zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.04.2013, 14:30   #1
Rena
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Übernahme eines "noch" laufenden 240 l Beckens, Besatzfragen

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort: 240 Liter

- Wie lange läuft das Becken?

Antwort: ca. 4 Jahre, wird aber neu aufgesetzt

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: kann ich leider keine Angaben machen

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Moin erstmal

zur Zeit haben wir noch ein 100 Liter Becken (grober Kies) in Betrieb mit "Restbeständen".

Unsere Guppy´s kommen morgen in ein neues Zuhause und 3 Antennenwelsdamen ziehen heute um. Der Papa mit seinen Baby´s bleibt erstmal. Mit "Restbeständen" meine ich unsere Schwertträgerdame, 3 Neons und 2 Panzerwelse. Die auch bereits alle vermittelt sind, bis auf die Panzerwelse, die würde ich gerne behalten und im neu aufgesetzten Becken aufstocken.


Da wir uns nun ein gebrauchtes noch laufendes Aquarium gekauft haben, müssen wir die Bewohner aus dem Becken erstmal bei uns aufnehmen, bis wir das Aquarium hier fertig aufgebaut eingerichtet und eingefahren ist.

Wenn die "neuen" Fische kommen befinden sich in unserem 100 l Becken
1 Antennenwelsmännchen inc. Baby´s (wenn denn welche durchkommen)
2 Panzerwelse

So nun zu dem Besatz in dem noch laufenden Becken (ich bitte darum, mir keine Vorwürfe bezgl des Besatzes zu machen da ich es so nicht eingerichtet habe, wir kauften es lediglich):

3-4 Antennenwelse
ca. 15 Platy´s (verschiedene Sorten u.a. Papageienplaty, genaue Stückzahl nicht bekannt)
ca. 15 Keilbärblinge
2 (!) Dornaugen
ca. 15 rote Neon´s.

Geplant ist es so, dass wir am Sonntag erst einmal die Fische holen und diese in unserem Becken halten bis wir das 240er fertig haben.

Die gute Frau hat in dem 240er schwarzen Sand/Kies (ich weiß leider die Körnung nicht, sie sagte der sei gut für die Dornaugen) er ist auch recht fein, den wollten wir hier auch gerne wieder benutzen aber auch Quartzsand. Was müssen wir beachten? Wie ich nun weiß ist Sand auch für die Panzerwelse sehr viel besser, deswegen soll er auch in dem neuen Becken rein.

Ist der Besatz so OK?
Können wir die Damen und Herren erstmal so in unser Becken übernehmen (wir werden noch Kies aus der Mitte des Aquaruims entfernen und durch Sand ersetzen)?

Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar, habe schon einiges gelesen und weiß welche Arten wir aufstocken müssten (Dornauge und Panzerwelse), aber bevor ich zu meinem Aquaristikdealer gehe frag ich erstmal hier

LG Rena
Rena ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.04.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 02.04.2013, 14:36   #2
Rena
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ohhh ich hab noch ganz vergessen zu erwähnen, dass mein Mann irgendwann einmal Skalare haben möchte. Das aber erst wenn wir besser bescheid wissen.
Rena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2013, 14:42   #3
Fabiian
 
Registriert seit: 01.02.2010
Ort: Ingolstadt
Beiträge: 412
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Rena,


Zitat:
Zitat von Rena Beitrag anzeigen
Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort: 240 Liter

- Wie lange läuft das Becken?

Antwort: ca. 4 Jahre, wird aber neu aufgesetzt

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: kann ich leider keine Angaben machen
Inet-Seite eures Wasserversorgers, mehr benötigt man nicht!

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Moin erstmal

zur Zeit haben wir noch ein 100 Liter Becken (grober Kies) in Betrieb mit "Restbeständen".

Unsere Guppy´s kommen morgen in ein neues Zuhause und 3 Antennenwelsdamen ziehen heute um. Der Papa mit seinen Baby´s bleibt erstmal. Mit "Restbeständen" meine ich unsere Schwertträgerdame, 3 Neons und 2 Panzerwelse. Die auch bereits alle vermittelt sind, bis auf die Panzerwelse, die würde ich gerne behalten und im neu aufgesetzten Becken aufstocken.


