zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.09.2015, 09:58   #1
_Nika_
 
Registriert seit: 15.09.2015
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard SOS - Schulaquarium braucht dringend Hilfe bei Neueinrichtung und Besatz

- Größe des Beckens?
220l


- Wie lange läuft das Becken?
mehr als 8 Jahre eigentlich, es lief wohl zwischendurch auch mal sehr gut

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
NO³ 250
NO² 0-1
GH > 16°
KH 0°
pH 6,4
(gemessen mit den Sera Quick Test Streifen)

Der Leitwert des Wassers liegt bei 1817 S/cm


Derzeitiger Besatz:
Nachdem heute der letzte Buntbarsch starb, sind noch ca. 5-7 Antennenwelse im Becken.
Ansonsten gibt es 2 Plastikpflanzen und jede Menge Plastikdeko.
Hallo erstmal,bitte nicht gleich erschrecken bei diesen Werten und dem Besatz. Ich brauche wirklich eure Hilfe.
Dieses Aquarium steht in der Eingangshalle einer Grundschule in der ich arbeite.
Es gibt keinen der sich darum kümmert und ich kann mir dieses Fischsterben nicht mit ansehen. In der Regel würden jetzt einfach neue Fische gekauft werden.

Nun meine Fragen, natürlich muss das Becken ersteinmal gereinigt und neu befüllt werden, mit ausreichender Einlaufzeit versteht sich. Den Pflanzenbestand stelle ich dann individuell zum Besatz zusammen.
Deshalb kommt jetzt schon die Frage nach dem Besatz.
Das Becken ist ja nun doch relativ groß, meine erste Überlegung waren Regenbogenfische (Diamant vllt.) aber ich hatte noch keine Idee mit welchen Fischen ich diese vergesellschaften könnte, der Regenbogenfisch würde ja den Schwarm bilden, dazu gibt es noch die Welse (falls sie den Umschwung überleben), da fehlt also noch vllt. eine weitere Art.

Meine zweite Überlegung waren Killifische aber auch da fehlen mir Ideen der Vergesellschaftung und der speziellen Art.

Bedacht werden muss das es keine schreckhaften Arten oder Arten mit hohen Ansprüchen sein dürfen. Das Aquarium liegt wie schon erwähnt im Eingangsbereich der Schule, direkt neben dem Sekretariat. Es herrscht also reger Durchgangsverkehr und Trubel. Die GH wird sicherlich immer recht hoch bleiben, da wir hier sehr harten Wasser haben, leider wird es finanziell nicht möglich sein hochwertigen Wasseraufbereiter auf Dauer zu kaufen, deshalb bräuchte ich Arten die auch härteres Wasser vertragen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und habt viele kreative Ideen um das Becken artgerecht und schön zu gestalten.

Viele liebe Grüße

Nika

Geändert von _Nika_ (15.09.2015 um 10:01 Uhr)
_Nika_ ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.09.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.09.2015, 10:37   #2
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.624
Abgegebene Danke: 706
Erhielt: 820 Danke in 514 Beiträgen
Standard

Hallo Nika,
schön, daß du dich dieser "Pfütze" annehmen willst. Ist ja auch pädagogisch sinnvoller, den Schülern zu zeigen, wie ein Aquarium mit vernünftiger Pflege und passendem Besatz funktioniert, als eine trübe Brühe mit Plastikpflanzen und sterbenden Fischen zur Schau zu stellen (überspitzt gesagt).
Die Wasserwerte sind, soweit man den Teststäbchen trauen kann, katastrophal. Aber man mag es fast glauben, wenn man davon ausgeht, daß wahrscheinlich ewig kein Wasserwechsel mehr stattgefunden hat! NO3 von 250mg/l und der hohe Leitwert sprechen dafür.
Bevor du dir über Neubesatz Gedanken machst, kläre erstmal, ob es jemanden gibt, der bei dem Becken zumindest alle 4 Wochen 50% Wasser wechselt. Häufiger wäre besser, wenn es sich organisieren läßt... Wie ist das Becken gefiltert? Sowas wie Filter reinigen, Pflanzen zurückschneiden usw kommt auch noch dazu. Wenn das AQ ohnehin leer geräumt würde, kann auch ein Hamburger Mattenfilter eingebaut werden, der sehr wartungsarm ist.
Der derzeitige Besatz 5 - 7 Antennenwelse, hm. Vertragen die sich? Sind schon recht viele für 200l, die machen auch ordentlich Dreck.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2015, 11:56   #3
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 879
Abgegebene Danke: 129
Erhielt: 105 Danke in 86 Beiträgen
Standard

