zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.01.2013, 20:05   #1
nochi
 
Registriert seit: 31.01.2013
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Rüsselbarben und Apistogramma Borelli

Hallo

ich habe seit 6 Jahren ein Aquarium mit 100l. Ich überlege 3 gelbe Zwergbuntbarsche (Apistogramma Borelli) -1 Männchen, 2 Weibchen- ins Aquarium zu setzten.

Bisheriger Besatz:

- Guppies
- 3 Antennenwelse
- 3 Rüsselbarben (das könnte ein Problem werden)

Es sind viele Pflanzen drin und es gibt einige Versteckmöglichkeiten in Wurzeln.

Wasserwerte:

- 25°C
- KH = 8
- GH = 11
- PH = 8,0

Ich glaube, dass einige Jungfische der Guppies aufgefressen werden würden. Kommen vielleicht trotzdem welche durch?

Ist es möglich, dass sich die Zwergbuntbarsche vermehren?

Wäre dieser Besatz sinnvoll?



nochi ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 31.01.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.02.2013, 08:25   #2
00-Schneider
 
Registriert seit: 29.12.2011
Ort: Gotha
Beiträge: 81
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Guten Morgen erstmal.
Ich bin kein Meister was die Aquaristik angeht, doch kann dir eines sagen: Die Rüsselbarben gehören definitiv nicht in ein 100l Becken. Den Fehler hatte ich damals auch gemacht, allerdings wurden sie mir da vom Händler angedreht und ich hatte mich vorher nirgendwo anders erkundet. Jedenfalls wurde mir hier von jeden gesagt das mein Besatz ein riesen griff ins Klo war, die Rüsselbarben ganz weiß vorne.

Lg
00-Schneider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2013, 14:51   #3
Ancylus
 
Registriert seit: 08.02.2012
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 10 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Also die Siam. Rüsselbarben gehören wirklich nicht in 100l. Sind sie denn schon ausgewachsen? Dann würde ich sie abgeben, oder eben in ein größeres Becken. So halte ich es auch für weniger sinnvoll, die Borellis dazuzutun, denn ich habe die Rüsselbarben bisher immer als doch mitunter sehr hektisch erlebt und wenn die einmal richtig in Bewegung sind, muss der Borelli doch sehr aufpassen. Daher weiß ich nicht, ob das klappen würde. Ansonsten ginge der Borelli ZBB schon, auch wenn ich den pH-Wert noch etwas senken würde, diese Abweichung dürften die Guppys besser vertragen als der Borelli ZBB.
Zu den Überlebenschancen der Guppys: Aus meiner Sicht müssten da immer mal wieder welche durchkommen, habe auch schon ZBB mit Guppys gehalten, da kam immer mal wieder was durch. Viel größer ist aus meiner Sicht das "Problem", dass es zu viele Guppys werden und du sie nicht mehr loskriegst.
Ancylus ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.02.2013   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
zwergbuntbarsch

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Apistogramma borelli 1m 2w??? Platy999 Archiv 2012 9 24.04.2012 23:53
apistogramma borelli dela09 Archiv 2010 2 03.03.2010 14:21
Apistogramma borelli Alex W. Archiv 2004 4 04.01.2004 13:45
Apistogramma borelli Philipp Archiv 2002 10 01.09.2002 17:47
Apistogramma Borelli!!!!! Lorenz Ringeisen Archiv 2001 6 13.10.2001 19:22


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:35 Uhr.