Da wir uns nun ein gebrauchtes noch laufendes Aquarium gekauft haben, müssen wir die Bewohner aus dem Becken erstmal bei uns aufnehmen, bis wir das Aquarium hier fertig aufgebaut eingerichtet und eingefahren ist.

Wenn die "neuen" Fische kommen befinden sich in unserem 100 l Becken
1 Antennenwelsmännchen inc. Baby´s (wenn denn welche durchkommen)
2 Panzerwelse

So nun zu dem Besatz in dem noch laufenden Becken (ich bitte darum, mir keine Vorwürfe bezgl des Besatzes zu machen da ich es so nicht eingerichtet habe, wir kauften es lediglich):

3-4 Antennenwelse
ca. 15 Platy´s (verschiedene Sorten u.a. Papageienplaty, genaue Stückzahl nicht bekannt)
ca. 15 Keilbärblinge
2 (!) Dornaugen
ca. 15 rote Neon´s.

Zum Besatz, was möchtest du genau behalten ?
Fische können derweil im 100 L Aquarium verweilen, bleibt ja auch nichts anderes übrig.
Entweder Panzerwelse aufstocken oder die Dornaugen, hier eher auf eine Art beschränken.


Geplant ist es so, dass wir am Sonntag erst einmal die Fische holen und diese in unserem Becken halten bis wir das 240er fertig haben.

Die gute Frau hat in dem 240er schwarzen Sand/Kies (ich weiß leider die Körnung nicht, sie sagte der sei gut für die Dornaugen) er ist auch recht fein, den wollten wir hier auch gerne wieder benutzen aber auch Quartzsand. Was müssen wir beachten? Wie ich nun weiß ist Sand auch für die Panzerwelse sehr viel besser, deswegen soll er auch in dem neuen Becken rein.

Wenn euch das Sandgemisch gefällt vom Vorbesitzer, kein Problem. Ansonsten frischen Quarzsand verwenden.

Ist der Besatz so OK?
Können wir die Damen und Herren erstmal so in unser Becken übernehmen (wir werden noch Kies aus der Mitte des Aquaruims entfernen und durch Sand ersetzen)? Das ist nicht notwendig, bleiben den beide Aquarien bestehen?

Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar, habe schon einiges gelesen und weiß welche Arten wir aufstocken müssten (Dornauge und Panzerwelse), aber bevor ich zu meinem Aquaristikdealer gehe frag ich erstmal hier

LG Rena
Fabiian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2013, 15:07   #4
Rena
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Fabian,

alsoooo hier die nette I-Net Seite http://www.oowv.de/fileadmin/user_up...yse_aurich.pdf

Ich gestehe ich verstehe (fast) nur Bahnhof, aber ihr könnt da sicher mehr mit anfangen

Zum Besatz:

Prinzipiell möchte ich erstmal nicht viel ändern. Die Antennenwelse vielleicht austauschen, wegen der zahlreichen Nachkommen aber gegen was?

Da mein Mann gerne Skalare hätte, ist die Frage ob dahingehend etwas am Besatz verändert werden muss.

Ok, also werden wir den schwazen Kies bzw. Sand der Vorbesitzerin wieder verwenden. Müssen wir mit diesem noch was machen, durchwaschen oder?

Nein unser 100er bleibt nicht bestehen wenn das 240er fertig ist.

Habe auch gerade eben schon erfahren das Doornauge und Panzer welse zusammen nicht gehen. Hmm, dann sollte ich wohl doch diese Woche noch ein neues Zuhause für unsere 2 Panzerwelse finden.

