zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.07.2013, 18:46   #1
Cimba
 
Registriert seit: 07.08.2012
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard komplett neu- zwergbuntbarsche

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort: 60l

- Wie lange läuft das Becken?

Antwort: noch gar nicht

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: -

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:
also, ich habe derzeit ein 60 l aquarium und mächte es nun umfunktionieren. eine freundin würde eventuell den besatz nehmen und ich würde nochmal komplett neu anfangen. schon bei meinem ersten AQ dachte ich an zwergbuntbarsche. da ich aber gehört habe dass diese manchmal nicht ganz einfach in der haltung sind, habe ich erstmal platys und co. gehalten. nun würde ich mich gerne daran wagen. ich habe schon einmal ein wenig gelesen.
könnt ihr noch tipps geben. ich würde gerne dunklen feinen sand nehmen. könnt ihr mir ein paar pflanzen empfehlen.
von den barschen würden mir purpurprachtbarsche gut gefallen oder agassiz zwergbuntbarsche. wie iss des dann mit welsen?
ihr seht eine menge fragen
ich bin über jeden tipp dankbar.
Lg grüße
cimba
Cimba ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 16.07.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 16.07.2013, 18:50   #2
Bizzi
 
Registriert seit: 20.01.2013
Ort: Forchheim
Beiträge: 1.144
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Ich würde ein Artenbecken machen. Sprich eine Buntbarschart und gut ist's ...evtl. noch bunte Schnecken dazu.
Man hat so am wenigsten stress im AQ.

Mfg Tobias
Bizzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 18:57   #3
Cimba
 
Registriert seit: 07.08.2012
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

danke an tobias. aber wie viele und vor allem welche. und wie ist es mit welsen. ich habe gelesen dass algenfresser schon drin sein sollten
lg cimba
Cimba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 19:13   #4
Ancylus
 
Registriert seit: 08.02.2012
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 10 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo,

also prinzipiell würden Welse schon gehen, dürften eben aufgrund der Beckengröße 1.) keine große Art sein und 2.) wäre es besser, wenn es eine ruhige Art ist bzw. zumindest schonmal keine Corydoras, da das zu viel Stress für die Buntbarsche sein könnte.
Möglich wären Otocinclus-Arten und eben kleine andere Welse, da müsstest diu dann eben im Zweifelsfall nochmal nachfragen.

MfG Ancylus
Ancylus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 22:31   #5
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.476 Danke in 638 Beiträgen
Standard

Hi Cimba,

Wenn Du in einem so kleinen Becken Zwergbuntbarsche halten willst, dann sollte es wirklich ein reines Artbecken sein. Und von der jeweiligen Art wiklich nur ein Pärchen und gut ist.

Purpurprachtbarsch ginge grundsätzlich. Diese Art habe ich jahrelang in derartigen Becken gezüchtet. Aber spätestens wenn es an Balz und Nachzucht geht, überlebt da kein anderer Fisch und Garnelen sowieso nicht. Auch Schnecken wären bei dieser Art nur (willkommenes) Lebendfutter. Wichtig wären einige Höhlenverstecke. Mindestens ein bis zwei davon so klein, dass nur das Weibchen hineinpasst, damit es auch einmal in Deckung gehen kann. 60l wären allerdings die absolute Untergrenze. Das geht nicht mit jedem Pärchen gut.


Für Agassiz Zwergbuntbarsch wäre mir das Becken zu klein, da sich diese Art nicht fest verpaart und man einen Harem (1 Männchen, 2-4 Weibchen) halten sollte.

Schmetterlingsbuntbarsche wären ebenfalls eine Möglichkeit, wieder nur ein Pärchen und kein Beibesatz. Da passt auch die Beckengröße besser als bei den Purpurprachtbuntbarschen.

Pflanzenmäßig kannst Du dich bei allen Zwergbuntbarschen fast beliebig austoben. Da gibt es eigentlich keine ausgesprochenen Pflanzenfresser. Es werden nur manchmal Pflanzen ausgerissen, wenn die Buntbarsche ihr "Wohnzimmer umräumen". Grundsätzlich sollten immer Hintergrund und Seiten dicht bepflanzt sein, um Deckung zu bieten. In der Mitte sollte ein gewisser Bereich halbwegs frei bleiben. Als "Balzarena" und als "Kinderzimmer" für die Jungen.

