zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.02.2016, 23:19   #1
Thrawn
 
Registriert seit: 07.08.2014
Ort: Siegerland
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard 54 Literchen

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort:
54 Literchen von Aqualantis (LED)
- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort:
60x30x30
- Wie lange läuft das Becken?
Antwort:
Seit dem 27.01.2016
- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:
PH Wert: 6,5
NO²: <0,01
KH: 4
dgh: 4,5
NO³: 0,5
Fe: 0,05
Temp.: 24°
Werte `gemessen´ mit dem Testköfferchen dgh bei den Wasserwerken erfragt. Jupp, wir ham hier recht weiches Wasser
Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:
Folgende Pflanzen sind drin:
Riccia Fluitans (aufgeklebt)
Taxiphyllum spec. Flammenmoos (aufgebunden)
Limnophila Sessiliflora
Cabomba Carolinenana
Vallisneria spiralis ´Tortifolia´
Eichonodorus Cordifolius ´mini´
Alternanthera reineckii ´mini´
Ceratopteris Thalictroides (als Schwimmpflanze)
Eleocharis Pusilla
Pogostemon Erectus

Außerdem sind zwei Wurzeln, zwei Drachensteine, eine künstliche "Baumhöhle" und ein paar Flusssteine im Becken.

Gedüngt wird mit Flüssigdüngern von SÖLL nach Dosierungsanweisung (Tagesdünger, Mineralmix und EisenMix Fe).
Co²-Düngung erfolgt über eine Bio-CO²-Anlage.
Gefiltert wird über einen JBL Cristalprofi m greenline (200l/h)
Heizstab und Thermometer hängen auch noch drin.
Bodengrund ist JBL Manado, Körnung 0,2-5 mm.
An Technik soll noch ein Söchting Mini-Oxydator hinein.

Der derzeitige Besatz besteht aus 10 Turmdeckelschnecken, 4 Orange-Track Rennschnecken, 1 Zebra-Rennschnecke und 2 Blasenschnecken und einer Posthornschnecke die wohl zusammen mit den Pflanzen ein neues Zuhause gefunden haben
Fische möchte ich vielleicht so in ein, zwei oder drei Wochen einsetzen, je nachdem, was die Kleinanzeigen so hergeben da ich ganz gerne möglichst gesunde Mitbewohner hätte. Ich bin zwar net vom Fach, aber wenn in jedem zweiten Aquarium ein paar (selbst für mich erkennbar) kränkelnde Fische rumjapsen, kauf ich doch lieber von privat.

So wat will er denn nu genau wissen?
Also: laut meinem "Fachverkäufer" kann ich ja den ganzen Amazonas, ganz Mittelamerika und halb Afrika in mein Becken setzen und zwar Alles und Jeden! Is ein wenig übertrieben und trifft im Kern die Aussage aber ganz gut

Was ich gerne an Besatz hätte wären eine Gruppe Corydoras Panda oder Corydoras Habrosus, ich bin mir allerdings nicht sicher, ob ich mir da in meinem Einkaufswahn nicht den falschen Bodengrund für die Wusler hab aufschwatzen lassen? Alternativ könnte ich mir für "unten rum" auch einen Trupp Redfire Garnelen gut vorstellen.

Für den mittleren/oberen Bereich, wenn man denn bei so einem kleinen Aquarium davon sprechen kann, bin ich irgendwie auf Espes Bärbling hängen geblieben, beziehungsweise in diversen Geschäften am längsten vor den kleinen stehengeblieben. Bei den kleinen hab ich aber die Befürchtung, dass mein Becken zu hell ist, was meint ihr?

Und da hab ich direkt noch eine Frage: Die Pogostemon Erectus ist eine "Flow-Grow" - Pflanze. Sie ist die einzige Pflanze die nicht wächst. Ist das bei den Gelee-Dingern so? Oder bin ich zu ungeduldig?