Danke dir schon mal für die Rückmeldung. Evtl. fällt ja noch wem etwas ein bzgl der Skalare? Das Becken hat die Maße: B 121 cm, T 41 cm und H 55 cm

LG Rena
Rena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2013, 15:16   #5
Schnubbi1711
 
Registriert seit: 22.12.2011
Beiträge: 437
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich halte auch Panzerwelse und Dornaugen zusammen. Die Grundfläche von deinem Aquarium ist doch recht groß. Sehe da keine Probleme. Bei mir ignorieren sie sich völlig und fressen sogar zusammen von einer Wels-Tablette.
Schnubbi1711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2013, 16:11   #6
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

wegen den Scalaren schau dir das einmal an und entscheide dann selber ob du welche halten willst
http://www.aquarium-guide.de/pterophyllum_altum.htm
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2013, 16:16   #7
Fabiian
 
Registriert seit: 01.02.2010
Ort: Ingolstadt
Beiträge: 412
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wasser ist doch soweit okay. Eher weich & alkalisch.
PH senkt sich, aber im Aquarium.

Trotzdem sollte man sich eher auf eine Art beschränken & diese auf eine gute Truppenstärke aufstocken. Muss nicht gemacht werden, kannst du aber sofern er verschmutzt ist.

Antennenwelse, kannst du gerne 2-3 behalten. Sofern es sich um Mädls handelt.
Dabei gibt es überhaupt keine Probleme. Halte diese Kombination seit über 8 Jahren.

Das mit den Skalaren ist wieder grenzwertig. Sollte ein harmonierendes Paar sein. (aber soweit bist du ja noch nicht)
Auch solltest du deine Schwarmfische auf 1-2 Arten beschränken.
Fabiian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2013, 16:17   #8
Fabiian
 
Registriert seit: 01.02.2010
Ort: Ingolstadt
Beiträge: 412
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fabiian Beitrag anzeigen
Wasser ist doch soweit okay. Eher weich & alkalisch.
PH senkt sich, aber im Aquarium.

Trotzdem sollte man sich eher auf eine Art beschränken & diese auf eine gute Truppenstärke aufstocken. Muss nicht gemacht werden, kannst du aber sofern er verschmutzt ist.

Antennenwelse, kannst du gerne 2-3 behalten. Sofern es sich um Mädls handelt.
Dabei gibt es überhaupt keine Probleme. Halte diese Kombination seit über 8 Jahren.

Das mit den Skalaren ist wieder grenzwertig. Sollte ein harmonierendes Paar sein. (aber soweit bist du ja noch nicht)
Auch solltest du deine Schwarmfische auf 1-2 Arten beschränken.
Edit: hbmänchen, eher diese hier deine sind Altum!
http://www.aquarium-guide.de/b4_bar_skalar.htm
Fabiian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2013, 20:59   #9
Rena
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für eure Antworten.

Da kann ich erstmal was mit anfangen. War heute Nachmittag spontan noch bei unserem Aquaristikdealer . Sehr nettes Gespräch bis auf eine Sache decken sich seine Angaben mit den hier genannten.

Er sagt wir könnten im großen Becken die 2 Dornaugen mit bis zu 10 Panzelwelsen halten. Oder aber 15 Welse dann aber ohne Dornaugen.

Fabiian, wie meinst du das mit den Schwarmfischen? Rote Neons sind da ja bereits vorhanden und ja Schwarmfische. Welche sind das denn noch? *blödfrag*

LG Rena
Rena ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.04.2013   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
bodengrund besatz 240l

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe im Co2 Jungle und "Beratung" wegen Anschaffung eines Co2 systems Corydoras27 Archiv 2011 9 09.07.2011 11:46
Komisches "Ding" im (noch) unbewohnten Aquarium Kulturchaotin Archiv 2011 26 02.04.2011 23:13
Säuberung eines Aquariums im "Fachgeschäft" aucar Archiv 2009 13 02.12.2009 10:24
pflanzen in einfahrphase des beckens "traurig" benny_h Archiv 2003 3 25.04.2003 16:34
"Geschwür" am Maul eines Trauermantelsalmlers asta Archiv 2002 8 22.06.2002 12:06


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:28 Uhr.