zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.08.2015, 23:53   #1
Billabong91
 
Registriert seit: 04.08.2015
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Kangalfische

Kann man zu einem Schwarm Kangalfischen (Ca 35 Fischen) noch andere Fische hinzufügen wie zB Welse oder Neons ? Lg
Billabong91 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.08.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.08.2015, 00:27   #2
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo,
Deine Infos sind etwas spärlich, so wird dir keiner ne vernünftige Antwort geben können. Poste mal:
- Beckengröße: Liter + Maße
- gesamter Besatz bis jetzt
- Standzeit
- wasserwerte, die vom Versorger sind okay (PH, KH, GH, NO 3)
- Foto wäre super
- und alles was dir einfällt (Deko, Kies, Sand...)
Viele Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2015, 00:27   #3
Ansaj
 
Registriert seit: 27.08.2014
Beiträge: 310
Abgegebene Danke: 42
Erhielt: 37 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hallo,
was has du denn für ein Aquarium (Volumen, Maße) und wie ist es eingerichtet? Fotos wären toll.
Was sind deine ungefähren Wasserwerte (pH, GH) und die Temperatur?
Ich kenne mich mit Kangalfischen nicht aus (Garra rufa?), die sollen aber schon etwas größer werden - 14 cm habe ich gelesen. Vielleicht werden die kleinen Neons dadurch verschreckt, auch wenn die Kangals friedlich sind.
Gruß
Ansaj
Ansaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2015, 00:28   #4
Ansaj
 
Registriert seit: 27.08.2014
Beiträge: 310
Abgegebene Danke: 42
Erhielt: 37 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Ach, Doppelpost mit Katrin
Ansaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2015, 00:29   #5
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Kenn ich ja schon fast
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2015, 11:47   #6
Amazon
 
Registriert seit: 05.05.2002
Ort: NRW
Beiträge: 2.004
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,

Zitat:
Zitat von Billabong91 Beitrag anzeigen
Kann man zu einem Schwarm Kangalfischen (Ca 35 Fischen) noch andere Fische hinzufügen wie zB Welse oder Neons ? Lg
Garra rufa benötigt aufgrund der zu erwartenden Endgröße und der Lebhaftigkeit bereits ein sehr großes Aquarium von mindestens 140 cm Länge. Bei 35 (!) Tieren kommt man zudem auf ein großes Nettovolumen, auch wenn man von einem bereits angestrebten, sehr starken Besatz ausgeht von etwa 500 l. D. h. von dieser Beckengröße ist für die Mindesthaltung der Kangal(knabber)fische auszugehen – auch, wenn es vermutlich noch juvenile Tiere sind. Entweder gleich ein großes Aquarium oder (mit dem Wachstum der Tiere) jeweils größere Aquarien verwenden.

Garra rufa zieht strömungsreiches (Strömungspumpe) ggf. leicht alkalines Wasser vor. Sind extrem unruhige Fische „on the road again“ ist da in Sachen ständiger Futtersuche Motto. Das harmoniert einfach nicht bzgl. einer Vergesellschaftung mit ruhigen Skalaren und Neons.

Sofern Garra rufa als Medifisch verwendet wird... die Behandlungsbecken der Heilverfahren sind keine Becken für eine Dauerhälterung!

Keinesfalls sollte man menschliche Hautbehandlungen in einem eingerichteten Aquarium mit sonstigem Fischbesatz (wie Skalare / Neons) durchführen. Skalare und Neons sind zudem nicht annähernd Stress resistent wie die Kangalfische. Falls dies der Grund für die Frage sein sollte.

In normalen Aquarien entwickeln sich viele Keime, die angegriffener Haut alles andere als gut tun. Auch Allergiker haben nicht selten Hautprobleme nach Wasserwechseln, aquaristischem Gärtnern, wenn z. B. Rote Mückenlarven gefüttert werden oder Bestandteil einer Futtersorte sind. Sag ich aus langjähriger Erfahrung.

Als Aquarienfisch sollten Garra rufa mit Arten vergesellschaftet werden, die ähnliche Ansprüche haben und lebhaften Umgang schätzen.

Hier ein Auszug:

