zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.09.2015, 10:54   #1
huberling
 
Registriert seit: 26.10.2012
Ort: Wien
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Sondermaßbecken 120*30*35- Was soll rein :)

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:


- Größe des Beckens?
Antwort: 120x30x35 = 126l Brutto

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: läuft noch nicht

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: PH 7,2 KH 6-8, GH 8-10

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:
Ich werde eines meiner 5 Süßwasserbecken (ein 80er) abbauen und mir ein 120x30x35 aufstellen. Einerseits weil es mehr Grundfläche bietet bei gleicher Literanzahl und anderseits weil wir lange Becken einfach gefallen Der Besatz wird nicht übernommen, sondern wurde tlw. schon abgegeben.

Die Frage ist nun was nun ins neue Becken soll ich bin noch unschlüssig. Es soll auf jeden Fall ein Gruppenfisch bzw Paar/Haremsfisch rein dann noch zusätzlich 1 Art, ein kontinentales Becken & interessantes, friedliches Verhalten vor Farbenvielfalt. Ausschließen möchte ich alle Labyrinther - hab bereits Makropoden . Folgende hätte ich ins Auge gefasst:

Südamerika:
Apistogramma borellii 'Opal'
Apistogramma borellii
Apistogramma agassizii
Mikrogeophagus altispinosus
Afrika:
Pelvicachromis pulcher
Pelvicachromis taeniatus
Epiplatys dageti monroviae
Asien:
Aplocheilus Arten (kleinerbleibende Arten wie kirchmayeri, blockii)

Bei den Südamerikaner gäbe es halt viele passende Möglichkeiten an Beifischen zB Rotflossensalmer oder Beilbauchfischarten. Bei den Afrikanern wird es schon etwas schwieriger vor allem bei den Epiplatys weiß ich nicht was kontinental für die Region unten-mitte dazupassen würde.

Danke für eure Hilfe u LG, David
huberling ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.09.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.09.2015, 10:47   #2
Verena
 
Registriert seit: 03.06.2001
Beiträge: 800
Abgegebene Danke: 249
Erhielt: 380 Danke in 165 Beiträgen
Standard

Hallo,

schönes Maß.

Allerdings würde ich jegliche ZBB ausschließen.
Die Länge des Beckens ist toll, aber die Tiefe lässt den Tieren kaum Bewegung zu.
Ich würde keine ZBB auf 30 cm Tiefe pflegen.

Hier wären für mich Tiere angeraten, die keine Reviere bilden.

Salmler/Bärblinge können den Raum schön nutzen, ihre kleinen temporären Rangeleien dennoch ausfechten.
Am Boden wären z.B. Dornaugen toll.
Schön mit einer großen Steinecken und dann ein riesiger Trupp da rein, auf Sandboden.

Oben drüber dann eine kleinbleibende Barbe /Bärbling in großer Anzahl ( also nicht diese traurigen 5- oder 10-er Grüppchen", sondern mal so 40 Tiere aufwärts. ^^

H. espei sieht toll aus, oder auch Tanichthys albonubes..... die gehen leider in den meisten Becken optisch unter, dabei sind da wahre kleine Schönheiten.
Noch einen schönen Trupp Otocinclus dazu, daß ganze ohne Heizer...

Wenn das dann optisch auch gut hergemacht wird, dann ist das ein Hingucker.


LG Verena
Verena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 11:34   #3
Apteronotus
 
Registriert seit: 16.04.2015
Ort: 76275 Ettlingen
Beiträge: 97
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 8 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hi David!

