zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.01.2016, 14:15   #1
Thommy_Fisch
 
Registriert seit: 17.04.2014
Beiträge: 638
Abgegebene Danke: 76
Erhielt: 98 Danke in 69 Beiträgen
Standard Neubesatz L-Welse / Südamerika

Hallo Gemeinde,

mein Becken (100x40 - 160l) ist soweit leer, dass es neu strukturiert und eingerichtet werden kann. Den Kies als Bodengrund möchte ich drinlassen, eine große Wurzel ebenfalls.
Die weitere Einrichtung hängt natürlich vom Besatz ab - und der muss sich mit einem verbliebenen Antennenwelsmännchen vertragen.

Mir schwebt etwas aus dem Bereich der L-Welse vor; es sollte eben eine Art sein, die mit meinem Ancistrus-Bock keine Hybriden hervorbringen kann.

Da ich in Südamerika bleiben möchte, kämen entweder rotblaue Kolumbianer oder Kaisersalmler dazu. Vielleicht auch eine andere Salmlerart, die mit den hohen "Wels-Temperaturen" zurecht kommt.

Kurzum - und weil ich vor lauter Rechercheergebnissen nicht mehr weiß, wo oben und unten ist:

Welche L-Welse würdet ihr mir für eher härteres Wasser (16gdH) vorschlagen? Von denen ausgehend planen wir dann den übrigen Besatz.

Welcher "Südamerika-Komplett-Besatz" für das Becken würde euch vorschweben? - Bin einfach auf Ideensuche.

Danke für eure Ideen und Tipps.

Grüße

Thomas
Thommy_Fisch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.01.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.01.2016, 17:54   #2
glubschi
 
Registriert seit: 11.11.2010
Beiträge: 1.024
Abgegebene Danke: 9
Erhielt: 24 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich persönlich würde kleinere Salmerarten bevorzugen. Ich halte in 160 Litern Feuertetra.

Als Anregúngen für L-Welse : L 340 oder L134 . Beide sind als deutsche Nachzuchten robust, werden nicht allzu groß und sind in der Anschaffung preiswerter als viele andere Arten.

L-Welshöhlen sind zu empfehlen. Dazu etwas Holz/ Kleine Steinaufbauten.

Danke: (1)
glubschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2016, 17:50   #3
Familion
 
Registriert seit: 03.04.2014
Beiträge: 572
Abgegebene Danke: 72
Erhielt: 74 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Moin,

grundsätzlich sind alle L-Welse keine Fans von hartem Wasser. Von daher würde ich auch keine empfehlen. Zugegebener Maßen kommen aber gerade Nachzuchten wahrscheinlich trotzdem klar. Allerdings ein Hinweis: Selbst "in Leitungswasser gezogene" Nachzuchten sind oft weiches Wasser gewöhnt - einfach, weil das Wasser bei den Züchtern schon mit nur geringer KH/GH aus dem Hahn kommt. (Die unverwüstlichen 0815 Ancistrus sind hier nicht repräsentativ)

Ansonsten: Ancistrus-Männchen können sehr territorial sein. Wenn du Pech hast, ist dein Exemplar gar nicht erfreut über Konkurrenz. Kann aber auch gut gehen. Auf jeden Fall für reichlich Struktur im Becken sorgen, und vorsichtshalber mindestens zwei Höhlen pro Wels anbieten.

Von Hybridisierung: Sehr löblich! Lässt sich aber zum Glück recht einfach umgehen: Alles, was kein Ancistrus ist, geht in Ordnung. Soweit (mir) bekannt, ist eine Verpaarung außerhalb der eigenen Gattung nicht möglich.

Und bitte keinen Schilderwels andrehen lassen!

Gruß,
Familion
Familion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2016, 18:08   #4
L-ko
 
Registriert seit: 23.01.2009
Ort: 99427 Weimar
Beiträge: 33
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hi,

naja, man sollte schon zwischen Haltung und Vermehrung unterscheiden. Wenn es nur um Haltung geht, ist es eher eine philosophische Frage mit der Härte. (Man muss ja keine Schwarzwasser-Welse nehmen.)

Es gibt auch diverse Züchter/Halter die Osmoseanlagen, Vollentsalzer, ... benutzen um auf entsprechend weiches Wasser zu kommen. Von der Sache her ist es nur eine Frage des Aufwandes, den man betreiben muss/möchte.

Mit den Gattungen bzgl. Hybridisierung - stimmt im Allgemeinen, Ausnahmen bestätigen die Regel: Hybriden? Nein danke.

Viele Grüße
Elko
L-ko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2016, 19:43   #5
Familion
 
Registriert seit: 03.04.2014
Beiträge: 572
Abgegebene Danke: 72
Erhielt: 74 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Moin,

danke für die Info zur Hybridisierung, man lernt ja nie aus!

Ja, vielleicht war mein Post nicht klar genug - würde keine empfehlen, da explizit nach L-Welsen für "härteres Wasser" gefragt wurde. Dass man einen Großteil der Arten trotzdem halten kann, möchte ich nicht bestreiten. Also vielleicht als Empfehlung: Lieber keine L168 (u.ä.)

Und klar, Wasser lässt sich heutzutage relativ problemlos anpassen (mache ich notgedrungen selbst); ich gehe aber mal davon aus, dass das hier nicht geplant ist.

Gruß,
Familion
Familion ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.01.2016   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
54l Neubesatz elayot Besatzfragen 6 04.11.2012 21:01
Neubesatz 500 Liter Südamerika Alli Archiv 2012 4 03.07.2012 19:02
Neubesatz 72l Morella Archiv 2012 1 19.04.2012 15:38
WW bei Neubesatz! Pascal81 Archiv 2011 1 28.12.2011 11:37
Neubesatz Netti7879 Archiv 2010 2 15.02.2010 20:33


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:15 Uhr.