zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.02.2016, 16:00   #1
PEKKA
 
Registriert seit: 30.01.2016
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Kap Lopez und Zwerg-Ringelhechtlinge zusammen im Gesellschaftsbecken

Hallo zusammen,

Ich hätte ne Frage.
Ich wollte eigentlich ne Gruppe Kap Lopez zu meinem bestehenden Besatz in mein 180 l Becken setzen. Jetzt bin ich aber auf die Zwerg-Ringelhechtlinge gestoßen, die ich auch sehr schön finde.

Jetzt kann ich mich nicht entscheiden...

Kann ich von beiden Arten jeweils ne 6er Gruppe einsetzen? Oder gehen die gar nicht zusammen?


Habe bisher 15 rote Neons, 4 Corydoras adolfoi, 8 otocinclen, 4 Garra flavatra und ein Paar Schmetterlingsbuntbarsche im Becken...


Besten Dank schon jetzt für eure Antworten!


Gruß,


Peter

Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk
PEKKA ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 09.02.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 09.02.2016, 17:16   #2
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Hallo,

Kap Lopez habe ich noch nicht gehalten; die Zwerg-Ringelhechtlinge hatte ich einmal und kann jeden, der von diesem Fisch begeistert ist, nur zu gut verstehen.

Ich würde annehmen, dass die Vergesellschaftung beider Arten gut gehen sollte, weil die Kap Lopez für Killifische als eher zart beschrieben werden und die Hechtlinge sich eher an der Wasseroberfläche aufhalten.

Bedenken habe ich mit dem übrigen Besatz, obwohl ich - abgesehen von Schmetterlingsbuntbarschen - auch diese Tiere noch nicht selbst gehalten habe. Generell finde ich einen Afrikaner zwischen Neons und Buntbarschen nicht wirklich überzeugend, zumal der Schmetterlingsbuntbarsch durchaus sensibel ist. Daher rate ich mit aller Vorsicht - und vorbehaltlich dessen, dass sich hier Kundigere melden mögen - zumindest von dem Kap Lopez in dieser Konstellation ab.

Bei den Hechtlingen hätte ich weniger Bedenken, wenn Du ihnen an der Oberfläche Rückzugsmöglichkeiten (Schwimmpflanzen!) schaffen könntest.

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2016, 22:33   #3
Katzen
 
Registriert seit: 14.09.2014
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 28 Danke in 22 Beiträgen
Standard

Hallöchen,

Bevor du über eine weitere Art nachdenkst (die ich schon sehr grenzwärtig in dem kleinen Becken fände) solltest du den restlichen Besatz eher optimieren.
4 Stück Corys sind eindeutig zu wenig. Die solltest du meiner Meinung nach auf mindestens 10 Stück aufstocken oder abgeben. Mit den Otos und den Garras UND den Barschen ist der Boden eh schon übervoll.
Auch die Garras sind in einer größeren Gruppe meinen Beobachtungen nach viel aktiver.
Persönlich würde ich mich auf einen Bodenfisch beschränken und die dafür ordentlich aufstocken.

lg Katzen

Danke: (2)
Katzen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 09.02.2016   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ringelhechtlinge, Rangordnung? Alcyon Fische 66 06.12.2014 09:30
Kap Lopez Eckhexaule Fische 2 18.03.2013 08:11
Mein 30l Auqarium Ringelhechtlinge und Amanogarnelen .. Leichen ?? Ringelgarnele Archiv 2009 14 31.12.2009 18:19
Ringelhechtlinge luke Archiv 2009 4 27.07.2009 10:23
Erfahrungen Epiplaty annulatus (Ringelhechtlinge) Daniela Lorck Archiv 2003 6 02.11.2003 15:28


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:09 Uhr.