Hallo, auch.

Ich wollte nur sagen, dass ich es gut finde wenn sich jemand dem Becken annimmt! Die Werte sind wirklich sehr fragwürdig.

Zuerst solltest du klären wie es mit dem Becken weitergehen soll - also wenn es gesäubert, neu eingerichtet wurde. Wer hat dann wann zeit für anfallende Arbeiten wie Wasserwechsel? - solange sich niemand zuständig fühlt wird sich nichts ändern.

Von den Antennenwelsen würde ich wenigstens 5 abgeben soweit möglich, kann mir nicht vorstellen das diese sich wohl fühlen.

Regenbogenfische M. praecox habe ich in meinem 240er Becken. Sie haben nichts gegen hartes Wasser, brauchen aber reines bzw. sauberes Wasser - also regelmäßigen Wasserwechsel.

Sie sind eher "schüchterne" Fische. Bei mir kommen sie sehrwohl nach vorne und lassen sich anschauen aber das hat einige Zeit gedauert bzw. wurde erst besser als der Schwarm größer wurde.
Wenn du nur 5 davon rein gibst kann dir gut passieren, dass sie irgendwo hinter den Pflanzen rumstehen und sich nicht anschauen lassen.

Aber wenn du mehrere davon hast schwimmen sie schön im Scharm, auch in so nem "kleinen" Becken bleiben sie gerne dicht zusammen.

Wenn sich aber niemand findet der sich wirklich kümmern möchte würde ich mich dafür einsetzen das Aquarium weg zu schaffen - das ist doch Tierquälerei in so ner Brühe schwimmen zu müssen.
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2015, 12:05   #4
_Nika_
 
Registriert seit: 15.09.2015
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo und Danke für die schnelle Antwort,

die Pflege übernehme ich dann, und ich werde auch versuchen daraus noch eine AG zu starten.

Gefiltert wird mit einem CristalPro greenline von JBL (Außenfilter). Sauber gemacht wurde er wahrscheinlich noch nie, auch das wird natürlich gemacht inklusive neuem Filtermaterial.

Die Welse vertragen sich bis jetzt, sie sind auch noch nicht ausgewachsen, aber auch der Bestand soll minimiert werden auf 3 dachte ich mir. Ich hatte vor sie jetzt erstmal rauszufangen und bei mir in Quarantäne zu setzen bis das Becken wieder bewohnbar ist.

Ich mache mir nur jetzt schon Gedanken um den Besatz, weil ich halt genau danach das Becken einrichten möchte und bevor der Besatz nicht steht, ziehen keine Pflanzen ect. ein und das Becken kommt nicht zum laufen.

Für die weitere Pflege und Wartung ist also gesorgt. Was hälst du von den Besatzvorschlägen? Wäre etwas davon machbar? Ich nehm auch gerne Ideen an, wenn es welche gibt.

Vielen Dank schonmal.