Würde auch eher von ZBBs abraten, da 30cm Beckentiefe tatsächlich nicht viel Tiefeschwimmraum lassen. ABER es kommt immer auf deine Einrichtung/ Hardscape an. Wenn du es schaffst diese 30cm gut durchzustrikturieren mit einigen Erhöhungen und dann wieder versteckte Kulen, würde ich zumindest den Borelli nicht völlig kategorisch ausschließen. Der ist bei weitem genügsamer und friedlicher als z.B. die Ramirezzis oder Kakadus. Aber im Zweifelsfall lieber sein lassen.
Zufälligerweise habe ich in meinem alten Juwel Delta 100 (~160l) die Kombination, die Verena vorschlägt: 22 rote Neons, 10 Dornaugen (pangio Kuhlii) und ein Borelli 1M + 2W. Alle mit eigenen Rückzugmöglichkeiten. Dies funktioniert seit Jahren bestens. Aber man muss gerade mit den Dornaugen vorsichtig sein! Die brauchen manchmal Wochen bis sie sich eingewöhnt haben und sich wirklich auch raustrauen, wenn tagsüber gefüttert wird. Deshalb diese regelmäßig nachdem das Licht aus ist zufüttern. Und darauf achten, dass sehr sehr enge Höhlen und Rillen in Gesteinsformationen zur Verfügung stehen wegen der Laichverhärtung bei den Weibchen. Pangios sind keine Anfängerfische, auch wenn es sehr putzige Schmerlen sind.
Und noch was: Neons sind kleine Piranhias! Solltest du dich doch für Borellis entscheiden, dann wird es schwierig mit dem Nachwuchs, da dir die Salmler die Jungen bei jeder Gelegenheit wegknuspern werden!

Grüssle Flo
Apteronotus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 20:27   #4
huberling
 
Registriert seit: 26.10.2012
Ort: Wien
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi,

danke für eure Antworten.

Hmmm. ich hätte nicht damit gedacht, dass die Tiefe problematisch ist. immerhin werden einige der Barscharten auch oft für ein 60cm Becken empfohlen. Die sind auch nur 30 tief .

Pangio Kuhlii hatte ich schon mal, bei mir dürften die Weibchen an laichverhärtung gestorben sein, obwohl es entsprechende Steinbauten gab. Die restlichen habe ich abgegeben. Fällt damit raus
Hengeli hatte ich schon, da ist der Espei nicht weit davon entfernt - fällt damit leider auch raus.
Kardinalfische hatte ich schon länger im Auge, wäre asiatisch. Da fehlt mir dann der passende Bodenbesatz im gleichen Kontinent. Ideen?

Persönlich würde ich mich am liebesten an den Barschen rantrauen. Vl finde da ja noch eine Möglichkeit.

LG, David
huberling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2015, 17:30   #5
Apteronotus
 
Registriert seit: 16.04.2015
Ort: 76275 Ettlingen
Beiträge: 97
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 8 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hi David!

Mit asiatischen Bodenfischen ist das echt nicht so leicht. Bei (Süd-)amerikanischen wäre das wesentlich einfacher. Viele asiatische Bodenfische werden meist recht groß oder benötigen viel Platz. Pangios sind ja raus.
Für mich halt immer ein Klassiker sind Corydoras. aber wäre wieder amerikanisch und verträgt sich leider nur bedingt mit Zwergbarschen, da diese ja selbst hauptsächlich das untere Drittel bevölkern und das Gewusel von Corys nicht mögen.
Was immer geht (auch in kleineren Becken als 60l) sind Dario Darios. Die Zwergblaubarsche kannst locker in dein Becken setten. Sind halt schon eher die Zwergzwerg-Fraktion.

Grüssle Flo
Apteronotus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2015, 23:39   #6
huberling
 
Registriert seit: 26.10.2012
Ort: Wien
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

hier mal ein Blick auf das Becken. Ist noch etwas trüb - erst vor 2 Stunden fertig geworden

LG, David
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20150928_210835[1].jpg (54,6 KB, 72x aufgerufen)
huberling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2015, 18:24   #7
Apteronotus
 
Registriert seit: 16.04.2015
Ort: 76275 Ettlingen
Beiträge: 97
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 8 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hi David!

Was mir gleich auffällt:

Da geht Biomassemäßig noch viel viel mehr! Sprich: Kannst locker noch das 3-fache an Pflanzen reinhauen. Gerade am Anfang schmeiße ich in meine Becken Büdelweise Hornkraut rein. Das hilft ungemein beim Einfahren. Gerade im Hinblick auf dein Barschvorhaben solltest du mehr Steine/ Wurzeln/ Pflanzen einbringen um dein Becken besser durchzustrukturieren -> Rückzugsmöglichkeiten/ Verstecke/ Reviere.
Aber auch wenn du von den Barschen ablässt, da müssen definitiv noch Pflanzen rein.

