zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.05.2014, 18:16   #1
mecklenburger
 
Registriert seit: 24.05.2014
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Welchen Besatz mit Mollys?

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort: 80l

- Wie lange läuft das Becken?

Antwort:

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung: Hallo ich habe mein Aquarium wieder in Betrieb genommen und musste sehr kurzfristig 3 Mollys aufnehmen und nun meine Frage ich hätte gerne Schmetterlingsbuntbarsche und würde nun gern wissen welche Fische zu den passen? Passen die überhaupt zu den Mollys? BECKENMAßE 60x35x40 und 80l. Bitte keine NEONS ich mag NEONS nicht.

Geändert von mecklenburger (24.05.2014 um 18:30 Uhr)
mecklenburger ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.05.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.05.2014, 19:44   #2
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Hallo,
überlege bitte, ob Du die Mollys dauerhaft in einem Becken von nur 60cm Kantenlänge halten möchtest. Gerade die Weibchen werden ziemlich groß und benötigen eigentlich mehr Schwimmraum.

Wenn Du den repräsentativen Schmetterlingsbuntbarsch im unteren Beckenbereich pflegst, bietet sich ein kleiner Shwarmfisch für die obere Region an. Das muss kein Neon sein - Funkensalmler, Keilfleckbarbe, Glühlichtsamler - Du müsstest uns schon Hinweise geben, was Dir gefällt.

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2014, 19:50   #3
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.464 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Guten Abend Mecklenburger,

grundsätzlich wäre das Becken von der Größe her ohne weiteres für ein Pärchen Schmetterlingsbuntbarsche geeignet. Aber die Kombination Molly-Zwergbuntbarsch ist -vor allem in diesem Becken- doch sehr problematisch.

Das Hauptproblem ist in meinen Augen, dass das Becken insgesamt für Mollys deutlich zu klein ist. Für Jungfische geht es natürlich eine Zeit, aber nicht lang. Ein schönes Mollyweibchen kann leicht die 12cm knacken, ich hatte auch schon größere!
Ausserdem sind die Mollys extrem schwimmfreudig. Da sollte ein Becken mit 120cm Kantenlänge das Minimum sein, ich fände sogar 150cm noch besser.

Dazu kommt, dass beide Arten extrem unterschiedliche Ansprüche an die Wasserwerte stellen. Zwar wird die Wichtigkeit der Wasserwerte oft überschätzt. Aber gerade bei Mollys sind sie doch recht wichtig:

In leicht alkalischem (PH > 7,5) und sehr hartem Wasser sind sie absolut unkomplizierte Pfleglinge, die sich meist wie Unkraut vermehren und für Lebendgebärende Zahnkarpfen auch recht alt werden können. In weichem, womöglich auch noch neutralem oder gar leicht saurem Wasser werden sie dagegen oft zu krankheitsanfälligen Mimosen, die regelmäßig hier im Krankheitenforum auftauchen.

Speziell bakterielle Haut/Schleimhautinfektionen und parasitäre Erkrankungen wie Ichthyo sind da praktisch vorprogrammiert.

Die Ansprüche der Schmetterlingsbuntbarsche dagegen sind genau "anders herum":
Sie mögen das Wasser gern weich und möglichst leicht sauer.

Also lautet mein vorläufiger Rat:
-Such in der nächsten Zeit einen besseren (weil größeren) Platz für die Mollys.
-Zu den Schmetterlingsbuntbarschen und dem weiteren Besatz könnten wir Dir leichter raten, wenn wir ein Bild mit einer Gesamtansicht des Beckens hätten.
-Und dazu zumindest die ungefähren Wasserwerte. Da reichen schon die Werte, die garantiert auch Dein Wasserversorger ins Netz stellt.

Tut mir leid, dass ich Deinen Besatz gleich in Deinem ersten Beitrag so auseinander nehme, aber jetzt lassen sich Fehler noch leicht korrigieren und weitere vermeiden. Ist sicher besser, als wenn wir uns in ein paar Wochen im Krankheitsforum wiedertreffen

Damit Du siehst, dass wir nicht nur Meckerer sind rufe ich aber auch Dir am Schluß noch ein:

Herzlich willkommen im Forum!
zu.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2014, 11:02   #4
mecklenburger
 
Registriert seit: 24.05.2014
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke dummerweise war das weibchen schwanger und hat in dieser nacht 18 babys bekommen. Die habe ich jetzt in ein Aufzuchtbecken gegeben. Ich dachte so an Panzerwelse und Trauermantelsalmler.

Geändert von mecklenburger (25.05.2014 um 11:05 Uhr)
mecklenburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2014, 21:53   #5
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.464 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Guten Abend Mecklenburger,

sorry das ich wieder nur meckere:

-Panzerwelse und Zwergbuntbarsche ist gerade in kleineren und mittleren Becken keine gute Kombi, da sich diese beiden Arten extrem gegenseitig stressen. Darunter leiden dann besonders die Buntbarsche.

-Trauermantelsalmler wären prinzipiell möglich. Allerdings hast Du Dir gerade einen der größten im Schwarm lebenden Salmler ausgesucht. Da ist die Beckengröße schon wieder grenzwertig :-( Wenn Salmler, dann würde ich mir eine kleinere, relativ ruhige Art aussuchen, wie z.B. den Neonsalmler (Paracheidron innesi). Dazu vielleicht noch ein Trupp Ohrgitterharnischwelse (Otocinclus spec.) und das Becken wäre schon gut besetzt.

Eine wirklich sinnvolle Besatzberatung ist aber wirklich erst möglich, wenn die Mollys ein neues Heim haben und Du uns die Informationen nachgeliefert hast, um die ich schon oben gebeten habe.

Zu Deinen Bedenken, dass es den Mollys im Händlerbecken noch schlechter ginge (in Deiner PN geschrieben):
Das ist zwar prinzipiell richtig. Aber im Händlerbecken werden sie nur Tage bis wenige Wochen sein. Du dagegen (und hoffentlich auch die baldigen neuen Besitzer der Mollys) möchtest doch (hofffentlich) jahrelang Freude an Deinen Tieren haben.

Ein Händlerbecken ist nie mit einem Heimbecken zur Dauerhaltung vergleichbar.

Tschüß und bis bald,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.05.2014   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
80l, beckenbesatz, mollys, schmetterlingsbuntbarsch

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
35 l AQ welchen Besatz? liebekleine Besatzfragen 8 21.10.2012 20:13
Welchen Besatz Lido 120 steheck Archiv 2012 10 08.01.2012 14:30
Welchen Besatz? Unox Archiv 2010 4 27.11.2010 14:54
Welchen Besatz Andrew Archiv 2003 2 16.12.2003 18:20
Welchen Besatz? Juli87 Archiv 2003 24 14.01.2003 21:03


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:22 Uhr.