Liebe Grüße

Nika
_Nika_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2015, 12:16   #5
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.624
Abgegebene Danke: 706
Erhielt: 820 Danke in 514 Beiträgen
Standard

Hi,
überleg dir das mit dem Mattenfilter nochmal.Stelle ich mir unter den gegebenen Umständen wesentlich geeigneter vor, als ein Außenfilter, der gereinigt werden muß, und undicht werden kann. Bauanleitungen für HMF gibt’s im Netz zuhauf, allzu teuer wird es auch nicht.
Welse reduzieren ist eine gute Idee, versuch am besten, gleiche Geschlechter im Becken zu lassen, die vermehren sich sonst rapide...
Zum sonstigen Besatz lasse ich andere was schreiben, Fische sind (noch) nicht so mein Spezialgebiet, weil ich eher Wirbellose halte.
Ich würde das Becken nur nicht zu speziell einrichten, sondern so, daß verschiedene Arten was damit anfangen können. Zum Beispiel eine große Wurzel -braucht es allein schon für die Antennenwelse. Sandboden oder feiner Kies - das passt für alle, dann könnten zB auch Corys rein, die in feinem Bodengrund besser wühlen können. Dicht bepflanzte Ecken mit einfachen Pflanzen, aber auch freier Schwimmraum. Ein paar Schwimmpflanzen, die Deckung von oben geben. Eventuell noch Steine oder Höhlen, das richtet sich tatsächlich nach dem zukünftigen Besatz und kann nach Bedarf eingebaut werden.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2015, 12:58   #6
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 879
Abgegebene Danke: 129
Erhielt: 105 Danke in 86 Beiträgen
Standard

Hallo, nochmal.

Kann mich Öhrchen nur anschließen in allen Punkten.

Was den Besatz angeht gibt es bestimmt einige Möglichkeiten, ist halt die Frage was man sich erwartet am Ende. Einen Schwarm der genannten Regenbogen könnten bestimmt rein, wenn man allerdings gerne viel gewusel und richtig Leben in der Bude haben möchte wäre zB. auch ein Guppyschwarm denkbar (die sind auch schön bunt).

Ist halt Geschmackssache was einem da gefällt. Ich persönlich bin großer Panzerwelsfan - da ne Truppe als Bodenfisch in Verbindung mit nem Schwarmfisch passt bestimmt gut.

Würde an deiner Stelle einfach mal gucken was dir gefallen würde - wenn ein paar Vorschläge da sind, kann man sicher besser sagen welcher davon nun am Besten geeignet wäre.
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2015, 21:53   #7
_Nika_
 
Registriert seit: 15.09.2015
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

So, nochmal vielen Dank für eure Antworten.
Inzwischen bin ich etwas weiter in der Planung gekommen (nicht immer so leicht neben der Arbeit )

Da ich leider davon ausgehen muss kaum Geld für den Neuaufbau zu bekommen muss leider der grobe Kies der schon drinnen ist bleiben, damit scheiden Corys aus. Der Kies wird ordentlich durchgewaschen und kommt dann wieder rein.

Morgen wird das Becken geleert und die restlichen Antennenwelse ziehen vorläufig in mein Quarantänebecken ein.
Alles wird ordentlich geschrubbt und die Steine die mit in das neue Becken sollen werden abgekocht.

Bei der Filterfrage bin ich noch unentschlossen da ich bis jetzt noch keine Zeit hatte mich mit dem HMF zu beschäftigen, abgeneigt bin ich aber nicht.

Was die Aufteilung des Beckens angeht sind wir auch weiter, es soll eine schöne große Wurzel (oder auch mehrere kleine aufgetürmt) in die Mitte des Beckens. In den Hintergrund sollen hauptsächlich Vallisnerien und Hornkraut, vorn niedrig bleibende Pflanzen. Wir versuchen auch eine Art "Treppenstufe" nach hinten einzubauen für mehr Tiefe. Außerdem gibt es noch ein paar Steine mit Höhlen (die gab es schon im "alten" Becken).

Was den Besatz angeht, haben wir uns überlegt das wir gern einen großen Schwarm Neons hätten (genau Art ist noch nicht geklärt).
Dazu meine Frage: Wieviele Neons könnten in das Becken? (Bitte berücksichtigen das es noch 2-3 Antennenwelse gibt)
Und kann man die verschiedenen Arten mischen, beispielsweise 20 Rote und 20 Schwarze oder sollte man das lieber sein lassen?