Grüssle Flo
Apteronotus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2015, 19:42   #8
huberling
 
Registriert seit: 26.10.2012
Ort: Wien
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi Flo,

keine Sorge es kommt noch was

es kommen noch ein paar Steine und Brasilianische Graspflanze, von der Pflanze rechts hinten gab es leider nicht mehr. Hornkraut habe ich auch zu genüge, allerdings möchte ich ,wenn es zum Besatz passt, auf Schwimmpflanzen verzichten. Da ich lichthungrige Pflanzen habe und Beschattung vermeiden möchte.

Achja, das Becken fährt nicht von null an ein. Der Filter ist aus meinem anderen Becken, ich habe es lediglich ersetzt. Zwischenzeitlich habe ich paar kleine Salmler aus einem anderen Becken und eine Hand TDS reingeworfen.

Besatzmäßig bin ich noch immer unentschlossen ... mal sehen.

LG, David
huberling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2015, 21:03   #9
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.469 Danke in 636 Beiträgen
Standard

Hi David,

mal eine ganz andere Idee:
Nachdem im Forum seit einiger Zeit sowieso schon eine kleine Grundelomanie ausgebrochen ist

Aus diesem Becken mit seinen ungewöhnlichen Maßen könnte man wahrscheinlich ein wunderbares Bachbecken für asiatische Grundeln machen.

Ich bin auch gerade vor kurzem in die Grundelei eingestiegen und bin begeistert. Unten ein Trupp Grundeln, oben ein robuster asiatischer Bärbling (Kardinälchen sind es bei mir) und Du brauchst nicht mal eine Heizung

Dies sind die Grundelbecken hier im Forum, von denen ich weiß. Das letzte ist meins:

1.
http://www.zierfischforum.info/fisch...duospilus.html

2.
http://www.zierfischforum.info/nanoc...lheim-25l.html

3.
http://www.zierfischforum.info/fisch...htversuch.html

Mit der Userin Ferrika = Jutta (gerne auch Grundula genannt) haben wir eine tolle Grundelspezialistin/Züchterin im Forum, die Dir bestimmt die perfekte Grundelart für Dein Becken empfehlen könnte und vielleicht gleich den geeigneten Beibesatz dazu.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2015, 23:04   #10
huberling
 
Registriert seit: 26.10.2012
Ort: Wien
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Schneckinger,

vielen Dank für deinen Vorschlag. Sind interessante Tiere - ich habe noch ein 60cm Becken hier stehen - vl. darf ich das auch noch reaktivieren .

Für das 120cm Becken war ich heute im größten Zierfischhandel in Wien und konnte dann doch den Microgeophagus Ramirezi nicht widerstehen. Mein Wasser habe ich natürlich bereits mit Osmosewasser verschnitten, sodass ich einen PH von 6-6,5, GH 6, KH 4 habe (Tröpfchentest). Da ich von Haremshaltung nichts halte, habe ich mir ein Päärchen genommen. Die beiden sind gut angekommen und zeigen bereits volle Farbenpracht. Seht selbst

Ist wahrscheinlich für viele eine langweilige Wahl, aber ich muss sagen, der Fisch ist einfach wirklich wunderschön. Könnte sein, dass sie meinen bisherigen Stars, den Macropodus Opercularis,den Rang ablaufen

Ich werde den beiden mal ein bisschen Zeit zum Eingewöhnen geben und wenn alles passt dann suche ich mir noch einen Schwarmfisch. Optisch gefallen würden mir die Rotflossensalmler (glas) - Prionobrama filigera . Allerdings sind 6cm ganz schön lang - Suche eher was kleineres Flligranes so bis max 4 cm. Da gibt's bei den Bärblingen mehr "Auswahl"

LG, David
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC_8316.jpg (39,1 KB, 43x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_8338.jpg (50,0 KB, 42x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_8402 be.jpg (89,6 KB, 51x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_8412.jpg (56,2 KB, 41x aufgerufen)
huberling ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.10.2015   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was soll da nur rein? (30l) engill Besatzfragen 14 03.01.2015 13:59
12ltr Becken, was soll rein? nixflags Archiv 2012 24 15.01.2012 18:13
125 Liter unbesetzt was soll rein! Aqua-Kerl Archiv 2010 26 23.01.2010 15:50
200 liter becken was soll rein??? Anoy Archiv 2009 2 26.07.2009 12:02
Wasseraufbereiter - rein oder nicht rein ? Das ist hier die Andreas999 Archiv 2001 20 14.11.2001 19:36


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:00 Uhr.