zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.09.2013, 00:03   #1
Genova
 
Registriert seit: 08.11.2012
Ort: Marburg
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Verliebt in Rotkopfsalmler, passt's?

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:


- Größe des Beckens?
Antwort: 260l

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: ca. 1 Jahr

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: GH 8, KH 5, PH 7

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Guten Abend

wie der Titel schon sagt, habe ich mich in diese wunderschönen Tiere verliebt und da ich nun auch etwas aussortiert habe, nach dem anfänglichen Durcheinander, stellt sich die Frage, ob eine Vergesellschaftung mit meinem derzeitigen Besatz harmoniert:

13 Guppys (werden eventl. noch etwas aufgestockt)
3 Trichogaster trichopterus (1m, 2w)
4 Trauermantelsamler (konnte ich nicht vermitteln, werden auch nicht aufgestockt)
2 Ancistrus spec.(w)
13 Corydoras (panda und aeneus gemischt)

Hat jemand schon Erfahrungen gemacht mit der ein oder anderen Kombination? Was ich bisher lesen konnte (Wasserwerte, Einrichtung, Verhalten, Beckenregion) und wenn ich mir mein Becken so ansehe müsste es auch platztechnisch noch machbar sein.

Bitte um Ratschläge.

Liebe Grüße,
Jenny
Genova ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 29.09.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.09.2013, 22:13   #2
kufu-fan
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 273
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

guten tag

ich habe in einem 80 Liter becken schon rotkopfsalmer und guppsen

das sollte eigentlich passen, da du hauptsächlich bodenfischis hast

LG kufu-fan
kufu-fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2013, 22:20   #3
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.457 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi Jenny,

grundsätzlich würden bei Dir die Rotköpfe prima passen. Aber dann würde ich die Guppys auf keinen Fall aufstocken. Lieber deutlich verringern oder sogar komplett abgeben. Die Fadenfische werden es Dir danken, wenn das Gewusel in ihrem Reich (Oberfläche) weniger wird.

Ohne Guppys gingen da lässig 30 Rotköpfchen ;-)

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2013, 14:47   #4
Genova
 
Registriert seit: 08.11.2012
Ort: Marburg
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Vielen lieben Dank für die Antworten kufu-fan und Schneckinger.

Schön zu hören, das meinem Wunsch grundsätzlich nichts entgegen steht.

Die Guppys verringern oder abgeben geht aber gar nicht, sie sind meine ersten gewesen.
Bisher verstehen sich die Fafis und die Guppys im Übrigen prächtig. Durch eine große Wurzel in der Mitte und jede Menge Froschbiss, der sich drumrum verteilt ist das Becken fast zweigeteilt. Da kommen sie sich nicht in die Quere und schwimmen aber auch sonst recht unbeeindruckt aneinander vorbei.

Wie wäre es so:

15 Guppys
15 Rotköpfchen
Rest wie gehabt
?

und muss ich beim einsetzen der Rotköpfe irgendwie besonders behutsam vorgehen? Konnte schon einiges darüber lesen, dass sie extreme Mimosen sind und bei anderen wiederum völlig problemlos.

Liebe Grüße,
Jenny
Genova ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2013, 15:54   #5
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.457 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi Jenny,

diese Kombi wäre nicht unbedingt mein Geschmack, aber durchaus möglich.

Was Das Einsetzen angeht. Da sind die Rotkopfsalmler auch nicht empfindlicher als andere Salmler.

Ideal ist natürlich der Umweg über ein Quarantänebecken mit langsamer gegenseitiger Gewöhnung alter und neuer Fische aneinander. Wenn das nicht möglich ist, möchte ich Dir zumindest dieses Verfahren ans Herz legen:

-Fische kaufen, dabei möglichst viel "Händlerwasser" mitnehmen.
-Zu Hause die Fische mit dem Transportwasser in einen Eimer geben. Soviel Wasser mitgeben, dass sie gerade gut schwimmen können.
-Über einige Zeit (3-4 Stunden) tropfenweise-sehr langsam fließend Aquarienwasser aus Deinem Becken hinzufügen. Das geht am besten mit einem Infusinsschlauch. Aber auch ein Membranpumpenschlauch mit Klammer als "Absperrhahn" leistet gute Dienste.
-Wenn der Eimer nach einigen Stunden komplett gefüllt ist, die Fische herauskeschern und ohne Transportwasser direkt ins Becken geben. So können sich die "Neuen" relativ schonend an Deine Beckentemperatur und die Wasserwerte in der neuen Heimat anpassen.
-Wenn Du besonders vorsichtig sein willst, den gefülllten Eimer weitgehend leeren, bis die Fische wieder gerade noch gut schwimmen können und den Tropfvorgang noch einmal neu starten.

Insgesamt eine relativ zeitaufwändige Anpassmethode. Aber Du möchtest schließlich jahrelang Freude an den Fischen haben. Da sollte es auf einige wenige Stunden nicht ankommen ;-)

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2013, 18:54   #6
Genova
 
Registriert seit: 08.11.2012
Ort: Marburg
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

zuerst einmal Dankeschön.

Ein Quarantänebecken habe ich leider nicht, aber wenn ich bisher Fische eingesetzt habe, wurden zumindest die neuen Fische über ca. 3 Stunden behutsam an das neue Wasser gewöhnt. Die Zeit nehme ich mir dann schon.^^

Dann werde ich wohl bald ein paar Rotköpfchen im Laden ordern. Freue mich jetzt schon drauf.

Liebe Grüße,
Jenny
Genova ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.10.2013   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich habe mich verliebt... Berlin42 Technik und Zubehör 5 27.02.2013 12:51
habe mich in geophagusse verliebt, kann ich sie noch ins becken lassen ?? squash-nemo *§* Archiv 2011 16 10.04.2011 18:44
VERLIEBT in... omniscentia Archiv 2010 25 09.11.2010 13:22
Sachen gibts! Kap Lopez verliebt sich in Pferdekopfschmerle Indina Archiv 2004 8 28.02.2004 11:33
Rotkopfsalmler G. Archiv 2003 5 23.12.2003 15:40


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:06 Uhr.