Gerade Zwergbuntbarsche gehören allerdings zu den Fischen, bei dennen auch die Wasserwerte interessant wären (besonders Schmetterlingsbuntbarsche). Da würden schon die Werte reichen, die Dein Wasserversorger ins Netz stellt.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2013, 15:39   #6
Cimba
 
Registriert seit: 07.08.2012
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wow toll dass ihr so schnell antwortet. Also, ich habe mich für die purpurprachtbarsche entschieden. Ich werde nur ein pärchen halten. Ich hatte solche schon mal bei meinen guppys und platys. Aber die waren dann größtenteils hinüber. Dennoch finde ich sie sehr schòne fische. Ich habe gehört dass beilbäuchesehr gut passen da sien nur unter der wasseroberfläche sind. Ich kenne auch einige leute bei denen dass funktioniert. Aber stimmt es denn?? Welche welse denkt ihr denn so? Ich würde meine ohrgitterharnichwelsen und meinen roten ohrgitterharnichwels schon gern behalten geht das??
da ke an alle die so schnell geantwortet haben
lg cimba
Cimba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2013, 15:40   #7
Cimba
 
Registriert seit: 07.08.2012
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wow toll dass ihr so schnell antwortet. Also, ich habe mich für die purpurprachtbarsche entschieden. Ich werde nur ein pärchen halten. Ich hatte solche schon mal bei meinen guppys und platys. Aber die waren dann größtenteils hinüber. Dennoch finde ich sie sehr schòne fische. Ich habe gehört dass beilbäuchesehr gut passen da sien nur unter der wasseroberfläche sind. Ich kenne auch einige leute bei denen dass funktioniert. Aber stimmt es denn?? Welche welse denkt ihr denn so? Ich würde meine ohrgitterharnichwelsen und meinen roten ohrgitterharnichwels schon gern behalten geht das??
da ke an alle die so schnell geantwortet haben
lg cimba
Cimba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2013, 17:04   #8
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.476 Danke in 638 Beiträgen
Standard

Hi Cimba,

kann ich verstehen, dass Du Dich für die Purpurprachtbuntbarsche entschieden hast. Das sind auch meine heimlichen Lieblinge.

Auf 60l wird es allerdings weder mit Beilbäuchen noch mit Welsen klappen. Derartige Vergesellschaftungen sind durchaus möglich, aber da brauchst Du dann wesentlich mehr Platz.

PPBB halten ihr Revier während Balz und Jungenaufzucht 100% fremdfischfrei. Und bei 60l (wahrscheinlich ja sogar nur 54l) ist das gesamte Becken Brutrevier! Für alle Beifische geht es früher oder später tödlich aus :-( Vergesellschaftungen dürften dauerhaft frühestens ab 150-250l möglich sein. Und da dann auch keine Bodenfische, sondern reine Oberflächenbewohner.

Tschüß,
Schneckinger

Geändert von Schneckinger (17.07.2013 um 17:06 Uhr)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2013, 09:04   #9
Cimba
 
Registriert seit: 07.08.2012
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo nochmal,
ich habe mich lange nicht gemeldet.
ich habe euren rat mit in meine entscheidung einbezogen. Dennoch habe ich einige profis gefragt, gelesen und gegoogelt.
Mein jetziger Besatz:
Ein paar P.pulcher
vier albino Panzerwelse
fünf Leopardenpanzerwelse
zwei Kleine Mollys aus dem alten Becken
Die Barsche hatten schon die Balz und sind im moment dabei ihre bruthöhle zu bauen. Sie teilen ihr futter mit den welsen und lassen sie auch in die fast eingebuddelte höhle.
Es funktioniert super und die kleinen übrigens noch sehr jungen Mollys werden von den barschen akzeptiert
LG und danke für euren rat
Cimba
Cimba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2013, 13:10   #10
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo Cimba kann es sein das du glaubst was du schreibst sie lassen sie in die Bruthöhle ?????sie können es nicht verhindern .
Brutpflege wird es keine geben.
Gruß Friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 09.09.2013   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
besatz 60l, zwergbuntbarsche

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
besatzung komplett kufu-fan Besatzfragen 17 05.09.2013 20:20
AQ komplett säubern Emely' Archiv 2012 3 04.03.2012 11:47
AQ Beleuchtung komplett mit LED? DG Archiv 2004 5 20.03.2004 19:00
CO2-Anlage komplett? Maunz Archiv 2003 5 05.08.2003 23:10
Becken komplett mit RW Basti007017 Archiv 2003 5 18.07.2003 16:54


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:38 Uhr.