zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.02.2016, 09:40   #1
Hami
 
Registriert seit: 14.02.2016
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Neues Becken - fragliche Beratung

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort: ca. 120 l

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort: 81x35x46

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: Samstag

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: 7,2, 0, 20°d, >21°d, 0, ~24°C
EDIT: Lt. neuem Test GH doch nur 12.5°d!

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Hi!

Ich habe ein Juwel Rekord 800 Becken, welches rund 120 Liter fasst.
http://www.juwel-aquarium.de/Produkt...00000000021800

Das Aquarium wurde am Samstag neu eingerichtet (alles neu bis auf die Fische und 3 Anubias).

Mein Wasserwerte sind immer Top, nur GH und KH sind immer im roten Bereich (genaue Werte weiss ich nicht, da die Anzeige nicht höher geht), was am Leitungswasser liegt.

Mit wurden dann für dieses Becken Barsche empfohlen (ich weiss leider die Namen nicht, jedoch werden sie angeblich ca. 15cm groß), da diese das harte Wasser sehr mögen.

Fische:
2 Hawai-Platy
5 schwarze Neons.
Antennenwels (Putzer)

Deko:
schwarzer grober Kies (15kg)
Regenbogenstein
3 Plastikpflanzen
2 Plastikdekoteile
Barnacle

Pflanzen:
1 Echiondorus
5 Anubias

Filter:
bioPlus (Feinporiger Schwamm)
Cirax (Keramikgranulat)
bioCarb (Aktivkohleschwamm)
bioPard (Filterwatte)

Da mir schon in einem anderen Thread (http://www.zierfischforum.info/einst...-probleme.html) geraten wurde, mich doch nochmals hier genau zu informieren, würde ich euch bitten, mir Optionen für Fische (auch mit optimaler Anzahl) zu posten. Wäre toll, wenn ihr mir auch Links mit Fotos posten könntet, Google ist ja nicht immer sehr zuverlässig, das richtige Foto zu finden.

Wichtig für mich ist, dass es farbenfrohe Fische sein sollten. Da ich beim Kauf von Barschen ausging und mir da wunderschöne gelbe und orange sowie noch ein paar andere gezeigt wurden, habe ich das Aquarium dunkel gehalten, um so guten Kontrast wie möglich zu bekommen.

Ich hatte zwar zuvor ein 60 Liter Becken, bin jedoch nicht besonders erfahren (von Mutter übernommen).

Danke schonmal im Voraus!

Lg Hami

Geändert von Hami (15.02.2016 um 21:19 Uhr)
Hami ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.02.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.02.2016, 11:30   #2
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hallo Hami!

Was auf jeden Fall bleiben kann sind Antennenwels und Platys. Die beiden Arten kommen mit deinen Wasserwerten gut zurecht.

Von Neons habe ich absolut 0 Ahnung und muss passen.

Aber ein anderer Tipp von mir, mal eine kombinierte Suche bei AquariumGuide starten. Beckengröße, Wassertyp und Temperatur würde ich nehmen und dann sich schonmal anschauen was möglich ist. http://www.aquarium-guide.de/liste_ha_w2_t2_100_050.htm

Edit: Selbstverständlich gibt es noch mehr Fischarten, die passen würden. Leider habe ich genau die entgegen gesetzten Wasserwerte und kann dich schlecht beraten.

Geändert von Schneewitchen (15.02.2016 um 11:32 Uhr)
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2016, 11:40   #3
Hami
 
Registriert seit: 14.02.2016
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Oh, die Suche ist gut, das Ergebnis finde ich jedoch wenig zufriedenstellend... So wirklich farbenfrohe Fische sind da nicht dabei, höchstens die Guppy aber mit denen hab ich schlechte Erfahrungen gemacht (sind jedesmal alle gestorben, zwar nicht direkt, aber nach wenigen Monaten).
Hami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2016, 13:02   #4
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.832
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 305 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Servus.

Wenn du was Farbenfrohen willst, wie wäre es mit einem schönen "großen" Schwarm an Danio margaritatus?
Sind zwar nicht groß aber m.M.n. sehr schöne Fische (in meinem AQ sind selber welche), die bei guter Haltung mit regelmäßiger Lebend-/Frisch-/Frostfütterung (wichtig, sonst sind sie nicht wirklich farbenprächtig) ein wunderschönen fabrlichen Kontrast ausbilden - das rot-orange leuchtet dann richtig schön heraus, während die strahlenden Flecken des Körpers zwar schön aber nicht die Dominanz des orange-rot überstrahlt.
Ebenso wichtig wie die Fütterung ist es, daß sich die Fische wohl fühlen, wozu ein eher dicht bewachsenes AQ nötig ist.


Grüße ~Shar~

Geändert von Shar (15.02.2016 um 13:10 Uhr)
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2016, 13:11   #5
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo!

Der Klassiker: Platys!
Da könntest du aufstocken.

Oder Guppys.
Die sind auch "bunt ".

Shar, ist die Härte nicht etwas hoch für die Perlhuhnbärblinge?

Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2016, 13:19   #6
Hami
 
Registriert seit: 14.02.2016
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Shar Beitrag anzeigen
Wenn du was Farbenfrohen willst, wie wäre es mit einem schönen "großen" Schwarm an Danio margaritatus?
Die gefallen mir z.B. recht gut!


Plattys hab ich irgendwie bis jetzt immer nur relative "fade" Farben gesehen (die 2 Hawaii-Plattys die ich drinnen hab, sind noch von meiner Mutter).

