zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.01.2016, 08:28   #11
Heikow
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Skalar007 Beitrag anzeigen
Ich würde also immer die doppelte Zahl an Weibchen im Gegensatz zu den Männchen nehmen
Ich nicht. In meinem Becken waren die Weiber die Problemfische. 2.6 ging gehörig in die Hose, die Weiber haben sich gegenseitig gekillt. Ich habe dann ein paar Erfahrungen alter Hasen eingeholt, und die Gruppe dann auf 5.3 geändert. Damit war alles gut.

8 Skalare auf 450 Litern geht gut, wenn das Geschlechterverhältnis stimmt und das Becken gut strukturiert ist. Ein stark bepflanztes Becken mit mittigem Schwimmraum klappt nicht. Es sollten viele hohe Strukturen vorhanden sein. Wurzeln bis an die Wasseroberfläche und große Solitärpflanzen mit weit ausladenden Blättern.

Die Weiber suchen sich ihr Männchen aus. Und sie wechseln die Männchen, sie sind nicht monogam.

Mein 450er ist nun nach 10 Jahren Skalarhaltung auch wieder frei und es werden kurzfristig wieder Skalare einziehen. Diesmal Jungtiere, 8 Stück. Die Rotrücken-Wildfangnachzuchten sind bereits reserviert

Danke: (1)
  Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.01.2016   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.01.2016, 15:41   #12
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.470 Danke in 636 Beiträgen
Standard

Hi,

ich stimme Heikow 100%ig zu.

Ich habe bei allen meinen Skalarhaltungen immer ein möglichst ausgeglichenes Geschlechterverhältnis angestrebt.

-Kerle/Mädels 1/1 hat eigentlich immer geklappt.
-(leichter) Männerüberschuß war eigentlich auch immer unproblematisch.
-Überschüssige Weibchen machen fast immer Ärger. Bei einem Überschuß mit doppelt so vielen Mädels ist die Gefahr von Mord und Totschlag sehr groß.

Ebenfalls 100% Zustimmung zu Heikows Einrichtungserfahrungen. Skalare brauchen nicht die Standardbepflanzung mit einem Pflanzendickicht an den Seiten und hinten und viel freiem Schwimmraum vorne.
Ein derartiges Becken würde nur einem einzigen Paar ein sinnvolles Revier bieten. Pflanzendickichte (erst recht solche mit verzweigten Pflanzen), werden von Skalaren praktisch nicht genutzt.

Wichtig sind (die von Heikow schon erwähnten) senkrechten Strukturen/Barrieren, die eine Revierabgrenzung erleichtern. Und diese Strukturen müssen dann auch vom Boden bis (fast) zur Wasseroberfläche reichen. Das kann ein Streifen Valisnerien sein, eine bepflanzte Wurzel oder Steinaufbauten. Letztere kosten halt relativ viel Platz.

In einem optimal gegliedertem (wie gesagt. nicht unstrukturiert dicht bepflanztem) 450l Becken mit 150cm Länge (und um das geht es hier ja) lassen sich problemlos 6 Skalare pflegen. 8 sollten auch kein größeres Problem darstellen.
Pech haben kann man natürlich immer, dass man extreme Streithähne erwischt. Ist aber äusserst selten ;-)

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
paare, skalare

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Skalare......Ghost skalare???? Anoy Archiv 2009 4 27.08.2009 13:25
Was haltet Ihr davon? Kaufen oder nicht kaufen? Thomas P. Archiv 2003 16 03.05.2003 13:03
Kaufen oder nicht kaufen, das ist hier die Frage ...... Thomas P. Archiv 2003 17 12.02.2003 13:32
Zubehör wo kaufen Thomas He. Archiv 2002 4 30.01.2002 23:13
HQL-Reflektoren kaufen? *Andreas* Archiv 2001 0 11.10.2001 06:27


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:53 Uhr.