zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.09.2012, 04:10   #1
Schmetterlingsbarsch
 
Registriert seit: 25.08.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Besatz 240l Aquarium

Guten Morgen,

nachdem ich mich als Neuling in der Aquaristik bei meinen ersten Aquarien leider bei der Wahl der Bewohner teilweise vertan habe und einige Fische in gute Hände abgeben musste, möchte ich diesmal noch sorgfältiger vorgehen.
Deshalb möchte ich unter anderen auch euch vorab fragen, um Fehler zu vermeiden.
Für mein neues 240l Aquarium, das heute geliefert wurden ist, plane ich gerade meinen neuen Besatz. Das Becken hat folgende Abmessung: 120cm x 40cm x 50cm.

Folgende Fische leben bereits in meinen beiden kleinen Aquarien und sollen unbedingt umziehen:

2 Pärchen Schmetterlingsbuntbarsche und
6 Panzerpandawelse.

Zudem geplant sind:

25 Neonsalmler Diamant (Paracheirodon innesi Diamant)
6 Endler Guppys oder 8 Beilbauchsalmler.

Wenn ich das grob überschlage dann komme ich auf ca. 180-220cm Fischgesammtlänge.

Meint ihr die Kombination der einzelnen Arten ist gut gewählt? Werden die Fische sich aller Voraussicht wohl fühlen und vertragen? Gibt es dabei noch wichtiges zu beachten?

Mit Dank vorab!

Liebe Grüße
Schmetterlingsbarsch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.09.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.09.2012, 04:53   #2
EN3RGiiEzZzER
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: 44534 Lünen
Beiträge: 198
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 5 Danke in einem Beitrag
Standard

Moin SBB,

erstmal herzlichen Glückwunsch zum neuen Becken

Grundsätzlich wird der Besatz wohl in Ordnung gehen. Persönlich halte ich von der Kombination Buntbarsch/Panzerwels jedoch nicht sehr viel.
Endler oder Beilbauch? Ich würde mich für die Endler entscheiden, weil die Beilbäuche eine Strömung bevorzugen welche den SBBs sicher nicht sehr gefallen wird.

Das Becken sollte stark bepflanzt sein und reichlich Versteckmöglichkeiten bieten. Gut strukturiert ist hier Trumpf!
Beim Boden solltest du einen "Sandkasten" für die Corys berücksichtigen.

Falls du auf die Beilbäuche nicht verzichten willst, rate ich dir dein AQ vollkommen ausbruch- oder sollte ich besser sagen ausflugsicher zu machen. Da sie als gute Springer bekannt sind und das von der Evolution auch so vorgesehen ist, könnte es passieren das du sonst den einen oder anderen mal vor/neben/hinter deinem Becken wiederfindest
EN3RGiiEzZzER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2012, 15:36   #3
Schmetterlingsbarsch
 
Registriert seit: 25.08.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Alex,

ich denke Du hast recht. Die Panzerpandawelse habe überhaupt kein Gefühl für die Reviere der Schmetterlingsbuntbarsche. Beide leben am Boden und die kleinen Welse dringen immer wieder in das Revier der Barsche ein und lassen sich von ihnen nur schwer wieder verscheuchen. So ist meine 'Erfahrung in meinem kleinen Becken. Ich werde die SBB und die Pandas nicht mehr zusammenhalten. Schade, da ich beide Arten sehr mag.

Das mit den Beilbäuchen muss ich mir noch überlegen. Mir ist noch nicht ganz klar, wie wichtig Oberflächenströmung für sie ist und wie ich sie richtig erzeugen kann, ohne das sich meine SBB unwohl fühlen.

Beste Grüße
Schmetterlingsbarsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2012, 15:44   #4
EN3RGiiEzZzER
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: 44534 Lünen
Beiträge: 198
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 5 Danke in einem Beitrag
Standard

Hi Florian,

das mit den Corys und SBBs halte ich für ne gute Entscheidung.

Bei der Strömungsfrage kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen.

Viel Erfolg beim einrichten und pflegen deiner Pfütze...
EN3RGiiEzZzER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2012, 16:11   #5
sanwi
 
Registriert seit: 23.06.2012
Ort: Waldems - das liegt bei Idstein im Taunus, nördl. Wiesbaden
Beiträge: 321
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo SBB,
könntest du denn nicht eines der kleinen Becken weiterlaufen lassen und in ihnen allein oder mit wenigen passenden Beifischen die Schmetterlingsbuntbarsche pflegen. Dann im neuen großen Becken evt. die Pandawelse, Beilbäuche und noch etwas anderes, was mit Strömung und rauhhaardackeligen Welsen zurechtkommt?

Gruß
Sandra
sanwi ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.09.2012   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Besatz für 240l Mani0 Archiv 2012 5 06.07.2012 00:26
Sinnvoller zusätzlicher Besatz für 240l Aquarium onkelsmily Archiv 2009 8 19.12.2009 20:26
Besatz 240l Aquarium *~Lisa~* Archiv 2009 3 09.11.2009 22:27
Besatz für 240L und 80L Richi Archiv 2003 1 16.10.2003 19:23
Besatz für 240l BrauerFritz Archiv 2003 0 16.07.2003 16:51


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:49 Uhr.