Grüße Martin

P.S.: Die Fotos sind vom Handy aufgenommen, aber ich hab mir "fest" vorgenommen ein vernünftige Kamera zu besorgen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSCN0048.jpg (90,0 KB, 69x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_0014.jpg (79,8 KB, 57x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_0020.jpg (92,4 KB, 54x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_0016.jpg (81,4 KB, 54x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_0003.jpg (67,0 KB, 55x aufgerufen)
Thrawn ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.02.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 21.02.2016, 23:53   #2
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Hallo Martin

Corydoras panda oder Corydoras habrosus, beide Arten würden sehr gut passen.

Ebenso wie die Espes Keilfleckbärblinge.

Der Bodengrund ist für die Corydoras schon geeignet, mach dir da mal keine Gedanken.

Sollte das Becken zu hell sein, ist das kein Problem, ein paar größer werdende Pflanzen einsetzen und gut ist.

Danke: (1)
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 05:28   #3
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.457 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Guten Morgen Martin,

da kann ich Wasserwelt nur zustimmen.
Beide Fischarten sind gut geeignet.
Bei den Corys würde ich mich für die C.habrosus entscheiden (ist aber reine Geschmackssache). da würden leicht 15 Tiere passen. Falls Du Dich doch für die C.panda entscheiden solltest, würde ich mich mit 10 Tieren begnügen. Die sind ja doch noch mal eine Nummer größer und vor allem massiger.

Bei Trigonostigma espei könntest Du auch wieder problemlos 10-15 Tiere einsetzen.

Übrigens -Deine "Alternative", die Redfire (Neocaridinia davidii)- würden auch zusätzlich noch passen. Die wuseln übrigens auf allen Oberflächen rum und nicht nur auf dem Boden. Du wirst sie genauso oft in der Schwimmpflanzendecke sehen wie auf dem Manado.

Tschüß,
Schneckinger

Danke: (1)

Geändert von Schneckinger (28.02.2016 um 19:39 Uhr)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 09:10   #4
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.837
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 148 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hallo Martin

DAS HAST DU ABER GENIAL BESCHRIEBEN
So wat will er denn nu genau wissen?
Also: laut meinem "Fachverkäufer" kann ich ja den ganzen Amazonas, ganz Mittelamerika und halb Afrika in mein Becken setzen und zwar Alles und Jeden! Is ein wenig übertrieben und trifft im Kern die Aussage aber ganz gut.



Du kannst für den Boden auch Dornaugen nehmen, 10 stück würde ich nehmen.
Es sind so tolle Tiere und so scheu wie man ihnen nachsagt sind sie nicht.

Viel Erfolg beim auszuchen, und ja, ich bin auch eher für privat kaufen.

Lg
ruth

Danke: (1)
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 09:52   #5
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.135
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 251 Danke in 200 Beiträgen
Standard

Hallo Martin,

wenn du Zwerggarnelen einsetzen möchtest, würde ich dir raten, gerade diese von privat aus näherer Umgebung zu suchen.

Neocaridinas werden meistens in härterem Wasser gehalten, für diese ist dann die Umstellung auf dein weiches Wasser schwer.

Caridina werden meist in aufgesalzenem Osmosewasser gehalten. Wir haben aber welche von einem Privatzüchter gefunden, der sie in fast identischem Leitungswasser hält. Die vermehren sich bei uns nicht ganz so stark wie die Neos aber stetig.

Liebe Grüße
Annette

Danke: (1)
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 21:51   #6
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.416
Abgegebene Danke: 623
Erhielt: 710 Danke in 393 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rinkikäfer Beitrag anzeigen
Hallo Martin,

Caridina werden meist in aufgesalzenem Osmosewasser gehalten. Wir haben aber welche von einem Privatzüchter gefunden, der sie in fast identischem Leitungswasser hält. Die vermehren sich bei uns nicht ganz so stark wie die Neos aber stetig.

Liebe Grüße
Annette
Hallo,

"Caridina" it nun wirklich zu allgemein: dafür ist diese Gattung zu vielfältig.

Die Bienengarnele, caridina logemanni, wird in der Tat meist in aufgesalzenem Osmosewasser gehalten, was aber eine Folge von Nachzuchten in diesem Wasser sein mag: für diese Art stimmt die Aussage also.

