zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.07.2013, 15:13   #1
Mercian
 
Registriert seit: 15.07.2013
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard von 120 auf 240L...welcher Neubesatz/Erweiterung is möglich


Hallo ihr Freunde der Unterwasserwelt. Ich habe seit längerem ein 120 l Aquarium welches nicht unbedingt super läuft. Da ich es nun besser machen will, hoffe ich auf eure Hilfe.

- Größe des Beckens?
Antwort: 240l

- Wie lange läuft das Becken?

Antwort: es läuft derzeit die zweite Woche ein. Allerdings stimmen die Werte noch nicht.

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:
Also Werte laut Mainova:
Gesamthärte 18,9 - 20,4°
pH-Wert: 7,2-7,5
Nitrit: war bei der letzten Messung am Samstag viel zu hoch.
Temperatur: Momentan läuft es mit 26°C. Allerdings wenn es heißer wird, steigt die Temperatur gerne auf 28-30°C - eine Kühlung mit Lüftern ist deshalb schon in Arbeit.

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:
Aus meinem alten Becken möchte ich die Tiere gerne übernehmen. Es sind 3 Neons, 1 Schwertträger w, 1 Garnele, 2 orange/gelbe Antennenwelse, 2 schwarze Welse mit leichten weißen Punkten (ich habe dunkel Panzerwelse in Erinnerung - und ja inzwischen weiß ich wie groß die werden. Das sagt einem im Laden ja keiner )

Ich möchte gerne noch mehr Neons dazunehmen. Wäre allerdings die Frage wie viele ich da reinsetzen kann. Von den Welsen würde ich keine mehr dazunehmen. Die schwarzen vermehren sich, so dass ich da eh aufpassen muss, dass es nicht zu viele werden. Mit den Schwertträgern hatte ich bisher kein Glück (wobei ich das eher auf die Falschbehandlung des alten Beckens schieben würde).

Garnelen würde ich auch gerne noch dazu nehmen. Aber auch hier ist die Frage, wieviele das sein sollten. Zu viele möchte ich auch nicht haben.

Momentan ist in dem Becken eine große Wurzel und einige Pflanzen. Ich werde demnächst aber noch wesentlich mehr Pflanzen einsetzen, da es mir momentan noch sehr nackt vorkommt. Allerdings habe ich bereits mit Algen zu kämpfen da der Silikat-Wert viel zu hoch ist (der Tropfentest tendierte zu dunkel-blau).

Ich hoffe ihr könnt mir Tipps zu der möglichen Anzahl geben, und ob ich eventuell noch andere Arten einsetzen kann.

Vielen Dank schonmal,

Gruß, Merci
Mercian ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.07.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.07.2013, 15:19   #2
Lauri
 
Registriert seit: 15.07.2013
Ort: 64354
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

zu deiner Frage wegen den Neons, da kannst du schon auf 15-20 Tiere aufstocken, kommt dann richtig gut zur Geltung.

Von den 2 schwarzen Welsen mit den weißen Punkten stell doch mal bitte ein Bild ein damit wir die Art bestimmen können, so kann man dir da genau weiterhelfen.

Den Schwertträger könntest du in gute Hände abgeben.
Lauri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2013, 16:14   #3
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.161
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo,
am besten erst herausbekommen, was du da für Welse genau drin hast. Panzerwelse wohl eher nicht, denn da wird kaum einer größer als 12cm. Danach können wir dir auch besser Tipps geben, was du noch einsetzen kannst.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 08:50   #4
Mercian
 
Registriert seit: 15.07.2013
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Leider verstecken die sich immer ziemlich gut. Sobald ich mal einen erwische, poste ich auch die Bilder.

Gruß, Merci
Mercian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 22:15   #5
Mercian
 
Registriert seit: 15.07.2013
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Endlich erwischt...

Hi,

endlich habe ich die beiden mal erwischt:

der schwarze:
Click the image to open in full size. Uploaded with ImageShack.us

der gelbe:

Click the image to open in full size.

Uploaded with ImageShack.us
Mercian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 22:19   #6
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.161
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo,
das ist auch ein Antennenwels. Nur eben ein Brauner. Der passt auch zu den Neons. Mit Garnelen sollte es auch keine Probleme geben.
Was dein Algenproblem angeht kann ein stärkere Bepflanzung durchaus helfen, da die Pflanzen ebenfalls Nährstoffe brauchen und so nicht mehr so viel für die Algen bleibt.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 22:50   #7
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.464 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hallo Mercian,

Da hat Malte schon recht.Deine Welse sind alles Antennenwelse (Ancistrus spec.) Panzerwelse (Corydoras) wären übrigens tatsächlich eine sinnvolle Ergänzung zu den "Saugern", dann aber je nach Art ein Trupp von 8-15 Stück.

