zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.03.2021, 13:16   #1
Slim2033
 
Registriert seit: 08.05.2020
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 58
Erhielt: 5 Danke in 4 Beiträgen
Standard Apistogramma Arten

Hi zusammen,
bald geht es endlich los und ich starte mit meinem 180 bzw. 240l Juwel Aquarium (die Entscheidung ist noch nicht so ganz gefallen).


Neben meinen Rotkopfsalmlern und Corydoras (Schwartzi) sollen dort auch Barsche einziehen. Ursprünglich war mein Favorit der SBB, aber (auch wenn ich viele Erfahrungsberichte gefunden dass das klappt) das wäre mir dann doch etwas zu gefährlich für meine Corys.


Maronibuntbarsche haben es mir ziemlich angetan und sollte die Entscheidung aufs 240-er fallen, dann ziehen die früher oder später sicher dort ein.

Als bunte Abwechslung schwebt mir noch ein Apoistogramma anstatt der SBB vor. Nur erschlägt mich die Vielfalt etwas. Daher hoffe ich auf eure Erfahrungen. Welche lassen sich bevorzugt als einzelnes Paar halten und sind nicht allzu empfindlich?

Das Becken wird wie gesagt 180-240l fassen, in einem Bereich Sand aber hauptsächlich Soil haben. CO2 ist ebenfalls mit dabei. Leitungs und kein Osmosewasser. Der PH Wert wird daher etwas unter 7 liegen. Beifische zu den oben beschriebenen könnte noch ein zweiter Schwarmfisch werden. Rote Neons oder Königssalmler wären dabei der Favorit. Bei 240 und wenn es der Platz erlaubt könnte es auch eine kleine Gruppe Maronis werden.
Zu dem wird auch mein Restbestand an Amanos, sowie Yellow Fires (die werden sicher leider gefressen, damit kann ich aber leben).
Slim2033 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.03.2021   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 12.03.2021, 13:23   #2
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.356
Abgegebene Danke: 1.165
Erhielt: 1.957 Danke in 1.279 Beiträgen
Standard

Moin, erstmal würde ich mich zwischen Maronis und Apistos entscheiden. Wie wäre es dann nur noch mit Rotkopfsalmlern und Corys? Das wäre, finde ich, ein stimmiger Besatz...
Tom
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2021, 13:43   #3
Slim2033
 
Registriert seit: 08.05.2020
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 58
Erhielt: 5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen
Moin, erstmal würde ich mich zwischen Maronis und Apistos entscheiden. Wie wäre es dann nur noch mit Rotkopfsalmlern und Corys? Das wäre, finde ich, ein stimmiger Besatz...
Tom
Was spricht gegen beide? Ich hätte gedacht in 240l wäre Platz für alle da sie sich ja eher in unterschiedlichen Bereichen aufhalten.
Aber dann gehen wir mal davon aus ich entscheide mich für 180l und es werden Apistogramma statt Maronis.
Slim2033 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2021, 13:51   #4
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 7.569
Abgegebene Danke: 2.605
Erhielt: 2.185 Danke in 1.551 Beiträgen
Standard

Kleiner Einwand meinerseits. Zwergbuntbarsche und Corys funktionieren nicht. ZBBs sind Revierbildend und die Corys stört das nicht. Im Endeffekt ist ein früher Verlust der ZBB die Folge weil sie ständig Stress wegen der Corys ausgesetzt sind die in ihr Revier eindringen.

Dagegen kann man Maronis aber wiederum mit ZBB vergesellschaften.
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2021, 13:53   #5
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 7.569
Abgegebene Danke: 2.605
Erhielt: 2.185 Danke in 1.551 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Slim2033 Beitrag anzeigen
Was spricht gegen beide? Ich hätte gedacht in 240l wäre Platz für alle da sie sich ja eher in unterschiedlichen Bereichen aufhalten.
Aber dann gehen wir mal davon aus ich entscheide mich für 180l und es werden Apistogramma statt Maronis.
Dann sorge aber auch für klare Strukturen das die ZBB einen Teil für sich haben der von den Maronis wirklich nicht beansprucht wird
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2021, 14:47   #6
Slim2033
 
Registriert seit: 08.05.2020
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 58
Erhielt: 5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dumdi65 Beitrag anzeigen
Dann sorge aber auch für klare Strukturen das die ZBB einen Teil für sich haben der von den Maronis wirklich nicht beansprucht wird
Hast du Tipps wie ich das am besten mache?
Slim2033 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2021, 14:56   #7
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 7.569
Abgegebene Danke: 2.605
Erhielt: 2.185 Danke in 1.551 Beiträgen
Standard

Da viele ZBB entweder Unterstände in form von Wurzeln oder Höhlen mögen/brauchen bietet es sich an diese etwas in Pflanzen zu 'verstecken'. In der Regel reicht da ein Revier von 20x20cm. Das ist die einfachste Möglichkeit so für Struktur zu sorgen. Kann man natürlich auch an 2 Stellen machen. Ein 240L Becken gibt so etwas locker her
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.03.2021   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
apistogramma 2versch. Arten im Becken?möglich? Psyfinder Archiv 2009 0 11.02.2009 00:01
Apistogramma-Arten Piscis Archiv 2003 9 09.11.2003 22:01
Apistogramma versch. Arten kreuzbar? Thomas P. Archiv 2003 13 08.06.2003 22:18
Mehrere Apistogramma-Arten in einem Becken Dirk O. Archiv 2003 0 02.02.2003 11:24
Brauchen alle Apistogramma-Arten Höhlen? jorg Archiv 2002 3 06.05.2002 22:36


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:59 Uhr.