zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.01.2013, 11:47   #1
Zoolook
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Gerne nehme ich Ratschläge an

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:


- Größe des Beckens?
Antwort: 300 L

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: noch nicht

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: ---

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:



Hallo Zusammen!

Endlich hat sich ein großer Wunsch von mir erfüllt und ich habe mir ein 300 Ltr. Aquarium zugelegt. Bisher besitze ich nur Rio 125 Gesellschaftsbecken und würde mir nun ein Aquarium mit Barschen wünschen.

Da jetzt noch alles offen ist, was damit geschehen soll, bin ich für Ratschläge und Vorschläge bzgl. Einrichtung und Besatz total offen. Ich möchte einfach weder beim Einrichten noch beim Einzug der künftigen Mitbewohner Fehler machen und von Anfang an gut überlegen, was ich Schritt für Schritt angehe.

Was mein Ihr? Macht es Sinn im März auf die Aqua-Fish nach Friedrichshafen zu fahren um sich dort einen Fischbestand zuzulegen?

Vielen Dank für Eure Antworten, auf die ich mich schon freu

Tina
Zoolook ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.01.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.01.2013, 13:04   #2
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Das Becken sollte bevor du Fische kaufen gehst erstmal stehen und eingerichtet sein, bevor du es einrichtest solltest du dir im klaren sein welche Buntbarsche du pflegen willst.
Willst du südamerikanische Buntbarsche? Zwerg oder ein Paar kleinerer Großcichliden oder ein afrikanisches Buntbarschbecken mit Lochgestein ?
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 13:27   #3
Zoolook
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Vielen Dank schon einmal für dein Feedback.

Natürlich muss das Aquarium erst einlaufen und eingerichtet werden und damit wollte ich mich eben dieses Wochenende bzw. nächste Woche beschäftigen. Damit bis zum Fischeinzug alles passt und im grünen Bereich ist.

Gefallen würden mir auf jeden Fall Hemichromis guttatus - aber soweit ich mich informiert hab ist da evtl. mein Becken nicht groß genug bzw. hält man die nur Paarweise.

Schön fände ich auch Pseudotropheus demasoni oder Ähnliche.

Wie gesagt ich habe bisher nur Erfahrungen mit Labidochromis caeruleus und Kaiserbuntbarschen in meinem Schulbecken.

Ich möchte auf jeden Fall eine nicht allzu agressive Barschart haben und will mich eben vorab schlau machen, was da für mich in Frage kommen würde, bevor ich mir welche zulege und alles den Bach runter geht

Ich lass mir aber gerne zu was anderem raten, weil ich eben noch nicht jahrelange Barsch-Aquarium-Erfahrung habe.
Zoolook ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 13:39   #4
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Die erste Art kenne ich nicht die zweite ist ein Malawi und da gibt es ja unendlich viele Arten die man nehmen könnte.

Die Einrichtung sollte dann am besten aus Lochgestein bzw Felsenaufbauten bestehen... Pflanzen wenn überhaupt nur welche mit harten blättern wie Anubias oder Valisnerien.

Schade bei Südamerikanern hätte ich dir wesentlich besser helfen können
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 13:49   #5
Zoolook
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich bin ja nix gegenüber abgeneigt - was wären denn z.B. in deinen Augen die passenden Südamerikaner. Wie gesagt, es ist hier nix entschieden.

LG
Tina
Zoolook ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 16:38   #6
Dynasty
 
Registriert seit: 06.01.2013
Beiträge: 51
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Ich glaube im Bereich Malawi und Tanganjika Cichlieden kann ich dir weiterhelfen.
Wichtig ist hier ein solider Bodengrund bestehend aus mittelgroben Sand und Steine bzw. Steinhaufen, VORSICHT! Malawi bzw. Tanganjikaseee Barsche graben sehr viel, unbedingt darauf achten das die Steine nicht umfallen bzw. zusammenbrechen wenn sie untergraben werden!
Ein Passender Besatz für dein Becken währe z.B.
1.2 Aulonocara hansbaenschi
1.2 Aulonocara jakobfreibergi
1.2 Labidochromis caeruleus
oder
1.2 Aulonocara "Fire Fish"
1.2 Sciaenochromis fryeri "Ahli Iceberg"
1.2 Labidochromis caeruleus
Und einige Anzistrus

Natürlich gibt es hier hunderte Besatz Möglichkeiten aber ich finde dass die genannten Arten immer recht „friedlich“ und gut zusammen passten bei uns J

Grüße Dynasty
Dynasty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 18:09   #7
Zoolook
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Dynasty,

Aulonocara "Fire Fish" und Labidochromis caeruleus habe ich auch in meinem Becken in der Arbeit. Wobei ihr hierzu sagen muss, dass erst Ruhe ins Becken eingekehrt ist, als ich das Labidochromis caeruleus-Männchen zum Fischgeschäft zurück gebracht habe und nur noch den Damen Obhut gebe. Aber stimmt ich habe auch das Gefühl die passen gut zusammen.

