zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.12.2012, 09:10   #1
luyx
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Fragen zu weiterem Besatz? (54l)

Hallo,

Laufzeit:

2 Monate

Besatz:

10 Pandapanzerwelse
1 Apfelschnecke (Lila)

Pflanzen:

Im Vordergrund: 2 klein bleibende Pflanzen
Im Hintergrund: 1 langsam wachsende Pflanze
2 sehr schnell wachsende Pflanzen

(Namen habe ich leider gerade nicht da)

Wasserwerte:

GH: 4
Nitrit: 0
KH: 3
PH: 8,0

Temperatur:

26 Grad

Nach dem das AQ eingefahren war habe ich mit zuerst eine Apfelschnecke gekauft. Dann nach ein paar Tagen 10 Pandas. Und wieder ein paar Tage später 12 Neons. Leider sind alles Neons am nächsten Tag gestorben (Ursache unbekannt)
Seit dem sind meine Pandas alleine im AQ.
Da mein AQ doch sehr leer ist möchte ich jetzt wieder Fische nach kaufen.
Vll könnt ihr mir ja Vorschläge machen welche Fische für in mein 54l AQ passen würden. (Keine Neons mehr!!)

Danke.
MfG,
Luyx
luyx ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.12.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.12.2012, 10:35   #2
Milena
Standard

Hallo Luyx,
Also an deiner Stelle würde ich erst versuchen ,die Ursache auf den Grund zugehen,weshalb
Die Neons gestorben sind.
Es muss ja nicht nur an den Neons liegen.
....Vllt. Waren sie ja krank...
Wenn du etwas neues rausgefunden hast,sag uns Bescheid .(bitte)
Wir wollen ja kein Risiko eingehen

LG Milena
Milena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2012, 11:52   #4
luyx
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Ich weiß nicht an was die Ursache für das Neonsterbeb war.
Aber meinen Pandas geht es besser wie nie zu vor.

Habt ihr irgendwelche Vorschläge, die für Anfänger geeignet sind.

Danke.
MfG,
Luyx
luyx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2012, 14:01   #5
Blup
 
Registriert seit: 04.11.2010
Ort: zwischen Bielefeld und Osnabrück
Beiträge: 476
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 22 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo Luyx,

dass mit deinen Neons tut mir leid! Milena hat schon recht, dass es eigentlich das Beste wäre, die Ursache herauszufinden. Wenn dein Becken allerdings jetzt zwei Monate läuft und es den Pandas wirklich bestens geht, würde ich auch eher davon ausgehen, dass für das Sterben der Neons nichts verantwortlich war, was neuen Bewohnern deines Beckens jetzt Probleme machen könnte. Die Ursache für das Sterben der Neons wirst du nach der langen Zeit jetzt vermutlich eh nicht mehr finden können. Insofern würde ich an deiner Stelle sicher auch wieder versuchen wollen, eine weitere Fischart einzusetzen.

Wenn du Aquahalters Link folgst, findest du viele Arten, die gut geeignet sind für dein Becken. Welche etwas für dich ist, müsstest du dir selbst überlegen.
Grundsätzlich sind die Neons eigentlich eine sehr gute Idee für dein Becken. Mit Salmlerarten kenne ich mich allgemein nicht am allerbesten aus, aber es gibt außer den Neons noch einige andere Arten, die in solch einem Becken gehalten werden können.
Eine andere Möglichkeit wären Bärblinge. Wenn es etwas kleiner sein darf, z.B. die Perlhuhnbärblinge. Ansonsten wären die Keilfleckbärblinge in deinem Becken sicher möglich. Größere Arten würde ich eher nicht einsetzen.
Schau dir doch wirklich mal den Link an und suche dir dort Arten heraus, von denen such sagst, die gefallen dir.
Dann können Leute, die diese schon gehalten haben, beurteilen, ob sie wirklich in dein Becken passen.

Übrigens könntest du die Temperatur in deinem Becken ruhig auf 23-24 ° senken. Für dich ist es im Prinzip minimal billiger (Heizkosten), vor allem aber passt das für deine Bewohner etwas besser. Bei Panda-Panzerwelsen werden gewöhnlich 26 ° als Maximum angegeben und das entspricht auch meinen persönlichen Erfahrungen mit ihnen: Bei ~24° fühlen sie sich noch wohler. Auch für deine Apfelschnecke müssten 23-24° eine gute Temperatur sein, bei der sie auch etwas langlebiger ist.

LG, Kerstin
Blup ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2012, 15:37   #6
Gubbiefan
 
Registriert seit: 13.11.2012
Beiträge: 29
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Milena und Kerstin

Es würde mich interessieren, wie man nach dem grund für das Ableben der Neonfische suchen soll. Ihr gebt beide diesen Ratschlag. Ich selbst hab keine Idee, wie man das machen sollte. Dem Themenstarter scheint es auch so zu ergehen.

Also bitte: Wie soll man vorgehen um herraus zu finden, warum die Neons gestorben sind. Ihr schreibt, dass man das machen soll, dann schreibt bitte auch, wie man das machen soll.

Vielen Dank
Hier kann ich auch mal was dazu lernen.