Vielen lieben Dank für eure zeit und Vorschläge.
Liebe Grüße
Nika
_Nika_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2015, 22:19   #8
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hi,
Hmm, Neons wollen eigentlich etwas weicheres, saureres Wasser. WIE tolerant die wirklich sind, weiß ich nicht genau.
Zum Kies: schau doch mal im Baumarkt (oder jetzt noch online) nach Poolfiltersand. Eventuell gibt's den sogar runtergesetzt, jetzt, wo die Saison vorbei ist...
In den groben Kies können Futterreste dazwischen fallen, keiner kommt hin, eventuell gammelt dann was.
Dann habe ich gehört, die Pflanzen wachsen er was schlechter, habe aber keine Vergleichsmöglichkeit, wir verwenden nur noch max bis Körnung 0,8.
Garnelen, zB Neocaridina davidi mag ich zB gerne. http://www.redfire-garnelen.de/Redfi...teckbrief.html wäre ne Möglichkeit für deine Besatzpläne.
Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2015, 06:52   #9
_Nika_
 
Registriert seit: 15.09.2015
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Katrin,

vielen Dank für deine Ideen, wir haben gestern noch ein bisschen geschaut nach dem Sand. Das ist ja wirklich eine preisgünstige Lösung, wir haben gleichzeitig auch noch Quarzsand aus dem Baumarkt gefunden, das soll wohl auch gehen.
Am Freitag fahren wir los und gucken uns beides mal an. Wenn das klappt, dann steht den Corys auch nichts mehr im Weg, was mich natürlich sehr freut .
Garnelen sind natürlich auch eine tolle Idee und sicher wahnsinnig interessant für die Kinder. Wir haben uns auch für den Bau eines HMF entschieden. Das würde den Garnelen ja auch entgegenkommen.
Garnelen, Antennenwelse und Corys geht das denn alles zusammen am Boden? Das kommt mir so viel vor.

Liebe Grüße
Nika
_Nika_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2015, 07:45   #10
Sitha
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Raum Aachen
Beiträge: 779
Abgegebene Danke: 21
Erhielt: 19 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Hallo Nika,

Das passt wunderbar.
Ich habe genau diese Zusammenstellung bei mir in 200 L zusammen mit einem ordentlichen Trupp Platys.
Genauer gesagt:
1 männlicher Antennenwels
10 corydoras paleatus
Ca. 30 xiphopherus maculatus in orangerot, größtenteils Nachzuchten. Ich habe irgendwann beschlossen mich nicht mehr bekloppt zu machen und zuzuschauen bei welcher Menge der Trupp stabil ist. Das scheint jetzt gegeben zu sein.
Dazu dann unzählige neocaridina heteropoda (Red Fire - Garnelen). Die würde ich übrigens nicht mehr kaufen, sondern in Kleinanzeigen suchen ob nicht jemand welche so abzugeben hat. Es sei denn, Du möchtest eine spezielle Farbvariante oder Sakuras (da wären dann idealerweise alle Tiere kräftig im jeweiligen Farbton ausgefärbt)
Und natürlich Schnecken. Wobei die in der letzten Zeit weniger geworden sind.

Liebe Grüße
Sitha


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Sitha ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 16.09.2015   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HILFE Anfänger braucht dringend hilfe(FischSterben) Garfield016 Archiv 2008 9 08.04.2008 18:27
Mein Pflege-Goldfisch braucht dringend hilfe marilu Archiv 2003 204 13.06.2003 19:57
Neueinsteigerin braucht dringend Hilfe! Algen-Schneckenplage Alexandra Rott Archiv 2002 15 11.06.2002 12:54
Schleierschwanz braucht dringend HILFE!!! Dodge Archiv 2001 3 05.08.2001 18:28
roter Buntbarsch braucht dringend Hilfe Tanja H. Archiv 2001 1 04.07.2001 03:17


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:22 Uhr.