Ähnliches gilt wohl für die Hummelgarnele, wobei Hummelgarnele aber eine Sammelbezeichnung für verschiedene Arten ist. Hier bin ich mir sehr unsicher, zumal ich diese Art nur kurz und nicht sehr erfolgreich gepflegt habe.

Die Tigergarnele, caridina catonensis, kann in vielen Varianten durchaus in Leitungswasser gepflegt und vermehrt werden. Dies gelang mir jedenfalls bei den inzwischen aus der Mode gekommenen Super Tiger mit orangefarbenen kopf und Schwanz und den Roten Tigergarnelen. Mit den heute sehr beliebten Blauen und Goldenen Tigergarnelen habe ich keine Erfahrungen.

Die Arten aus der babaulti Gruppe können ebenfalls in Leitungswasser gut vermehrt werden, wollen es aber etwas wärmer. Die Schwierigkeit liegt hier eher daran, dass die Larven sehr klein sind und oftmals verhungern.

Die Sulawesi-Inlandsgarnele, caridina parvidentata, vermehrt sich mit Sicherheit in fast jedem Leitungswasser.

Zu etlichen weiteren Arten dieser Gattung kann ich aus eigener Erfahrung nichts sagen.

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 22:09   #7
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.135
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 251 Danke in 200 Beiträgen
Standard

Hallo,
sorry, Algerich hat natürlich Recht.
Wir haben rote Tigergarnelen. Dieser Züchter hat aber auch verschiedene Bees und auch verschiedene Neocaridina - alle im gleichen Wasser.

Eigentlich ging es mir darum, dass wir bei diesen Garnelen keine Eingewöhnungsschwierigkeiten hatten.

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 05:31   #8
Thrawn
 
Registriert seit: 07.08.2014
Ort: Siegerland
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
vielen lieben Dank für eure Anregungen!

Ich werde wohl mit ein paar (15?) Redifire-Garnelen anfangen. Da habe ich gerade eine Anzeige gefunden,...und der gute Mann wohnt auch nur ein paar Straßen weiter

Ansonsten schaue ich mich weiter um. Pandas hat hier auch schon jemand angeboten, leider sind sie schon woanders gelandet. Aber vielleicht kommt da ja auch bald wieder was.
Massenhaft angeboten werden hier Guppys, Mollys, Platys und Skalare...aber da warte ich lieber

Vielleicht bleibt das Becken ja auch so...ich hab gestern Abend eine Stunde lang den Schnecken beim rumschnecken zugesehen. Die "Renn"Schnecken sind eher gemütlich unterwegs und raspeln alles ab, hier und da taucht mal ein Turmdeckel-U-Boot auf und die drei anderen hecheln durch die Botanik.

Grüße Martin
Thrawn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 18:45   #9
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thrawn Beitrag anzeigen

Ich werde wohl mit ein paar (15?) Redifire-Garnelen anfangen.

Hallo

15-20 kannst du ruhig einsetzen, die vermehren sich ja auch noch...
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2016, 19:05   #10
Thrawn
 
Registriert seit: 07.08.2014
Ort: Siegerland
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen.

Ich habe seit heute 20 Redfire Garnelen, die das Becken durchwuseln.
Es sind ein paar adulte, ein paar aus der Highschool und welche, die gerade in den Kindergarten kommen.
Ein Weibchen trägt sogar Eier..da muss ich dann wohl auch noch eine Wickelstube einrichten...

Das eingewöhnen an das Wasser waren übrigens die längsten zweieinhalb Stunden meines Lebens

Mal schauen, was die Tage/Wochen noch dazu kommt. Der gute Mann von dem ich die Nelchen ergattert habe, hatte auch noch Marmorierte und Metall Corys, aber die würde ich glaub ich nur einengen bei mir. Dasselbe gilt glaub ich für die Schmucksalmler welche er auch noch hat, da ich lieber ~15 Tiere einer Art noch dazu setzen möchte.

Naja,...kommt Zeit, kommt der passende Fisch.

Schönen Abend noch!

Gruß Martin
Thrawn ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 28.02.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:02 Uhr.