zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.11.2015, 15:11   #11
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.039
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Pflege bei mir die Corydoras Panda, die finde ich persönlich echt spitze da sie sehr lebhaft sind und zusätzlich funktioniert auch die Kombi mit den Honigguarami bei mir gut.
Habe in meiner Signatur einen Link zu meinem Becken, da sind Fotos von ihnen und dem aktuellen Nachwuchs drinne, wenn du neugierig bist
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.11.2015   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.11.2015, 15:13   #12
Floh2803
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.11.2015
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Okay seht ihr hat sich jetzt schon gelohnt euch gefragt zu haben Danke sehr
Floh2803 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2015, 15:20   #13
Floh2803
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.11.2015
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@Schneewitchen
Sehr schönes Becken . Ja die Pandas haben was haben sie sich in deinem Becken vermehrt oder hast du sie extra gezüchtet mit separatem Aquarium?
Floh2803 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2015, 15:30   #14
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.039
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Danke Floh.

Das ist Zufallsnachwuchs gewesen in meinem Aquarium, das braucht dann schon viele Versteckmöglichkeiten und etwas Glück, da die Pandas ihren eigenen Laich fressen und auch die Larven im Gesellschaftsaquarium nicht sicher sind.
Ist bei mir nun das erste mal das welche durchgekommen sind.
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2015, 15:40   #15
merlins
 
Registriert seit: 20.09.2015
Beiträge: 302
Abgegebene Danke: 20
Erhielt: 78 Danke in 57 Beiträgen
Standard

Hallo,

eine kleine Anmerkung zu den Eilandbarben = Oliotius oligolepis:
sie sind deutlich ruhiger und weniger ruppig als Barben aus der Puntius-, bzw. Barbus-Familie. Sie sind auch keine Flossenzupfer und lassen sich deswegen viel leichter und problemloser vergesellschaften, mögen es allerdings etwas kühler, wie Ansaj schon sagte.
Ich würde sagen: super Wahl!

@Floh

Wenn du dir nicht ausgerechnet eine der wenigen Coryarten die es etwas wärmer haben wollen aussuchst, wäre es sowohl für die jetzigen Fische, als auch für dein Geldbeutel am besten, das Becken ganz ohne Heizstab zu betreiben.

Du solltest dich aber wirklich nach mehr Pflanzen umschauen, denn das becken sieht noch recht kahl aus und bietet den Fischen kaum Gelegenheit, sich auch mal aus dem Weg zu gehen.

MfG
Dana
merlins ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2015, 15:55   #16
Floh2803
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.11.2015
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Okay danke für die Anmerkung . Ich habe noch lasst mich lügen 20 Vallisneria in meinem ehemaligen Aquarium . Das Becken stehen noch, zwar ohne Pumpe, Heizung etc. aber damit könnte ich daraus noch einen richtigen Urwald machen .
Hatte nur zu Anfang gedacht das manchmal weniger mehr ist aber wenn die Fische eher mit dichter Bepflanzung zufrieden sind werde ich da mal nachlegen
Floh2803 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2015, 16:01   #17
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.039
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Kleine Anmerkung, die Honigguaramis würde ich nicht ganz ohne Heizung halten, sei denn du kannst für dich selbst sagen das deine Wohnung immer über 20Grad besser 22Grad hat.
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2015, 17:11   #18
merlins
 
Registriert seit: 20.09.2015
Beiträge: 302
Abgegebene Danke: 20
Erhielt: 78 Danke in 57 Beiträgen
Standard

Und noch eine kleine Anmerkung, da Andrea es ganz genau nehmen will :
Andrea, du weist gewiss, dass die Temp. in den Becken, außer vielleicht bei nicht isolierten Fensterbankbecken, immer mind. 1 - 4 Grad höher als die Zimmertemp. ist, wobei 1 Grad fest nur bei offenen Becken vorkommt.

Zimmertemp. unter 18-19 Grad sind eher selten in einem Wohnzimmer, oder täusche ich mich?

Ab 22-23 Grad denken Honigguramis bereits an Vermehrung und sie vermehren sich problemlos bereits ab 22-23 Grad.

Wenn sie ein paar wenige Monate im Jahr bei 2-3 Grad unter 22-23 Grad gehalten werden, passiert nichts schlimmes, ebenso wie sie ein paar Monate im Jahr auch mit 28-30 Grad auskommen können/müssen.

Man tut den meisten Fischen nicht unbedingt einen Gefallen, wenn sie ganzjährig bei konstant bleibenden "Optimalwerten" gehalten werden.

MfG
Dana
merlins ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2015, 17:49   #19
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.039
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Bei mir sinkt die Temperatur tatsächlich bis auf 15Grad in der Wohnung bis mir kalt wird und ich die Heizung anmache, aber da bin ich wohl eine Ausnahme.

Den Blickwinkel mit den verschiedenen Temperaturen hatte ich bislang noch nicht, vielen Dank für den Denkanstoß.
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2015, 18:27   #20
merlins
 
Registriert seit: 20.09.2015
Beiträge: 302
Abgegebene Danke: 20
Erhielt: 78 Danke in 57 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Schneewitchen Beitrag anzeigen
Bei mir sinkt die Temperatur tatsächlich bis auf 15Grad.
Bei mir auch, aber nur im Schlafzimmer und im Flur.
Im Wohnzimmer haben wir die Heizung auf 18-19 Grad eingestellt, was die meisten Bekannten als "recht frisch" bezeichnen. Deswegen dachte ich, wir wären schon die Ausnahme.

Zitat:
Zitat von Schneewitchen Beitrag anzeigen
Den Blickwinkel mit den verschiedenen Temperaturen hatte ich bislang noch nicht, vielen Dank für den Denkanstoß.
Mit den empfohlenen Temp. ist der Salat mindestens ebenso groß wie mit den empfohlenen Beckengrößen.
Manche Datenbanken/Empfehlungen geben Zuchttemp. an, andere den mittleren Bereich der Duchtschnittstemp. die in der Natur vorkommenden und andere würfeln wahrscheinlich .

Fest steht, dass die allerwenigsten Aquarienfische bei ganzjährig konstanten Temp. leben und dass etwas höhere Temp. deutlich mehr Schaden anrichten, als etwas niedrigere.
Natürlich darf man nicht übertreiben.

MfG
Dana
merlins ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.11.2015   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Besatz für 200l Becken Luiz Besatzfragen 4 18.07.2013 22:30
200l Becken Besatz Anna_=) Archiv 2011 4 10.11.2011 18:33
Besatz für 200l Becken FischMama Archiv 2009 7 13.11.2009 18:19
Besatz für 200l becken ok ? Round_10 Archiv 2008 18 27.12.2008 12:42
Besatz für ein 200L Becken? Hirudinea Archiv 2004 8 12.01.2004 20:00


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:59 Uhr.