Guppys gibts es durchaus sehr schöne, jedoch hab ich die schon mehermals (im alten Becken - 60 l) versucht und nicht davongebracht. Auch einen Kampffisch hatte ich mal im alten Becken, der hat es etwas mehr als ein Jahr überstanden.

Für mich ist es halt wichtig, dass die Fische Farbenfroh sind, hab mir jetzt extra ein neues Aquarium gekauft und ins Wohnzimmer gestellt, da will ich dann nicht Fische drinnen, die mir nicht wirklich gefallen. Wollte ja zuerst das Aquarium komplett auflassen und hab mich dann (in Hoffnung auf die schönen Barsche die ich ja jetzt anscheinend doch nicht nehmen darf ) um entschieden.

Lg Hami
Hami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2016, 13:44   #7
Head
 
Registriert seit: 21.05.2015
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo

Ich würde mir an deiner stelle erstmal Gedanken drüber machen warum die guppys und der kampffisch viel zu früh in deinem Becken verstorben sind.

Unter gleichen Voraussetzungen wird dir jede andere Fisch noch viel schneller versterben.

Bei den guppys gehört schon einiges dazu um die frühzeitig ans Sterben zu bekommen, beim kampffisch würde ich nach einem Jahr, spontan auf Vergesellschaftung, womöglich mit guppys tippen?

Gruß Stephan
Head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2016, 13:54   #8
Harlekin_85
 
Registriert seit: 17.09.2011
Ort: 63303
Beiträge: 658
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 15 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Head Beitrag anzeigen
Hallo

Ich würde mir an deiner stelle erstmal Gedanken drüber machen warum die guppys und der kampffisch viel zu früh in deinem Becken verstorben sind.

Unter gleichen Voraussetzungen wird dir jede andere Fisch noch viel schneller versterben.

Bei den guppys gehört schon einiges dazu um die frühzeitig ans Sterben zu bekommen, beim kampffisch würde ich nach einem Jahr, spontan auf Vergesellschaftung, womöglich mit guppys tippen?

Gruß Stephan

Kurzes Veto meinerseits.... Die Guppys aus dem Zoolanden sind meist in dermaßen sterilem Wasser aufgezogen (u.a. auch so Klassiker wie Rote Neons und Neonsalmer) dass die bei leicht erhöhter Keimzahl schon anfangen das zeitliche zu segnen.


Daher auch der Tipp Guppies am besten von Privat (Nachzucht) zu holen. Die sind viel robuster als die "sterilen" aus dem Handel.


Bevor ich neue Fische besetzte mache ich eh einen großen WW um die Keimzahl zu senken. Hatte das früher nie gemacht und mich gewundert, warum es doch einige Fische erwischt hatte....


Wie ich raus lese möchte der TE es wohl bunt und pflegeleicht. Da würden sich m.M Platys anbieten und ggf noch ein paar Panzerwelse (min 10 Stk) als Bodenbewohner.


Ich hab das Becken gesehen - der ganze Plasikscheiss raus (lila Pflanzen^^) und mehr echte rein. Dazu noch 2-3 Wurzeln. Die bschen aufeinander stapeln und deine Fische haben auch schön Deckung....
Harlekin_85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2016, 13:57   #9
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Head Beitrag anzeigen
Hallo

Ich würde mir an deiner stelle erstmal Gedanken drüber machen warum die guppys und der kampffisch viel zu früh in deinem Becken verstorben sind.

Unter gleichen Voraussetzungen wird dir jede andere Fisch noch viel schneller versterben.

Bei den guppys gehört schon einiges dazu um die frühzeitig ans Sterben zu bekommen, beim kampffisch würde ich nach einem Jahr, spontan auf Vergesellschaftung, womöglich mit guppys tippen?

Gruß Stephan
Das sehe ich aber anders, wenn es komplett überzuchtete Guppys aus sonstwoher waren ist das schon möglich das die früh verstorben sind.

Kampffische haben lieber weiches Wasser und keine flüssiges Beton... und auch hier heißt es nicht das es an der Halterin liegt das der nach einem Jahr verstorben ist.

Mein Tipp, Guppys über Privat erwerben. Schau mal in Kleinanzeigen rein was es da so gibt. Die sollten wesentlich robuster sein.
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2016, 14:19   #10
Head
 
Registriert seit: 21.05.2015
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Okay, ist mir mit den Guppys so nicht bewusst gewesen. Weiß nur noch aus meinen Anfänger Zeiten das die so einiges verkraftet haben.

Aber wenn ich lese... Habe kein Thermometer, der Heizer ist auf 24grad gestellt... Stellen sich mir die Haare auf. Das ist doch das erste was ich mir anschaffe, Heizer auf 24grad stellen können effektiv 20 oder auch 28grad sein, mal davon abgesehen das man überhaupt keine Chance hat zu sehen ob der Heizer evt kaputt ist...

Danke: (1)
Head ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.02.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neues Becken neues Glück Fischmama Delko Becken von 161 bis 250 Liter 12 26.03.2015 09:10
Wir bräuchten mal Beratung Saschaundtine Archiv 2010 22 24.08.2010 17:06
Merkwürdige Beratung kerstin25 Archiv 2009 11 11.04.2009 15:00
Altes 45L-Becken + neues 112L Becken, Einfahrphase verkürzen Domenic Archiv 2002 5 15.01.2002 17:36
"Neues" Becken an "altes" eingefahrenes Becken koppeln ? Michael Stache Archiv 2001 16 16.07.2001 20:12


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:37 Uhr.