zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.09.2015, 14:07   #1
Toni82
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Besatz für Vision 180

- Größe des Beckens?
Antwort:
180 l


- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort: 92 x 41(mitte) 31 (rand) x 55

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort:
garnicht

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:
Wasserwerk:

pH 7,38
KH 14,9
GH 18,9

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Becken ist noch leer.

So nur zur Fragestellung:

Es wird mein erstes eigene Becken.Ein reines Felsenbecken würde mich reizen.

Alternative 1:
Eigentlich hätte ich gern labidochromis caeruleus yellow genommen, dafür ist das Becken aber wohl zu klein.
Empfehlungen mit yellows + 2 andere Arten Mbunas gab es auch, ignoriere ich aber. Denke nicht, dass es realistisch ist.

Alternative 2:
Ein Artenbecken mit pseudotropheus saulosi wurde empfohlen 3m/6-9w
Das hört sich nicht ganz abweging an, für einen Leihen wie mich zumindest.
Wäre das eine Möglichkeit?
Alternative 3:
Alternativ noch Zebrabuntbarsche (Amatitlania nigrofasciata), aber womit vergesellschaften?
Panzerwelse und Mollys da es ja dann ein bepflanztes Becken wird?Würde den Besatz gerne klären damit ich mit dem Einrichten beginnen kann.

Schon mal vielen Dank im Voraus
Toni82 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 26.09.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.09.2015, 16:46   #2
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo Toni die alternative no.2 ist möglich wenn du an der Rückwand Steine bis oben hin baust mit vielen Versteck möglichkeiten.
Aber ich würde nicht sofort 5 bis 6 Tiere einsetzen es sei denn es sind jungtiere.
Mfg friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2015, 16:48   #3
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.469 Danke in 636 Beiträgen
Standard

Hi Toni,

1.
Herzlich willkommen im Forum!

2.
Zu Deiner Besatzfrage:
Ein Felsbecken wäre in der Größe durchaus möglich. Allerdings würde ich dann eher an den Tanganjikasee denken.

Bei Sandboden (Poolfiltersand) und Felsaufbauten im Hintergrund wären z.B. problemlos ein Zwei-Arten-Becken mit
-Schneckenbuntbarschen (Neolamprologus multifasciatus oder N.similis)
als Gruppe am Boden (2-3 Paare möglich)
und einer kleinen bis mittleren
-Julidochromisart (z.B. Julidochromis dickfeldi)
für die Felsaufbauten. Da dürfte ein Pärchen gehen.

Als Bepflanzung würde ich dann höchstens einige Farne/Moose/Anubias auf die Steine aufbinden. Auf weitere Fischarten würde ich dann allerdings verzichten.

Hier im Forum gibt es einige Threads, in denen schöne kleine und mittlere Tanganjikabecken vorgestellt werden. Z.B.:
http://www.zierfischforum.info/becke...ght=tanganjika
oder hier:
http://www.zierfischforum.info/becke...ght=tanganjika

http://www.zierfischforum.info/fisch...ght=tanganjika

http://www.zierfischforum.info/becke...ght=tanganjika

Und zum Scluß mein eigenes:
http://www.zierfischforum.info/becke...ght=tanganjika

Sicher keine Vollständige Auflistung. Aber schon mal eine Auswahl, die Dich vielleicht auf ein paar Ideen und ins Träumen bringt

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2015, 18:23   #4
Toni82
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Also falls möglich würde ich zu den Pseudotropheus saulosi tendieren.
Wie viele könnte man in dem Becken pflegen wenn alle als Jungtiere eingesetzt werden?

Ich würde das Becken gern in die Wand setzen, wir haben bei der letzten Renovierung extra einen Durchbruch in die Wand geschlagen.
Die Wand ist etwa 20 cm Breit. Im büro steht der Aquarienschrank. Die Gewölbte Seite soll zum Wohnzimmer.

Würde es Sinn machen die Steinaufbauten rechts, links und evetl. einen Berg in der Mitte zu plazieren? Oder lieber "klassisch" die Rückwand hochbauen?
Toni82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2015, 20:50   #5
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo wie Schneckinger geschrieben hatte tanganjika ist besser .
Aber Malawi schöner.
Ich würde 4 Jungtiere einsetzen und es dabei belassen .
Voraussetzungen ist in meinen Augen steinaufbau an der Rückseite bis oben dazwischen ein paar Anubias sieht gut aus.
Voll wird das Becken von selber.
Mfg friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2015, 21:04   #6
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.469 Danke in 636 Beiträgen
Standard

Guten Abend,

für P.saulosi wäre mir das Becken (nach Beobachtungen in Becken von Bekannten und Netzrecherche, selber hatte ich sie noch nie) DEUTLICH zu klein. Mit dieser Art würde ich im Artbecken mindestens 250-300l ansetzen, besser mehr.

Was die Aufbauten angeht, wäre bei einem Becken, dass von beiden Seiten einsehbar sein soll, Aufbauten links, rechts und mittig natürlich am vernünftigsten. Aber dann würde selbst ein einzelnes Männchen von P.saulosi nirgends ein ausreichend großes Revier abgrenzen können. Jedes weitere Männchen wäre in akuter Lebensgefahr und jedes nicht paarungsbereite Weibchen ebenso.

Die Kerlchen werden zwar nur 9cm lang, aber mindestens 25cm aggressiv ;-)
Vielleicht meldet sich hier ja auch noch ein Malawispezialist, der diese Art schon selber hält/gehalten hat.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 21:48   #7
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo Schneckinger ich habe sie Jahre lang gehalten und gezüchtet bezw.meine Frau .
Wie ich schrieb steinaufbau bis an die Oberkante klappte bei mir gut.
Malawis sind aggressiver wie tanganjikasee aber so schlimm nun auch nicht.
Sie müssen sich aus den Augen gehen können.
Mfg friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2015, 15:37   #8
Toni82
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich habe mich jetzt auch im Tanganjikasee umgesehen.

Lamprologus brichardi - würde mir gefallen. Sollte Platzmäßig auch passen. Vergesellschaftet man die noch auf 180 l oder als Artenbecken?
Wer hällt es mit den "Biestern" aus?
Wie kann man die Nachzucht etwas eingrenzen?

Freundliche Grüße
Toni82 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 28.09.2015   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Südamerika Becken Juwel Vision 260l Besatz Unregistriert Einsteigerforum 39 04.06.2015 09:30
Vision 260 Besatz, welche Fische gehen? Purpur Besatzfragen 60 14.04.2014 00:18
Besatz für JUWEL Vision 180 muffin90 Besatzfragen 3 09.02.2013 19:22
Besatz für Juwel Vision 260 Auron1234 Archiv 2012 8 10.08.2012 13:07
180Liter Ju*el Vision Besatz??? Higgy83 Archiv 2009 15 31.07.2009 15:15


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:52 Uhr.