Die Neons würde ich auch auf 15-20 aufstocken.

Gegen Schwertträger im 240er spricht eigentlich nichts. Aber schau Dir doch mal Platys an. Genauso schön gefärbt wie Schwertträger, aber eine Nummer kleiner und noch einmal robuster. Da könnte sogar Dein einsames Schwertträgerweibchen bleiben. Beide Arten sind eng miteinander verwandt und kreuzen sich sogar fruchtbar.

Garnelen wären bei diesem Besatz durchaus noch möglich.

Den etwas größeren Amanogarnelen dürfte gar nichts passieren. Da ginge ein Trüppchen von 5-10 Stück. Leider vermehrt sich diese Art im Süßwasser nicht.

Wenn Du dich für Zwerggarnelen entscheidest, würde ich dir Neocaridinia heteropoda (z.B. Red Fire, Yellow Fire, Sakuras....) empfehlen. Da solltest Du aber mindestens mit 10-20 Stück starten. Bedingung wären dann allerdings einige echte Pflanzendickichte, damit die Garnelen auch einmal abtauchen können. Von den Zwerggarnelen wird immer mal wieder eine gefressen werden, aber das gleichen die mit ihrer enormen Vermehrungsrate meist problemlos aus.

Und dazu natürlich noch möglichst viele verschiedene Schnecken, siehe mein Nickname ;-)

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 23:01   #8
Mercian
 
Registriert seit: 15.07.2013
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Vielen lieben Dank...

für die netten Antworten.

Aber echt so viele Panzerwelse? Will ja da drinne keine Überfüllung oder Fischsuppe erzeugen.

Pflanzen werden noch einige mehr werden. Ich spiele mit dem Gedanken noch eine CO2 Anlage zu kaufen, weil es bei den schöneren Pflanzen immer heißt "Braucht am besten CO2".

Und vom Boden soll man ja auch was sehen. Die Garnelen in meinem alten Becken kommen bisher ganz gut klar. Aber die haben momentan auch eine schön überwucherte Wurzel zum Verstecken.

Das Becken ist weiter am einlaufen. Mal schauen wie die Werte am Wochenende aussehen. Dann ist es zwei Wochen in Betrieb.

Gruß, Merci
Mercian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2013, 19:32   #9
roble12
 
Registriert seit: 16.07.2013
Ort: Gartwein bei Graz Österreich
Beiträge: 495
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi,
Labyrinthfische hatte ich noch dazu getahn
roble12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2013, 11:41   #10
Mercian
 
Registriert seit: 15.07.2013
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Zusammenstellung

So nach euren Kommentaren habe ich mir mal Gedanken gemacht.


Mitte:
Entweder Schwertfische (aufstocken auf 6) oder Platys (ca 10)
Dazu sind Neons aufstocken auf 15

Unten:
meine Antennewelse
Zwerggarnelen aufstocken auf 10 (allerdings erst, wenn die Bepflanzung mehr geworden ist)

Fragen:
Panzerwelse hatte ich mir auch angeschaut. Aber eine dritte Art für den Boden wird dann doch zu viel, oder?

Was kann man für den oberen Bereich nehmen? Labyrinthfische hatte ich mir auch einige angeschaut. Von den Kampffischen hatte ich allerdings nicht sonderlich viel Gutes gelesen. Die sollen teilweise auch gegenüber anderen Fischarten aggressiv sein. Zwergfadenfische sehen nett aus. Aber ich möchte keine Schwimmpflanzendecke haben. Außerdem kommen alle anderen Fischarten (außer die Garnelen) aus Süd- und Mittelamerika.

Und sowie ich das bisher verstanden habe, wären das bisher alles Arten mit reichlich Nachwuchs. Wenn ich keine Überfüllung möchte wäre noch was "regulierendes" notwendig, oder?

Gruß, Merci
Mercian ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 19.07.2013   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
besatz 240l erweitern

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erweiterung auf 240l, Besatz- und Einrichtungsfragen! Jeanna611 Besatzfragen 6 20.04.2013 07:23
Besatz-Erweiterung aquamika Archiv 2012 4 09.03.2012 23:46
welcher zusätzliche Besatz möglich? Ela0_100 Archiv 2011 4 27.06.2011 10:45
112 Liter Becken welcher Besatz möglich? Mihof Archiv 2010 8 07.11.2010 14:40


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:13 Uhr.