

Hi.

Also Sand und Soil mischt man nicht, da braucht man dann eine Abtrennung durch Schiefer oder so. Unter das Soil kommt definitiv aber noch etwas anderes, nämlich Lavamulch so wie dieser hier
https://www.hornbach.de/shop/Lavamul...6/artikel.html

Also wie oder für was du dich entscheidest ist erst mal zweitrangig. Wenn noch Fragen hast nur her damit

Was die Beleuchtung angeht kann man schon für weniger Geld gute LED leuchten erwerben z.B. bei Amazon. Wichtig ist das sie Dimmbar sind, denn so kann man sie am Anfang mit weniger Power laufen lassen. Das Problem wäre dann aber das viele billigere nicht unter die Abdeckung passen. Wäre aber nur ein Problem wenn man kein offenes Becken betreiben kann, meines ist offen deshalb kein Problem. Doch die Standartbeleuchtung ist am Anfang natürlich ausreichend.
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 20:20   #7
PanzerwelsPanda
 
Registriert seit: 31.01.2021
Ort: Heidelberg
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Von mir auch ein Herzlich Willkommen im Forum!



Ich halte Perlhuhnbärblinge in einem 60L Becken (Höhe 42 cm, Breite und Tiefe 38cm) und das hat bisher sehr gut funktioniert. Wie carpenoctemtom schon schreibt, nutzen Perlhuhnbärblinge auch die Höhe des Beckens, wenn Schwimmpflanzen vorhanden sind.
Bei mir habe ich als Schwimmpflanze Hornkraut, das wächst bei mir ziemlich gut.

Yavamoos ist auch eine schöne Pflanze für die Perlhuhnbärblinge.
PanzerwelsPanda ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 16.02.2021   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
besatz, bodengrund, einstieg, garnelen, pandawelse, perlhuhnbärblinge

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
54l Becken planung cocos Besatzfragen 18 27.09.2012 16:56
20l Becken. Einsteiger adamas Archiv 2012 2 27.08.2012 02:09
Einsteiger-Planung: 240l Raumteilerbecken Leo M. Archiv 2012 16 12.07.2012 12:25
Großes Becken besser für Einsteiger? Dedacciai Archiv 2011 14 21.02.2011 13:43
Suche AQ ungefair 60x50x50 oder ahnliches lolimcmaster Archiv 2004 0 19.02.2004 17:28


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:04 Uhr.