Hast du evtl. auch Erfahrung mit Roten Cichliden (Hemichromis guttatus) - wobei ich mir nicht sicher bin, manchmal wir der mit der Herkunft Südamerika beschrieben wird und das würde dann ja wohl weniger passen.

Welche Steine würdest Du denn empfehlen - ich wollte eigentlich auf Findlinge zurückgreifen und diese natürlich mit Silikonkleber gut verbauen.

Heute hab ich auf jeden Fall schon mal Plexiglasplatten für den Boden unter den Steinaufbauten und mittelgroben hellen Sand gekauft. Morgen früh geht's dann mal an den Lech zum Steine suchen.

Freu mich, wenn Du nochmal die Zeit finden würdest hierzu etwas zu sagen.

Grüße Tina
Zoolook ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 19:24   #8
Dynasty
 
Registriert seit: 06.01.2013
Beiträge: 51
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hey,

Ja die Yellow´s werden ziemlich frech wenn sie keine Fische haben die sie in die Schranken weisen

Ich kann dir auch nur Findlinge(Vorsicht vor Katzensilber und Lava) und eventuell Lochgestein empfehlen.

Tut mir leid bei den roten Cichliden muss ich passen hab da keine Erfahrung...

Die Steine musst du nicht alle festkleben, am besten die unterste Etage am Plexiglas ansilikonieren dann kann der haufen nichtmehr wirklich untergraben werden und die Konstruktion steht stabil.
Beim Sand halt beachten das relativ viel da ist, denn die Maulbrüter und insbesondere Malawi und Tanganjika Cichliden tragen den von einer Stelle zur anderen und es sieht bald aus wie auf der Mondoberfläche^^

Grüße Dynasty
Dynasty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2013, 11:09   #9
@ndreas
Standard

Hallo Zusammen,

ich frage mich warum wird für ein Malawi bzw. Tanganjikabecken immmer Lochgestein vorgeschlagen? Dieses Lochgestein kommt weder in dem einen noch in dem anderen See vor und sieht m. M. auch nicht besonders gut aus. Hier würde ich nach anderen Steinen mich umschauen sofern es ein solches Becken werden sollte.

Hemichromis guttatus kommt aus Westafrika genau genommen aus Gambia, Sierra Leone, Ghana, Nigeria bis Kamerun. Man kann diese Art bereits als Paar in einem 80er Becken halten. Mit anderen Buntbarschen zusammen ab 120 cm Kantenlänge. Hier würde ich ein Paar Pelvicachromis vorschlagen und als Schwarmfische eine Gruppe Kongosalmer und wenns was "Welsiges" sein darf noch eine Gruppe Rückenschwimmende Kongowelse (Synodontis nigriventris).

Ich würde aber Malawi bzw. Tanganjika Buntbarsche nicht mit westafrikanischen Buntbarschen mischen. Die Arten aus den beiden ostafrikakanischen Seen brauchen härteres Wasser und die aus Westafrika mittelhartes bis weiches Wasser. Ph- Wert 7,0 reicht da vollkommen aus.

Geändert von @ndreas (12.01.2013 um 11:16 Uhr)
@ndreas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2013, 12:09   #10
Zoolook
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Andreas,

danke für dein feedback. Ich möchte eben auch ungern Lochgestein nehmen. Tendiere eher zu Findlingen bzw. Schiefergestein und diese aufbauen.
Aber ich merk schon von meinem Wunsch nach Hemichromis guttatus werde ich Abstand nehmen, zumal wir hier auch prinzipiell sehr harte Wasserwerte haben.

Momentan kämpf ich sowieso eher mit der Situation: Stell dein Wohnzimmer so um, dass das große Aquarium gut steht, das kleine auch noch bleiben kann und der Rest auch noch lebenswert erscheint

Und dann werd ich doch mal auf die Aqua-Fish-Messe gehen und mich vor Ort nochmals beraten lassen, bei Fischen, die mir dort evtl. gut gefallen.

Gruß Tina
Zoolook ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.01.2013   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
barschbecken

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
was nehme wir? EmmiErdbeere Archiv 2010 8 07.07.2010 02:09
Ich nehme Abschied von meiner geliebten Molchdame! Dre Archiv 2010 3 21.02.2010 19:32
Welches Silikon nehme ich? Silby Archiv 2008 2 29.10.2008 14:31
Nehme gerne zu groß gewordene Fische ab Erpetoichthys Archiv 2004 0 20.04.2004 21:12
Wiedereisteiger sucht Ratschläge WESA Archiv 2002 2 22.04.2002 22:39


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:12 Uhr.