Das Schweizer Bundesamt für Veterinärwesen BVET schreibt hierzu in der Fachinformation Tierschutz Nr. 4.2_(2)_d vom 14. Februar 2012:
“Bezüglich Empfehlungen für die Haltung von Kangalfischen wird auf die Rubrik Aquarienfische von „Tiere richtig halten“ verwiesen: Fische von 10 – 13 cm Körperlänge brauchen 3 – 5 Liter Wasser pro cm Fisch, das Aquarium soll jedoch mindestens 400 Liter fassen.*Therapiebecken, resp. Zoofachhandel (kurzfristige Haltung): Für Fische mit einer Körperlänge von über 10 cm wird ein Mindestwasservolumen von 1 Liter pro cm Fisch empfohlen, mindestens jedoch 120 Liter.*Kangalfische sind Schwarmfische. Daher müssen mindestens zehn Fische im selben Becken gehalten werden.*Kurzfristige Temperaturschwankungen von mehr als 3°C, z. B. durch Absenken der Temperatur während der Nacht oder beim Umsetzen sind zu unterlassen, denn Fische ertragen als wechselwarme Tiere keine raschen Wechsel der Umgebungstemperatur.*Kangalfische tolerieren laut Literaturangaben Wassertemperaturen zwischen 15 und 28°C gut. Auch Temperaturen bis 32°C, wie sie in Behandlungswannen herrschen, stellen über eine gewisse Zeit kein Problem dar. Längerfristig können derart hohe Temperaturen jedoch zu Fortpflanzungs-störungen führen, was zeigt, dass solche Bedingungen einen gewissen Stress für die Fische bedeuten.*Deshalb sollen Kangalfische nach heutigem Wissensstand nicht dauernd in über 30°C warmem Wasser gehalten werden. Es ist zu empfehlen, dass den Fischen z.B. nach einem Monat Badebehandlung bei 30–32°C eine Pause (ebenfalls mindestens 1 Monat) bei 26–28°C gewährt wird. ”
Die Wasserqualität soll laut dem oben genannten Schweizer Bundesamt folgendermaßen gegeben sein:
“Laut Literaturangaben entspricht mässig hartes Wasser den Bedürfnissen der Kangalfischen am besten. *Der pH-Wert des Wassers muss regelmässig kontrolliert und konstant gehalten werden. Wechselnde pH- Werte sind äusserst schädlich für die Tiere. Optimaler Bereich ist pH 7–8. *Der Nitritgehalt im Aquariumwasser soll möglichst bei null liegen. Fachinformation Tierschutz Nr. 4.1_(2)_d | 14. Februar 2012 3/4 .*Indikator für die Wasserqualität ist der Nitratgehalt. Dieser sollte unter 150mg/L gehalten werden. ”
Quelle: http://medifisch.de/informationen/garra-rufa-haltung/

Von wegen „Man sollte jedem Fisch nur mindestens 10 Liter Wasser als Lebensraum einräumen“...


Grüße
Ahörnchen
Amazon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2015, 13:53   #7
Tümpelhofrat
 
Registriert seit: 20.07.2015
Ort: Graz-Andritz
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Die Rötliche Saugbarbe als Arbeitstier

Grüß Euch!

Nicht nur gegen Hautkrankheiten, sondern auch zur Fußpflege wird die Rötliche Saugbarbe eingesetzt. Jedenfalls zumindest in einem Kosmetiksalon in Graz.

Die steirische Tierschutzbeauftragte hat ein Verwaltungsverfahren angestrengt: Das sei nicht zulässig, da Streß und somit Tierquälerei für die Fische.

Dieser Tage muß über die Berufung entschieden worden sein. Der "KLEINEN ZEITUNG" war es-wohl mangels Unterhaltungswert rechtlicher und naturwissenschaftlicher Ausführungen über die putzigen "Knabberfische" -aber keine ergänzende Berichterstattung wert.

Hat jemand unter den Foris hiezu genauere Information?

Gibt es Meinungen dafür oder dagegen, von Leuten, die sich auskennen?

Der Ausdruck "Knabberfische" für Garra rufa sollte übrigens nicht unbedingt popularisiert werden, um nicht eine Mode zu Lasten der Tiere auszulösen.

Uff, schwitz, keuch!!
Erwin
Tümpelhofrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2015, 14:33   #8
Amazon
 
Registriert seit: 05.05.2002
Ort: NRW
Beiträge: 2.004
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Erwin, an den Füßen knabbern die Garra rufa auch die Hautschuppen – nicht die Nägel. Ist ne zwiespältige Sache, vom Tierschutz her, weil Ruhezeiten und geräumige Erholungsbecken für die Kangalfische wohl des öfteren nicht eingehalten werden dürften und zudem, weil die Fische je nach Anwender auch in kurzer Zeit von einem zum nächsten Patienten wechseln könnten. Krankheitsübertragungen sind dann halt nicht ausgeschlossen.

In unserer Nachbarstadt Köln wurde auch versucht per Verwaltungsgericht die Heilanwendung mit der Art zu verhindern – hat nicht geklappt. „Tierschutz müsse mit der Berufsfreiheit in Einklang gebracht werden...“ wieder mal ne Aussage und Entscheidung von Seiten der Justiz, die auslegbar / dehnbar ist.

Hier mehr:
http://www1.wdr.de/themen/aktuell/ve...koeln-100.html

Ist aktuell halt Trend = die Mode gibt es bereits – man musse ja nicht mitmachen. Und je nachdem, wer sich dagegen stark macht, könnt n OVW das Urteil aufheben. Sieht also fast aus wie bei euch.

Naja, ich setz das „knabber“ in Klammern, die umgangssprachlichen Namen ver- / totschweigen bringt m. E. nix.

Wenn du Interesse an ner Meinungsumfrage hast, die passt prima in dieses Unterforum http://www.zierfischforum.info/umfrage-forum/

Viel Vergnügen! Jepp, ist etwas warm geworden...

Grüße

Ahörnchen
Amazon ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.08.2015   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
10x Garra Rufa (Kangalfische) in 57234 Mokie Archiv 2003 0 13.10.2003 22:17
Kangalfische. Hat jemand Erfahrung??? kali2000 Archiv 2003 8 03.06.2003 19:54


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:20 Uhr.