Gruß Peter
Gubbiefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2012, 16:59   #7
Blup
 
Registriert seit: 04.11.2010
Ort: zwischen Bielefeld und Osnabrück
Beiträge: 476
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 22 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo Peter,

ich glaube, meinen Beitrag hast du nicht ganz aufmerksam gelesen.

Ich habe geschrieben:
Zitat:
Zitat von Blup Beitrag anzeigen
Milena hat schon recht, dass es eigentlich das Beste wäre, die Ursache herauszufinden.
und dann
Zitat:
Zitat von Blup Beitrag anzeigen
Die Ursache für das Sterben der Neons wirst du nach der langen Zeit jetzt vermutlich eh nicht mehr finden können. Insofern würde ich an deiner Stelle sicher auch wieder versuchen wollen, eine weitere Fischart einzusetzen.
Also noch einmal meine Meinung für dich zusammengefasst: Es wäre das beste, wenn man die Ursache wüsste. Die Hoffnung, dass noch herauszufinden, sehe ich aber als sehr klein. Deswegen würde ich an der Stelle von Luyx jetzt auch einen neuen Versuch starten.

Das wird meiner Meinung nach auch deutlich in meinem Beitrag... Aber macht nichts. Es kann ja schnell passieren, dass man mal etwas nur überfliegt und nicht genau durchliest.

Liebe Grüße,
Kerstin
Blup ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 09:53   #8
luyx
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Danke für die vielen Antworten und Tipps.

Die Temperatur habe ich gestern noch auf 24 Grad gesenkt.

Ich denke die Ursache für das Sterben der Neons lässt sich jetzt nicht mehr herausfinden.
Ich glaube aber nicht das es an AQ oder den Wasserwerten gelegen hat, da es meinen Pandas immer noch sehr gut geht.

Garnelen würden mir auch sehr gut gefallen. Auf was muss ich da achten?
Wie viele sollte ich in mein AQ setzen und von welcher Art?

Ich habe mich mal auf Aquarien-Guide umgeschaut & folgende Arten würden mir gefallen:

Zwergfadenfische
Kampffische
Guppys
Platys
Zwergbuntbarsche

Natürlich kommt nur eine der genannten Arten is AQ, vll könntet ihr mir ja auch sagen welche am besten in mein AQ passen würde und wie vielen ich jeweils von Männchen und Weibchen nehmen sollte,

MfG,
Luisa
luyx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 11:13   #9
sanwi
 
Registriert seit: 23.06.2012
Ort: Waldems - das liegt bei Idstein im Taunus, nördl. Wiesbaden
Beiträge: 321
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wenn es Fadenfische sein sollen, würde ich eher zu Honigguramis als zu Zwergfafis raten. Letztere sind meiner Meinung nach besser in Becken ab 112 l aufgehoben.

Ob es Zwergbubas gibt, die friedlich genug für 54 l sind, weiß ich nicht. Ich würde höchstens auf die Ramirezi tippen.

guppys gehen natürlich, vermehren sich halt karnickelartig.

Platys werden zu groß für dein Becken

Kampffische mögen es wohl lieber einsam, aber da gibts hier auch bessere Experten im Forum.

Besatzvorschlag:

1 Pärchen Honigguramis
10 Gelbe Phantomsalmler (werden nur halb so groß wie die roten)
deine Pandas
und die Apfelschnecke
sanwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 20:04   #10
Blup
 
Registriert seit: 04.11.2010
Ort: zwischen Bielefeld und Osnabrück
Beiträge: 476
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 22 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo,

noch als Ergänzung:

Von den Zwergbuntbarschen würde ich in so einem kleinen Becken auch eher abraten, weil du ja auch 10 Pandas hast. Die Barsche leben auch dicht am Boden und bilden dort Reviere. In dem kleinen Becken könnte es mit den Pandas, für die Reviere ein Fremdwort sind, zu Problemen kommen.

Einen Kampffisch haben wir noch nie gehalten, aber wenn man unserem im Forum angepinnten Thema zur Kampffischhaltung folgt, können sie mit Corydorasarten gut vergesellschaftet werden. Wenn du sonst keine Fische mehr dazu setzt, könnte ein Kampffisch vermutlich gut in dein Becken ziehen - vorausgesetzt, du hättest keine Apfelschnecke dort drin. Es gibt wohl auch wenige Positivberichte, aber meistens belästigen Kampffische Apfelschnecken so sehr, dass sie über kurz oder lang daran eingehen. Wenn du unbedingt einen Kampffisch wolltest, solltest du die Schnecke also besser abgeben.

Liebe Grüße,
Kerstin
Blup ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.12.2012   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zum Besatz ! Lonie Archiv 2011 8 15.01.2011 23:28
2 Fragen zum Platy-Besatz... Raphaela Archiv 2010 2 02.12.2010 22:15
Fragen bezüglich Besatz Balaenoptera Archiv 2004 5 02.06.2004 00:54
Fragen zum Besatz Maria82 Archiv 2004 1 23.03.2004 21:50
Fragen zum Besatz und der Beleuchtung ANAR Archiv 2002 18 12.10.2002 23:10


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:14 Uhr.